Kopfhörer und elektronische Instrumente (Synthesizer)

+A -A
Autor
Beitrag
vaneyk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Sep 2011, 15:04
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Synthesizer, und habe die Ferien kräftig genutzt, um einige Instrumente Probe zu hören.
Da dies in den Geschäften aufgrund der dortigen Lautstärke nur über Kopfhörer geht, habe ich meinen eigenen (DT-990) mitgenommen, und mich über die sehr unterschiedliche Qualität des Klangs am Kopfhörerausgang der Instrumente gewundert. Selbst Synthesizer im oberen Segment, klangen so bescheiden, dass meine PC-Synthies besser klingen, als die Hardwaregeräte im Laden. D.h. ein Instrument für 3000 Euro klingt nicht besser als mein Plug-In für 199 Euro. Ausnahme war hier der Kronos von Korg. Der Klang über Kopfhörer war absolut brilliant.
Es kann ja sein, dass die Synthesizer über Verstärker und Boxen besser klingen, aber antesten kann ich das nicht im Geschäft. Der Vergleich geht nur über Kopfhörer.
Meine Frage nun:
Woran kann es liegen, das Instrumente in dieser Preisklasse eine so schlechte Klangausgabe am Kopfhörerausgang haben? Greifen die Audiowandler der Instrumente auch beim KH-Ausgangssignal, oder nur bei den Stereoausgängen bzw. den XLR-Ausgängen?
Ich weiß jetzt nämlich nicht, ob die Instrumente schlecht klingen, oder nur der KH-Ausgang Schrott ist.
peacounter
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2011, 17:09
die vermutung mit dem schlechten kh-ausgang kannst du zumindest sehr einfach veri- oder falsifizieren.

lass dir einfach nen kh-verstärker geben (sowas müßte samt der benötigten kabel jeder musikalienhändler dahaben, z.b. von a.r.t., samson etc.), schließ den am besten über line-out an und teste dann darüber.

wenn sich merklich was tut, wars der kh-out.

so nen khv dazuzukaufen wäre imo keine übermäßige investition.
etwa ab 50-70 tacken gibts sehr ordentliche geräte.

grüße,

P
vaneyk
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2011, 18:39
Da habe ich auch schon dran gedacht.
Werde ich wohl ausprobieren müssen, und die eh nicht hilfsbereiten Verkäufer einfach ignorieren.
peacounter
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2011, 18:57
"eh nicht hilfsbereite verkaüfer" sollte man dementsprechend behandeln.

die ham es nich verdient, mit samthandschuhen angefasst zu werden!

du zahlst deren gehalt und bist kein bittsteller, was viele von denen nicht verstehen (wollen).

gute verkäufer und deren arbeitgeber gehören dagegen belohnt und das solltest du bei deiner kaufentscheidung ebenfalls berücksichtigen.
wenn du bei nem shop wirklich gut beraten wurdest, dann kauf auch da und such hinterher nicht mehr lange nach dem billigsten preis für das produkt, das du mithilfe eines kompetenten verkäufers gefunden hast.

wenn die dir aber nicht geholfen haben, ist es nur konsequent, den billigsten internet-shop zu wählen und dann auch bei nichtgefallen solange zurückzuschicken, bis du das richtige produkt für dich findest.

grüße,

P
Thomas133
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Feb 2012, 20:56

vaneyk schrieb:
Selbst Synthesizer im oberen Segment, klangen so bescheiden, dass meine PC-Synthies besser klingen, als die Hardwaregeräte im Laden. D.h. ein Instrument für 3000 Euro klingt nicht besser als mein Plug-In für 199 Euro.


Ich nehme an du meinst unter klanglich auch die Art wie die Klänge aufgebaut sind? Oder eher in der Richtung Hi-Fi/Lo-Fi-Qualität?
Bei Ersterem muß ein Plug-In nicht zwangsläufig schlechter wie ein Hardwaregerät klingen. Das kommt immer auf den jeweiligen Einzel-/Vergleichsfall an, aber bei einem Hardwaresynth mußt du schon mal die Hardware mitzahlen was sich beim Plug-In erübrigt, dann haben manche alten Synths auch ihre Liebhaberpreise weil sie nicht mehr produziert werden (wie zB der Minimoog der über Ebay ungefähr etwas unter 3.000 euro kostet während die Software-Emulation von Arturia unter 200 Euro zu haben ist aber klanglich nicht so viel schlechter wie der Preisunterschied ist) Wichtig wäre hier bei einem Vergleich das man von der Art der Klangerzeugung her zum. ähnliche Synthies vergleicht - also zum. analog zu analog, digital zu digital.
Bei Zweiterem könnte es natürlich auch sein das vereinzelt an der Qualität des KH-Ausgangs gespart wurde. Für diesen Fall hat ja peacounter schon den richtigen Ratschlag gehabt.
gruß
Narobik_Bigosu
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Jan 2013, 23:18
Moin,

sofern ich weiß, liegt die vermeintlich "schlechte" Kopfhörer-Klangausgabe einfach daran, dass Synths keine spezifische Kopfhörer-Klangoptimierung haben. Da ist einfach Out gleich Out, egal ob zum Mischpult oder zum KH. Grund: kein Synth-Hersteller kann wissen, welchen Kopfhörer der User verwendet. Deshalb klingen die Teile mit normalen HiFi-Kopfhörern meistens ernüchternd. Habe mir neulich mit Interesse ein Interview mit Sennheiser-Entwicklern gelesen, wo sie die grundlegenden Unterschiede erklären.

Außerdem hast Du am KH-Ausgang eines Synths einen flachen Klang. An den Boxen angekommen ist der Sound hingegen bereits am Mischpult durch FX, Kompressor, EQ usw. durchgenudelt. Das führt dann wieder zu Enttäuschungen.

Dann gibt es natürlich auch noch der Fall hochohmiger Studio-KH wie von AKG, da klingt so mancher KH-Ausgang - gelinde gesagt - eher kraftlos.

Hast Du verschiedene KH ausprobiert?
MfG_123
Stammgast
#7 erstellt: 05. Feb 2013, 09:38
die CVP (4/5) Serie von Yamaha klingt, finde ich, eigentlich nicht "flach"

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Sample Packs + Synthesizer
czry am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  3 Beiträge
was wissen zu synthesizer oder sampler (akai)
Siciliano33 am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  2 Beiträge
Wertschätzung elektronische Orgel
Berchklon am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  2 Beiträge
Gitarrenverstärker für Kopfhörer
edmoses am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.05.2015  –  2 Beiträge
Midi USB Keyboard für FL Studio und Kontakt
iHack am 14.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.10.2015  –  2 Beiträge
MFB Tanzbär SETUP
cmrd am 03.07.2016  –  Letzte Antwort am 07.11.2016  –  2 Beiträge
Neue Chassis für Digitalpiano
EMoll am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 26.04.2015  –  2 Beiträge
[Anfängerfrage] Digital Piano TRS Aux Out
Phini am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  2 Beiträge
Gitarrenverstärker VOX VT80+ und Squier; Sound total doof
DaveDiTi am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  3 Beiträge
MIDI Sequencing Software für Atari 1040 ST?
DOSORDIE am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.08.2013  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.987 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedlanh.santienaouytin
  • Gesamtzahl an Themen1.487.098
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.286.073

Hersteller in diesem Thread Widget schließen