Tipp: Bananenstecker für Yamaha RX-V verwenden

+A -A
Autor
Beitrag
Ralph735
Inventar
#1 erstellt: 25. Jul 2005, 12:19
Hi,

wenn jemand Bananenstecker für die LS Anschlüsse am Yamaha RX-V 650/657/750/757 (evtl. andere Modelle auch) verwenden möchte:

An den Plastikkappen an den Schraubanschlüssen lässt sich der hintere Teil abziehen. Darunter kommen die Buchsen für Bananas zum Vorschein.

Gruß Ralph
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2005, 14:11
huch, da kann man was absziehen?

Ich habe die Bananas einfach reingedroschen
Crazy007
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jul 2005, 17:01
Was soll sich da abziehen lassen? Habe den 650er...

Ralph735
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2005, 20:39
Hier die Bilder:







Man kann die Enden mit der Hand abziehen, besser geht es aber vorsichtig mit der Kombizange.

Gruß Ralph

Außerdem habe ich noch die Abdeckung für die Frontanschlüsse

http://www.hifi-foru...572&postID=last#last


@crazy007 : Was ist denn das für ein Kabeldurcheinander ?? Kann man das nicht etwas "graziler" verlegen


[Beitrag von Ralph735 am 25. Jul 2005, 21:56 bearbeitet]
Ralph735
Inventar
#5 erstellt: 27. Jul 2005, 08:19
@crazy007

Na, hat es geklappt ?? Gefunden ??


Gruß Ralph
Wuffel
Inventar
#6 erstellt: 27. Jul 2005, 10:15
Hi,

ich hatte damals auch einen Yamaha & man muss da nichts abziehen, sondern lediglich die Bananans in die Öffnung feste reindrücken & dann ist der Weg frei.
Da ist nur eine ganz ganz dünne Plastikvorrichtung angebracht, die man so ganz leicht zerdrücken kann.


Wuffel
Ralph735
Inventar
#7 erstellt: 27. Jul 2005, 12:46
Ich frage mich, was das soll Dürfen wir in der deutschen Ausführung keine Bananas benutzen ?? Diese Zusatzdödel sind nur an der Europa Version vorhanden. Habe mir diese lieber auf für evtl. Garantiefälle, anstatt sie durchzustoßen.

Gruß Ralph
Crazy007
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Jul 2005, 12:49
@ Ralph735:

Hm... also bei mir kann man nix abziehen (Schraubanschlüsse sind aus einem Teil) und reindrücken geht auch nicht... Und irgendwie sehen meine Schraubanschlüsse anders aus als deine.
Ralph735
Inventar
#9 erstellt: 27. Jul 2005, 15:47

Crazy007 schrieb:
@ Ralph735:

Hm... also bei mir kann man nix abziehen (Schraubanschlüsse sind aus einem Teil) und reindrücken geht auch nicht... Und irgendwie sehen meine Schraubanschlüsse anders aus als deine.



Komisch Ich hab doch auch ein 650er.....
Finde aber, das die gleich aussehen. Mein Bild zeigt ja auch, wie die Stecker hinterher aussehen. Kann mir nicht vorstellen, das unterschiedliche Knöpfe in der Fertigung laufen. Die Hütchen sind praktisch wie so Überzieher , die mit 4 kleinen Plastikhäkchen hinten einrasten, wo es bei mir von rund auf eckig geht. Übrigens habe ich das damals in der Stereoplay (Test 650er) gelesen.

Ralph



[Beitrag von Ralph735 am 27. Jul 2005, 16:06 bearbeitet]
Michi1965
Inventar
#10 erstellt: 27. Jul 2005, 16:40

Ralph735 schrieb:
Ich frage mich, was das soll Dürfen wir in der deutschen Ausführung keine Bananas benutzen ?? Diese Zusatzdödel sind nur an der Europa Version vorhanden.

Richtig, in Europa dürfen aus Sicherheitsgründen eigentlich keine Bananas verwendet werden. Weil: Die geschaltete Netzausgangsbuchse auch 4mm-Bananas aufnehmen könnte
Somit hätte man mal eben 220V auf den LS.

In Amiland gibt es diese Verwechslungsgefahr nicht, deren Netzstecker haben flache Anschlüsse. Daher sind die LS-Klemmen für Bananas frei.
Crazy007
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Jul 2005, 17:14
Hier nochmal zwei Bilder...





Also keine möglichkeit Bananas anzuschließen? Oder sollte ich wirklich mal probieren, die Bananas mit gewalt da rein zu drücken?
DZ_the_best
Inventar
#12 erstellt: 27. Jul 2005, 17:22


Oder sollte ich wirklich mal probieren, die Bananas mit gewalt da rein zu drücken?




Ich habe die Bananas einfach reingedroschen




man muss da nichts abziehen, sondern lediglich die Bananans in die Öffnung feste reindrücken & dann ist der Weg frei.


Anscheinend kann man die auch einfach reinstecken, groß was kaputt gehen kann wohl nichts.

MFG DZ
Malagra
Stammgast
#13 erstellt: 27. Jul 2005, 17:31
Mein Freund hat auch einen 640'er , bei ihm musste man die da auch mit "Gewalt" Reinpröppeln ;).

Aber das mit dem Abziehen wär mal eine sache die ich bei meinem 1500'er ausprobieren sollte ;).
Crazy007
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Jul 2005, 17:53
So, hab mir jetzt einfach einen 4mm Bohrer geschnappt und die dinger leicht aufgebohrt. Fällt nicht auf und funzt.
frale
Inventar
#15 erstellt: 27. Jul 2005, 18:50
hallo
man kann die verengungen der lautsprecheranschlüsse entweder mit nem kleinen schraubendreher oder ner madenschraube, die soeben in das vorhaNDENE loch passt, raus`brechen`, durch hin-und -herbewegen. also diese kleine verflachung in der mitte der buchsen,wenn man von hinten draufschaut.
das bild von ralph735 zeigt, wie es danach aussehen sollte. das gerät hatte weder vorbesitzer noch ist es ein import, es ist neu gekauft und barbezahlt, kann man ja an der rückseite erkennen. auch dass er stereoplay liest ist zweifelsohne verifizierbar. yamaha ist ihm heute noch dankbar.

beim reindreschen kann die platine innerhalb des gerätes brechen bzw. die lötstellen kaputt gehen, wenn das ganze terminal sich bewegen bzw auch `reindreschen` sollte.


[Beitrag von frale am 27. Jul 2005, 21:53 bearbeitet]
Ralph735
Inventar
#16 erstellt: 27. Jul 2005, 21:17

frale schrieb:
hallo
man kann die verengungen der lautsprecheranschlüsse entweder mit nem kleinen schraubendreher oder ner madenschraube, die soeben in das vorhaNDENE loch passt, raus`brechen`, durch hin-und -herbewegen. also diese kleine verflachung in der mitte der buchsen,wenn man von hinten draufschaut.
das bild von ralph735 z.b. zeigt entweder eine importversion ohne deutsche garantie oder der vorbesitzer hat die verengungen schon rausgemacht.
beim reindreschen kann die platine innerhalb des gerätes brechen bzw. die lötstellen kaputt gehen, wenn das ganze terminal sich bewegen bzw auch `reindreschen` sollte.



Hi,

was sind denn das für Sprüche ( Importversion, Vorbesitzer ). Nichts für Ungut, aber da reagiere ich allergisch !!

Ich habe den Receiver im November 04 bei den Hifi Profis in Frankfurt neu erworben. Originalverpackt, mit deutscher Bedienungsanleitung und Rechnung. Außerdem habe ich geschrieben, das der Tip in der Stereoplay stand , bitte erst lesen und dann denken !!


Ralph
frale
Inventar
#17 erstellt: 27. Jul 2005, 21:51
habs verbessert.
Ralph735
Inventar
#18 erstellt: 27. Jul 2005, 22:37
Jetzt kann ich wieder lachen


Gruß Ralph


Hier alle Buchsen:




Klemme rausgeschraubt ohne Kappe:




und mit Kappe:




einfach mit einer Kombizange mit einem leichten Ruck im aufgeschraubtem Zustand abziehen..........


weiß der Teufel - evtl. haben die ja doch im Laufe der Monate im Werk die Klemmen gewechselt


[Beitrag von Ralph735 am 27. Jul 2005, 22:57 bearbeitet]
DZ_the_best
Inventar
#19 erstellt: 27. Jul 2005, 23:56
@ Ralph735
Ah, endlich hast du mal Bilder gemacht, auf denen man erkennt, wie du das gemeint hast.
Da ich mir in Zukunft vielleicht Bananas holen werde, ist der Tipp ziemlich nützlich.
Danke.

MFG DZ
Waermeleitpaste
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Mai 2011, 15:14

Danke für den Hinweis. Hab eben die Kappen aus meinem RX-V861 entfernt.
jboo7
Stammgast
#21 erstellt: 19. Mai 2011, 11:25

Waermeleitpaste schrieb:
:hail
Danke für den Hinweis. Hab eben die Kappen aus meinem RX-V861 entfernt.


Und dafür einen beinahe 6 Jahre alten Thread aufgewärmt...
dharkkum
Inventar
#22 erstellt: 19. Mai 2011, 13:28

jboo7 schrieb:

Und dafür einen beinahe 6 Jahre alten Thread aufgewärmt... :hail


Besser so wie ständig neue Threads für immer die gleichen Probleme aufzumachen.
jboo7
Stammgast
#23 erstellt: 19. Mai 2011, 22:43
Unbestritten. Aber der Post hat ja nichts neues beigetragen oder ein Problem eröffnet. Ganz so böse war es auch nicht gemeint, keine Sorge...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX v 475 - Bananenstecker ?
schwadorf am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V2600 + Bananenstecker
fraba am 06.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  6 Beiträge
Bananenstecker mit Yamaha RX-V 3900.aber wie?
chipito am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  8 Beiträge
RX-V771 Yamaha Receiver - Anschlussklemmen / Bananenstecker
joe4747 am 23.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  7 Beiträge
Bananenstecker Yamaha RX V673
Snewi am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX V765 Tipp Equalizer einstellen
klabauterbehn am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 765
rocco110 am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  154 Beiträge
Yamaha RX-V Kaufberatung
fanello123 am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 3800
Thorrep am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  30 Beiträge
Yamaha RX-V 1800 - Panasonic BD30
kandu2000 am 06.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  53 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedDasRosaKopfgeldkille...
  • Gesamtzahl an Themen1.382.547
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.012

Hersteller in diesem Thread Widget schließen