Manueller EQ am Denon AVR 1713

+A -A
Autor
Beitrag
CypressDude
Stammgast
#1 erstellt: 01. Mrz 2013, 15:10
Hallo zusammen,
ich habe zur Zeit den Denon 1713 über den manuellen Equalizer laufen, mir gefällt der Sound aber noch nicht so ganz.
Die Höhen sind, obwohl ich sie auf -5 gestellt habe, immer noch recht "spitz".
Ich denke mal das sich das mit dem EQ irgendwie verbessern lässt.
Da ich aber gar keine Ahnung von diesen Werten habe, müsste mir das mal jemand erläutern, wie ich z.B. die Höhen rausnehmen kann.
Ich schreibe hier mal die ganzen Werte des Equalizers rein, plus die Veränderungen des Audyssey Einmessverfahren:
63Hz = -8.0dB
125Hz = +3.5dB
250Hz = +0.5dB
500Hz = -1.0dB

1kHz = +1.0dB
2kHz = +2.0dB
4kHz = 0.0dB
8kHz = +4.0dB
16kHz = +5.0dB


Danke schon mal!
Slatibartfass
Inventar
#2 erstellt: 01. Mrz 2013, 15:51
Du hast ja bereits die regelbaren Frequenzen aufgelistet. Die Höhen sind die mit den hohen Frequenzwerten. Mit +4.0dB ei 8kHz und +5.0dB bei 16kHz sind natürlich die Höhen spitz. Heraunehmen kannst Du die Höhen indem Du die dB-Werte für die betreffenden Frequenzen absenkst, wie auch sonst.
Der Tiefbass bei 63Hz sollte mit -8.0dB allerdings sehr dünn ausfallen.

Was meinst du mit Höhen auf -5 gestellt. Die aufgelisteten Werte sagen was anderes.

Allgemein kann ich zu Equalizern sagen, dass diese festen Frequenzen die Amplitude erhöhen oder absenken, was zu einem nicht linearen Frequenzverlauf führt. Hiermit habe ich bei meiner früheren Anlage auch mal versucht den Klang nach meinen Vorstellungen zu optimieren, was mir nie gelungen ist, da mit solchen Geräten kein harmonischer Frequenzverlauf erreicht werden kann. Sie kaschieren ggf. zu schwache Höhen oder Bässe von Lautsprechern, die man aber nur an den festen Frequenzen verändern kann. Dieses führt aber i.d.R. nicht zu einem besseren Klang. Den habe ich erst mir deutlich besseren Lautsprechern erreicht, die jetzt am harmonischten Klingen, wenn überhaupt keine Klangregelung im Signalweg durchgeführt wird (Klangstufe auf defeat), sie also die Musik gemäß ihres eigenen Frequenzganges wiedergeben.

Ob Du mit einem EQ zu einem für dich akzeptablen Ergebnis kommst, kannst Du nur durch Testen unterschiedlicher Einstellungen herausfinden.

Slati
CypressDude
Stammgast
#3 erstellt: 01. Mrz 2013, 16:46

Was meinst du mit Höhen auf -5 gestellt. Die aufgelisteten Werte sagen was anderes.


Sorry, hab mich dumm ausgedrückt.
Man kann die Höhen (sowie den Bass) im Menü noch separat unter "Klang" verändern.
Diese Einstellungen haben aber nichts mit dem Equalizer zu tun.

Ok, also danke schon mal für deine Ratschläge.

Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Hz & kHz ?
Tanzmusikus
Inventar
#4 erstellt: 01. Mrz 2013, 20:07
k -> bedeutet Kilo ... schon mal was davon gehört ..?
Hz -> ist eine Einheit für Schwingungen

1 kHz = 1.000 Hz

Das menschliche Gehör kann etwa zwischen 16-20.000 Hz wahrnehmen, die meisten Menschen sogar noch weniger z.B. -16.000 oder nur 12.000 Hz.
Siehe dazu auch hier (Auditive Wahrnehmung).


Übrigens wirkt die Klangregelung (Bässe/Höhen) im Manual-Modus zusätzlich zum 9-Band-EQ.

Grüße, TM


[Beitrag von Tanzmusikus am 01. Mrz 2013, 20:11 bearbeitet]
CypressDude
Stammgast
#5 erstellt: 02. Mrz 2013, 12:33
@Tanzmusikus
Ja, ich dachte mir schon das 1kHz 1000Hz sind.
Wollte nur mal genau nachfragen.


Übrigens wirkt die Klangregelung (Bässe/Höhen) im Manual-Modus zusätzlich zum 9-Band-EQ.



Bist du dir da sicher ?
Weil sich nämlich "sichtbar" nichts verändert.

Kann es eigentlich sein, dass wenn ich zu hohe oder niedrige Einstellungen am manuellen EQ vornehme, die LS beschädigt werden können ?
Tanzmusikus
Inventar
#6 erstellt: 03. Mrz 2013, 00:07
Nein - nicht sicher. Hab nur Erfahrung mit meinem Gerät (1910).
Der 1713 ist da aber schon etwas verändert worden über die Jahre.
Gebe hiermit ab an die mit "echten Erfahrungen".

Grüße, TM
CypressDude
Stammgast
#7 erstellt: 06. Mrz 2013, 12:47
push
HoLgOr
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Mrz 2013, 16:01
Warum push? Ist doch alles beantwortet oder nicht?
Einfach die Höhen nicht auf +5dB einstellen. (im EQ, nicht Klang)
Die Klangregelung funktioniert laut Anleitung auch nur wenn der Dynamic EQ ausgeschaltet ist. Vielleicht bringt es was den einfachmal auf On zu stellen.
CypressDude
Stammgast
#9 erstellt: 07. Mrz 2013, 16:18
Ich würde gerne wissen wie man den in etwa einstellt.
Bisher kam nur Grütze dabei raus.
Wenn ich den Dynamic EQ einschalte, dann kann ich den Manuellen nicht mehr nutzen.
Das hat zufolge, dass die Höhen dann ziemlich spitz sind.
Obwohl der Klang allgemein gesehen dann druckvoller ist, aber die Höhen sind eben zu krass.
Tanzmusikus
Inventar
#10 erstellt: 08. Mrz 2013, 13:42
Dann nimm doch z.B. beim manuellen EQ die 16k-Freq runter ... und erhöhe 4k sowie 8k (für Sprachverständlichkeit) soweit, wie es Dir gefällt.
Verstehe eigtl. gar nicht, was so schwer ist, 9 Frequenzbänder einzu stellen - Du hörst, was es bewirkt !!

Grüße & viel Erfolg !!
GeraldA
Stammgast
#11 erstellt: 11. Mrz 2013, 11:49

Tanzmusikus (Beitrag #10) schrieb:
und erhöhe 4k sowie 8k (für Sprachverständlichkeit) soweit, wie es Dir gefällt.


Bei einer Anhebung bei 4kHz kann es, je nach LS, dazu kommen, dass die Sprache dann blechern klingt.

Ich würde einfach mal bei

8kHz = +4.0dB
16kHz = +5.0dB

jeweils 2dB wegnehmen.

Ich halte generell nicht viel von EQs, außer vielleicht dann, wenn man einen, im Verhältnis zu den Mains, etwas unterdimensionierten Center besitzt.
CypressDude
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mrz 2013, 13:56
Werde ich mal versuchen, danke.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR X1600H manueller EQ ohne Auswirkung
walter.z am 29.01.2020  –  Letzte Antwort am 30.01.2020  –  3 Beiträge
Denon AVR 1713 und Dynamic EQ
Starkiller90 am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  11 Beiträge
Zuwachs Denon AVR 1713
Zwuggel am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  3 Beiträge
Denon AVR 1713 Webinterface
ajung am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  4 Beiträge
Denon AVR 1713 / Kopfhöreranschluß
manuhamburg am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  3 Beiträge
DENON 1713 - AVR-Problem
Stan_Libuda am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  8 Beiträge
Denon AVR 1713 Einstellung
#luig# am 22.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  5 Beiträge
DENON AVR 1713 EINSTELLUNGEN LAUTSPRECHER
AndreK. am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 10.08.2015  –  2 Beiträge
Denon AVR 1713, 4xQuadral Stereo?
-Rax- am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 12.10.2012  –  3 Beiträge
Denon AVR-1713 - äußerst leistungsschwach?
MacNatic am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.885 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedanonymer_musikoliker
  • Gesamtzahl an Themen1.500.150
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.525.853

Hersteller in diesem Thread Widget schließen