HILFE Denon AVR X3200W zu leise ?

+A -A
Autor
Beitrag
Mrmcs
Neuling
#1 erstellt: 24. Aug 2016, 18:39
Moin Leute,
kurz vorab bin beinahe absoluter Laie!
Also... ich habe mir vor kurzer Zeit das Theater 6 Hybrid System von Teufel geholt, dazu den Denon AVR x3200W. Erst einmal alles verkabelt usw. Samsung TV ist über Hdmi ARC angeschlossen. Bis hierhin funktioniert alles. Denon AVR eingemessen über das Mikrophone. Hier fing es dann an mit den Problemen, die Einstellungen, die sich durch das Einmessen ergeben haben waren dermaßen schlecht, dass ich so ziemlich alles manuell eingestellt hab?(- hat da jemand gleiche Erfahrungen?)... Das hat mich schon ziemlich verwundert, da ich viel im Internet gelesen hatte und diese einmessen über das Mikrophone immer gelobt wurde und ich eigentlich nur positives gelesen hatte...Die Probleme nach dem einmessen: 1. kaum bis gar kein Bass vorhanden; 2.Bei Tv Sound (Bsp. Die Simpsons, Tagesthemen, BBC Doku und Fussball) der Sound gefühlt nur aus dem Center Lautsprecher kam; 3. Beim Abspielen von Musik waren zwar die anderen Lautsprecher teilweise zuhören aber es gab quasi gar keine mid Töne; 4. Das wohl nervigste Problem : ich muss die Anlage auf 50 drehen um annähernd Zimmerlautstärke zu erreichen...Naja nachdem ich bisschen rum probiert habe und manuelle Einstellungen vorgenommen habe, ist es erträglicher aber ich als Laie denke einfach das es immer noch zu wenig ist was die Sound Qualität betrifft?! Als Vergleich habe ich nämlich im Hobbyraum Lautsprecher (2vorne R+L, 2 hinten R+L, 1 Subwoofer als Zentral vorne) von 1987 und die Qualität gefällt mir teilweise besser(alter Sony Verstärker) ... Probleme die aber immernoch da sind : Muss Lautstärke dermaßen hoch drehen um "ordentlichen" Sound zu bekommen; je nach Einstellung zu viel Bass oder zu wenig; egal bei welcher Einstellung keine mid Töne; !STARKE! Unterschiede von Einstellung " Dolby Surround" zu Multi Channel Stereo"

Okay ist echt viel Text geworden aber ich bin echt verärgert hatte mir nämlich vorgestellt eine Heimkino Anlage zuhaben die auch bei leisen Lautstärken ein Angenehmen Raumfüllenden Klang hat ..will nicht immer auf 70 drehen um Raumfülle zu erreichen ... ich will gerne "normal" fernsehen und raumfüllenden klang haben, will beim normalen TV schauen und der Einstellung "Dolby Surround" einen Sound haben bei dem ich die Surround Lautsprecher/Subwoofer heraus höre und mich trotzdem mit meinem Partner unterhalten kann.
Vielleicht hat ja jemand Ideen was man Einstellen kann oder erkennt ein Fehler ?! wäre erfreut über Hilfe oder sind meine Ansprüche zu hoch?

hier noch ein Paar Daten:

DENON AVR X3200W:

Kanalpegel Einstellung:
Center -1,0dB
Subwoofer 0,0dB
Front L +2,0dB
Front R +2,5dB
Surround L +4,5dB
Surround R +4,5dB

Dialogpegel +1,5dB

Cinema EQ: AUS
Center - Breite: Aus

Audio Delay 0 ms

Audyssey:

MultEQ XT: Flat
Dynamic EQ: Ein
-Referenzpegel - Offset 5dB
Dynamic Volume: Aus

Eingangspegel 0dB

Lautsprecher konfig.

Front: Groß
Center: Klein
Subwoofer: Ja
Surround: Groß

Übernahmefrequenz:

Front 40Hz
Center u Surround 80Hz

Subwoofer Modus: LFE + Main
LFE Tiefpass Filter: 90Hz


Mein Raum ist relativ klein (25 qm) villeicht hängt ja auch die größe des raumes damit zusammen.

__________________________
Freundliche Grüße Mrmcs
Scotti_FFM
Stammgast
#2 erstellt: 24. Aug 2016, 20:36
Probier mal folgendes:

MultiEQ XT: Reference
Offset Pegel: 0 dB
Dynamic Vol. Light

Alle Lautsprecher: small

Übernahmefrequenz: 60 od. 80 Hz

Subwoofer Modus: LFE


[Beitrag von Scotti_FFM am 24. Aug 2016, 20:37 bearbeitet]
DJSchorschi
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Jun 2017, 10:16
Hallo Leute,


ich habe den gleichen Verstärker und das gleiche Problem.
Grundsätzlich habe ich nichts dagegen so weit auf zu drehen.
Dem Gefühl nach ist es eh logarithmisch.

Mich ärgert eher die Tatsache dass ich die Dialoge nicht laut genug bekomme.
Ich schau viel Amazon Prime. Da sind die meisten Tonspuren Dolby Digital.
Ich spiele jedes mal mit den Einstellungen wenn der Film läuft. Dass dauert dann ewig und
ich kann danach den Film neu starten.

Hat mir jemand ev. seine Einstellungen zum vergleichen?

Oder gibt es schon eine Lösung?

Danke und Gruß,
Schorschi.
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2017, 10:21

Das wohl nervigste Problem : ich muss die Anlage auf 50 drehen um annähernd Zimmerlautstärke zu erreichen

Und was genau ist daran ein Problem? Hast du mal bis Anschlag aufgedreht und ist immer noch zu leise?
DJSchorschi
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Jun 2017, 10:49
Hi,

weil es sehr ungewohnt ist. Denn bei knapp unter 30 ist dann nichts mehr zu hören.
Wozu dann der Bereich von 0 bis 30?????

Ich habe schon eine Weile mit den Einstellungen rumspielen müssen um Musik, für meinen Geschmack,
angenehm abspielen zu können.

Bei Filmen muss ich noch irgendwie die Dialoge lauter bekommen.

Ich muss noch dazu sagen dass ich alle dynamischen Filter deaktiviert habe.
Habe diese angetestet dass wird dann eher schlechter als besser.

Deswegen wäre es super mal ein Profil von jemand anderem mal zu testen.

Danke und Gruß,
Schorschi.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2017, 10:57

Deswegen wäre es super mal ein Profil von jemand anderem mal zu testen.

Das kommt ganz auf deinen Raum, deine Aufstellung, deine Lautsprecher, deine Vorlieben usw. an, das hilft dir wenig.
Highente
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2017, 11:45

Fuchs#14 (Beitrag #4) schrieb:

Das wohl nervigste Problem : ich muss die Anlage auf 50 drehen um annähernd Zimmerlautstärke zu erreichen

Und was genau ist daran ein Problem? Hast du mal bis Anschlag aufgedreht und ist immer noch zu leise?


Das hat man nun davon, wenn jemand einen alten Thread kapert
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 23. Jun 2017, 11:46
ups
DJSchorschi
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Jun 2017, 08:14
Hallo Leute,

inzwischen habe ich die Funktionsweise des Verstärkers verstanden.
Dadurch dass die einzelnen Lautsprecher in der Lautstärke separat und zusätzlich angehoben werden und zusätzlich auch der Eingangspegel angepaßt werden kann ist der untere Bereich der Lautstärke quasi dafür reserviert. Sonst würde es nach oben hin ab einem bestimmten Wert keine Veränderung mehr geben.

Ich habe bei mir einfach den Eingangspegel um 10dB erhöht. Jetzt ist auch der untere Lautstärkebereich nutzbar. Passt mir so besser.

Gruß.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR-X3200W Einschaltquelle festlegen
DJSchorschi am 28.06.2017  –  Letzte Antwort am 28.06.2017  –  4 Beiträge
Denon AVR X3200W | Ersatz-Fernbedienung
DrDuliddel am 30.11.2020  –  Letzte Antwort am 01.12.2020  –  7 Beiträge
AVR-X3200W Camcorder anschließen
MasTino56 am 07.09.2017  –  Letzte Antwort am 07.09.2017  –  6 Beiträge
Denon AVR-X3200W mit Pc verbinden fehlgeschlagen
Ghost19 am 02.02.2018  –  Letzte Antwort am 04.02.2018  –  10 Beiträge
Firmware / Handbuch für AVR-X3200W
Homie77 am 09.04.2020  –  Letzte Antwort am 12.04.2020  –  14 Beiträge
Wertanfrage Denon X3200W
JensHS am 12.09.2018  –  Letzte Antwort am 12.09.2018  –  2 Beiträge
CD-Player an DENON AVR-X3200W anschließen
ibomm am 21.07.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2016  –  5 Beiträge
Denon AVR-X3200W viele Eingänge handhabbar?
ferrari2k16 am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  3 Beiträge
Denon AVR-x3200w update retry - connectionfail01
webjoker am 01.09.2016  –  Letzte Antwort am 05.09.2016  –  6 Beiträge
Denon AVR X1100 Sprache zu leise, Hilfe!
Buschi78 am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 24.08.2015  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.962 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedTorke
  • Gesamtzahl an Themen1.500.299
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.529.488

Hersteller in diesem Thread Widget schließen