RX-A2050 warum nur 20Hz-20Khz

+A -A
Autor
Beitrag
iron_icman
Neuling
#1 erstellt: 03. Feb 2016, 18:34
Moin ,

bin neu im Forum und will ein bisschen dampf loswerden.
alle gute Hi-Fi Geräte haben eine Frequenz Wiedergabe von 10Hz-100Khz (siehe Stereoverstärker von Yamaha zb. der A-S701)
Ich habe den 2050 AVR gekauft ohne dabei auf die Frequenz zu achten, der hat 20Hz - 20Khz.
Ehrlich gesagt hat er einen sehr guten Klang aber zu NEUTRAL......und für so viel Geld ?

Ich habe einen sehr guten Sub der auch bei 10Hz kräftig mischen soll aber bei 20 Hz ist vom Yammy schluss.

Und noch was, das ist ein Mehrkanal Verstärker, man geht davon aus das die Leute sich Subwoofer mit Satelliten vielleicht kaufen, der AVR ist dafür ausgelegt.
warum dann bei Straight oder Pure Direct der SUB Ausgang abgeschaltet wird?

Gruß
Ironicman
Hase_65
Stammgast
#2 erstellt: 03. Feb 2016, 18:50

iron_icman (Beitrag #1) schrieb:
der hat 20Hz - 20Khz.


Die Angabe beruht doch auf die Ausgangsleistung und sagt doch nicht mehr, als dass die Leistung in diesem Frequenzbereich gemessen wurde.


Ich habe einen sehr guten Sub der auch bei 10Hz kräftig mischen soll aber bei 20 Hz ist vom Yammy schluss.

Darf man mal nachfragen, welchen Sub du da hast, der bis 10Hz runterspielt?



Und noch was, das ist ein Mehrkanal Verstärker, man geht davon aus das die Leute sich Subwoofer mit Satelliten vielleicht kaufen, der AVR ist dafür ausgelegt.
warum dann bei Straight oder Pure Direct der SUB Ausgang abgeschaltet wird?


Bei Straight werden die Decoder abgeschaltet. Bei anliegendem 5.1 Signal wird das dann bei Straight auch 1-1 weitergeleitet. Pure Direct schaltet alles weitere ab.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 03. Feb 2016, 19:13
Die 20 - 20.000 Hz-Angabe bezieht sich auf die Ausgangsleistung.

Schau mal auf Seite 189 der Anleitung.
Da steht der Frequenzgang drin.
Und der beträgt 10 Hz - 100 kHz +0 -3 dB.

Das heißt nicht, das er nicht tiefer als 10 Hz spielen kann.
Nur ist dann eben der Abfall zu mittleren Tönen größer 3 dB (oder auch umgekehrt ein Anstieg vorhanden).

Grüße
Roman
iron_icman
Neuling
#4 erstellt: 04. Feb 2016, 11:36
Moin,
#Roman
Tatsächlich, sorry hab´ s überlesen. Danke Roman
#Hase_65
SUB: KK-DXD12012 und die Satelliten dazu KK-Q125, Q125-TFX, die gehen bis 80Hz runter.

Das weiß ich, Yamaha geht aber immer davon aus das man Standboxen hat,
was heutzutage nicht mehr der Fall ist, es gibt auch sehr gute Satelliten (wie meine) die aber in PURE DIRECT nicht zu betreiben sind.
Der PURE Direct Modus ist schon sehr sinnvoll, klingt wirklich akkurat aber nicht zu Ende gedacht.
Ich habe dazu noch meine uralten Infinity Studio Monitor Boxen die in PURE Direct sehr gut klingen aber passen überhaupt nicht zu den KK´s. Danke dir.



Gruß
ironicman
Passat
Moderator
#5 erstellt: 04. Feb 2016, 12:06
Bei Pure Direct bekommst du das, was du mit einem normalen Stereoverstärker auch bekommen würdest.

Der hat auch kein Einmeßsystem, DSPs, Entfernungseinstellung etc.
Und das alles wird ja bei Pure Direct abgeschaltet.

Grüße
Roman
swe
Stammgast
#6 erstellt: 04. Feb 2016, 22:07

iron_icman (Beitrag #1) schrieb:
...
alle gute Hi-Fi Geräte haben eine Frequenz Wiedergabe von 10Hz-100Khz (siehe Stereoverstärker von Yamaha zb. der A-S701)...


Was willst Du mit 10 Hz oder >20 kHz? Hört eh kein Mensch.
Dieser Frequenzbereich wurde damals von den Herstellern eingeführt, um zur überflüssigen SACD oder DVD-Audio auch neues Equipment an den Mann zu bringen.
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 04. Feb 2016, 22:31
naja, man spürt es schon...

allerdings fehlen zu dem Sub elementare Angaben, zumindest habe ich nur das hier gefunden:
Typical in Room Frequency Response:10 Hz - 200 Hz
es fehlt eine Angabe ob das bei -3dB, +/-3dB oder wie bei vielen Firmen üblich -10dB gemessen wurde und für welchen Pegel das gilt. Weiterhin ist "typical room" nicht weiter spezifiziert.

Mal zum Vergleich die Angaben zu meinen beiden Subwoofern:
Frequenzgang: 10 Hz - 2 kHz (-3dB)
max. Schalldruck: In Räumen mit 30 qm Fläche und 2,5 m Höhe 92dB/10Hz; größer 104dB ab 30Hz

man muss die technischen Daten lesen und verstehen können, auch zwischen den Zeilen lesen und erkennen was weg gelassen wurde.
20Hz-20kHz sagt eigentlich gar nichts aus.

es ist ja auch so: ein Verstärker der abfällt (-3dB bedeutet nichts anderes als halbe Leistung) wirkt als Filter. Und jedes analoge Filter hat auch einen Phasengang, bei 1. Ordnung und -3dB sind das 90°! D.h. wenn Verstärker A seinen -3dB Punkt bei 20kHz hat, dann erzeugt er auch kräftige Phasendrehungen im hörbaren Bereich. Hat Verstärker B seinen -3dB Punkt bei 100kHz, dann kann man diese -3dB bei 100 statt 20kHz natürlich nicht hören, aber die Auswirkungen auf die Phase sind im hörbaren Bereich bei Verstärker B quasi Null.
iron_icman
Neuling
#8 erstellt: 05. Feb 2016, 16:48
Hallo,

hier ist ein sehr detailreiches Review über mein Sub, (hat mich auch zum Kauf bewegt) da sind auch Messungen dabei .
10Hz Frequenzen sind nicht hörbar ist klar, versteht mich nicht falsch, ich bin sehr zufrieden aber ich wollte kein Flaschenhals in der Kette, eine kleine Macke von mir.
Dass Ken mit den Angaben seiner Geräte so spärlich umgeht versteh ich auch nicht aber bleibt immer noch der Meister himself.
http://hometheaterhi...push-pull-subwoofer/
Gruß
ironicman
Hase_65
Stammgast
#9 erstellt: 05. Feb 2016, 17:17
Naja, der Größtmögliche Übertragungsbereich stellt nicht immer das Optimum da.
Eine Messung in deinem Raum wäre interessant!
Wobei, wenn ich den letzten Messschrieb auf der von dir verlinkten Seite nehme, kommt er wirklich unter 20hz, aber nie und nimmer auf 10z, ist ja aber auch egal. um 10hz wirklich fühlbar wiederzugeben brauch es wirklich ordentlich Membranfläche und wohl auch Leistung, die Frage ist, wofür ?
Wie auch immer, dein Yamaha wird den Sue nicht beschränken, für mich stellt sich eher die Frage, bekommst du ihn wirklich gut zum laufen, so einfach wird das nicht gehen.

Gruß Tom


[Beitrag von Hase_65 am 05. Feb 2016, 17:18 bearbeitet]
Passat
Moderator
#10 erstellt: 05. Feb 2016, 17:44
Lt. dem Meßschrieb kommt er auf ungefähr 18 Hz -3 dB.

Bei 10 Hz ist er schon 60 dB leiser.
10 Hz ist bei dem Woofer also reines Wunschdenken.

Zur Frage, wofür 10 Hz:
Nimm z.B. einmal den Film Jurassic Park.
Da sind Frequenzen bis zu 5 Hz drauf.
Hörbar sind die natürlich nicht, aber spürbar.
Es fehlt nur ein Subwoofer, der so tief runter kommt.

Mir fällt da im Prinzip nur der hier ein:
http://audio-heritage.jp/DIATONE/diatonesp/d-160.JPG

Membrandurchmesser 1,6 Meter, Wirkungsgrad 98 dB, Belastbarkeit 3000 Watt, Gewicht 1500 kg.
Das Monster schafft über 130 dB max.!
Es wurde seinerzeit für die Erdbebenforschung gebaut.
Neupreis waren 30 Mio Yen, was seinerzeit ca. 370.000,- DM entsprach.

Einsatz bei HiFi nicht empfehlenswert, da es die Bausubstanz des Gebäudes erheblich beschädigen kann!

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 05. Feb 2016, 17:47 bearbeitet]
Hase_65
Stammgast
#11 erstellt: 05. Feb 2016, 17:51
Hatte ich ja so im Groben geschrieben, Du weißt mein Geschreibsel muss man 2 x mal lesen

Klar machen 10hz und tiefer bestimmt Spaß, nur muss man die erstmal zum laufen bekommen und davor erstmal bezahlen können


[Beitrag von Hase_65 am 05. Feb 2016, 17:52 bearbeitet]
iron_icman
Neuling
#12 erstellt: 05. Feb 2016, 18:39
Hallo,
#Tom
der DXD ist (steht sogar in der ecke nach angaben von Ken) genau wie die Satelliten geschlossen, somit habe ich keine Probleme mit Raummoden oder die sind so minimal dass die mich nicht stören. Wie schon mal gesagt, ich bin sehr zufrieden.
Der Sound bzw. Bass ist Laut wie leise voller Dynamik und präzise. Ich mag e ein bisschen mehr Bass.

Ich hatte vorher auch von Yamaha den Sub YST 800W DA HATTE ICH PROBLEME mit Raummoden.
Ich weis was das bedeutet.

#Roman
Erdbeben wollte ich nicht erzeugen, obwohl er das ganz gut kann,
der hat 2 x 12" Membranen.

Gruß
Adrian
Hase_65
Stammgast
#13 erstellt: 05. Feb 2016, 18:49
Eine Raummode ist völlig unabhängig davon, ob ein Sub (oder auch Lautsprecher) geschlossen ist oder über Bassreflex verfügt, wenn der LS die Raummode anregt, dann regt er sie halt an, das Prinzip wie der Sub oder Lautsprecher arbeitet spielt keine Rolle.

Mein Sub verfügt ebenfalls über 2 x 12" Chassis und das Ding drückt auch ohne Ende, ich komm aber gerade mal auf ehrliche 27hz, was schon sehr tief ist. Allerdings muss er bei mir nur ca. 15qm beschallen. Ich musste aber lange rücken, messen, einstellen bis er gut funktioniert hat.

Ein Sub ist (auch wenn die Werbung uns vor machen möchte) keine Plug and Play- Lösung

Gruß Tom


[Beitrag von Hase_65 am 05. Feb 2016, 20:19 bearbeitet]
Passat
Moderator
#14 erstellt: 06. Feb 2016, 00:48

iron_icman (Beitrag #12) schrieb:

der hat 2 x 12" Membranen.


Hat mein Canton Plus A auch.
Canton Plus A

Grüße
Roman
iron_icman
Neuling
#15 erstellt: 08. Feb 2016, 11:54
Ooha,

ich frage mich, warum Canton nicht mehr davon gebaut haben.


#Bei Pure Direct bekommst du das, was du mit einem normalen Stereoverstärker auch bekommen würdest.
Ja, aber Yamaha hat bei den Stereoverstärkern auch einen Sub Ausgang oder Preout.

Gruß
Adrian
Passat
Moderator
#16 erstellt: 08. Feb 2016, 12:08

iron_icman (Beitrag #15) schrieb:
Ooha,

ich frage mich, warum Canton nicht mehr davon gebaut haben.


Naja, der stammt von 1984-1986.
Da gabs noch kein Surround und er war damals auch sehr teuer.
Je nach Ausführung zwischen 3600,- und 4000,- DM.

Sehr viele wurden davon wohl nicht gebaut.
Ich habe den in den letzten 15 Jahren nur genau 2 mal irgendwo gebraucht gesehen.


iron_icman (Beitrag #15) schrieb:

Ja, aber Yamaha hat bei den Stereoverstärkern auch einen Sub Ausgang oder Preout.


Nicht bei allen Modellen.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos YAMAHA RX-A2050
Jimmine am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  14 Beiträge
Yamaha RX-A2050 + Canton
Weichklopfer am 16.11.2015  –  Letzte Antwort am 04.12.2015  –  5 Beiträge
Update Yamaha RX-A2050
Jimmine am 04.12.2015  –  Letzte Antwort am 25.08.2016  –  9 Beiträge
RX-A2050 Update Einstellung
asus35 am 16.12.2016  –  Letzte Antwort am 17.12.2016  –  2 Beiträge
RX-A2050 Zone4 Verwendungsmöglichkeiten
Cyber am 05.03.2017  –  Letzte Antwort am 06.03.2017  –  7 Beiträge
RX-A1060 oder RX-A2050
marwie am 23.06.2017  –  Letzte Antwort am 24.06.2017  –  2 Beiträge
Beide HDMI Out gleichzeitig aktiv, bei RX-A2050
*R3nN1* am 29.04.2017  –  Letzte Antwort am 01.05.2017  –  5 Beiträge
Yamaha A2010 defekt? / Vergleich zum A2030/A2050
LedZep am 20.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  7 Beiträge
Yamaha RX-A2050 ohne Bild
maximizer2202 am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2015  –  2 Beiträge
Klangvergleich Yamaha RX-A2050 /3050
D.Hofmeyer am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.11.2016  –  78 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAllrad4x4
  • Gesamtzahl an Themen1.376.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.070