Yamaha RX V430 RDS Defekt? Volle Lautstärke für richtige Funktion.

+A -A
Autor
Beitrag
pelzhimself
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mrz 2014, 18:33
Hallo ihrs,

Ich habe ein Problem mit meinem betagten AVR. Ich habe bereits die SuFu und Google genutzt aber leider nichts gefunden. Ich kann nicht mal so recht stichwortartig das Problem beschreiben. Am besten ihr lest selbst:

Ich habe das Gerät vor ein paar Jahren gebraucht gekauft und seit dem eigentlich täglich in betrieb. Es hatte damals schon recht fiese Gebrauchsspuren (Gehäuse eingedrückt, etliche Kratzer etc..) Naja es hat aber bis vor kurzem noch gut funktioniert. Das ganze wird zusammen mit einem Teufel Concept E Magnum betrieben. Satelliten hängen direkt am Gerät, der Woofer geht über LFE raus. Bitte spart euch Kommentare zu meinem System. Wir wissen alle, dass es weit entfernt von hochwertig ist. Ich bin aber Student, habe eine kleine Wohnung und bin zufrieden wenn es halbwegs vernünftig klingt und ordungsgemäß funktioniert.

Und genau das ist das Problem. Seit geraumer Zeit funktionieren die Rearspeaker nicht mehr richtig. Ich muss den Receiver einmal kurz auf MAX aufdrehen und plötzlich erwachen die Rears. Sie spielen dann auch bei niedrigen Lautstärken (Zimmerlautstärke) ordungsgemäß. Kann mir jemand erklären was das sein kann? Schätze eine Reparatur lohnt sich bei dem AVR nicht, aber einen Ersatz kann ich mir atm auch nicht leisten...

Vielen Dank schon im Voraus
GeraldA
Stammgast
#2 erstellt: 16. Mrz 2014, 13:25

Schätze eine Reparatur lohnt sich bei dem AVR nicht, aber einen Ersatz kann ich mir atm auch nicht leisten...


Damit gibst du dir sowieso die Antwort selbst.
Spaßgesellschaft
Inventar
#3 erstellt: 16. Mrz 2014, 17:03

pelzhimself (Beitrag #1) schrieb:
Und genau das ist das Problem. Seit geraumer Zeit funktionieren die Rearspeaker nicht mehr richtig. Ich muss den Receiver einmal kurz auf MAX aufdrehen und plötzlich erwachen die Rears. Sie spielen dann auch bei niedrigen Lautstärken (Zimmerlautstärke) ordungsgemäß.

Ich hatte mal einen ziemlich guten Stereo-Verstärker von Kenwood, da trat nach einigen Jahren auch das Problem auf. Einer der Kanäle fiel gerne aus, ein kurzes Aufdrehen der Lautstärke hat ihn wieder aktiviert. Den habe ich einmal bei einem Elektronik-Freak-Laden zur Reparatur gegeben, danach ging er wenige Monate wieder normal, bis das Problem mit dem Ausfall wiederkam. Jedenfalls, meiner Erfahrung nach: Entweder als defekt verkaufen oder verschrotten und einen neuen Gebrauchten für 100 oder 150 Euro besorgen.
pelzhimself
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Mrz 2014, 01:16
Danke erst einmal für eure Antworten.


Damit gibst du dir sowieso die Antwort selbst


Ganz unbeholfen bin ich bei der Reparatur dieser Geräte auch nicht, hätte ja sein können, dass jemand dieses Fehlerbild kennt und mir präzise erklären kann an welchen Bauteilen das liegen könnte


Den habe ich einmal bei einem Elektronik-Freak-Laden zur Reparatur gegeben, danach ging er wenige Monate wieder normal, bis das Problem mit dem Ausfall wiederkam


Ist ja ärgerlich, da lässt man sein Gerät schon reparieren und das ganze hält nur wenige Monate... Wurde dir denn damals gesagt, was das Problem verursacht hat? Bei meinem 0815 Oldschool-AVR lohnt sich die Reparatur ja ganz sicher nicht..


[Beitrag von pelzhimself am 17. Mrz 2014, 01:16 bearbeitet]
Ingor
Inventar
#5 erstellt: 17. Mrz 2014, 01:35
Das sind die Relais im Ausgang für die Lautsprecher.. Am Besten gegen Neue austauschen. Der Bastler reinigt die gerne, aber nach einiger Zeit hat man den Ärger wieder.
pelzhimself
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Mrz 2014, 01:51
Danke für deine Hilfe. Ich nehme an, dass die Kontakte im Inneren des Relais oxidiert sind? Ich frage mich wie so etwas passieren kann Ich schaue mal ob ich die nächsten Tage Zeit habe das Teil aufzuschrauben. Werde ggf. nachberichten.

Da ich von Relais als solche nicht wirklich Ahnung habe: Das sind die Bauteile die kurz nach dem Einschalten und kurz bevor der Ton kommt "klick" machen, oder? Könnte nützlich sein beim Orten des Bauteils Ich nehme an sie sitzen auf der Endstufenplatine? Eignet sich Kontaktspray zum reinigen?

Danke für eure Unterstützung!
Ingor
Inventar
#7 erstellt: 17. Mrz 2014, 16:09
Alles in dieser Welt strebt den Zustand höherer Unordnung an. Hier ist es die Oxydation, eine Reaktion mit dem Luftsauerstoff, die die Kontakte schädigt. Die Relais sind die Teile, die kurz nach dem Einschalten klicken und sie sind meistens gut sichtbar. Wenn du keine Erfahrung damit hast, wirst du eh nicht viel zu stande bringen. Du musst die Relais öffnen und kommst dann an die Kontakte. Häufig muss man sie vorher auslöten.Wenn du keine neuen einbauen willst, kannst du die Kontakte mit einem Kontaktspray getränkten Pappstreifen reinigen. Die Lösung bringt dich aber nicht immer weiter, ich hatte damit immer nur temporären Erfolg. Nach einigen Monaten ging der Ärger wieder los. Die Relais sind meistens beschriftet und du kannst ein Relais mit gleichen Werten sicher bei Conrad oder so finden.
Spaßgesellschaft
Inventar
#8 erstellt: 17. Mrz 2014, 21:54

pelzhimself (Beitrag #4) schrieb:
Ist ja ärgerlich, da lässt man sein Gerät schon reparieren und das ganze hält nur wenige Monate... Wurde dir denn damals gesagt, was das Problem verursacht hat? Bei meinem 0815 Oldschool-AVR lohnt sich die Reparatur ja ganz sicher nicht.. :cut

Ich weiss es leider nicht mehr, denn das ist schon ungefähr 8 Jahre her. Ich weiss aber noch, dass ich echt die Schnauze voll hatte, als es wieder auftrat und obwohl ich meine Kenwood Anlage liebte, habe ich mich dann von den meisten Komponenten getrennt und bin auf einen Yamaha-Receiver umgestiegen. Nur das Tape habe ich noch irgendwo rumstehen.
pelzhimself
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Mrz 2014, 15:26
Ja das glaube ich dir. Ist immer ärgerlich wenn solche Dinge passieren, vor allem auch nicht ganz günstig...

Ich werde meinen AVR wahrscheinlich so verkaufen wie er ist, vielleicht bekomme ich ja noch 50€ oder so, ich meine er ist ja nicht ganz defekt. Bin über Kleinanzeigen über nen Denon 2105 gestolpert, den werde ich heute Abend besichtigen und vielleicht gleich mitnehmen. Das Modell stammt zwar aus 2004, aber für meine Bedürfnisse dürfte er völlig ausreichen.


[Beitrag von pelzhimself am 18. Mrz 2014, 15:27 bearbeitet]
Gonzo_2
Inventar
#10 erstellt: 19. Mrz 2014, 13:36

pelzhimself (Beitrag #9) schrieb:
Das Modell stammt zwar aus 2004, aber für meine Bedürfnisse dürfte er völlig ausreichen.


Na dann ist er ja ganze 2 Jahre neuer als dein alter...
pelzhimself
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Mrz 2014, 15:29

Na dann ist er ja ganze 2 Jahre neuer als dein alter...


Mag sein, aber er ist ja allein vom Aufbau und der Qualität in einer ganz anderen Liga als der Yamaha. Der Denon steht schon bei mir und spielt fröhlich vor sich hin, der Klang ist wesentlich dynamischer und klarer als mein alter. Außerdem bietet er deutlich mehr Anschlüsse, die konnte ich dringend gebrauchen. Das Modell stammt ja nur aus 2004, gekauft wurde meiner vor 5 Jahren... HD-Master-Ultra-Cristal-Clear-Hyper 2549.7 Sourround brauche ich nicht. Ich begnüge mich mit klassichen DTS und Dolby Signalen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX V430 RDS: mit passivem SUBWOOFER?
jean_k am 04.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  4 Beiträge
Bass-Anhebung bei Yamaha-AV-Receiver von RX-V430 RDS
hifi am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  10 Beiträge
Suche Boxensystem für RX- V 592 RDS
Hellish am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V3067 Scene IR Funktion
Druckertreiber am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  9 Beiträge
Yamaha RX-A1010 sehr hohe Lautstärke
peter1757 am 03.06.2017  –  Letzte Antwort am 03.06.2017  –  5 Beiträge
Yamaha RX V 471 Defekt!
soulless_sinner am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  3 Beiträge
Meinung zu Yamaha RX-V750 RDS
fastlaner am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  51 Beiträge
Frage zu Yamaha RX-v2095 RDS
pr211270 am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  8 Beiträge
Yamaha RX-SL 100 RDS SUCHE Bedienungsanleitung
Jonny_Controletti am 05.04.2017  –  Letzte Antwort am 06.04.2017  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V396 RDS Receiver - Ausgang kaputt.
horko am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedKampfpudding
  • Gesamtzahl an Themen1.382.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.099

Hersteller in diesem Thread Widget schließen