A 2080 klingt dumpf

+A -A
Autor
Beitrag
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Dez 2018, 16:25
Hallo Zusammen,
bin seit einigen Tagen stolzer Besitzer des Yamaha RX A2080 und als Souround-Set das Teufel Ultima40 Set. Das Set ist auf 8 Ohm eingestellt.
Ich finde allerdings das hier die klaren Höhen fehlen. Es klingt nicht schlecht aber trotzdem etwas dumpf. Die Höhen am Receiver habe ich schon voll hochgedreht. Gibt es hier noch andere nicht offensichtlichen Einstellungen die ich vielleicht übersehe?

Danke und Gruß
Michael
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 27. Dez 2018, 16:31
Hi Michael,

das wird an den Lautsprechern liegen.
Hast du jene vor dem Kauf mit anderen Produkten verglichen?

Der AVR ist sehr hochwertig/teuer, wenn ich das richtig gegoogelt habe. Wie kommt es da zu einem Einsteigerset wie den Ultima?

Du kannst natürlich noch einmal alles auf Werksteinstellungen setzten (Zuspieler & AVR), an der Raumakustik und Aufstellung feilen (Tipps dazu in den Links meiner Signatur) und dann nochmal neu mit dem Einmessen beginnen.

Viele Grüße
Jan
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Dez 2018, 16:34
Hallo Jan,
danke für deine Antwort. Ich muss zugeben das hierfür mein Budget nicht sehr hoch war. Als Set unter 1000 € schien es mir sehr hochwertig.
Gruß Michael
kobold58
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2018, 16:37
Wie mein Vorredner schon schreibt: Verabschiede Dich von dem Gedanken, dass Dein AVR dumpf klingt. AVRs haben keinen Klang. Den haben nur die Boxen und die Räumlichkeiten, in denen sie stehen.
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Dez 2018, 16:42
Ok, Danke für die Antworten. Ich werde vielleicht mal versuche noch ein Paar reine Hochtöner mitlaufen zu lassen.

Gruß Michael
Donsiox
Moderator
#6 erstellt: 27. Dez 2018, 16:47

Ich werde vielleicht mal versuche noch ein Paar reine Hochtöner mitlaufen zu lassen.

Ui, das wird elektronisch und klangtechnisch eine Katastrophe werden

Teile doch einmal deine Einstellungen, deinen Raum und deine Aufstellung (Bilder des Hörraumes) mit uns.

Vielleicht hast du einfach zu den falschen Lautsprechern gegriffen.

Es wäre vielleicht sogar sinnvoller, den A 2080 zu verkaufen, auf einen RX-V485 umzusteigen, die Teufel-Lautsprecher zurückzugeben und dann mit ~2.000€ Budget auf die Suche zu gehen, z.B. bei Nubert, Quadral, Dynavoice, Dali, Dynaudio & Co.

Gruß
Jan


[Beitrag von Donsiox am 27. Dez 2018, 16:48 bearbeitet]
kobold58
Inventar
#7 erstellt: 27. Dez 2018, 17:58
Ich schliesse mich der Empfehlung meines Vorschreibers an.
Jockel100
Inventar
#9 erstellt: 27. Dez 2018, 20:01
ich würde den ganzen kram nochmals neu einmessen und auf eine korrekte aufstellung des mikros achten.
da könen schon ein paar cm den unterschied ausmachen, war jedenfalls bei mir so.
zum austesten reicht da ja erst einmal eine ein punkt messung am hörplatz um da evtl eine verbesserung hin zu bekommen.
Darkley
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Dez 2018, 11:27
Hab zwar keinen a2080 aber einen RX-a3040 seit neuem . Und das gleiche Problem . Als ich ihn bekam und meinen Denon abhängte und den Yamaha anschloss war die Enttäuschung groß. Klang dumpf und die Höhen waren kaum präsent. Das waren aber die Einstellungen vom Vorbesitzer. Also messmikro rein und Einmessen. Ich dacht nun sei der Klang besser . Aber leider nix , der Klang war zwar etwas besser aber für so ein Teil eintäuschend. Kurz schlau gemacht wie ich das Teil resetten kann , und nochmal Einmessen . Und wieder ein bescheidener Klang. Bevor ich mich entschlossen hatte, wieder einen Reset zu machen , mir noch alle Daten wie Abstand usw aufgeschrieben. Dann einen Reset gemacht , und dann ohne Einmessen mal eine Hörprobe gemacht , mit den Daten die ich vorher hatte . Was soll ich sagen bei mir war es so als hätte ich vorher Handtücher über den Lautsprechern gehabt. Stimme kamen jetzt so rüber wie ich Sie erwartet hatte, endlich war auch der Bass da den ich vergeblich vermisst hatte, der Klang war jetzt einfach Klasse. So nun mal Probehalber nach der Prozedur wieder neu Eingemessen, und darauf geachtet das ich hier keine Fehler gemacht habe. Das Micro kann ich mir sparen , scheiß Klang. wieder ein Reset und ohne Einmessen hab ich jetzt einen top Klang . Für mich ist dies aber nicht ganz nachzuvollziehen.
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 28. Dez 2018, 14:38
Hallo Darkley,
das macht Hoffnung. Ich werde das mal testen. Danke. Wie kann ich denn reseten?

Zu meiner Umgebung:

Wohnzimmer 8 x 7 Meter.
Die hälfte der Decke ist Holz und der Boden einer Gallerie. Die andere Hälfe der Decke ist offen und geht bis ca. 9 Meter bis unters Dach. Hier macht ein Wechsel auf ein System mit weniger Leistung keinen Sinn.
bernhard.s
Inventar
#12 erstellt: 28. Dez 2018, 15:23
Hat der 2080 keinen PEQ....

Ich komme mit dem was YPAO misst nie klar und stelle den PEQ nach meinem Gusto ein.

Gerade bei den Höhen muss ich da ziemlich nachkorrigieren.......
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 28. Dez 2018, 15:28
Doch hat er. Komm aber mit der Bedienung noch nicht so klar.
apfelkuchen2000
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Dez 2018, 19:49
@kobold 58
Ich möchte hier keine Klang Diskussion anzetteln, aber ich finde AVReceiver sehr wohl unterschiedlich klingen oder eben eine andere Klangcharakteristik haben. Hör dir mal beim Händler 3 verschiedene Marken an den selben Lautsprechern an, ich finde die klingen sehr wohl unterschiedlich....
Darkley
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Dez 2018, 20:26
Für mich hat sich das Thema Yamaha erledigt , habe ihn gerade verkauft. Ich hab meinen alten Denon wieder aus der Schublade geholt und war nach 10 Minuten Einstellarbeiten so weit, wie ich mit dem Yamaha 2 Tage gebraucht habe. Klanglich ist der Yamaha nur Unwesentlich besser wie der alte Denon . Deshalb meine Entscheidung den Yamaha zu verkaufen. Schade hatte mir mehr erhofft von Yamaha.
zum Reset siehe Link https://www.youtube.com/watch?v=sB8fNuAUpkU da wird es erklärt
apfelkuchen2000
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Dez 2018, 22:22
So unterschiedlich sind. die Erfahrungen, ich bin von einem Cambridge Audio CXR200 auf den Yamaha umgestiegen und habe es von der Bedienbarkeit, vom Klang und auch von der App noch keine Sekunde bereut. Ich finde die Auswahl und Einstellmöglichkeiten genial und kann mit einer Harmony auch die Szenen richtig schätzen....
oliverpanis
Inventar
#17 erstellt: 29. Dez 2018, 11:40
So unterschiedlich sind die Meinungen.
Ich bin nach mehreren Jahren Yamaha mal wieder zu Denon gewechselt, weil ich unbedingt Auro mal hören und haben wollte.
Das hat mich total enttäuscht. Für 2 Kanal unbrauchbar da die Stimmen über die beiden Fronts mitlaufen und ansonsten hat es mich auch nicht vom Hocker gerissen, egal welche Einstellung.
Nach 2 Tagen hab ich den Denon wieder zurückgeschickt.
Im Vergleich gewinnt bei mir AI deutlich gegen Auro.
Bei der Einmessung ist Audyssey ganz gut, wäre da icht diese dämliche Pegelanhebung der Surrounds in Verbindung mit Dynamic EQ.
Die neuen Yamahas sind jetzt bei der Einmessung anders abgestimmt, wo früher selbst bei Natürlich eine deutliche Anhebung der Höhen stattfand, lassen sie jetzt selbst mit Flat die Höhen fast unangetastet.
Bei mir passt es aber super mit Flat, keine Spur von dumpf!


[Beitrag von oliverpanis am 29. Dez 2018, 11:43 bearbeitet]
Costanza
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Dez 2018, 11:55

apfelkuchen2000 (Beitrag #14) schrieb:
ich finde AVReceiver sehr wohl unterschiedlich klingen oder eben eine andere Klangcharakteristik haben.

Die Meinung steht dir natürlich zu. Ist aber nicht so.


Hör dir mal beim Händler 3 verschiedene Marken an den selben Lautsprechern an, ich finde die klingen sehr wohl unterschiedlich....

Natürlich kann der Händler durch unterschiedliche Einstellungen den Hörtest in eine bestimmte Richtung lenken (was er selbstverständlich niemals tun wird )
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 29. Dez 2018, 12:47
Für mich kommt ein Wechsel von Yamaha auf ein anderes System nicht in Frge weil ich im Haus schon einige Musiccast-Geräte habe und ich mit diesen voll zufrieden bin.
apfelkuchen2000
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Dez 2018, 13:01
@constanza
Wenn ich beim Händler bin, stelle ich mir die Verstärker zum anhören schon selbst ein, nach Mölichkeit des Verstärkers immer den direkten Weg ohne Klangverbesserung. Habe auch meine spezielle Musik dabei und höre trotzdem Unterschiede. Ich weiß nicht wie du zum abhören unterwegs bist, aber dass das alles gleich klingt habe ich noch nie festgestellt
std67
Inventar
#21 erstellt: 29. Dez 2018, 13:26
Je nach AVR/Hersteller und Quelle werden bei Direct mal Pegel und Delay der Einmessung berücksichtigt und mal nicht.
Also selbst mit neutralen Klangreglern wird es da große Unterschiede geben
bernhard.s
Inventar
#22 erstellt: 29. Dez 2018, 13:50

Costanza (Beitrag #18) schrieb:

apfelkuchen2000 (Beitrag #14) schrieb:
ich finde AVReceiver sehr wohl unterschiedlich klingen oder eben eine andere Klangcharakteristik haben.

Die Meinung steht dir natürlich zu. Ist aber nicht so.


Genau so ist es......thumbs

Das was er als Unterschied hört, ist das was das Einmess-System unter den Raumbedingungen des Händlers eingestellt hat.

Evtl. auch ohne Einmessung oder als Einmessung mit Modifikation des Händlers.

Hier würde sich dann auch die Frage stellen, ob der Händler hier nicht Einstellungen vornimmt, die den Verkauf eines bestimmten Modells pushen.

Wobei ich mir andererseits sicher bin, dass nur evtl. ein paar wenige reine Heimkino-Händler ein paar wenige exclusive teure Geräte überhaupt ausgestellt und installiert haben.

Im normalen HiFi-Laden, egal wie groß, wirst du sicher nur ganz wenige AVRs der einzelnen Hersteller Probe hören können.

....mal davon abgesehen, dass ein Probe hören eines AVRs im Ausstellungsraum eines Händlers aus meiner Sicht gar keinen Sinn macht......

Bei Lautsprechern sehe ich das selbstverständlich nicht so, da macht Probe hören beim Händler zur Vorauswahl absolut Sinn.....


[Beitrag von bernhard.s am 29. Dez 2018, 13:52 bearbeitet]
apfelkuchen2000
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Dez 2018, 13:56
ja, das ist jetzt die Klangdiskussion die ich nicht wollte. Aber reißt mich nur aus allen Träumen
Trotzdem, für mich klingen sie unterschiedlich, egal an was das liegt, bin kein Techniker und bin für mich mit dem querhören immer recht gut gefahren. Wenn das dann an den Einstellungen liegt, auch ok. Ich habe immer nur das Bedürfnis, dass es für mich angenehm klingt.
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 31. Dez 2018, 16:06
Hier ist mal meine Kurve des Centers. Ich denke viel mehr Höhen kann mann da nicht einstellen.
kurve
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 31. Dez 2018, 16:15
Kann mir vielleicht noch jemand sagen wie ich beim 280 Reset machen kann? Hab mir im Netzt schon die Finger wund gesucht.
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 31. Dez 2018, 16:42
Habs gefunden :-)


[Beitrag von Michel6970 am 31. Dez 2018, 16:42 bearbeitet]
Esche
Inventar
#27 erstellt: 31. Dez 2018, 16:46
Eventuell ein Defekt des Centers?

Mach mal bitte ein Bild der Lautsprecher Aufstellung und deiner Hörzone (Sitzplatz )

Ich tippe auf einen schwierigen Hörraum, aufgrund der großen Abmessungen.

Gruß


[Beitrag von Esche am 31. Dez 2018, 16:56 bearbeitet]
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 02. Jan 2019, 09:07
Wohnzimmer
QE.2
Inventar
#29 erstellt: 02. Jan 2019, 09:37
Ich glaub nicht, dass das daran liegt. Wenn der räumliche Eindruck schlecht wäre, das könnte möglich sein, aber dumpf? Da gibt es irgendein anderes Problem. Nur eben was.
Kannst Du Veränderungen im Höreindruck feststellen, wenn Du manuell etwas am Equalizer veränderst?
Noch ein ganz blöder Gedanke, hast Du die Loudness eingeschaltet? Ich finde die fürchterlich. Bei mir wird dadurch das Klangbild abartig dumpf. Mal ohne probieren.


[Beitrag von QE.2 am 02. Jan 2019, 09:40 bearbeitet]
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 02. Jan 2019, 09:41
Veränderungen an den Einstellungen sind nicht spürbar.
Ich denke ich werde den Center mal tauschen lassen.


[Beitrag von Michel6970 am 02. Jan 2019, 10:26 bearbeitet]
bernhard.s
Inventar
#31 erstellt: 02. Jan 2019, 09:59

Michel6970 (Beitrag #30) schrieb:
Veränderungen an den Einstellungen sind nicht spürbar.


Dann kann irgendwas nicht stimmen...!

Wenn ich zwischen dem YPAO-Ergebnis und meinen manuell vorgenommenen Einstellungen hin und her schalte, ist der (positive) Effekt deutlich zu hören...!

...und wieso geht es hier dann am Ende nur noch um den Center-LS.......

Wenn nur der Center dumpf klingt, dann kann das andere Ursachen haben, als wenn das gesamte Setup dumpf klingt.....!!
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 02. Jan 2019, 10:28
Es sind keine Veränderungen an den dumpfen Tönen (Stimmen) spürbar wenn ich die Einstellungen der Höhen ändere.
QE.2
Inventar
#33 erstellt: 02. Jan 2019, 10:48
Hm, ich glaube die Klangeinstellungen könnten nur auf die Fronts wirken, bin mir aber nicht sicher. Passat weiß da bestens bescheid. Da könntest Du dann nur über den Equalizer ändern.


[Beitrag von QE.2 am 02. Jan 2019, 10:49 bearbeitet]
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 02. Jan 2019, 10:50
Genau das habe ich schon Versucht, die Kurve des Centers an zu passen.
QE.2
Inventar
#35 erstellt: 02. Jan 2019, 11:35
Stimmt, bei dem Profil sollten wirklich Höhen da sein. Kannst Du nur mal eine andere Box probehalber ran hängen, ist schon komisch. Klemme doch einfach mal eine der Surroundboxen an die Stelle des Centers.


[Beitrag von QE.2 am 02. Jan 2019, 11:40 bearbeitet]
hs65
Inventar
#36 erstellt: 02. Jan 2019, 11:42
Ich habe gerade den Thread gelesen und finde das Verhalten nicht merkwürdig.

Der AVR hat die Möglichkeit von Pure-Direct. Wenn Du in dem Modus Musik , Radio (wegen der Stimmen) und/oder TV hörst, klingen die Front-LS dann normal?
Nun den Center an einem der Front-Kanäle anschließen und noch einmal prüfen. Der Center klingt anders, sollte aber Höhen wieder geben.

Den Center würde ich fast immer bei 80Hz trennen. Yamaha hat den vermutlich als "Groß" erkannt, oder?

Eigentlich wollte ich das Ergebnis abwarten. Hier die nächsten Schritte:
Einmessen und als PEQ-Einstellung "Direct" wählen. Die gemessenen Abstände und Pegel prüfen. Dann im Modus "Straight" prüfen. Stimmt das Ergebnis?
Nun kann man mal den Center durch DSP-Einstellung z.B. Standard dazuschalten. Stimmt das Ergebnis noch?


[Beitrag von hs65 am 02. Jan 2019, 12:00 bearbeitet]
MJH
Stammgast
#37 erstellt: 02. Jan 2019, 12:34
So ganz schlau werde ich aus der Problemdarstellung nicht:

Ist der Klang generell zu dumpf, sind es nur die Stimmen, die zu dumpf klingen und ist es nur der Center oder geht es um alle Boxen?
Irgendwie ist das Problem im Verlauf des Threads eher unklarer geworden als klarer.

Ich habe einen 3080er daheim und egal wie der Raum aussieht und welche (halbwegs seriösen) Boxen an ihm hängen, man kann die Höhen ins Sirenenhafte steigern, das gilt umgekehrt auch für den Bass. Das wird beim 1080er nicht anders sein, sprich manuelle Änderungen oder Änderungen über das Einmess-System müssen eine hörbare Veränderung bringen. Alles andere läuft unter Defekt. Oder falscher Verkabelung oder ener sehr schlechten Quelle.

Der einfachste Weg, um das festzustellen ist also tatsächlich ein anderes Boxenset und/oder eine andere Quelle dran zu hängen, wenn es dann immer noch keine Unterschiede beim Verstellen der Eintstellungen gibt, ist der 1080er nicht in Ordnung.

Falls doch kommt nur noch die Quelle oder die Boxen in Frage. Das kann man dann ja weiter untersuchen, bevor man anfängt, an den Einstellungen des Verstärkers zu schrauben.

Grüße
MJH
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 03. Jan 2019, 16:26
Hallo,
also manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Hätte ich natürlich gleich testen können. Habe also einen hinteren Lautsprecher an den Center-Anschluß gehängt und siehe da, saubere Höhen. Geht morgen zur reperatur.
kobold58
Inventar
#39 erstellt: 03. Jan 2019, 16:33
Ja, ja der Yammi und sein "Klang".
MJH
Stammgast
#40 erstellt: 03. Jan 2019, 20:05
@Michel6970
Freut mich, wenn die Quelle des Übels gefunden ist.
Ich gehöre auch zu der Sorte Ohrenträger, die durch Unsicherheit über die Ursache schlechten Klangs Nerven lässt.
Melde Dich, wenn Du nach der Center-Reparatur oder Neubeschaffung nicht zufrieden bist, der Receiver ist top und so muss auch der Klang sein.

@Kobold6970.
Wie man sieht und hört hatte das Problem nichts mit dem Yamaha1080 zu tun. Die ganze Aventage Reihe ist vom Klang her auf der Höhe der Zeit und teilweise darüber.

Habe heute aue einem 3080er SACDs gehört, das war mit Abstand der beste Sound, den ich in den vergangenen Jahren hören durfte.
Im übrigen glaube ich, dass man auch aus allen hochwertigen Geräten anderer Hersteller Top-Klang bekommen kann, wenn man weiß, wie man die Geräte einstellen muss und eine halbwegs vernünftige Umgebung aus Zuspielern und Boxen hat.
Hören ist subjektiv, aber gerade in dieser Kampfklasse liegt die Lattte für Kritik schon mal sehr hoch.
kobold58
Inventar
#41 erstellt: 03. Jan 2019, 20:08
Und was willst Du mir damit sagen?
MJH
Stammgast
#42 erstellt: 03. Jan 2019, 20:23
Dass der „Klang“ des Yammis, in dem Fall der des 1080ers, ausgezeichnet ist, wenn man den Receiver nicht verstellt oder eine schlechte Umgebung hat. Oder beides.

Ich hoffe, dies nun einfühlsam und semantisch einwandfrei artikuliert zu haben.
kobold58
Inventar
#43 erstellt: 03. Jan 2019, 20:24
Wieder einer, der an Receiverklang glaubt.
MJH
Stammgast
#44 erstellt: 03. Jan 2019, 20:35
Wieder einer, der Worte klaubt.

Vieleicht kannst Du ja - wenn ich „Klang“ durch „Klangoptionen“ ersetze, besser damit leben.

Wenn nicht, mache ich mich mal auf die Suche nach Receivern mit eingebauten 7.1.4 Lautsprechern.
Aber nur, um Recht zu behalten.
kobold58
Inventar
#45 erstellt: 03. Jan 2019, 20:42
Receiver mit eingebauten Lautsprechern?
QE.2
Inventar
#46 erstellt: 03. Jan 2019, 22:04
Jungs, das ist ja ein ganze schöner Kindergarten. Unabhängig vom neutralen Klang der Verstärker kann man eben so ein Ding, wenn man will in jeder Richtung verbiegen, also so, bis einem das eben gefällt, ist doch kein Problem. Wenn man unbedingt immer mit dem Klang der reinen Lehre hören müßte, das wäre vielleicht ´ne Quälerei.


[Beitrag von QE.2 am 03. Jan 2019, 22:05 bearbeitet]
Michel6970
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 04. Jan 2019, 07:58
Hallo Leute,
auf jeden Fall vielen Dank für die zahlreichen Posts. Bin wirklich begeistert von dem Forum und der Bereitschaft zahlreicher Leute zu helfen. Ich werde Euch berichten wenn der Center wieder da ist. Daumen hoch.
Esche
Inventar
#48 erstellt: 04. Jan 2019, 10:43

Esche (Beitrag #27) schrieb:
Eventuell ein Defekt des Centers?

Mach mal bitte ein Bild der Lautsprecher Aufstellung und deiner Hörzone (Sitzplatz )

Ich tippe auf einen schwierigen Hörraum, aufgrund der großen Abmessungen.

Gruß



Bitte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 2080 / Bildverarbeitung einstellen
Tuennes123 am 07.08.2018  –  Letzte Antwort am 08.08.2018  –  5 Beiträge
Yamaha 2080 fehlende Atmosanzeige
yves1975 am 04.01.2019  –  Letzte Antwort am 04.01.2019  –  6 Beiträge
Yamaha AV Receiver 2080 Einmessfehler
Hans_Karl am 15.01.2019  –  Letzte Antwort am 18.01.2019  –  6 Beiträge
Yamaha RX-A 2080 und Dali Opticon LS
Mo75 am 12.08.2018  –  Letzte Antwort am 03.09.2018  –  51 Beiträge
Yamaha RX-A 2080 - Fehler bei der YPAO Einmessung
sardokan am 12.10.2018  –  Letzte Antwort am 15.10.2018  –  13 Beiträge
Yamaha RX A 2080 wann kaufen und guter Preis ?
Holzsat am 29.10.2018  –  Letzte Antwort am 30.10.2018  –  5 Beiträge
RX-V671 - Dialoge sehr dumpf
Shadow128 am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  3 Beiträge
Yamaha 2067 Stimmen zu dumpf
okolytisator am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V467 Center im Movie DSP sehr Dumpf
gooni am 17.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  10 Beiträge
Rx-V373 mit/ohne SUB Sound sehr dumpf
Hawk321 am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2018
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.160 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedkeenha
  • Gesamtzahl an Themen1.430.496
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.219.154

Hersteller in diesem Thread Widget schließen