RX-V 675: Klang blechern wie in der Badewanne

+A -A
Autor
Beitrag
ichbinderpicknicker
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jun 2013, 18:40
Hallo,

nachdem ich gestern meinen Receiver ausgepackt habe (nachdem sich mein alter VSX921 abgeraucht war und ein Denon 2113 zu basslastig war), habe ich mich sogleich ans Einmessen gemacht. Hierbei viel mir auf, daß im Gegensatz zum Pioneer das Einmessen nur eine Minute dauerte und im Gegensatz zum Denon nur ein Messpunkt ausgesucht werden konnte.
Die Ernüchterung kam anschließend, als ich den Ton hörte. Es klingt alles sehr blechern, nicht so vulominös und ausgeglichen wie die anderen Receiver. Ich weiß daß meine Boxen mehr können, die anderen Receiver haben es ja bewiesen.

Was habe ich nun falsch eingestellt? Ich habe mal 5 Screenshots beigefügt die die Messkurven der 5 Lautsprecher nach dem Einmessen zeigen. Was kann man hier genau erkennen?












Für Tips wäre ich sehr dankbar!!!

Grüße
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Jun 2013, 12:17
Hast du an der LS Aufstellung was verändert? Das der Denon zu basslastig sein soll halte ich auch für ungewöhnlich. Auffällig holprig ist der FGang deiner Rears.
Leider hat der Yamaha 675 keinen manuellen EQ für den Sub.

AVR:
Die LS solltest du im AVR Menü bei 100 Hz trennen. Dynamikumfang des AVR muss auf Maximum stehen. Subwoofer richtig angeschlossen??
Subwoofer:
Crossover am Sub auf voll, also 150 Hz, Phase (0/180) auf die Stellung an der der Bass lauter ist, Level auf 9 Uhr.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 28. Jun 2013, 12:33 bearbeitet]
ichbinderpicknicker
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jun 2013, 13:35
Probiere es mal aus.

Vielleicht liegt der Einbruch bei den Rears daran, daß sie sich gegenüber hängen (lässt sich leider nicht ändern) und sich in einer Frequenz auslöschen. Soll ich manuell nachjustieren?
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Jun 2013, 13:43
Wie ist denn der Klang ohne Einmessung? Kannst Du im Pure-Direct-Modus testen. Zur Not musst Du von da aus halt die Einstellungen manuell vornehmen, wenn das Einmesssystem mit Deinem Raum nicht klarkommt. Das dürfte ja auch der Grund sein, warum der Denon zu basslastig war, mal davon abgesehen, dass man das hätte nachregeln können.
punsch
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jun 2013, 15:30
Kannst du die Front Lautsprecher mehr auf die Hörposition Einwinkeln?

Kannst du mal schreiben welche Lautsprecher du verwendest.

MfG

Markus
ichbinderpicknicker
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jun 2013, 15:58

punsch (Beitrag #5) schrieb:
Kannst du die Front Lautsprecher mehr auf die Hörposition Einwinkeln?

Kannst du mal schreiben welche Lautsprecher du verwendest.

MfG

Markus


Bin gerade unterwegs...

Ausstattung siehe Signatur
ichbinderpicknicker
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jun 2013, 12:22
Einwinkeln brachte keinen Erfolg.

Der 675 ging wieder zurück, zur Zeit probiere ich nen VSX 923 aus. Klang deutlich satter und detaillierter.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Jun 2013, 17:32

Der 675 ging wieder zurück, zur Zeit probiere ich nen VSX 923 aus. Klang deutlich satter und detaillierter.

das ging aber schnell. Alles ausprobiert, auch in PD ohne Einmessung.
Bei mir eher umgekehrt in Sachen Details ist der Yamaha in den Höhen prägnanter, detaillierter da der Pio (LX76) einen Höhen Abfall hat. Das der Bass des Subwoofer besser ist kann gut sein. Es findet aber keine FGang Korrektur unter 63 Hz statt, vielleicht ist der Bass deshalb auch satter. Von hier aus schlecht zu beurteilen.
Ob da alles korrekt eingestellt war?
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2013, 16:50

ichbinderpicknicker (Beitrag #1) schrieb:
Hierbei viel mir auf, daß im Gegensatz zum Pioneer das Einmessen nur eine Minute dauerte und im Gegensatz zum Denon nur ein Messpunkt ausgesucht werden konnte.
Die Ernüchterung kam anschließend, als ich den Ton hörte. Es klingt alles sehr blechern, nicht so vulominös und ausgeglichen wie die anderen Receiver.

Man möchte fast sagen: Hier saß der Fehler wohl mal wieder vor dem Gerät.

Korrekt müsste man aber festhalten, dass eine "Einmessautomatik" zwar das Wort "Automatik" beinhaltet, aber man dennoch weit davon entfernt ist, das Mikrofon für ein paar Sekunden in die Luft zu halten und auf eine "Wunderheilung" aller Probleme zu hoffen.

Die Anleitung schreibt unter dem Punkt "Messung an mehreren Hörpositionen" auch nur in der Überschrift lapidar "nur RX-V775".
@Yamaha: IMHO sollte man so ein Feature entweder korrekt implementieren oder es gleich ganz weglassen. Stiftet beim Laien ja doch nur Verwirrung und führt dann zu solchen Threadüberschriften...
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Jul 2013, 11:42

Amperlite (Beitrag #9) schrieb:

Man möchte fast sagen: Hier saß der Fehler wohl mal wieder vor dem Gerät.


Das ist aber wenig charmant ...

Wer hier eine Frage stellt, hat ein Problem, aber er ist keins.

Bei den von Nerds geschriebenen und von Google übersetzten Bedienungsanleitungen ist das aber auch nicht verwunderlich.

Hast Du ja hinterher auch zugegeben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-V 675
tw3ntys1x am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  15 Beiträge
Yamaha RX-V 675 vs Pioneer Vsx-921
gerscher74 am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 07.07.2014  –  4 Beiträge
Yamaha RX V-675 Ton durchschleifen
hennesfc am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 675 mehrere HDMI Probleme gelöst
Catamenia am 25.12.2016  –  Letzte Antwort am 26.12.2016  –  2 Beiträge
WLAN für Yamaha RX V 675 via Netgear Adapter
wolf131fusion am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 675 mit Heco Ambient 5.1A
chibu am 02.07.2013  –  Letzte Antwort am 14.07.2013  –  7 Beiträge
Hilfe - RX-V 675 stellt neuerdings Kanäle falsch ein
Alustar300 am 03.07.2016  –  Letzte Antwort am 04.07.2016  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 675 - Lautsprecher Probleme
Chr1082 am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  9 Beiträge
Internetradio-Problem mit Yamaha rx v 675
sokobauno am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 675 Display und Stereo
eifelfc am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 16.03.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedWandili
  • Gesamtzahl an Themen1.376.344
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.822