Yamaha rx-a810 sehr leise in TV Betrieb.

+A -A
Autor
Beitrag
Samyboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Nov 2011, 06:08
Hallo,

bin seit 2 Wochen besitzer des Yamaha rx-a810 AVR-s(Firmware V1.16).
AVR ist mit Samsung PS50c7790 mittels High Speed Ethernet HDMI-Kabel verbunden. Yamaha an HDMI1 und TV an HDMI2(ARC). Die Verbindung scheint soweit in Ordnung zu sein, denn der Ton von TV kommt über die Lautsprecher an(Canton Movie Set 3050).
Das Problem ist es, dass der TV Ton sehr leise wiedergegeben wird, auch wenn z.B. HD Filme in DTS Qualität über Mediaplayer abgespielt werden. Das es auch lauter, besser und präziser geht beweist eindeutig das Internetradio oder MP3 über USB, denn hier reicht schon die Lautstärke um -45dB, während bei TV die Lautstärke auf mind. -32dB aufgedreht werden muss damit es in etwa gleichlaut ist.
Gibt es irgendeinen Tipp oder Einstellung, die ich übersehen habe, denn an Lautsprechern liegt es nicht, die können es b.B.richtig laut und sehr feinauflösend sein??
Hoffe, ich habe alle Informationen geliefert damit es mir "geholfen werden kann" , denn das ist mein erster Beitrag.


Gruß,
Samyboy
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2011, 10:41
Du kannst bei dem Yamaha für alle Quellen die Grundlautstärke anheben absenken. Über die Taste "Option" kommst du dahin (zumind. bei meinem Yamaha).
Passat
Moderator
#3 erstellt: 02. Nov 2011, 11:54
Stimmt, bei allen Yamahas kann man die Lautstärke der Quellen untereinander anpassen.
Der Regelbereich ist afaik +- 6 dB.

Grüsse
Roman
Samyboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Nov 2011, 03:23
Vielen Dank für die superschnellen Antworten.
Ich konnte die genannten Funktionen in AVR Yamaha finden und habe die Lautstärke des Internetradios um -6dB verringert, TV Quelle hingegen um +6dB erhöht. Leider aber ist immernoch ziemlich großes und wahrnehmbares Unterschied zwischen diesen 2 Quellen auszumachen. Es scheint fast so als ob in TV Quelle einfach zu wenig Leistung vorhanden wäre, kann aber nicht sein, denn bei Internetradio, oder Mp3 funktioniert es tadelos.
Evtl. hat es jemand eine änliche Kombination an Geräten und kann über selbes Phänomen berichten, bzw. einen Tipp geben was, oder wie mann TV / AVR noch einstellen kann.
Ich wäre über jede Form von Hilfe sehr dankbar.

Schönen Gruß


[Beitrag von Samyboy am 04. Nov 2011, 05:41 bearbeitet]
Andregee
Inventar
#5 erstellt: 03. Nov 2011, 04:43
32 ist für den tv betrieb eine übliche einstellung.
wenn 45 schon reichen dann liegt das daran, das die quelle einfach unnatürlich laut ist.
übringens bedeuten 3db ´mehr die doppelte verstärkerleitung, du hast also noch massig reserve bei -32db.
Samyboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Nov 2011, 02:02
Danke Andregee,
ich hatte echt meine Bedenken wieso ich für TV Quelle die Lautstärke soweit heraufrdrehen(-32dB) müsste um normale Zimmerlautstärke zu erreichen. Dachte immer, das dann nach oben hin nur noch wenig Power übrig bleibt. Mich wunderts nur wieso man dann die Lautstärke bis -75dB herunterregeln kann, denn je nach Quelle hört man da fast nicht mehr.
Die Lautsprecher sind noch nagelneu und sollen leider auch zum Testzwecken nicht zu laut aufgedreht werden.
Ich habe jetzt um die Quellen untereinander einigermaßen anzupassen bei TV Quelle um +6dB erhöht. Fehlt mir dann am Ende( wenn theoretisch voll aufgedreht wird)diese Leistung? Welchen AVR hast du, wenn ich fragen darf und ist es bei dir auch so? Ab welche Lautstärke wird es dann richtig laut, um Kinofeeling bei filmegucken zu erreichen?
Danke

Schönen Gruß


[Beitrag von Samyboy am 04. Nov 2011, 05:41 bearbeitet]
Andregee
Inventar
#7 erstellt: 04. Nov 2011, 03:31
ich habe einen rx-v765

ich höre filme am tage wenn die nachbaromi nicht da ist(hütet jeden tag die enkel woanders, oh gott ich danke dir ) meist so mit -25 bis -27db. bei filmen wie terminator salvation bekomm ich dann schon ein schlechtes gewissen wegen nachbars omis nachbarin. da kann man sich aber noch unterhalten. das ganze kommt dir dann insgesamt aber schon sehr laut vor.
rein leistungsmäßig ist das aber nicht viel da mein yami dabei noch eiskalt bleibt. wenn ich dann mal auf -10db drehe dann ist es schon zu extrem und man merkt das -25db doch garnicht so laut sind.
dabei spielt aber das momentane empfinden auch eine rolle.
bin ich für mich allein kommt mir eh alles lauter vor. sitzen noch 3 weitere vor der glotze finde ich -25db schon wieder nicht so laut.

was deine leistung betrifft, dir fehlt keine bei der +6db einstellung.
hast du eine bestimmte quelle kann es sein das dein gerät dann bei z.b -6db an seine grenzen kommt. hättest du die plus 6 db nicht vorgegeben, könntest du eben bis 0db aufdrehen. das ergebnis ist das gleiche.
du kannst übringens auch einstellen wo schluss sein soll.
man kann auch vorgeben das man bis +15db drehen kann, also über die 0 grenze hinaus ins positive, sofern die skalierung bis 0 nicht reicht, falls eine quelle extrem leise sein sollte.
du brauchst dir also keine gedanken macht. angenommen dein gerät gibt bei 0db die maximale leistung ab, hast du bei -3db gerade mal die hälfte, bei -6db ein viertel und bei -12db ein sechszehtel leistung der möglichen leistung abgerufen. bei -30db wird wohl kaum mehr als ein Watt pro kanal geleistet.
die db einstufungen sind nur sehr feinfühlig und eben nicht liniar wie man das von drehpotentiometern her kennt.
Samyboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Nov 2011, 04:47
Hallo Andregee,

scheinbar bist du auch eine Nachteule ;).
Dein Beitrag beruhigt mich wieder, denn ich dachte schon der AVR sei defekt oder eben zu schwach, oder ich habe irgendwo was falsch angeschlossen.
Viel lauter als -35, -30db möchte ich noch nicht aufdrehen, denn die Lautsprecher sollen erst richtig "eingefahren sein", bevor es ans Eingemachte geht und meine Nachbarn sich gewünscht hätten Enkelkinder zu haben zu dennen sie mal "fliehen" könnten .
Vielen Dank nochmal und eine gute Nacht......

Schönen Gruß


[Beitrag von Samyboy am 04. Nov 2011, 05:41 bearbeitet]
Andregee
Inventar
#9 erstellt: 04. Nov 2011, 05:44
gerne doch und ebenso eine gute nacht, voller beruhigter träume.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Internetradio Yamaha RX a810
derschock am 25.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  36 Beiträge
RX-A810 Abmessungen
freak1412 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  5 Beiträge
Restwert Yamaha RX-A810?
Sashalala am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 07.09.2012  –  16 Beiträge
Yamaha RX A810
West928 am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 13.08.2012  –  9 Beiträge
Anschlussproblem RX A810
Yammi75 am 21.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  5 Beiträge
RX-A810 oder RX-V773?
gabri am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.06.2012  –  13 Beiträge
ARC und RX-A810, TV schaltet Receiver um
scasi am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 467 sehr leise
edi_nockenfell am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  2 Beiträge
RX-A810 Umschaltung auf TV über Scene
Christian_V. am 25.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.09.2012  –  5 Beiträge
Aerger mit Yamaha (AV Receiver RX-A810 )
Andre2 am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedRauli
  • Gesamtzahl an Themen1.383.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.169

Hersteller in diesem Thread Widget schließen