MFB Tanzbär SETUP

+A -A
Autor
Beitrag
cmrd
Neuling
#1 erstellt: 03. Jul 2016, 13:53
Hallo ihr lieben,

ich habe ein Verständnis Problem in Sachen Synthesizer/Drum Computer da ich absoluter Neueinsteiger bin.

Folgendes habe ich vor: Kauf des MBF Tanzbär's als erste Analog Hardware und die Verbindung in die DAW, in meinem Falle Logic Pro X.
Zu meinem Interface gibt es schonmal mehrere Probleme, ich habe das Native Instruments Traktor Kontrol S4 mit integrierter Soundkarte.
Das hat 2 Cinch Line/Phono (Input Channel A und B) Eingänge die eigentlich für Schallplatten Spieler gedacht sind. Midi In/Out alles vorhanden.
Vom Main Out wird Audio an meine Monitore übertragen, soweit so gut.

Foto http://www.native-in...d0f5d8a313f419-d.jpg

Das Hauptproblem stellt die Verbindung mit dem Tanzbär dar, ist es möglich 3 Instrumente SEPARAT und die anderen über das Main Out des Bär's in die 4 Mono Inputs des S4 zu schicken?
Kabel 2x -> http://www.thomann.de/de/cordial_cfu_15_pc_snow.htm

Wenn ich das richtig verstehe ist es möglich dennoch müsste der Sound für die Instrumente nur jeweils Links und Rechts kommen.
(Diesen Teil verstehe ich überhaupt nicht) -> Wie wird der Sound in Stereo umgewandelt, muss ich das jedesmal manuell im DAW machen sonst gibt es die Kick nur links und die Snare rechts, i really don't know!
Link des Tanzbär's damit keiner suchen muss https://www.thomann.de/de/mfb_tanzbaer.htm?ref=search_prv_1_2

Vielleicht hat jemand das Teil und zeigt sein Setup oder die dementsprechend einfachste und möglichst billigste Lösung,

Ich bitte um Unterstützung, denn in den Tanzbär habe ich mich verliebt!
GKMRico
Stammgast
#2 erstellt: 07. Nov 2016, 08:09
Moin,
also wie ich das sehe ist es so wie du es schon selbst erkannt hast.
Die Eingänge in der DAW einzeln als Mono-quelle routen, ist das einfachste.
In der DAW kann man dann mit Effekten und dem Stereopanorama spielen (mixen).

Vorsicht mit dem Pegel ist geboten da Du sicher keinen Limiter zur einsetzt. Die Instrumentenausgänge des Tanzbärs können deine Eingänge zerfeuern also auf Clipping achten.
Auf keinen Fall auf Phono stellen bitte.
Am sichersten wäre es nur den regelbaren Mic-in zu benutzen.

Sehr sinnvoll ist es einen Hardware - Kompressor mit Limiter einzusetzen und auch eine Soundkarte mit Instrumenteneingängen oder (und) ein analoges Mischpult - je nach Setup.

MfG Rico

analoge elektronische Musik machen kann schnell sehr teuer werden...


[Beitrag von GKMRico am 07. Nov 2016, 08:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MFB 501 extern synchronisieren
basati am 09.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  2 Beiträge
DAW oder Tracker?
Ralph_himself am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  7 Beiträge
Kopfhörer und elektronische Instrumente (Synthesizer)
vaneyk am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  7 Beiträge
Yamaha HS4 Midi Interface
VacuumTube am 13.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  2 Beiträge
Suche Sample Packs + Synthesizer
czry am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  3 Beiträge
Frage bezüglich Recording per Audio Interface
BananBozZz am 21.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  5 Beiträge
HILFE! MIDI Probleme mit Roland Boutiques in Verbindung mit Ableton und DJM750k
derdaniel21 am 04.07.2017  –  Letzte Antwort am 16.07.2017  –  4 Beiträge
was wissen zu synthesizer oder sampler (akai)
Siciliano33 am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  2 Beiträge
Verkabelung MPC1000
brokkiful am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  2 Beiträge
Wie kann ich die Latenz meines MIDI-Keyboards verringern?
Kaninchenohr am 10.12.2018  –  Letzte Antwort am 23.07.2019  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.987 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedHafenmusikant
  • Gesamtzahl an Themen1.487.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.286.769

Hersteller in diesem Thread Widget schließen