Yamaha RX V 795 zu schwach bei Bluray?

+A -A
Autor
Beitrag
MuckiZucki
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Mrz 2010, 19:19
Hallo!
Kann es sein, dass mein alter Yamaha RX V 795 bei der Wiedergabe des Tons einer Bluray an seine Grenzen stößt?

Ich habe das Gefühl, dass er bei bestimmten Frequenzen (riesen Explosionen z.B.!) nicht die entsprechende Dynamik wiedergibt!

Bilde ich mir das ein oder ist da watt dran???

P.S.: Bei DVDs ist alles in Ordnung!!!
white-noise
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mrz 2010, 19:34
Der mag die Bluray's wohl auch nicht. Dem AV-Receiver sollte es doch egal sein ob DVD oder Bluray es liegt am Quellmedium und nicht am AVR. Sprich wenn der Tontechniker den Ton so abgemischt hat und der AVR ihn unverfälscht(ohne Equalizer) wiedergibt hat es auch sein Sinn.
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 01. Mrz 2010, 19:41

MuckiZucki schrieb:


P.S.: Bei DVDs ist alles in Ordnung!!!


Das bildest du dir vermutlich ein.
MuckiZucki
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Mrz 2010, 23:28
Danke für die Antworten!
Dann liegt´s vielleicht am BR-Player?!
Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 01. Mrz 2010, 23:38
Moin , der BD Player , wie ist der mit deinem Receiver verbunden .

Digital oder per analogen Mehrkanal Eingang ?

Gruß Haiopai
MuckiZucki
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Mrz 2010, 14:43
Sorry, etwas spät aber besser spät....

Der Player ist über Chinch mit dem Receiver verbunden!!
Digital kann ich ihn leider nicht verbinden - oder?
Haiopai
Inventar
#7 erstellt: 06. Mrz 2010, 15:01

MuckiZucki schrieb:
Sorry, etwas spät aber besser spät....

Der Player ist über Chinch mit dem Receiver verbunden!!
Digital kann ich ihn leider nicht verbinden - oder?


Okay , da liegt wohl die Erklärung .

Der BD Player hat ein eigenes Bassmanagement für seine eingebauten Decoder , wenn die Wiedergabe über den analogen Mehrkanal Ausgang erfolgt .

Schließt du diesen an den älteren Yamaha an werden zwar dessen DSP Sektionen umgangen , nicht aber der Festwert des Subwoofer Pre Out und der arbeitet im Yamaha mit 90 Hz und ist nicht veränderbar .

Hast du das Bassmanagement im BD Player auf einem niedrigeren Wert eingestellt fehlen dir die Frequenzen dazwischen , ist der Wert höher als 90 Hz eingestellt , kappt der Yamaha den Bereich zwischen 90 und dem Wert den du eingestellt hast .

Mein Vorschlag wäre durchaus den BD Player digital zu verbinden , das geht sehr wohl ,nur hast du dann keine neuen HD Formate sondern jeweils einen DD/DTS 5.1 Downmix zur Verfügung .

Da du mit dem Yamaha aber eh nur 5.1 wiedergeben kannst ist dies völlig egal , der analoge Anschluss bringt keinerlei Vorteile .

Weiter zum Setup , das gestaltet sich durch den Festwert von 90 Hz ein wenig komplizierter , wenn du Lautsprecher hast die man besser drüber oder drunter trennen würde .

In beiden Fällen empfiehlt es sich hier den Subwoofer nicht am Pre Out des Yamaha laufen zu lassen ,sondern eher an den Front Boxenausgängen des Yamaha .
Dies ermöglicht dir die Frequenzweiche im Woofer zu nutzen und dementsprechend mit der Übergangsfrequenz variieren zu können .

Klappt natürlich nur wenn dein Woofer Lautsprecher Eingänge und Ausgänge hat .
Der Woofer wird dann zwischen Verstärker und Frontlautsprechern eingesetzt und im Setup Subwoofer auf "none" so das alle tieffrequenten Signale über die Fronts laufen .

Gruß Haiopai
MuckiZucki
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Mrz 2010, 15:11
Als erstes vielen Dank für deine ausführliche "Hilfebeschreibung" !!

Also....äh...wenn ich das jetzt verstehen könnte wär´es wohl ein Leichtes alles entsprechend zu verändern...!

Ich habe das Theater 8 System von Teufel - geht da was ???
Und vor allem WIE GENAU ?

Sorry, ich fahr auch unheimlich gern Motorrad - aber dran schrauben kann ich auch nicht...!
white-noise
Stammgast
#9 erstellt: 06. Mrz 2010, 15:30

MuckiZucki schrieb:
Sorry, etwas spät aber besser spät....

Der Player ist über Chinch mit dem Receiver verbunden!!
Digital kann ich ihn leider nicht verbinden - oder?


Um welchen Player handelt es sich überhaupt?

Meinst du Chinch-Stereo(2Kabel) oder Analog-Mehrkanal(6-8Kabel)?

Man kann Bluray-Player über HDMI, Coax oder Optical verbinden je nach dem was dein Player an Möglichkeiten anbietet. Bei Optical und Coax ist es egal welche von beiden.
MuckiZucki
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Mrz 2010, 15:52
Ich hab´den BDP 3000 von Philips !
...und mit klassischem rot/weiss/gelbem Chinch verbunden!
Also DREI Adern !!


[Beitrag von MuckiZucki am 06. Mrz 2010, 16:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 367 Anzeigenfehler?
Matthias292 am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 765
rocco110 am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  154 Beiträge
Yamaha RX-V 2500
Bastify am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 363
burnhard1234 am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 1500 - Dezibel im Minusbereich?!
franchise am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  39 Beiträge
Yamaha RX-V473: BluRay-Sprachausgabe zu leise
Crail am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  13 Beiträge
Yamaha RX-V565 Subwoofer zu schwach
zekimania am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  24 Beiträge
Mivoc SW 1100 A-II sehr schwach an Yamaha RX-V 2700
OnklOtto am 20.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.05.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 661 kaputt?
inctube am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  14 Beiträge
Yamaha rx-v 663 oder Yamaha rx-v 765
stiff62 am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedIT-Tux
  • Gesamtzahl an Themen1.376.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.225.076