Yamaha Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
mars91
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Dez 2009, 17:55
Hallo,
erstmal ein paar Daten:
Ich habe einen Yamaha Verstärker (RX1065)
2Elac Standlautsprecher mit Bi-Amp
2Elac Surround als Backlautsprecher (klein)
1Elac (Center)
1JVC 30Watt Subwoofer

Genaueres zu den ElacStandlautsprechern kann ich leider nicht sagen. Die haben 6Ohm und haben Bassrefelxboxen.

Ich hab zur zeit Bi-Amp aktiviert, das System eingemessen und alle Einstellungen vorgenommen.
Zudem habe ich einen BluRay Player von Yamaha.
An unser Wohnzimmer grenzt der Wintergarten mit offenem Zugang.
Die Boxen sind aber in die entgegengesetzte Richtung aufgebaut.
Ich hatte mir Überlegt die Zone2 Funktion zu nutzen. ich denke auch über einen oder zwei neue Subwoofer nach.
Ich würde mich freuen wenn ihr mir sagen könntet was eine gute Lösung wäre. Ich bin erstmal für alle Vorschläge offen. Preis erstmal ausgeblendet lassen. Mich würde interessieren wir ihr das amchen würdet.
Danke schonmal
Pizza_66
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2009, 18:07
Eine Skizze wäre sehr hilfreich ....

Gruß
mars91
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Dez 2009, 18:51
Skizze:
Pizza_66
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2009, 19:10
Zunächst mal zum Wohnzimmerbereich:

Ist es möglich, die gesamte Frontpartie inkl TV etwas anders zu plazieren ?

Ich denke an die Wand gegenüber dem Sofa. Damit könntest du zumindest klanglich einen Vorteil erzielen, weil die Fronts dann weiter auseinander stehen.

Das Gleiche würde ich dann auch mit den Rears machen: Etwas weiter auseinander damit.

Für den Wintergarten macht die Zone 2 Funktion durchaus Sinn. Die Frage ist aber, ob du dort Kabel verlegen kannst oder ob du auf Funklautsprecher angewiesen bist. Dies würde die Auswahl natürlich einschränken.

Wenn du mit dem Klang der Elac Kombi zufrieden bist, brauchst du dir um neue LS fürs Wohnzimmer keine Gedanken zu machen. Der Sub (nach deinen Angaben) scheint mir etwas schwach auf der Brust zu sein.

Alternativen hierzu:

Heco Victa Sub 25 A

http://www.preissuch...suche=heco+victa+sub

Mindaudio XTZ 99W10.16

http://www.mindaudio.de/main_bigware_34.php?items_id=66

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 13. Dez 2009, 19:10 bearbeitet]
mars91
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Dez 2009, 19:16
Der Sub ist in der Tat sehr schwach xD
Von einer alten JVC Anlage, einer meiner ersten.
Die Lautsprecher stehen in echt etwwas weiter auseinander.
Das Problem ist ich kann sie wirklich nicht anders stellen.
Verkabelung ist kein Problem.
Würdest du mir einen 2. Sub in Zone 2 empfehlen`?
Pizza_66
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2009, 19:26
Nein, ich würde zunächst einen stärkeren Sub im Wohnzimmer einsetzen.

Wie oft hälst du dich während eines Films oder während der Musik im Wintergarten auf ?

Ich denke, um Musik in den Wintergarten zu bekommen, reichen 2 Kompakt-LS vom Schlage Heco Victa 300 völlig aus. Die bieten für Kompakte einen guten Bass.

Solltest du noch mehr Bass benötigen oder es treten unerwünschte Raummoden auf (Dröhnen), dann könnte in der Tat der Einsatz eines 2. Subs sinnvoll sein. Ob dieser dann aber in den Wintergarten gestellt werden sollte, wage ich zu bezweifeln.

Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 13. Dez 2009, 19:26 bearbeitet]
mars91
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Dez 2009, 22:34
Danke für die Empfehlung
was sagt ihr den zu den Elac CL 102i

Das sind meine Front.
Ich habe die Bassausgabe auf Both konfiuriert, also Sub und über die Bassrefelx der Front.
Und eine Frage noch: Ist es richtig das ich den Bi-Amp Ausgang mit dem Hochtöner beegt hab und den normale Front Ausgang mit dem Tieftöner?
Pizza_66
Inventar
#8 erstellt: 15. Dez 2009, 08:39

mars91 schrieb:
Danke für die Empfehlung
was sagt ihr den zu den Elac CL 102i

Das sind meine Front.
Ich habe die Bassausgabe auf Both konfiuriert, also Sub und über die Bassrefelx der Front.
Und eine Frage noch: Ist es richtig das ich den Bi-Amp Ausgang mit dem Hochtöner beegt hab und den normale Front Ausgang mit dem Tieftöner?



Zu deinen Elacs kann ich nix sagen, weil ich sie nicht kenne. Wenn du klanglich zufrieden bist, scheinen die LS für dich zu passen.

Deine Verkabelung ist so korrekt, wobei ich den Sinn von Bi-Amping nicht ganz nachvollziehen kann. Zumindest hat es bei mir keinen klanglichen Vorteil gebracht.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Amping beim Yamaha RX A3040 für Center und Rear (Surround)?
Dauntless am 24.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V 765 Bi-Amp
klabauterbehn am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  6 Beiträge
Umschaltung Bi-Amp / Presence
triskel am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.07.2015  –  18 Beiträge
Wie nutze ich Bi-Amping am Yamaha RX-V661 ?
SniperMatze am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  12 Beiträge
Anschlussfragen Yamaha RX-A1050 5.1 Front mit Bi Amping
Paprika1972 am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  13 Beiträge
Hilfe zu Einstellungen Yamaha 473
heidenfips am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  12 Beiträge
Bi-Wiring mit Yamaha RX-V550 möglich?
chiefrock am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  5 Beiträge
YAMAHA RX-V379 Bi-Amping?
Chris1612 am 21.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  4 Beiträge
Einstellungen Yamaha, Teufel, Magnat
Fredili am 23.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  8 Beiträge
Problem mit Yamaha receiver
RHFRenegade am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedshala
  • Gesamtzahl an Themen1.376.488
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.217.574