Probleme mit Yamaha 771

+A -A
Autor
Beitrag
Moon110
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jul 2011, 21:52
hallo miteinander....

nachdem ich heute den Yamaha RX-V 771 mit meinem Panasonic 50VT30 und LG BD 390 verbunden habe, gibt es folgende Probs

beim automatischen Einmessen gibt er permanent Meldung:
- W1-Phase ; angeblich Lautsprecher falsche Phase....

ich habe mittlerweile 5 x jedes Kabel an jeden Lautsprecher / Receiver überprüft.... sie sind alle richtig angeschlossen

was viel schlimmer ist,.... ich habe TV , BD-Player wie in der Anleitung beschrieben mit HDMI angeschlossen... alles super

Wenn ich TV und Receiver ausmache, bekomme ich kein Ton mehr aus dem Receiver.... erst wenn ich im Receiver - Setup auf HDMI einstellungen gehen, einmal HDMI auschalte und anschließend wieder einschalte, bekomme ich wieder TON....

ich könnte kotzen, das hab ich mittlerweile mindestens 20 x erlebt....egal was ich verstelle, es bleibt immer das Gleiche....

bitte helft mir...

J-P


EDIT:

bin die Anleitung noch einmal durch, habe festgestellt, dass die Lautstärke mit der FB der Panasonic nicht zum Receiver durchgereicht wird....


[Beitrag von Moon110 am 16. Jul 2011, 09:58 bearbeitet]
Passat
Moderator
#2 erstellt: 17. Jul 2011, 22:37
Den Phasenfehler kannst du ignorieren, der kommt von der Raumakustik.

Zu HDMI:
Du schreibst

Wenn ich TV und Receiver ausmache, bekomme ich kein Ton mehr aus dem Receiver..


Das ist doch logisch!

Wie soll ein Ton aus einem ausgeschalteten Gerät kommen?

Oder meinst du etwas anderes?

Grüsse
Roman
Moon110
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jul 2011, 00:25

Passat schrieb:
Den Phasenfehler kannst du ignorieren, der kommt von der Raumakustik.

Zu HDMI:
Du schreibst

Wenn ich TV und Receiver ausmache, bekomme ich kein Ton mehr aus dem Receiver..


Das ist doch logisch!

Wie soll ein Ton aus einem ausgeschalteten Gerät kommen?

Oder meinst du etwas anderes?

Grüsse
Roman

sorry, meine Schuld..... ich meinte, dass wenn ich Receiver und TV ausschalte, nach dem erneuten Einschalten erst wieder Ton über AV bekommen, wenn ich HDMI erneut aktiviere....

hab aber schlicht und ergreifend ARC beim TV nicht akiviert bzw nicht gefunden, ....wenn dort am TV Heimkino aktiviert wird, klappt es auch mit dem Receiver....

also lag es wieder mal am User vor dem Receiver

trotzdem Danke für deine Mühe...

J-P
thors_hammer
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 22. Jan 2012, 03:35
Ich hab da mal eine Frage zum 771, brummt/summt der auch wenn ihr den anmacht? So ne Art Massebrummen. kommt direkt aus dem 771, hab schon einzeln an eine Steckdose angeschlossen, an eine andere, sub abgezogen und und und, keine besserung. Jemand eine Idee?
Gonzo_2
Inventar
#5 erstellt: 22. Jan 2012, 14:15
Wie meinen?

Brummt der nur kurz beim Einschalten oder längere Zeit?

Bei meinem brummt und summt jedenfalls nichts - es klackern die Relais - das ist alles...

Im Zweifelsfall umtauschen!


[Beitrag von Gonzo_2 am 22. Jan 2012, 14:16 bearbeitet]
thors_hammer
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Jan 2012, 16:44
Ne er brummt dann schon unaufhörlich,das schwingt mit der Wohnwand zusammen, wenn ich es anhebe wird es merklich leiser, aber nicht wirklich eine Lösung.
Das klackern der Relais ist ja normal das kenne ich halt schon, von meinen 4 alten Yamahas.
burli0
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Jan 2012, 21:22
wenn er auch brummt, wenn alle inputs abgetrennt sind, dann gehört er repariert....
recurve
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 24. Jan 2012, 00:05
Hy,
ich habe heute meinen 771er bekommen und ein ähnliches Problem mit ARC bzw. dem Ton vom Fernseher an den Receiver zu geben. Nach zigmaligem Probieren bin ich soweit, das der Fernseher immer schon laufen muss wenn ich den Receiver einschalte. Schalte ich den Fernseher nach dem Receiver ein, bekomme ich über die Eingänge keinen Ton.
Läuft der Fernseher Panasonc 42GW30 vor dem Einschalten des Receivers klappts mit dem Ton super.
Das Verhalten war sowohl über Chinch als auch Arc gleich.

Was gut klappt ist die Fernbedienung des 771er für den Fernseher und den CD-Player zu verwenden.

Welche Qualität ist eigentlich besser Chinch, Arc oder Optical?

Danke!

Grüssle
dirk
burli0
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Jan 2012, 01:07
arc hdmi ist die beste wahl. chinch is ungeeignet.

tu mal alle kabel weg ausser dem einen hdmi.
das hdmi an die richtige buchse.
arc konfigurieren.

wie isses jetzt? beim pana "viera link" (hdmi control) oder wie das da heisst aktiviert?


[Beitrag von burli0 am 24. Jan 2012, 01:08 bearbeitet]
recurve
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Jan 2012, 20:29
Hy,
auch nur mit dem einen HDMI das gleiche Verhalten.
Bei den richtigen Einstellungen schaltet ja der Yamaha auch den Panasonic mit an oder aus. Wenn dies geschieht klappt es mit dem Ton nie. Dann muss man mühsam ins Setup den richtigen AV Eingang auswählen und ARC deaktivieren, neu aktivieren und dann tut es.
Wenn der Panasonic schon vorher läuft kein Problem.
Bedienung des Panasonic geht dann zu 99% über den Yamaha.
Kann mit der Reihenfolge schon leben, muss man halt nur wissen.
Mal gucken ob ich mal an den Yamaha Support schreibe, ob es irgendwo noch eine Einstellung gibt mit der ich das beeinflussen kann.

Grüssle
dirk
burli0
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Jan 2012, 20:43
hm. gerade gibts nen anderen threat mit ähnlichem prob.
wenn du ein optisches kabel hast, kannst du zusätzlich TV-out mit AV1 oder AV4 verbinden. im anderen fall ging das dann so.... - dh beim einschalten liefert er den ton sofort optisch.
Moon110
Stammgast
#12 erstellt: 24. Jan 2012, 21:38
hallo recurve,

habe grad mitbekommen, dass es bei dir nicht so läuft...

ich habe zwar im Gegensatz zu dir den Panasonic VT30 am Yammi laufen, aber trotzdem denke ich, dass die Anläufe doch gleich sein müssten.....

im Gegensatz zu dir hatte ich dass Problem, dass - wenn ich ZUERST den Panasonic eingeschaltet hatte, und anschließend den Yammi "irgendwas den HEIMKINOMODUS am Panasonic wieder auf TV Lautsprecher geschaltet hat.

Mittlerweile habe ich alle Komponenten über fernbedienbare Steckdosenleiste angeschlossen. Den Panasonic schalte ich, nachdem ich die Steckdosenleiste aktiviert habe am TV Schalter ein.

Seitdem keine Probs mehr und außerdem hält es mich fit ....

Achja, beim Abschalten umgekehrte Reihenfolge erst Pana, dann alle Komponenten gemeinsam komplett vom Strom.

Außerdem musste ich bei meinem VT30 zunächst ARC aktivieren und anschließend über VieraLink Menue die Lautsprecher Auswahl auf Heimkino umstellen.

Wünsche dir viel Erfolg bei der Fehlersuche, vielleicht kannst du ja mit meinem Post das ein oder andere auschliessen....

mfg

J-P


[Beitrag von Moon110 am 25. Jan 2012, 18:39 bearbeitet]
recurve
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 25. Jan 2012, 00:31
Hallo J-P,
vielen Dank, ich hatte die ganze Zeit den Yamaha im Verdacht, so daß ich am Panasonic nicht geschaut habe.
Aber du hast recht immer wenn kein Ton kommt steht im Viera Link die Lautsprecherauswahl auf TV.
Ich glaube in der Reihenfolge von dir klappts auch und besser.

Gruss
dirk
Schlumpfbert
Inventar
#14 erstellt: 25. Jan 2012, 01:33
Die Kombination Yamaha AVR und Panasonic TV scheint bei ARC viele Probleme zu machen, lese ich hier ständig und habe ich auch mit der Kombi RX-A2010 und GT30.
Ich habe es mittlerweile aufgegeben und ein zusätzliches Toslink Kabel dran, dann gibt es keine Probleme mit dem Ton mehr.
Entweder Yamaha oder Panasonic hat seine Hausaufgaben nicht gemacht.
recurve
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 25. Jan 2012, 22:02
Hy,
also bis jetzt klappt das mit dem Panasonic einschalten als Letztes gut, dann kann man mit der Panasonic Fernbedienung auch die Lautstärke des Yamaha steuern.

Seit ich den 771er hab will ich die internen Boxen des Plasmas gar nicht mehr hören. Anscheinend harmoniert der besser mit meinen ALR Jordan Boxen als der vorherige NAD.

Grüssle
dirk
Moon110
Stammgast
#16 erstellt: 25. Jan 2012, 22:28

recurve schrieb:
Hy,
also bis jetzt klappt das mit dem Panasonic einschalten als Letztes gut, dann kann man mit der Panasonic Fernbedienung auch die Lautstärke des Yamaha steuern.

Seit ich den 771er hab will ich die internen Boxen des Plasmas gar nicht mehr hören. Anscheinend harmoniert der besser mit meinen ALR Jordan Boxen als der vorherige NAD.

Grüssle
dirk


hallo Dirk,

dass mit dem Einschalten ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber mittlerleile selbst bei meinen Kids in Fleisch und Blut übergegangen....

und sollte es doch noch mal passieren, dann fliegen einem glatt die Ohren weg, weil man denkt, der Ton kommt aus der Blechbüchse...

also ich bin super zufrieden mit meinem Yammi, auch wenn ich vermutlich nur 40% des Gerätes ausnutze....

und irgendwann kann ich mir auch bestimmt NUBERT Boxen leisten

ich freue mich, dass ich dir weiterhelfen konnte, viel spass mit dem tollen Gerät...

bye

J-P
Harpyie
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Feb 2012, 16:38

Schlumpfbert schrieb:
Die Kombination Yamaha AVR und Panasonic TV scheint bei ARC viele Probleme zu machen, lese ich hier ständig und habe ich auch mit der Kombi RX-A2010 und GT30.
Ich habe es mittlerweile aufgegeben und ein zusätzliches Toslink Kabel dran, dann gibt es keine Probleme mit dem Ton mehr.
Entweder Yamaha oder Panasonic hat seine Hausaufgaben nicht gemacht.


Das sehe ich auch so, habe die Kombination Yamaha RX-V1071 und Panasonic TX-L37DT30E. Nach unzähligen Versuchen habe ich es schließlich aufgegeben und den Audio 1 Eingang mit Cinch-Kabel verbunden. Läuft so problemlos ohne das irgend jemand zuerst eingeschaltet werden muß. Ist doch interessant das alle hier gevoteten Beiträge auf das gleiche Problem hinweisen.
ColeTrickle
Stammgast
#18 erstellt: 10. Feb 2012, 23:20
Hatte auch die Probleme...wenn man alles ausschaltet hat man nach dem Einschalten kein Ton mehr am Yamaha, erst deaktivieren und aktivieren hilft.

Beim GT30 kann man ja gar kein ARC direkt aktivieren. Man kann ja nur Tv und Heimkino auswählen.

Jetzt schalte ich den Tv ein, dan gehe ich auf die Viera Link Tast, wähle Heimkino und der Receiver geht an, einfacher gehts doch nicht, Sound hat man dann auch. Ob ich nun den Receiver mit der eigenen FB aktiviere oder mit der Viera Link Taste ist doch egal.
FrankyB
Stammgast
#19 erstellt: 11. Feb 2012, 12:09
Auch ich hatte, nachdem ich meinen alten 757 gegen den 771 getauscht hatte diverse Probleme mit Eingängen usw. , allerdings bei Samsung Geräten. Habe jetzt an allen Geräten die CEC Steuerung deaktiviert und jetzt klappt es tadellos. Vom TV kommt Audio jetzt über Toslink zum 771.
ColeTrickle
Stammgast
#20 erstellt: 11. Feb 2012, 18:04
Übrigens wenn man bei Panasonic bei Verbindungen AUTO EIN und AUTO AUS auf Ein stellt, schaltet sich der Yamaha automatisch mit ein und aus...Super.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 771
superman83 am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  3 Beiträge
Yamaha 771 vs. 1067
Tjalfi am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 771
henstra am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2013  –  9 Beiträge
Yamaha 771 und CEC
rephluX am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX V 771 Problem mit dem Bild
Arnt am 11.06.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  3 Beiträge
Yamaha 771 ohne osd bedienen?
Kusako am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  4 Beiträge
RX-V 771 Hilfe
wiL1337 am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  3 Beiträge
Lautsprecher einstellung Yamaha RX V 771
superman83 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  15 Beiträge
Verkabelung rund ums Yamaha RX-V 771
Moon110 am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  4 Beiträge
Yamaha RX-771: Videodaten und WindowsMediaplayer
jolly_roger_bln am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedben11016
  • Gesamtzahl an Themen1.382.882
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.126

Hersteller in diesem Thread Widget schließen