Denon 2113 - Prüftöne für Einmessung nicht einheitlich

+A -A
Autor
Beitrag
unettel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Dez 2012, 13:49
Hallo zusammen,

mir ist bei Einmessung mit Audissey aufgefallen, dass der vom AVR ausgesendete Prüfton auf einem Kanal (R) deutlich anders (höhere Frequenz und schwächer) klingt. Das hat dann auch die Kalibrierung bestätigt (L=-5dB, C=-5dB, R=-3,5dB). Bei Lautsprechertauusch bleibt das Messergebnis erhalten.
Deutet das auf eine fehlerhafte Justierung der Endstufe hin? Sollte doch eigentlich einigermaßen gleich klingen - oder?
Danke für Eure Kommentare.
Beste Grüße
testerer
Stammgast
#2 erstellt: 03. Dez 2012, 14:28
Vielleicht hängt es auch mit der Beschaffenheit des Raumes und des Aufstellplatzes des Lautsprechers zusammen? Versuch doch mal probehalber den betroffenen Lautsprecher etwas anders aufzustellen, nur um zu verifizieren wo der Effekt herkommt - nicht, dass du den vermeintlich fehlerhaften Receiver umtauschst, oder in Reparatur gibst und das Problem besteht weiterhin. Ausprobieren -> kostet nix!
unettel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Dez 2012, 14:36
Ja, die Lautsprecher stehen halt in einer Reihe jeweils 1m auseinander. Der Klangunterschied ist schon hörbar. Auch kann man ja im Menü nochmal unter "manuell" diesen Prüfton (oder eher ein Rauschen) separat einspielen lassen. Da wird's noch deutlicher.
pegasusmc
Inventar
#4 erstellt: 03. Dez 2012, 15:00
Soolte immer gleich laut sein.

Probiere mal das rechte LS Kabel am links stehenden LS aus. Wenn hier auch ein unterschied bei rauskommt dann einschicken.
unettel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Dez 2012, 10:24
Danke für den Tipp! Hat leider nichts gebracht. Ich schick' das Ding zurück und den Player gleich mit, dessen Laufwerk mein Rack zum Dröhnen bringt. Schon irgendwie ärgerlich, dass man sich wegen HDMI nun so ein minderwertiges Zeugs hinstellen soll ...
Passat
Moderator
#6 erstellt: 04. Dez 2012, 12:57
Ist wirklich die Aufstellsituation bei beiden Lautsprechern gleich?
D.H. steht nicht evtl. an einer Wand z.B. ein Möbelstück, das an der anderen Wand nicht steht?

Schon so etwas dreht am Klang und Pegel, der am Hörplatz ankommt.

Rechter und linker Lautsprecher klingen nur dann identisch, wenn auch der Raum rechts und links absolut identisch ist.

Rechts ein Fenster, links eine Wand, etc. etc., schon hat man Klangunterschiede zwischen rechts und links.

Teste einmal, die Lautsprecher am Receiver vertauscht anzuschließen, d.h. den rechten Lautsprecher an die Klemmen links und den linken Lautsprecher an die Klemmen rechts.

Wenn der Unterschied beim gleichen Lautsprecher bleibt, liegt es an der unterschiedlichen Raumakustik links und rechts.
Wandert er auf den anderen Lautsprecher, so liegts am AVR.

Grüße
Roman
Tanzmusikus
Inventar
#7 erstellt: 04. Dez 2012, 15:41
Hallo !

Ich hatte sowas Ähnliches neulich bei der Einmessung. HP 4 wurde mit zu wenig Lautstärke ausgegeben.
Abbrechen & Neustart der Einmessung hat geholfen. War das 1. Mal bei mir.
Haste mal ein Prozessor-Reset gemacht ..?

Grüße, TM
unettel
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Dez 2012, 15:46
Hab' die Einmessung insgesamt 3mal durchgeführt - Ergebnisse sind reproduzierbar. Um nochmal die Frage von Roman oben zu beantworten: Boxen und Kabel habe ich wechselseitig getauscht. Der Fehler wandert nicht mit.
Prozessor-Reset habe ich allerdings noch nicht gemacht. Was erwartest Du davon?
Passat
Moderator
#9 erstellt: 04. Dez 2012, 16:09
Wenn der Fehler beim Umklemmen rechts/links auf der gleichen Seite bleibt, dann liegt es tatsächlich an deiner Raumakustik.
Jeder andere AVR wird ein ähnliches Ergebnis liefern.

Grüße
Roman
unettel
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Dez 2012, 16:23
Mmh, sehe ich eher nicht so. Wenn ich die LPs im 1m-Abstand nebeneinander stehen habe, kann die Raumakustik keine wesentliche Rolle mehr spielen.
Grüße, Uwe
pegasusmc
Inventar
#11 erstellt: 04. Dez 2012, 16:35
Da haben wir uns wohl missverstanden.
Mit dem Tip Rechtes LS Kabel an Linken LS war gemeint das das Kabel an der rechten Endstufe dabei verbleibt. Wenn dann der Linke LS auch einen leiseren Prüfton ausgibt liegst am Denon.
Passat
Moderator
#12 erstellt: 04. Dez 2012, 16:36
Wenn die Raumakustik keinen Einfluß hätte, dann würde der "falsche" Klang nicht immer von der gleichen Seite kommen, wenn du das Lautsprecherkabel nur am Receiver (und nicht an den Lautsprechern und die auch nicht positionsmäßig tauschen!) zwischen rechts und links tauscht.

Wenn der Fehler beim AVR liegen würde, würde der Fehler auf den anderen Lautsprecher wandern, weil der ja jetzt am fehlerhaften Kanal hängt.

Grüße
Roman
pegasusmc
Inventar
#13 erstellt: 04. Dez 2012, 16:45
Genau das sollte Er ausprobieren.


unettel
Boxen und Kabel habe ich wechselseitig getauscht. Der Fehler wandert nicht mit.


Hört sich aber so an das Er Kabel und LS nur getauscht hat, aber nicht das rechte Endstufensignal mal auf den linksstehenden LS geleitet hat.
unettel
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Dez 2012, 17:07
Ich glaube, wir kommen jetzt etwas durcheinander. Also ich habe die Boxen für L-C-R zwecks Test nahezu direkt nebeneinander in einer Reihe gestellt (so wie sie sonst nicht im Raum stehen). Dann habe ich den Prüfton nacheinander auf die Boxen gegeben. Der R hat sich ganz anders angehört als L und C.

Dann Ich habe die Boxen von L und R vertauscht. Und wieder klang die Box der rechten Endstufe deutlich dünner und höherfrequent. D.h. es liegt nicht an der Box.
Ein Wechsel der LP-Anschlussleitungen hatte bedeutet, dass ich die komplette Anschlussleitung von R und L gewechselt habe, nicht nur die Zuweisung an der Endstufe. darin lag wohl das Missverständnis.
Passat
Moderator
#15 erstellt: 04. Dez 2012, 17:28
Ja, du solltest aber einmal ausschließlich die Kabel am AVR tauschen.

Die Lautsprecher so stehen lassen, aber das Lautsprecherkabel am AVR (und nur dort!) tauschen, d.h. du schließt den links stehenden Lautsprecher am AVR an den Klemmen rechts an und den rechts stehenden Lautsprecher an den Klemmen links.
Wenn der Fehler im AVR liegt, so muß zwangsweise der Fehler jetzt auf dem anderen Lautsprecher hörbar sein.

Noch eine Fehlerquelle bei deinem Aufbau ist der Center in der Mitte.
Gerade wenn Lautsprecher sehr nahe beieinander stehen, beeinflussen die sich gegenseitig.
Die Bässe des einen Lautsprechers regen die Membran des direkt daneben stehenden Lautsprechers zum Mitschwingen an.
Wenn ein Lautsprecher unsymmetrisch ausgelegt ist, wie bei den meisten Centern (obwohl die symmetrisch aussehen sind sie i.d.R. tatsächlich unsymmetrisch, d.h. beide Baßmembranen unterscheiden sich in Bezug auf Härte der Membranaufhängung, Stärke des Magneten etc., da eine der beiden Membranen auch den Mittelton wiedergeben muß), dann beinflusst der auch direkt daneben stehende Lautsprecher unterschiedlich.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 04. Dez 2012, 17:33 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#16 erstellt: 04. Dez 2012, 17:38

unettel schrieb:
Also ich habe die Boxen für L-C-R zwecks Test nahezu direkt nebeneinander in einer Reihe gestellt (so wie sie sonst nicht im Raum stehen). Dann habe ich den Prüfton nacheinander auf die Boxen gegeben. Der R hat sich ganz anders angehört als L und C.
Dann Ich habe die Boxen von L und R vertauscht. Und wieder klang die Box der rechten Endstufe deutlich dünner und höherfrequent. D.h. es liegt nicht an der Box.
.


Nee, das reicht dann schon. Wenn der Prüfton von einer Endstufe eklatant leiser ist liegt es nicht an der Raumakustik.

AVR Reset könnte noch durchgeführt werden, aber wenn der Player auch zickt dann ab damit.
Hausl
Stammgast
#17 erstellt: 05. Dez 2012, 22:28
Ich hab auch ne frage zur einmessung: habe an 8 Punkten schon mehrmals gemessen und jedes mal das Problem, dass der Center zu leise ist und die rears zu laut. Ok, denke ich, stelle ich die rears einfach manuell etwas leiser und den Center etwas lauter.

Aber dann haben die fronts -6db und der Center 0db. Das ist dann doch auch nicht richtig oder? Denn beim prüfton ist der Center dann schon deutlich lauter als die fronts aber in Filmen immer noch eher zu leise.
Tanzmusikus
Inventar
#18 erstellt: 06. Dez 2012, 20:00
Hallo !

Kenn das Problem auch.
Ich habe mir so beholfen, dass ich beim Einmessen einfach das Mikro mehr in hintere Positionen gebracht habe.
Also auf meinem Sofa vorn ist die 1. und damit Haupt-HP, 2+3 re+li davon.
Die HP 4,5,6 (mehr hab ich nicht) sind dann am hinteren Sofa-Rand, also quasi an der Liegeposition.
Damit wurden meine Rears eklatant leiser & der Center kommt seitdem viiiel besser durch.

Da Du 8 HP zur Verfügung hast, kannst Du auch noch etwas mehr damit "spielen" ...

Wie bzw. wo hast Du denn bisher Deine HP eingemessen?

Grüße, TM


[Beitrag von Tanzmusikus am 06. Dez 2012, 20:02 bearbeitet]
Hausl
Stammgast
#19 erstellt: 06. Dez 2012, 20:55
also ich hab den Tip von dir schonmal wo gelesen und deshalb hab ich auch den HP an der vorderen Sofakante eingemessen, 2 und 3 li und re davon, dann 4 - 6 am hinteren Sofarand und 7 und 8 dazwischen.
Tanzmusikus
Inventar
#20 erstellt: 06. Dez 2012, 21:12
Hallo!

Dann nimm doch mal die HP 7+8 noch weiter nach hinten.
1. Wie groß ist denn Dein Sofa?
2. Steht evtl. noch Anderes im Weg?
3. Auf welcher Höhe mißt Du dann ein? (Kopfhöhe im Sitzen oder Liegen?)
4. Wie weit sind die HP von einander entfernt? (mehr als 50cm sind nicht empfehlenswert)
5. ... kannst Du auch noch etwas mehr damit "spielen" ... -> probier doch mal kleine Veränderungen!

Gruß & schönen Abend, TM


[Beitrag von Tanzmusikus am 06. Dez 2012, 21:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
denon 2113
PasterTroy am 27.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  2 Beiträge
Nachfolger für Denon 2113
curtis_87 am 26.12.2016  –  Letzte Antwort am 16.01.2017  –  6 Beiträge
Denon AVR 2113 Höhen Equalizer
Huede82 am 11.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  4 Beiträge
Denon 2113 und Airplay
Hausl am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  7 Beiträge
Denon AVR 2113
stephann2244 am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  7 Beiträge
Denon 2113 Wlan Stick
tekken01 am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  4 Beiträge
DENON 2113 gekillt ?
sunstrokeGT am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  5 Beiträge
Denon 2113 Lautsprecher anschluss
derKalle am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  2 Beiträge
Denon AVR-2113 Netzwerkeinstellungen
klausibar am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2018  –  33 Beiträge
Denon 2113, Lausprecherklötzchen?
faust1103 am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.194 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedAm0KK1990
  • Gesamtzahl an Themen1.500.694
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.538.125

Hersteller in diesem Thread Widget schließen