Denon AVR X2400H - Probleme zu erwarten?

+A -A
Autor
Beitrag
FrankyD73
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jul 2018, 09:43
Hallo zusammen,

ich überlege mir demnächst einen X2400H von Denon zuzulegen, bin mir aber unsicher über einige Dinge die ich gelesen habe. Da ich erst einen X2000 vor einigen Wochen im Rahmen der Gewährleistung zurücksenden musste und keinen Ersatz bekommen konnte, hier einige Fragen von mir. Ich hoffe dass ich hier einige Antworten von Besitzern des X2400H bekommen kann:

1. Ich habe ab und an gelesen, dass der X2400H Probleme hat, im laufenden Betrieb zu erkennen, welches Signal ansteht. Und zwar meine ich einen Wechsel im Betrieb von Stereo auf Dolby Surround im TV Betrieb bei Nutzung des optischen digitalen Eingangs, Können diese Probleme (durch umschalten am TV, Werbung, etc.) bestätigt werden oder tritt das nur bei Einzelgeräten auf?

2. Das WLan bei diesem Gerät soll wohl (angeblich) nicht besonders stabil sein. Ich habe eine ungefähre Entfernung von ca. 5 Metern vom Receiver zum WLan-Router. Wie ist euere Erfahrung hierzu?

3. Momentan sind als Center und die Surround Boxen (es wird bei mir erstmal ein 5.0.0 System) von einer alten All-in-one Lösung mit DVD-Player (jaaaa, ich weiß...was besseres ist in Planung) im Einsatz. Für die Front nutze ich große Standboxen. Können die kleinen Quäker Probleme im Receiver verursachen (zu schwach)? Eventuell sogar Schäden hervorrufen?

Ich bin kein Hifi oder Heimkino Experte und hoffe hier einige Antworten zu finden.

Danke und Gruß
Franky
herrdadajew
Inventar
#2 erstellt: 19. Jul 2018, 09:54
Hallo!

Ich besitze den genannten Receiver etwa ein halbes Jahr:

fazit: Bin sehr zufrieden.

!. Dieses Problem kann ich nicht nachvoltziehen. Auch ich habe den den Denon mit einem optischen Kabel mit dem TV verbunden. Keine Probleme mit der Erkennung der Tonmodi.

2. kann ich nicht beurteilen, weil ich schon immer eine LAN verbindung der einer WLAN bevorzuge.

3. Auch hier dürfte es keine Probleme geben.( es wären Typenangabe der Lautsprecher hilfreich)

VG


[Beitrag von herrdadajew am 19. Jul 2018, 10:01 bearbeitet]
FrankyD73
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jul 2018, 14:52
Danke Herrdadajew, das hilft mir schon weiter.

Leider kann ich zu den Boxen keine Angaben machen. Die sind vor etlichen Jahren von einem DVD-Heimkinoset übrig geblieben. Und das war noch besonders günstig. Die sind mindestens 10 Jahre alt, wenn nicht noch mehr, Es steht auch nichts drauf. Nur bei den beiden Standboxen, welche aber nichts mit dem Surround Set zu tun haben, könnte ich Angaben machen. Da erwarte ich jedoch keine Probleme.
FrankyD73
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jul 2018, 08:59
Ich habe nunmal nachgesehen. Bei der Center sowie den Surround Lautsprechern ist keinerlei Info zu finden. Absolutes Billigzeug halt. Ich erwarte da auch keine Höchstleistung und in Zukunft strebe ich da eh ein Update auf Boxen von Teufel an. Bei den Standboxen ( Alter 25+) steht folgendes:

Universum CD-300
Musikbelastbarkeit: 300 Watt
Nennbelastbarkeit: 150 Watt
Impendanz: 8 Ohm

Sehe hier also erstmal kein Problem. Durch den tollen Bass dieser Lautsprecher ist auch kein Subwoofer notwendig. Die bringen die Schrankwand schon kräftig zum wackeln.

Wie ist der AVR denn beim Genuß von Musik im Stereobetrieb bei Nutzung des Tuners bzw. Spotify? Beim X2000 war ich da echt enttäuscht.
juste_me
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jul 2018, 09:43

FrankyD73 (Beitrag #4) schrieb:

Wie ist der AVR denn beim Genuß von Musik im Stereobetrieb bei Nutzung des Tuners bzw. Spotify?


So gut wie die Aufstellung der Lautsprecher und die Lautsprecher selbst.


Beim X2000 war ich da echt enttäuscht.


AVR haben keinen Klang, die leiten nur das Signal an die Lautsprecher weiter. Man kann das allerdings durch diverse Einstellungen verbessern oder auch verschlechtern + s. oben.

Warum kommt nur Teufel bei neuen LS in Frage?
Und ein x1400h reicht dir bestimmt auch, keine Frage.

Wie sieht deine Aufstellung der LS denn aus? Skizze?


[Beitrag von juste_me am 22. Jul 2018, 09:44 bearbeitet]
FrankyD73
Stammgast
#6 erstellt: 22. Jul 2018, 10:58

So gut wie die Aufstellung der Lautsprecher und die Lautsprecher selbst.


Ich kann hier nur zum bisherigen Sony STR-DE635 vergleiche ziehen, welcher einfach ein besseres Ergebnis bei gleichem Equipment und gleicher Aufstellung erzielte. Bei dem war noch nix mit Einmessung. Daher mein Rückschluß auf den AVR.


Warum kommt nur Teufel bei neuen LS in Frage?
Und ein x1400h reicht dir bestimmt auch, keine Frage.


Ich sage nicht, dass nur Teufel in Frage kommt. Dachte aber, dass ich da nicht viel falsch machen kann.
Da ich auch einen internen Tuner nutzen möchte, ist der X1400h keine Option für mich. So bleibt mindestens der X2400h oder eventuell sogar der X3400h übrig. Leider bin ich überfragt was andere Hersteller angeht. Hab halt einfach das Gefühl, dass die genannten Modelle von Denon das erfüllen können, was ich gerne hätte: Heimkino, Musikgenuß in Stereo, Streaming von Spotify und I-Net Radio, Radio (gern digital).
juste_me
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jul 2018, 11:00
X1400h kann auch Radio, mit HEOS auch digital. Nur so nebenbei
FrankyD73
Stammgast
#8 erstellt: 22. Jul 2018, 13:30
Sicher? Auf der Denon Homepage mit dem Vergleich sieht das aber anders aus:

IMG_20180722_132723 links X1400, rechts X2400
😉😉
jebeyer
Inventar
#9 erstellt: 22. Jul 2018, 13:43
Da kannst Du "juste_me" schon galuben. Auch ich habe momentan noch einen AVR-X1400H und der hat natürlich einen integrierten UKW-RDS Tuner. Der einzige aktuelle Denon (in D) ohne UKW-Tuner ist der AVC-X8500H deswegen ja auch "AVC" und nicht "AVR".
Die Vergleichstabelle ist bei Denon leider manchmal etwas "suboptimal" bzw. nicht ganz eindeutig. Aber im Datenblatt und im Online-Handbuch steht es korrekt.


[Beitrag von jebeyer am 22. Jul 2018, 13:49 bearbeitet]
FrankyD73
Stammgast
#10 erstellt: 23. Jul 2018, 14:54
Danke für die Info. Bei einem aktuellen Mehrpreis von nur knapp 40€ vom X1400H zum X2400H, gehe ich aber wohl eher aufs höherwertige Gerät.
FrankyD73
Stammgast
#11 erstellt: 30. Jul 2018, 10:00
So, AVR ist nun da, angeschlossen, eingemessen und alles Super. Danke für Eure Hinweise.

Gruß Franky
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR-x2400h
Paddy90 am 28.01.2018  –  Letzte Antwort am 28.01.2018  –  2 Beiträge
Denon AVR-X2400H: Firmware
AMVX am 01.06.2018  –  Letzte Antwort am 06.03.2019  –  26 Beiträge
Klangeinstellung Denon AVR X2400H
herrdadajew am 22.04.2018  –  Letzte Antwort am 22.04.2018  –  3 Beiträge
Denon AVR-X2400H Anfängerprobleme
Wolf_B am 08.02.2019  –  Letzte Antwort am 16.02.2019  –  11 Beiträge
Denon AVR-X2400H massive HDMI-Probleme
mitch_f am 27.06.2017  –  Letzte Antwort am 21.07.2018  –  19 Beiträge
Denon AVR-x2400H und Plattenspieler
finisher am 12.07.2018  –  Letzte Antwort am 12.07.2018  –  4 Beiträge
Denon AVR X2400H vs. 4500H
130fan am 12.07.2019  –  Letzte Antwort am 12.07.2019  –  11 Beiträge
Denon x2400h Alexa Bluetooth
apexnationz am 18.05.2018  –  Letzte Antwort am 18.05.2018  –  4 Beiträge
Denon AVR-X2400H - Fragen von einem Neuling
NieWiederInsKino am 16.12.2017  –  Letzte Antwort am 20.09.2018  –  9 Beiträge
Denon AVR-X2400H und Vu+ Ultimo4k - Atmos Probleme
jarod1975 am 22.02.2018  –  Letzte Antwort am 09.03.2018  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.194 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJenniferPeterson
  • Gesamtzahl an Themen1.500.647
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.536.977

Hersteller in diesem Thread Widget schließen