Pioneer VSX 934 Problem mit Zone 2/Zone B

+A -A
Autor
Beitrag
hifigruffalo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Apr 2020, 19:34
Wertes Forum,
dies ist mein erster Beitrag, und leider muss ich gleich mit einem Problem aufwarten...

Folgendes:
Ich habe hier einen Pioneer VSX 934. Der soll im WZ ganz einfach die HiFi-Zentrale sein, an dem alle Quellen und der TV hängen. Im Wohnzimmer selbst werden gewöhnliche (eigenbau) Stereo-Lautsprecher und ein Subwoofer betrieben.
Daneben hängen in der Küche 2 passive Lautsprecher, die per Kabel an den Receiver angeschlossen werden. Unter anderem danach hatte ich eigentlich den Receiver ausgewählt, dass er Zone 2/Zone B kann.
Und das wirft für mich nicht eingeplante Schwierigkeiten auf...
1. Ich kann die Küchenlautsprecher an die Rear-LS-Ausgänge (6+7) des Receivers anschließen. Die sind dafür gedacht und mit "Zone 2" beschriftet. Das funktioniert schon, aber nicht bei allen Quellen (hab ich jetzt auch in der BD gelesen, war mir vorher nicht klar), die Lautstärke lässt sich nicht gemeinsam sondern nur getrennt für Zone 1 (Wohnzimmer) und Zone 2 (Küche) regeln und ich finde keine Möglichkeit den Klang per Equalizer oder wenigstens Bass und Höhen für die Zone 2 einzuregeln. In der Pioneer Remote App kann ich Zone 2 überhaupt nicht finden. Ingesamt kompliziert und unpraktisch. Wife Acceptance Factor = 0/10.
2. Ich kann das Signal für die Küchenlautsprecher über den Pre-Out Zone B und einen separaten Verstärker verarbeiten. Das alleine wäre nicht das Problem, im Gegenteil.
Aber: Sobald ich Zone B aktiviere, scheint Zone A (Wohnzimmer) auf Pure Direct zu schalten und andere Einstellungen sind "not available". Kann das sein? Wife Acceptance Factor =3/10, aber My Acceptance Factor = 0/10.
Zone B finde ich in der App auch nicht.

Mach ich was verkehrt? Hab ich irgendeine Einstellung übersehen? Oder kann der VSX 934 die Zone 2/Zone B tatsächlich nur mit diesen Einschränkungen? Gibt es AVRs, die diese Einschränkungen nicht haben?

Gruß aus Franken
hifigruffalo


[Beitrag von hifigruffalo am 10. Apr 2020, 19:49 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2020, 09:19
Du hast einen Verstärker in der Einstiegspreisklasse, da sind einfach alle Funktionen etwas eingeschränkt.

Also ja, es gehen auf Zone2 nicht alle Quellen, nur Stereo-PCM-Quellen oder analoge, bei manchen Geräten auch nur, wenn sie mit der Hauptzone zusammen in Stereo verwendet werden (weil nur ein Satz D/A-Wandler verbaut ist).

Klangregelung auf den Zone-Ausgängen ist auch eher etwas für größere Geräteklassen.

Und natürlich lässt sich die Lautstärke für jeden Raum separat regeln, das ist wiederum ein notwendiges Feature, schon weil die Lautstärke nicht in jedem Raum (Größe und Aufstellung) um mit jedem Lautsprecher (z.B. unterschiedliche Empfindlichkeiten/Kennschalldruck) gleich laut benötigt werden.

Für den Vorverstärkerausgang der Zone2 sollte das auch auf Zone 2, nicht auf Zone B konfiguriert sein. Ich habe keinen Pio, aber zumindest war das in einem ähnlichen Thema zu lesen.

Und wie schon einleitend bemerkt, gibt es schon Verstärker, die eine etwas bessere Ausstattung haben, aber die sind natürlich auch teilweise deutlich teurer und manche Einschränkungen bleiben auch da.
hifigruffalo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Apr 2020, 17:06
Hi,
ja erstmal Danke für die Antwort!
Dass ich da kein Gerät der Oberklasse habe, ist mir schon klar. Bei der Auswahl hab ich halt drauf geachtet, dass 2 Zonen möglich sind; damit wird ja auch geworben. Dass das allerdings mit solchen Einschränkungen verbunden ist, war mir - vielleicht auch mangels Erfahrung mit modernen AVR - nicht bewusst. Und selbst wenn ich jetzt hochpreisigere Geräte in Erwägung ziehen würde, wäre es schwer, ein sicher geeignetes an Hand der Spezifikationen zu finden. Die klangliche Einschränkung in der Hauptzone beim aktivieren des Zone B Pre-out z.B. finde ich weder in der Bedienungsanleitung noch im i-net. Bin ich der einzige, der dieses Problem hat?
In meinem jugendlichen Leichtsinn dachte ich halt, ich kann mit dem Gerät 2 Zonen ohne Einschränkungen beschallen, am Besten ohne Bastellösung. Hm, wohl doch nicht.
Hab noch mal den Support bei Pioneer angeschrieben, mal sehen, was die sagen.
In diesem Sinn frohe Ostern,
hifigruffalo
fplgoe
Inventar
#4 erstellt: 11. Apr 2020, 17:13
Mit den Problemen bei den Einschränkungen bist Du nicht allein. Viele Einsteiger wissen das nicht. Dafür ist das Problem bei den 'fortgeschrittenen Usern' hinlänglich bekannt.

Wie überall in der Wirtschaft wird natürlich mit Features, nicht mit Einschränkungen geworben. Die werden in allen Branchen unter den Teppich gekehrt.

Für Zone2 sollte aber eben eigentlich auch der analoge Zusatzweg ausreichen, deshalb wird sich an diesen Einschränkungen zukünftig vermutlich auch nicht viel ändern. Das ist schon seit den Anfängen der Heimkinoreceivern so. Anfänglich gab es gar keine Digitalsignale auf den Zone-Ausgängen, das ist eine der wenigen Verbesserungen der neueren Generationen.


[Beitrag von fplgoe am 11. Apr 2020, 17:14 bearbeitet]
hifigruffalo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Apr 2020, 18:52
Ja, der analoge Zusatzweg würde mir auch völlig reichen, wenn bei dessen Aktivierung nicht die Klangeinstellungen im Hauptraum auf Pure-Direct gesetzt würden....
fplgoe
Inventar
#6 erstellt: 11. Apr 2020, 19:30
Ja auf Seite 78 Deiner Anleitung steht es ja auch. Pio macht da wieder irgendeinen Billigmurks... normaler Weise sollte der analoge Ton separat von der digitalen Zuspielung weitergereicht werden. So zumindest bei Yamaha...

Sorry, aber dann geht das so wohl nicht.
harvey#
Stammgast
#7 erstellt: 11. Apr 2020, 20:23
es gibt zone2 und speaker a/b. Wie du schon erfahren hast, auf z2 keine digitalen quellen und keine klangregelung. war schon bei den 92x so. Erst der sc2022 konnte bei den preiswerteren Systemen (naja, EVK ca. 1000, aber in 2013 gab es ihn schon für die Hälfte) zumindest digitale quellen.
Bei speaker b kannte ich es bisher so, dass die B speaker immer in puredirect laufen. evtl. hast du da was falsch eingestellt. Oder im 934 ist da wirklich was anders jetzt. Bei SP/B gibt es aber keine getrennte Lautstärkeregelung wie bei Z2.

Habe vor Jahren mit jemandem über diese Zonenthematik diskutiert. er hat sich dann einen Denon 3000 geholt und geschrieben, dass es damit ginge. Die Denon X3x00 sind aber auch wieder eine andere Preisklasse als der 934. Grundsätzlich stimmt also das hier schon geschriebene: Die Einsteigerklasse hat viele Features nicht.

Nachtrag: Hier der Ausschnitt aus der PM an mich aus 2014:
------
nachdem Du im Thread geschrieben hattest, ich soll Dir eine PM machen, wenn ich fuendig geworden bin: ich glaub, ich habe fast die eierlegende wollmilchsau gefunden und bin im moment grad echt "gluecklich": DENON X3000!

+ Sound gut
+ Fernbedienung herrlich uebersichtlich
+ kein ueberfluessiger Schnickschnack
und ... und ... und ... in den meisten Bereichen schenken sie sich ja alle nicht viel. ABER:

Zone 2 ist brillant!
+ Lautstaerke OK
+ Bass/Hoehe ergulierbar
+ Pegel regulierbar
+ Party - Mode

UND: in Zone 2 Eingang nicht nur analog, sondern auch DIGITAL und wahlweise HDMI. Also nach meiner Odysse in dieser Preisklasse einmalig. Blu-Ray, DVD, HTPC, ... kannst alle Quellen auch in Zone 2 leiten!!!

Getestet hatte ich nun Yamaha 775, Onkyo 727/828, Pioneer 1223. Den Denon leider ganz zum Schluss getestet und in meiner Tabelle mit Pro/Cons stand auf der Minusseite nur eine Kleinigkeit: er hat kein TuneIn an Bord Die Android - App funktioniert auch ganz gut bis jetzt. Also kein Hightech -> aber funktioniert und alle wichtigen Dinge sind verfuegbar.
----------------


[Beitrag von harvey# am 11. Apr 2020, 23:57 bearbeitet]
hifigruffalo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Apr 2020, 18:15
Also erstmal Danke für eure Antworten!
Der Pioneer Support hat geantwortet.
Ums kurz zu machen:
Ja, die Einschränkungen sind so, wie von mir beschrieben.

Das ist unschön. Ich hätte schon gerne eine weitere Zone beschallt, und zwar ohne klangliche Einbußen weder in der einen noch in der anderen Zone. Dafür ist der VSX934 offenbar nicht geeignet. Das war für mich aber vorher so nicht absehbar. Aus meiner Sicht ist so Zone 2 und der Zone B Line out nicht nutzbar.

Ich hätte noch die Möglichkeit, das Gerät zurück zu schicken. Ich mache das eigentlich nicht gerne, aber so ..

Stellt sich allerdings die Frage, ob es überhaupt Geräte bis sagen wir 500-600 Euro gibt, die das vernünftig können:
Im Hauptraum bis 7.1 , im Nebenraum Stereo Lautsprecher mit Klangregelung (dann reicht im Hauptraum 5.1) oder noch besser: Line out für den Nebenraum (zusätzlicher kleiner Verstärker vorhanden) ohne oder mit korrigierbarem Zeitversatz, für den Fall, dass man in beiden Räumen das Gleiche hören und im Flur dazwischen kein Echo hören will....

Hat jemand den Denon X2600 und kann dazu was sagen? Denon wirbt mit einem Stereo Downmix aller Quellen über den Line out (Zumindest wenn man in beiden Räumen das Gleiche hört). Stellt sich noch die Frage nach einem Timelag... oder sonstigen, unerwarteten Einschränkungen...

hifigruffalo


[Beitrag von hifigruffalo am 15. Apr 2020, 18:57 bearbeitet]
harvey#
Stammgast
#9 erstellt: 15. Apr 2020, 21:29
evtl. Denon X3500, neu für 699 bei https://www.elektrow...234&products_id=6395

Da neu kannst du den notfalls auch zurückschicken, falls er nicht deinen Ansprüchen genügt. Ich hätte da heute keine Hemmungen mehr. Sollen die Hersteller ihre Einschränkungen nicht so verstecken/verklausulieren.
hifigruffalo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Apr 2020, 00:51
Hm, ich seh schon, man hangelt sich da im Preis in so 100€ Schritten immer weiter nach oben....
Vielleicht sollte ich einen Thread in der Kaufberatung aufmachen, ist ja scheints nicht ganz alltäglich, dass ich zwei Räume (zunächst mal ohne Multiroom im weiteren Sinn) beschallen können will, ohne größere klangliche Einschränkungen.
Oder hat hier vielleicht trotzdem noch jemand mit Erfahrung mit dem Pre out z.B. eines X2600 oder X3500?
Oder vergleichbare Modelle anderer Hersteller?

Noch mal ein Dankeschön für die Beantwortung der Fragen eines Rookies..
fplgoe
Inventar
#11 erstellt: 16. Apr 2020, 04:52
Du kannst Dich auch hemmungslos mal durch eine Anleitung lesen, wenn Du ein Gerät in der näheren Auswahl hast. Stichwort 'Zone' findest Du alles, was Du wissen willst.

Davon abgesehen kann ich Dir nur sagen, dass die Zone immer eingeschränkt ist, ich habe den größten Vollverstärker von Yamaha (3080), ja Klangregelung, aber bei der Auswahl der digital zugespielten Signale gibt es da auch noch Einschränkungen. Und ein Timelag ergibt sich eigentlich immer, durch die Verarbeitung in der Hauptzone, außer im ansonsten völlig sinnfreien Pure Audio.

Die Zone ist eben nur ein 'Abfallprodukt', weil die meisten User sich den Verstärker für das Wohnzimmer oder ihr Heimkino kaufen. Da wird normaler Weise kein Mehrkanalton und gleichzeitig ein perfekter Downmix dieser Quelle in der Nebenzone benötigt.
hifigruffalo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Apr 2020, 13:46
So, folgendes:
ich bin glücklich. Was ist passiert?
Durch Bedienungsanleitungen lesen hab ich gemacht, ist natürlich hilfreich, aber es bleiben immer noch Fragen offen. Die meisten oben genannten Einschränkungen des VSX-934 stehen ja auch nicht in der Bedienungsanleitung.
Allerdings hat mich schon die BDA z.B. des Denon X2600 viel mehr überzeugt als die des Pio, allein die Zuweisung der Endstufen, der Umfang der Menus (der Pio ist z.B. bei Ausschalten des TV immer in Standy. Wenn man das Abschalten kann, dann hab ich's nicht gefunden - weder in der Anleitung noch in den Menus. Der Denon hat da zB viel mehr Einstellungsmöglichkeiten...) und ähnliches.
Kurz und gut: Ich hab den X2600 bestellt. Und was soll ich sagen (auch wenn ich noch lange nicht alle Möglichkeiten ausprobiert hab) - er tut's einfach.
Zone 2 ist so wie ich mir das denke (gut, bei Surround-Betrieb im Hauptraum leichter Timelag. Bei Stereo-Betrieb aber ok, und im Gegensatz zum Pio funktioniert dann die Klangregelung). Steuerung der Zonen über die HEOS und Denon App funktioniert gut, ist aber etwas gewöhnungsbedürftig, wegen 2 Apps.
Der X2600 hat auch einen Bluetooth Sender, mit dem man z.B. eine Bluetooth Box gleichzeitig zu den Zonen betreiben kann (dann geht Buetooth aber nicht als Quelle). Da gibt's allerdings - nicht überraschend - einen deutlichen Zeitversatz.

Der 934 geht zurück. Mach ich ungern sowas, aber hilft halt nix. Um Hauptzone und Zone 2 in meinen Augen vernünftig zu beschallen, dafür taugt er nicht, da kann die BDA sagen was sie will.

Danke für eure Beiträge! Hat mir geholfen!
Gruß aus Oberfranken
hifigruffalo
fplgoe
Inventar
#13 erstellt: 21. Apr 2020, 16:03
Guter Tausch. Ich weiß schon, warum ich PioOnkyo schon lange links liegen lasse.

Mist, so eine Aussage ist in diesem Themenbereich gefährlich...
harvey#
Stammgast
#14 erstellt: 22. Apr 2020, 15:13

hifigruffalo (Beitrag #12) schrieb:

Der 934 geht zurück. Mach ich ungern sowas, aber hilft halt nix. Um Hauptzone und Zone 2 in meinen Augen vernünftig zu beschallen, dafür taugt er nicht, da kann die BDA sagen was sie will.
hifigruffalo


Da hast du recht. Bin zwar mit meinem SC2022 total zufrieden, aber brauche auch Z2 nicht.
Viel Spass mit dem Denon
hifigruffalo
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Apr 2020, 16:52
Ich fürchte ich muss ein neues Thema aufmachen, ich krieg (hab ich gestern gemerkt) über ARC keinen Ton vom TV auf den Denon X2600... hab alle einschlägigen Threads schon durch, Einstellungen sind imho alle so wie sie sein sollen, ich probier noch ein neues HDMI Kabel (mit meinen 3 bisherigen gehts nicht) und noch mal ein Toslink Kabel, ob der TV überhaupt was hergibt.
Mit dem Pioneer ging zumindest das ohne Probleme.
Oh mann.... kann denn nicht mal was einfach funktionieren?


[Beitrag von hifigruffalo am 22. Apr 2020, 16:53 bearbeitet]
Trype
Stammgast
#16 erstellt: 22. Apr 2020, 16:57
ARC/CEC bei TV und AVR eingeschaltet? Den AVR musst du dann per Fernbedienung auch auf TV schalten.
hifigruffalo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Apr 2020, 17:10
ARC bei TV und AVR aktiviert, Ton beim Panasonic TV auf Heimkino (macht er selber; auch Schaltsignale zB gehen vom TV an den AVR, nur kein Ton..), richtige Ports verwendet, Eingänge und HDMI Menu entsprechend konfiguriert, AVR zurückgesetzt und neu eingerichtet, diverse HDMI Kabel ausprobiert... mir fällt nichts mehr ein..
Gibts das, dass es einfach nicht geht? Dass sich TV und AVR nicht verstehen? Liest man ja auch hier im Forunm schon immer mal, dass aufs optische Kabel zurückgegriffen werden muss.. wäre erträglich, aber natürlich unschön... ist ja anders gedacht...

Oder dass es tatsächlich an den Kabeln liegt? Hab jetzt nicht so teuren Referenzkabel, hat jedes unter 10€ gekostet... kann's sein dass da der AVR so wählerisch ist? Ich hab halt den Denon da in Verdacht, weil, mit dem Pioneer ging ARC einwandfrei...

Ich probier erst noch mit noch einem HDMI Kabel, und ob per Toslink Ton ausgegeben wird. Mal sehen...


[Beitrag von hifigruffalo am 22. Apr 2020, 17:36 bearbeitet]
Trype
Stammgast
#18 erstellt: 22. Apr 2020, 17:44
Mit Fernbedienung auf TV-Audio umgestellt? Falls der Eingang noch auf Mediaplayer oder ähnlichem steht, kommt natürlich nichts.
hifigruffalo
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Apr 2020, 17:48
klar.
jorgo04
Stammgast
#20 erstellt: 22. Apr 2020, 18:46
Ich will ja kein Spielverderber sein, aber.....hier ist immer noch der PIONEER Thread.
Da würde ich eher bei DENON nachlesen/fragen....

jorgo
fplgoe
Inventar
#21 erstellt: 22. Apr 2020, 18:49

jorgo04 (Beitrag #20) schrieb:
...

Jaja...
jorgo04
Stammgast
#22 erstellt: 22. Apr 2020, 18:58

fplgoe (Beitrag #21) schrieb:

jorgo04 (Beitrag #20) schrieb:
...

Jaja... :cut


Is aber so....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vsx 922 Zone 2
Assi80 am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2020  –  3 Beiträge
VSX-922 Multiroom / Zone 2
wofei am 26.05.2012  –  Letzte Antwort am 27.05.2012  –  6 Beiträge
Pioneer vsx-922 Zone 2 Internetradio workaround
henner861 am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  2 Beiträge
Pioneer VSX - 2021 Zone 2 Probleme
HifiSammler1986 am 27.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  6 Beiträge
VSX 921 Zone 2 Quellen
micha_la am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  14 Beiträge
Pioneer VSX-920 - Zone 2 beschallen und Speaker B
MBMBMB am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  2 Beiträge
Multi Zone Einrichtung bei Pioneer VSX-LX53 ?
veron007 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  2 Beiträge
Pioneer SC-2024 Zone 2
six3323 am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 29.07.2015  –  7 Beiträge
VSX-921 Zone 2 mit Subwoofer möglich?
Chris... am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  11 Beiträge
Pioneer VSX-2021K - Zone 2 HDMI Input Workaround
Thrill-Kill am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedGlocke67
  • Gesamtzahl an Themen1.472.247
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.917

Hersteller in diesem Thread Widget schließen