Yamaha RX S600D geht nur bis 70hz

+A -A
Autor
Beitrag
asia-unlimited
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2015, 10:23
Guten Morge zusamen,

Endich habe ich meinen Yamaha mit den neuen HECO Celan GT702 angeschlossen aber bin etwas enttäuscht vom Klan. Denn im Studio waren gerade die tiefen Bässe viel kräftiger. Nun haben wir gestern lange getestet und probiert und haben rausgefunden, dass der AVR keine Töne unter 70hz an die Frontlautsprecher gibt. Es kann doch nicht sein, dass Yama den Benutzer hier so eingrenzt oder? Die LS können bis 28hz spielen, einer der Gründe warum ich mich auch für die etschieden hab um keinen Sub zu benutzen.

Jemand eine Idee/Erfahrungen mit sowas?
CaptainCoach
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jan 2015, 14:52
Subwoofer in den Einstellungen deaktiviert, und bei den Lautsprechereinstellungen für die Boxen auf Groß gestellt? Wenn das auch nicht hilft die Übernahmefrequenz ganz runter setzen und die Einstellung bei Extra Bass mal testen
Passat
Moderator
#3 erstellt: 24. Jan 2015, 21:15

asia-unlimited (Beitrag #1) schrieb:
Die LS können bis 28hz spielen


Nein, können sie nicht!
Die gehen bis 48 Hz -3 dB bzw. 37 Hz -6 dB.
Die Hersteller geben den Frequenzgang leider i.d.R. mit einer in der Praxis völlig untauglicher Toleranz von -16 dB an.

Selbst die große Concerto Grosso kommt bei -3 dB nicht auf 28 Hz.
Übrigens auch die meisten Subwoofer unter 1000,- € nicht.

Zu deinem Problem:
Am AVR die Fronts auf klein eingestellt?
Die müssen natürlich auf Groß eingestellt sein und wenn du keinen Subwoofer hast, dann muß der auch als "nicht vorhanden" eingestellt werden.

Grüße
Roman
asia-unlimited
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jan 2015, 18:48
Also ich hatte die GT702 im Laden mit einem Rotel getestet und war angetan davon wie tief die LS vom Bereich gehen, einer meiner Kaufgründe. Deshalb bin ich mir eigentlich mehr als sicher, dass es nicht an den LS liegt, dass ab 70Hz abgeschnitten wird.
Habe es testweise mit meinen Yamahas getestet welche ich eigentlich für hinten benutze und hier war der Effekt identisch.

Folgende Einstellungen habe ich an meinem AVR gemacht.
Meine Auswahl ist in Klammern

Endstufenzuordnung: (Basic)/BiAmp/Zone2
Subwoofer: (Nicht vorhanden)/Verwenden
Front: (Groß)/Klein
Center: (Groß)/Klein
Surround: (Groß)/Klein
Übernahmefrequenz: (40Hz)/60/80/90/100/110/120/160/200
SWFR Phase: (Normal)/Invertiert
Extra Bass: (Aus)/Ein

Folgende Einstellungen sind nur unter bestimmten Bedingungen möglich

Front kann ich nur auf Klein stellen wenn Subwoofer aktiviert ist
Extra Bass nur wenn SubWoofer aktiviert und Front auf groß

Laut Yamaha hat die Übernahmefrequenz aber nur eine Funktion sobald der Sub aktiviert ist.
Ich habe im Computerbase Forum folgende Info gefunden:


Hallo auch,

zur Erklärung (da leider immer noch oft falsch verstanden):

Front + Sub heisst:
Alle Signale der "grossen Front" die unter der Crossover Frequenz (in meinem Fall 60hz) liegen werden sowohl von den Fronts wie auch vom Subwiedergegeben...

Ein 50 Hz Ton wird beim Stereobetrieb so von den Fronts und vom Sub wiedergegeben.
Ein 120 Hz Ton wird nur noch von den Fronts wiedergegeben.

So sollte es sein.

Hinzu kommt, dass das gleiche Problem auch in der Konfig "klein + Sub" vorkommt.

Ich vermute eher, das der Yamaha nicht annähernd mit 24db trennt...


Was meint ihr?
Ich dachte wenn ich auf Sub Aktiv stelle, er alles unter bspl. 50Hz nicht mehr an die Front gibt und nur noch an den Sub. Dem scheint aber nicht so zu sein. Das mögliche Problem, dass ich dies mal aktivieren sollte?
std67
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2015, 18:53
Hi
wenn du deine Lautsprecher auf klein stellst werden sie natürlich bei der eingestellten Trennfrequenz abgeschnitten. logisch
asia-unlimited
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Jan 2015, 19:09
Ich habe Sie nicht auf klein gestellt, habe nur geschrieben wann welche Einstellungen möglich sind.
Mich würde auch interessieren was der ExtraBass genau bewirkt.
Folgende Angaben laut Beschreibung:

Übernahmefrequenz: Stellt den unteren Grenzwert für die tieffrequenten Tonsignale (Bässe) ein, die von Lautsprechern mit der Größeneinstellung "Klein" wiedergegeben werden sollen.

Extra Bass: Stellt die Lautsprecher ein, die die tieffrequenten Tonsignalanteile der Frontkanäle liefern sollen.
Passat
Moderator
#7 erstellt: 25. Jan 2015, 20:49
Bei Extra Bass wird der Bass der Fronts zusätzlich zum Subwoofer geleitet, d.h. der Bass der Fronts wird sowohl von den Fronts als auch vom Subwoofer wiedergegeben.

Die Trennfrequenzeinstellung hat da keine Auswirkung, bei Extra Bass ist die Trennfrequenz immer 80 Hz, egal, was eingestellt ist.
Die eingestellte Trennfrequenz gilt nur für Lautsprecher, die auf klein gestellt sind.

Grüße
Roman
asia-unlimited
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Jan 2015, 08:47
Und wo liegt nun das Problem mit den fehlenden Tiefen?!
Ist der AVR zu schwach?
Klaut der AVR irgendwas, was er nicht klauen sollte?
Sind die LS kaputt?!

Ich habe ein Musikstück bei dem ich genau weiß, dass noch ein tiefer Ton folgt, dieser fehlt jedoch im Moment komplett.
Im Laden mit den GT702 und einem Rotel war er aber klar zu hören. Alles natürlich ohne Sub.
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 26. Jan 2015, 08:58
Raumübergreifende Vergleiche sind recht sinnfrei. Insbesondere auch noch wenn in dem einen Raum ein Vollverstärker dran hängt und in deinem Raum ein AVR mit aktivierter Einmessung.

Wie Passat geschrieben hat, spielen die Hecos nicht wirklich tief in Anbetracht ihrer Größe.
Artchi
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jan 2015, 10:34
Hast du mal im SETUP|Tonecontrol den Bass erhöht? Der steht glaube ich standardmäßig auf By-Pass. Den kannst du bis auf +6.0 hoch drehen.

Ansonst kann ich nur folgendes sagen: ich habe über 20 Jahre alte 3-Wege-Regallautsprecher. Und die haben einen kleineren Tieftöner drin als deine Hecos. Und trotzdem vibriert meine Couch bei Spielfilmen, wenn entsprechende Action-Effekte über den Sub-Kanal kommen. D.h. der S600 sendet sehr wohl die Tieftöne weiter an die Lautsprecher... und selbst meine LS geben sie wieder. Das soll was heißen! Aber bei Mp3-Musik von USB-Stick ist das nicht der Fall. Da ist zwar Bass da, aber weit entfernt von Wändewackeln.

Die Frage ist nur: ist es korrekt, das bei jedem Bass die Wände wackeln sollen? Hat der Verstärker bei der Hörprobe im Geschäft nicht vielleicht einfach zu viel Bass aufgetragen? Genauso wie die Farbeinstellungen im TV-Geschäft meistens zu hoch gedreht werden?

Aber das Tonecontrol im Setup-Menü würde ich zuindest mal probieren. Und den Equilizer gibt es ja auch noch, aber den habe ich nie angefasst.


[Beitrag von Artchi am 26. Jan 2015, 10:39 bearbeitet]
asia-unlimited
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Jan 2015, 10:48
Vielleicht ist es ja die Kombination aus Raum, und AVR die das alles so stark ändert.
Im Studio war der Raum voll gestellt, 20qm groß mit Teppich.
Ich habe hingegen 34qm, Parkett und der Raum ist noch recht leer.
Couch, Teppich sind aber schon drin. Ich werde die Lautsprecher gleich mal neu einmessen, da ich sie
von +2db auf Linear angeschlossen habe und noch etwas die Einrichtung verändert ist.
Bin aber prinzipiell ein Freund von natürlichem Sound.
Vielleicht waren meine Ohren auch nur zu viel Bass gewöhnt.
Was jedoch nicht den meiner Meinung nach fehlenden Ton erklärt...
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 26. Jan 2015, 18:41

asia-unlimited (Beitrag #11) schrieb:
Parkett und der Raum ist noch recht leer


Überfordertes Einmesssystem = entsprechende Einstellungen.

Wie klingts denn auf Pure Direct?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied Yamaha RX-V500D und RX-S600D ?
Fischgebruell am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 25.12.2014  –  2 Beiträge
Wii an RX-S600D
mbe9477 am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  5 Beiträge
Yamaha Lineup 2013 (Teil IV): RX-S600, RX-S600D
Passat am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  103 Beiträge
Yamaha RX-S600D (DAB-Version)
-marmi- am 01.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V471 geht aus
Nacho-man2014 am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  7 Beiträge
Yamaha RX-s600d Spotify Access Error
Duststorm am 29.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  6 Beiträge
Yamaha RX S600D oder RX 579 an Bose Accoustimass 10
emaps am 12.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  4 Beiträge
RX S600D - nach Update "Device error"
relda75 am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  3 Beiträge
Yamaha rx-v577 geht nicht
Mine1003 am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  6 Beiträge
FirmwareUpdate RX-S600D
#-Dieter-# am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedDerInformant
  • Gesamtzahl an Themen1.386.503
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.320

Hersteller in diesem Thread Widget schließen