Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Hilfe beim Einmessen mit Dirac benötigt-Arcam 550

+A -A
Autor
Beitrag
Karisma
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mrz 2020, 20:08
Hallo,
ich habe die Dirac Software von der Dirac Seite auf mein MACBOOK (Mojave) heruntergeladen und gestartet.
Das Mikro ist über USB am MAC angeschlossen. Der AVR und das Mikro werden erkannt (Es erscheinen Hinweise mit Haken dran).
Ich kann die Regler "Master Volume Out"und ggf. "MicGain" bedienen. Die Lautsprecher sind alle richtig angeschlossen.
Man hört entsprechendes Rauschen und jeder Lautsprecher und SUB können separat lauter und leiser gestellt werden; wobei ich den SUB nicht in den grünen Bereich bekomme, aber der ist schon deutlich zu hören.
Dann starte ich die Einmessung (z.B. mit der Main Position); auf jedem Lautsprecher sind die lauten Testtöne zu hören.
Nach erreichen von 100% wird dann die Messung mit dem Hinweis (Überschrift): "Low Signal-to-noise level"- Dismiss" beendet. Der Raum ist aber leise, fast nichts zu hören. "Mic Gain" habe ich auch schon heruntergeholt- kein Unterschied!
Ich habe auf dem Arcam die neueste Firmware 7.14 drauf, einen Werksreset habe ich auch schon probiert.
Was mache ich falsch? Ist evtl. das Mikro defekt?
Vielen Dank für Eure Tipps!
Viele Grüße
marco_008
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2020, 07:08
Hallo, hast du dein Problem lösen können?
Mit welcher Dirac SW hast du eingemessen?
Das Mic kann durchaus auch defekt sein, kann vorkommen!
Karisma
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Mrz 2020, 19:32
Hallo Marco 008,

vielen Dank.

Leider habe ich mein Problem noch nicht lösen können.
Ich habe Dirac Live 2.4.1
Muss ich das Micro vorher noch irgendwo einschalten? Kann man das Micro irgendwie testen?
Auf der Seite der Mikrofon-Auswahl erscheint der Hinweis mit Haken dran " Connected to Built-in Microphone".
Wie erwähnt, habe ich bei Ende der Messung den Hinweis: "Low Signal-to-noise level"- Dismiss"
Sollte ich doch den Hifi-Händler kontaktieren, wo ich das Gerät gekauft habe?
Oder ein neues Micro kaufen, z. B. "miniDSP UMIK-1"?

Vielen Dank und viele Grüße
marco_008
Inventar
#4 erstellt: 12. Mrz 2020, 19:54
Hallo ich glaube dein Mic wird nicht erkannt.
" Connected to Built-in Microphone", heisst das er das interne nimmt.
Kannst du mal ein Bild davon hochladen?
Welches Mic hast du , das Stab oder das runde?
Karisma
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Mrz 2020, 22:00
Hallo,
ah ok, ich habe das Stabmikro.IMG_0215
Meinst Du das Mikro vom MAC nimmt er dann?
Wie kann ich das umstellen?
Vielen Dank.
marco_008
Inventar
#6 erstellt: 12. Mrz 2020, 22:31
Ja er nimmt das eingebaute des Mac.
Es kann sein das der Adapter defekt ist, gab es wohl in der Vergangenheit hier paar mal.
Entweder Händler fragender gleich ein UMIK holen, mit passendem Stativ oder Galgen zum Einmessen.
marco_008
Inventar
#7 erstellt: 13. Mrz 2020, 07:29
Wenn alles korrekt funktioniert sollte es so aussehen.
Arcam Mic.
Bildschirmfoto 2020-03-13 um 05.24.04
UMIK
Bildschirmfoto 2020-03-13 um 05.25.00
Und dann sollte einer Messung nichts im Weg stehen.
Karisma
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Mrz 2020, 19:13
Hallo,
vielen Dank Dir!
Ich glaube, jetzt verstehe ich es langsam:
IMG_0216
Auch wenn ich auf das Einmess-Micro klicke, bleibt darunter immer
"No Mikrophone Calibration" stehen.
Auf Deinen Bildern sieht man eine "Kurve" an der Stelle, diese erscheint bei mir nie.
Ich habe nochmal mit einem anderen USB Kabel probiert, auch kein Unterschied.
Also könnte tatsächlich das Mikrofon defekt sein?
Dann würde ich mir wohl ein UMIK 1 kaufen.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
Karisma
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Mrz 2020, 20:12
Achso, und die Möglichkeit an der Mikroeinstellung" Use from Device"
lässt nicht nicht anklicken, wenn das evtl. noch wichtig ist.
marco_008
Inventar
#10 erstellt: 13. Mrz 2020, 21:07
Ganz bescheidene Frage?
Die Arcam Mic Files von der Homepage hast du aber auch geladen?

Bildschirmfoto 2020-03-13 um 19.07.30
Karisma
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Mrz 2020, 23:49
Hallo,
sorry, nein die Mic Files habe ich noch nicht geladen.
Also "Arcam Mic Callibration & Target Files" von der Arcam Seite vorher herunterladen?
OK mach ich Morgen, vielleicht klappt es ja doch noch mit dem Mikro.
Ist noch etwas zu beachten?
Herzlichen Dank Dir!
marco_008
Inventar
#12 erstellt: 14. Mrz 2020, 08:24
Im Prinzip nicht.
Mic anschliessen, File wählen mit Namen AVR MicCal2.txt .
Master Output runter, Mic Gain bei 100%.
Mit Subwoofer beginnen, Master Output langsam hoch bis der Subwoofer im grünen Bereich ist.
Master Output wieder runter, dann mit dem linken Kanal beginnen, den auch wieder in den grünen Bereich ziehen, und alle anderen dann anpassen, mit
den Reglern von Dirac. Wenn es geht sollten alle in etwa dieselbe Lautstärke haben.
Dann messen lassen, sollte Dirac meckern, wegen Clipping dann zurück und Master Output etwas verringern bis es passt, und alle Messungen
durchlaufen.
Na dann bin ich gespannt, auf deine Ergebnisse.
Karisma
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Mrz 2020, 20:07
Hallo,
die txt. Datei konnte ich erfolgreich hochladen:
IMG_0218

Dann habe ich die Messung durchgeführt wie Du beschrieben hast; leider wieder ohne Erfolg;
am Ende der ersten Messung bekomme ich wieder den Hinweis:

IMG_0217

obwohl der Raum ruhig ist.
Habe noch etwas mit Master Output und MicGain variiert, auch kein Erfolg, ist ja wie verhext!

Hast Du noch ne Idee?

Vielen Dank!
BornChilla83
Inventar
#14 erstellt: 14. Mrz 2020, 21:44

marco_008 (Beitrag #12) schrieb:
Mit Subwoofer beginnen, Master Output langsam hoch bis der Subwoofer im grünen Bereich ist.
Master Output wieder runter, dann mit dem linken Kanal beginnen, .


Wenn der Master Output wieder runter geregelt wird, ist doch der Sub auch wieder raus aus dem grünen Bereich, oder?


[Beitrag von BornChilla83 am 14. Mrz 2020, 21:45 bearbeitet]
marco_008
Inventar
#15 erstellt: 15. Mrz 2020, 10:33
@BornChilla83
Nein, Dirac soll sich wohl den Pegel merken, laut Dirac Anleitung. Aber zur Zeit scheint noch etwas im argen zu liegen, da der Sub extrem leise ist.
marco_008
Inventar
#16 erstellt: 15. Mrz 2020, 10:38
@Karisma
Ich würde mal den Arcam stromlos machen, und Dirac löschen und neu installieren.
Du hattest doch einen 550 oder?
Versuch mal die alte Version von Dirac 1.2.31, is nicht viel anders als die neue.
Es gab Probleme mit dem Mic und Dirac 2!
Karisma
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Mrz 2020, 11:09
Guten Morgen,

danke Dir! ich wiederhole nochmal:
genau, ich hab den 550 er. Ok, also beim Arcam Netzstecker raus und wieder rein (Werksreset hatte ich ja schon mal gemacht und neuste Firmware 7.14 ist ja drauf). Dann auf dem MAC Dirac deinstallieren und von der Arcam Seite Dirac 1.2.31 (PC) runterladen und installieren und dann wieder neu probieren.
marco_008
Inventar
#18 erstellt: 15. Mrz 2020, 11:15
Genau so. Einen Versuch ist es wert!
Evtl noch nen alten WIN Rechner im Haus?
Karisma
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Mrz 2020, 11:42
ja ich hab tatsächlich ein Windows 10 Notebook ( Medion E7212) da; vor kurzem hat mir ein Kumpel Windows 10 aufgespielt. Hatte da auch Probleme mit der Installation von Dirac Live 2.4.
Dirac wollte starten ("Kugel" sichtbar), aber der Start brach dann ab; auch mit Kompatibilitätsmodus, etc. hat es nicht funktioniert.
Jetzt hab ich gerade Dirac 1.2.31 auf den WIN 10 PC installiert; ging ohne Probleme!
Also wären jetzt beide Notebooks startklar.
Ich melde mich....
Erst mal Dir einen schönen Sonntag!
marco_008
Inventar
#20 erstellt: 15. Mrz 2020, 11:58
Dann darf man gespannt sein.
Schönen Sonntag erstmal.
Karisma
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 15. Mrz 2020, 12:14
Achso, muss ich jetzt von der Arcam Seite auch wieder eine txt. Datei laden?
Wenn ja welche?
marco_008
Inventar
#22 erstellt: 15. Mrz 2020, 12:18
Ja, wieder die gleiche mit txt.2!
Karisma
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Mrz 2020, 12:21
ok danke Dir!
Karisma
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 17. Mrz 2020, 06:53
HI Marco,
komme leider im Moment nicht dazu zu probieren, melde mich spätestens am WE.
Gruß Matthias
marco_008
Inventar
#25 erstellt: 17. Mrz 2020, 07:04
Okay alles klar, wenn es denn endlich funktioniert is alles gut.
Karisma
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Mrz 2020, 21:01
Hallo Marco,
heute bin ich endlich dazu gekommen, wieder neu zu probieren.
Wenn ich per Output Volume die Lautsprecher bis ca. in die Mitte des grünen Bereichs einstelle,
ist das Rauschen trotzdem ziemlich leise; auch der SUB ist noch etwas leiser, wenn ich am SUB die Lautstärke höher regele, wird er nicht lauter.
Die erste Messung hat nun tatsächlich geklappt, aber die zweite Messung schon wieder nicht mit folgendem Fehlertext:

IMG_0226IMG_0227IMG_0224

Was mache ich wieder falsch?
Danke Dir und einen schönen Abend!
Gruß
marco_008
Inventar
#27 erstellt: 22. Mrz 2020, 12:54
Guten Morgen. Du hast das eigne Mic, richtig?
Versuch mal Input Gain etwas weniger , dann evtl Output mehr.
Hast du mit dem leisesten LS angefangen?
Es kann durchaus sein, das der USB Adapter nen Ding weg hat.
Ich hab mir deshalb das UMIK besorgt.
Ansonsten nur noch mal Dirac deinstallieren und neu laden!!!!
Gruss Marco
Karisma
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Mrz 2020, 19:45
Hallo,
genau ich hab das mitgelieferte Mic.
Ich habe mit dem SUB angefangen; der ist am leisesten.
OK, danke Dir, ich werde noch mal einiges hin und her probieren.
Vielleicht auch noch mal auf dem Win 10 Notebook probieren.
Und wenn's alles nix hilft, hol ich mir dann doch das UMIK.
Viele Grüße
marco_008
Inventar
#29 erstellt: 22. Mrz 2020, 20:41
Das is das einzige was stört, bisschen. Dirac is kein Selbstläufer.
Aber bisher hat es jeder zum laufen bekommen.
Aktuell hab ich auch Probleme , das Dirac extrem planlos klingt, kraftlos ohne Dynamik.
Bei der neuen Version, auch mit den neuen Arcams , scheint noch nicht alles rund zu laufen.
Aber wenn ich mich erinnere dauerte es ein Dreiviertel Jahr, bis alles rund lief, bei der alten Serie.
Karisma
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 23. Mrz 2020, 10:55
ok, na dann hab ich ja noch Hoffnung!
Bin gespannt und bleibe dran.
marco_008
Inventar
#31 erstellt: 23. Mrz 2020, 19:28
Wenn du ne Messung gemacht hast, stell doch mal Bilder ein.
Auch mal von Abstand, Pegel usw. Auch die der Messung einzelner LS.
Karisma
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 24. Mrz 2020, 21:01
Hallo Marco,
hab heute eine neue Messung mit dem Win10 Notebook gemacht;
von den Einstellungen hat alles gut funktioniert, sogar der SUB ist jetzt lauter;
aber leider auch wieder Fehlernachricht nach der ersten Messung; hab einige Einstellungen probiert; keine Änderung:
IMG_0229
Du hast geschrieben:
"Wenn du ne Messung gemacht hast, stell doch mal Bilder ein.
Auch mal von Abstand, Pegel usw. Auch die der Messung einzelner LS."

Ich probiere Morgen noch mal und versuche mehr Bilder einzustellen; wo kann ich ein Bild vom Abstand machen; verstehe ich leider nicht ganz.

Habe mir übrigens heute doch das UMIK mit Stativ bestellt.
marco_008
Inventar
#33 erstellt: 24. Mrz 2020, 21:25
Wenn ich das richtig interpretiere, sagt er das der Kanal 6 fehlerhaft ist.Frage wäre, welcher ist das?
Diesen dann etwas runter vom Pegel.
Abstände und Pegel musst du im Arcam schauen, und diese dann vom TV abfotografieren.
Mit dem Umik ist eine gute Wahl.
Hast du nochmals, mit der neuen Dirac Version getestet ?
Karisma
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 24. Mrz 2020, 22:52
Achso, verstehe, ich fotografiere aus dem Arcam Menü vom TV Bildschirm.
Ich probiere Morgen wieder nochmal; die neue Version läuft leider nicht auf meinem WIN 10
Notebook und auf dem MAC geht gar nix der neuen Version.
marco_008
Inventar
#35 erstellt: 24. Mrz 2020, 23:02
Ja die haben da anscheinend noch bisschen Arbeit vor sich.
Ich hoffe das du mit dem UMIK, weiter voran kommst.
Karisma
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 26. Mrz 2020, 12:35
Hallo Marco,
dank Deiner Hilfe habe ich gestern mein erste komplette Messung auf den Arcam hochladen können.
Für den ersten Eindruck bin ich schon ziemlich begeistert
Ich hatte vorher einen Denon AVR X7200 WA mit Audyssey xt32; ich würde mal sagen: um Welten besser!
Mein Fehler war vor den Messungen, dass ich noch weitere SurroundLautsprecher im Menü konfiguriert habe, die gar nicht angeschlossen waren; ich habe nur 5.1.; es lag also wohl auch kein Defekt des Micro oder des Adapters vor.
Hier mal die ersten Bilder:
IMG_0230IMG_0231IMG_0234IMG_0235IMG_0236
Nach der Messung habe ich nur noch die Lautsprecher Level nach meinem Geschmack angepasst.
Viele Grüße
marco_008
Inventar
#37 erstellt: 26. Mrz 2020, 19:21
Na wunderbar
Siehst , es geht doch irgendwie was. Sieht auch alles soweit gut aus.
Und schön das du zufrieden bist, wenn du das Umik hast, nochmal ne Messung machen.
Und evtl versuchen dann Dirac 2.4 bzw demnächst 3.0 mal testen, oder zum laufen zu bringen.
Karisma
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 27. Mrz 2020, 19:33
Hallo,
ich hab jetzt schon das UMIK 1 bekommen und neu eingemessen.
Hat auch soweit wieder geklappt.
Schwer zu sagen, ob noch eine Verbesserung eingetreten ist. Klingt schon super!
Es waren zwei Calibrierungsdateien für das UMIK auswählbar; welche hast Du genommen?
Gibt es denn schon Dirac 3.0?
Dir ein schönes Wochenende!IMG_0241IMG_0242IMG_0243
marco_008
Inventar
#39 erstellt: 27. Mrz 2020, 19:42
Sehr gut. Wenn du willst kannst du die Kurven vergleichen zwischen UMIK und ARCAM Mic.
Dann kannst Unterschiede sehen.
Du nimmst die 90 Grad Datei.
Das Umik is nicht so empfindlich bei Hintergrundgeräuschen.
Schönes Wochenende und viel Spass mit dem Arcam.
Wie ist der Bass?
Karisma
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 28. Mrz 2020, 09:34
Guten Morgen,
ja genau, habe ich auch festgestellt, dass das UMIK bei Hintergrundgeräuschen entspannter ist.
Ich find den Bass super. Hatte vorher sogar noch ein DSPeaker Anti-Mode 8033 s-II am Subwoofer dran; das habe ich jetzt verkaufen können. Ich habe nur die Lautsprecher Level etwas angehoben; ich finde das stimmiger.
Weißt Du schon, wenn Dirac 3.0 verfügbar ist? Dann würde ich die Einmessung damit nochmal machen;
warte jetzt noch auf mein Stativ für das UMIK.
Viele Grüße und Dir auch ein schönes Wochenende!
marco_008
Inventar
#41 erstellt: 28. Mrz 2020, 10:42
Guten Morgen.
Ja das Umik is schon besser, was das Einmessen betrifft. Ob es klanglich was ausmacht, is nicht erwiesen.
Du kannst ja mal Bilder der Kurven der LS, L/R/C und Surround hochladen.
Musst du allerdings auch vom Bildschirm abfotografieren. In der neuen Version gibt es den Punkt, Screenshot sichern.
Wann das neue Dirac kommt, man hofft jetzt im April.
Kannst dich bei Dirac registrieren , dann bekommst die Beta zum testen.
Karisma
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 28. Mrz 2020, 19:01
Hallo,
guck mal mal die aktuellen Kurven:
IMG_0244IMG_0245IMG_0246IMG_0247IMG_0248
marco_008
Inventar
#43 erstellt: 29. Mrz 2020, 07:13
Schaut gut aus, wenn du zufrieden bist würde ich da nicht dran rum schrauben.
Karisma
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 29. Mrz 2020, 10:15
Guten Morgen,
supi, danke Dir für die Einschätzung.
Ich bin sehr zufrieden; den besten Sound, den ich je hatte! Ich warte dann auf Dirac 3.0.
Ich höre so 50% Heimkino und 50% Stereo. An dem Arcam habe ich noch 2 Mono-Endstufen dran.
Muss mal die Tage testen, ob sich evtl. der Stereo Sound auch noch verbessert hat.
Dir einen schönen Sonntag!
marco_008
Inventar
#45 erstellt: 29. Mrz 2020, 10:37
Okay, da musst halt mal hören ob es besser wird.
Viele hier haben dann auf externe Endstufen verzichtet, weil es auch so mit dem Arcam ging.
Dir auch einen schönen Sonntag!
BornChilla83
Inventar
#46 erstellt: 29. Mrz 2020, 13:21
Welche Target-Kurve hast Du denn geladen?
Karisma
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 06. Jul 2020, 13:58
Hallo Marco,

hast Du schon Dirac Live 3.0 installiert?
Ich wollte es mal jetzt probieren mit meinem Arcam 550.
Leider wieder das gleiche Problem wie damals mit Version 2.4 (siehe meinen Post vom 14.03.20;
nach der ersten Einmessung kommt der Fehler: "Low Signal to Noise Level".

Mit der alten Software und UMIK 1 funktioniert alles super.
Lohnt sich 3.0 überhaupt zu installieren?
Hast Du noch Ideen, wie es klappen könnte?
Vielen Dank und viele Grüße
marco_008
Inventar
#48 erstellt: 06. Jul 2020, 17:07
Hi Karisma
Du wirst lachen, auf Grund der ständigen Updates momentan habe ich mit 3.0 noch keine Messung gemacht.
Was man von anderen liest , gibt es wohl immer noch Probleme.
Wenn ich mal etwas Zeit habe, werd ich mal eine wagen!
Das du mit 3.0 diesen Fehler hast, is merkwürdig.
Da hab ich jetzt auch keine Idee mehr, ausser dies mal dem Support mitzuteilen.
Wenn du mit dem Sound zufrieden bist, is alles gut.
Ich denke nicht, das es gross nen Unterschied macht, ob alte oder neue!
Und Bass Control wird es für den 550 nicht geben.
Hattest du schon mal im Arcam Fred dein Problem geschildert?
Gruss Marco
Karisma
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 07. Jul 2020, 07:15
Hallo Marco,
ok danke Dir, ja ich bin auch mit der alten Software immer noch sehr zufrieden.
Die aktuelle Firmware (7.14) ist ja drauf. Da kommt beim 550er bestimmt auch nichts mehr neues, oder?
Nein, habe noch nichts dem Arcam Support gemeldet.
Ich würde jetzt erst mal abwarten wollen.
Bis denn...
Viele Grüße
Matthias
marco_008
Inventar
#50 erstellt: 07. Jul 2020, 16:54
Denke nicht das es da noch irgendwas an SW geben wird, momentan stecken die alles in die neue Serie.
Da du alles versucht hast, um mal mit 3.0 einzumessen, nehme an auch verschieden Laptops, würde ich mir bzgl der alten SW, keine Sorgen machen.
Meine Versuche mit Dirac sind erstmal gescheitert. Meine ersten Versuche haben mir gar nicht gefallen.
Hier war mein alter 550 dann, als es stabil lief, dann echt gut. Und brauchte nie was ändern, an der Messung.
Die Targe Curve die errechnet wurde, hat mir dann sehr gut gefallen.
Aber ich denke das wird in der nächsten Zeit auch mit der neuen Serie endlich was werden.
Einige haben ja schon gute Ergebnisse erzielt.
Karisma
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 08. Jul 2020, 06:42
ok, vielen Dank für Deine Infos.
Viele Grüße
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Arcam AVR 550 Einmessen
berndling am 18.12.2019  –  Letzte Antwort am 28.03.2020  –  6 Beiträge
ARCAM / DIRAC / BI-Amping
Bushido76 am 25.09.2018  –  Letzte Antwort am 14.10.2018  –  2 Beiträge
Arcam Dirac Verzögerungswerte
ze324 am 25.07.2022  –  Letzte Antwort am 25.07.2022  –  4 Beiträge
Arcam AVR390 - 2 Subwoofer - Dirac?
Lionheart66 am 24.09.2017  –  Letzte Antwort am 25.09.2017  –  4 Beiträge
AVR 390 Dirac Live Probleme! beim Einmessen
Mar.jung am 08.12.2018  –  Letzte Antwort am 09.12.2018  –  3 Beiträge
ARCAM AVR 390 Dirac Live - Versionskompatibilität
Atmos-Peter am 22.08.2019  –  Letzte Antwort am 25.08.2019  –  3 Beiträge
Arcam AV Reciever 550
Marian1969 am 27.03.2017  –  Letzte Antwort am 03.04.2017  –  5 Beiträge
Arcam 550 schaltet sich ab!
Cinema-Berni1 am 20.12.2018  –  Letzte Antwort am 17.02.2020  –  3 Beiträge
Arcam avr 550 Dolby Volume grau hinterlegt
davman_ am 07.11.2017  –  Letzte Antwort am 08.11.2017  –  3 Beiträge
ARCAM AVR 390 dirac Einmessung Atmos Heights
Atmos-Peter am 22.08.2019  –  Letzte Antwort am 24.08.2019  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.970 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedKarl_Königshofer
  • Gesamtzahl an Themen1.527.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.056.916

Hersteller in diesem Thread Widget schließen