HD-Tonformate - RX-V7xx als Vorverstärker; Stereoreceiver als Endverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
gorcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Sep 2014, 15:15
Hallo,

ich überlege gerade wie ich mein Nubert ATM für die Frontboxen meines 4.0 Systems unterbringen könnte. Dabei hatte ich folgende Idee: Alles an einem RX-V765, -767, -771, oder -773 anzuschließen und die Pre-Outs der Front mit dem Main-In eines Stereoreceivers (RX-797 oder AX-596) zu verbinden.

Würde das funktionieren so wie ich mir das gedacht habe?

Und noch etwas, wie sieht es dabei mit dem DTS-HD Tonformat aus? Gehen die Informationen der Front dabei verloren wenn diese nach dem Vorverstärker des HD-tauglichen Receivers durch den nicht-HD-tauglichen Receiver als Endverstärker gehen?

Vielen Dank schonmal.
Kalle_1980
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2014, 15:53
Ja das kann man so machen. Es gehen auch keine Informationen im Stereoverstärker verloren, das HD Signal ist ja bereits decodiert.
steelydan1
Inventar
#3 erstellt: 21. Sep 2014, 18:28
Oder den AVR mit Main-In nachrüsten (lassen):
http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=10&t=36789
QE.2
Inventar
#4 erstellt: 22. Sep 2014, 09:53
Hab´ ich bei meinem gemacht. Ist nicht sonderlich schwierig.
gorcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Sep 2014, 15:08
Und wie ist das mit den DSP Programmen (z.B. "2 Ch Enhancer" und dergl.)? Werden die auch bereits im Vorverstärker angewandt?


Hab´ ich bei meinem gemacht. Ist nicht sonderlich schwierig.


Selber mach ich da besser gar nichts. Hab zwei linke Hände

Hab jetzt gestern erst günstig nen RX-V773 erstanden. Jetzt will ich mir noch nen RX-797 oder AX-596 dazu holen. Zu welchem könntet ihr mir da eher raten? Oder spielt das da kaum noch ne Rolle? Letzterer scheint mir der etwas billigere zu sein.
steelydan1
Inventar
#6 erstellt: 22. Sep 2014, 16:40
Na was denkst du denn wo der DSP-Chip ist?
QE.2
Inventar
#7 erstellt: 22. Sep 2014, 16:43

gorcher (Beitrag #5) schrieb:


Selber mach ich da besser gar nichts. Hab zwei linke Hände



Na ja, ist schon richtig. Man sollte abwägen, ob man es selbst machen kann. Das Teil muß ja dabei auch bissel zerlegt werden. Und löten sollte man auch können.
gorcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Sep 2014, 16:57

steelydan1 (Beitrag #6) schrieb:
Na was denkst du denn wo der DSP-Chip ist?


Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich nicht gefragt. Hab nunmal keinerlei Ahnung vom technischen Aufbau eines Verstärkers da ich mir bis vor kurzem auch noch nie darüber Gedanken gemacht hab. Aber ich entnehme mal deiner Antwort dass dem so ist.
steelydan1
Inventar
#9 erstellt: 22. Sep 2014, 17:55
O.K., dann etwas grundlegender:
Wenn das Signal an den Lautsprecherklemmen oder Vorverstärker-Ausgängen des RX-V 773 analog "herauskommt" ist es vollständig bearbeitet.
Sämtliche Verarbeitungsschritte wie D/A-Wandlung, DSP-Aufbereitung, Anpassung an die Raumakustik durch das YPAO, etc. finden davor statt.
Von den LS-Klemmen geht es ohne weitere Verstärkung direkt zu den Lautsprechern, von den Vorverstärkerausgängen zur "Endverstärkung" an einen nachgeschalteten Amp und dann an die Lautsprecher.

Wenn du weitere Fragen hast kann ich dir gerne versuchen zu helfen. Ich betreibe selbst einen RX-V 773 mit einer nachgeschalteten Rotel Endstufe.
gorcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Sep 2014, 18:57
Alles klar. Danke. Vielleicht tun sich da demnächst ja noch ein paar Fragen auf. Hab den 773 ja noch nicht mal. Hole den erst am Freitag.

Stellt sich nur noch die Frage was ich noch "hinten ran" hängen soll. Hab ja wie anfangs erwähnt den RX-797 oder AX-596 in Erwägung gezogen. Oder vielleicht doch eher ne günstige, reine Endstufe? Der einzige Grund warum ich überhaupt auftrennen möchte, ist ja nur um das ATM unterzubringen ...
steelydan1
Inventar
#11 erstellt: 22. Sep 2014, 19:36
An dem RX-V797 wäre mir für diesen Einsatzzweck viel zu viel unötiger "Schnickschnack" dran wie Radioteil, Videosektion oder Display.
Der AX-596 ist in dieser Hinsicht schon besser, persönlich würde ich aber immer eine reine Endstufe bevorzugen.
Kalle_1980
Inventar
#12 erstellt: 22. Sep 2014, 19:46
Ich würde eine reine Endstufe nehmen, alles andere wäre auch unnötig. Und ich würde natürlich eine von Yamaha bevorzugen, in diesem Fall.
steelydan1
Inventar
#13 erstellt: 22. Sep 2014, 20:07
Nur wird man für 100€ (den üblichen Preis für einen gebrauchten AX-596 oder RX-797) keine ordentliche Endstufe finden.
gorcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 22. Sep 2014, 20:20
Mmh ... Wenn ich mich so in Ebay umsehe, finde ich abseits von Endstufen aus dem PA-Bereich fast nur Vollverstärker oder sündhaft teure Geräte. Zumindest wenn ich mich auf Yamaha beschränke. Wäre da doch eher geneigt den AX-596 oder einen schlichten Uralt Vollverstärker (A-500 oder sowas) zu nehmen. Oder könntet ihr mir da eine für diesen Zweck ausreichende, günstige Endstufe empfehlen?

Wie sieht es denn eigentlich mit einem nicht-auftrennbaren zweiten Vollverstärker aus? Ich hätte ja immer noch meinen jetzigen RX-V463. Könnte man diesen theoretisch hernehmen? Was würde da passieren? Die Signale würden ja dann durch zwei Vorstufen laufen.
gorcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 22. Sep 2014, 20:22

steelydan1 (Beitrag #13) schrieb:
Nur wird man für 100€ (den üblichen Preis für einen gebrauchten AX-596 oder RX-797) keine ordentliche Endstufe finden.


Den Verdacht hatte ich auch gerade ... (s.o.)
gorcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 23. Sep 2014, 17:17
Jetzt bin ich noch auf diverse Rotel Endstufen gestoßen:

RB-930AX
RB-960BX
RB 971

Gebraucht alle so grob im Bereich um die 100-200 Euro und würden mir auch optisch gefallen. Wären hiervon vielleicht irgendwelche empfehlenswert?
steelydan1
Inventar
#17 erstellt: 23. Sep 2014, 17:57
Die 930AX finde ich ein wenig schwach auf der Brust mit 30W/8Ohm bzw. 55W/4Ohm pro Kanal.
Auch wenn es sich bei Rotel immer um wirklich ehrliche Wattangaben handelt, für höhere Pegel wären mir das zu wenig Reserven.

Die 960BX und RB 971 bieten etwa die doppelte Leistung wie die 930AX, was sicher ausreichend ist.

Dir muss aber klar sein, dass die 930AX und 960BX in den 90er-Jahren neu erworben wurden, also durchaus 15-20 Jahre auf dem Buckel haben. Bestimmte Bauteile in Amps, vor allem Kondensatoren, unterliegen Alterungsprozessen und halten nicht ewig.
Die RB 971 ist etwas neuer.
Hier eine gute Übersicht über die älteren Rotel Produkte mit Herstellungszeitraum :
http://bwgroupsupport.com/archives/rotel
gorcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Sep 2014, 20:41
Bin jetzt schon kurz davor mir einfach für 70 Euro nen Yamaha AX 550 zu kaufen. Ist ja auch nicht mehr der jüngste. Da wärs kein Beinbruch wenn der mal den Geist aufgibt. Andererseits hab ich jetzt grad den Emotiva UPA-500 (bzw. -200) gesehen. Da könnte ich fast schwach werden und doch ein bisschen tiefer in die Tasche greifen

Alles gar nicht so einfach ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorverstärker für RX-V771
NR.5 am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  2 Beiträge
RX-V771 HD Ton
KnutN am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V481 Tonformate
BakteriusD am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V767 zeigt keine Tonformate auf dem Display an
the-xindi am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 1800: Kein Dolby True HD / dts-HD?
Denni-e am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  12 Beiträge
RX-V3800 als Wecker
softdown3 am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2017  –  56 Beiträge
RX-A1010 hd master audio problem
d_ShawN am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  20 Beiträge
RX-V2067 und DTS-HD Ton!
Schucki1 am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  12 Beiträge
RX-V1600 und HD-Ton/Bild?
reflexx am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  13 Beiträge
Yamaha RX-V 667 kein DTS HD
zepkast am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 12.08.2014  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglieddario13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.939

Hersteller in diesem Thread Widget schließen