Beamer für 500-1500€

+A -A
Autor
Beitrag
dieter20111
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Mrz 2015, 13:38
Hallo,

nachdem der aktuelle Beamer (Sanyo Z3) langsam doch schon recht betagt ist (Lampe muss gewechselt werden, hat nur 720p, ist relativ laut, Schwarzwert ist nicht sonderlich toll), soll ein neuer Beamer her. Nachdem der Beamer direkt über den Sofas hängt solllte dieser relativ leise sein, vollkommen lautlos muss er nicht sein, in dem Raum laufen mehrere Kühlschränke und ein gewöhnlicher PC. Eine Messapp auf dem Handy zeigt bei den Sofas 30-35dB an wenn der aktuelle Beamer läuft, ich vertraue den Werten nicht sonderlich, jedoch ist auch der aktuelle Beamer deutlich hörbar in leisen Szenen, damit könnte ich halbwegs leben (obwohl der angeblich eigentlich sehr leise sein soll, gereinigt wurde er bereits mehrmals), leiser wäre natürlich immer schöner.

Position des Beamers/Leinwand:
Der Abstand zwischen Leinwand und Decke beträgt 66cm, der Beamer hat von Unterseite des Gehäuses bis zur Decke bei der aktuellen Halterung 12,5cm. Die Decke ist 2,93m hoch. Der aktuelle Abstand zwischen Beamerfront und Leinwand beträgt 3,4m. Die Leinwand hat eine Diagonale von 100" im 16:9 Format. Man könnte ggf. auch eine größere Leinwand kaufen, allerdings sind diese nicht sonderlich günstig, Wand fällt aufgrund des Verputzes flach.

Streulicht/Störlicht:
Rollos vorhanden, allerdings ist der Raum sehr hell eingerichtet (heller Fußboden, weiße Decke, orange Wand), nachdem das ein Vielzweckraum ist wird dieser auch nicht wegen Filmabenden schwarz gestrichen werden.

Anforderungen:
- relativ leise, hängt direkt über dem Sofa
- Lensshift - der Beamer hängt an der 2,93m hohen Decke mittig zur Leinwand, eine wesentlich niedrigere Aufhängung als 10-20cm von der Decke ist aus Sicherheitsgründen nicht sinnvoll, hier stellt sich die Frage wie groß die Verzerrung wäre würde man auf Lensshift verzichten
- 3D ist nice to have, würde aber kaum genutzt werden

Nutzung:
95% Film
5% Konsole/PC (Spiele)

Das Budget liegt bei 500-1500€, kann sofern sinnvoll auch mehr sein, ich würde am liebsten unter 1000€ bleiben.

Signalquelle:
Onkyo AV Receiver, ist nicht die aktuelleste Generation, sprich die "Onkyo-BenQ" Verbindungsprobleme sollten noch nicht auftreten, notfalls kann hier immer noch ein neuer AV Receiver gekauft werden, hier würde ich mich bei der Beamerwahl nicht groß einschränken.

Ich habe schon einige Threads durchgeschaut mit den Empfehlungen,

- BenQ W1070(+), soll aber relativ laut sein
http://www.projektoren-datenbank.com/pro/ans.php?id=9978
- Epson EH-TW6100, hat kein Lensshift, müsste man berechnen wie stark das Trapez wäre.
http://www.projektoren-datenbank.com/pro/ans.php?id=9809
- Optoma HD141X
http://www.projektoren-datenbank.com/pro/ans.php?id=11468
- Optoma HD151X
http://www.projektoren-datenbank.com/pro/ans1.php?id=11467
Der alte noch:
http://www.hcinema.de/pro/anzeigen.php?angabe=sanyoplvz3

Dann gibt es noch die Empfehlungen mit dem gebrauchten Sony HW30, allerdings kommt Gebrauchtkauf nur vom Händler mit Rechnung in Frage, Rechnungen von Privatverkäufern sind zu heikel, mal ganz von der fehlenden Gewährleistung abgesehen.

Hat jemand persönliche Erfahrungen mit diesen Geräten bezüglich Lautstärke, Schwarzwert und Kontrast? Lohnt sich der Aufpreis vom W1070 auf den W1070+?


[Beitrag von dieter20111 am 11. Mrz 2015, 13:51 bearbeitet]
BerndFfm2
Inventar
#2 erstellt: 11. Mrz 2015, 13:58
Hallo Dieter,

dein Sanyo macht schon ein recht gutes Bild, auch wenn es nicht Full-HD ist.

Für ein besseres Bild musst Du etwas Geld ausgeben.

Sony empfehle ich nicht solange die Probleme mit der Alterung nicht gelöst sind.

BenQ und Optoma sind DLP-Beamer, prüfe ob Du da einen Regenbogeneffekt siehst,

Wenn Du Dich wirklich verbessern willst dann spare etwas und nimm einen JVC X500. Hab ich auch vor.

Grüße Bernd


PS.: Oder nimm meinen alten PLV Z3000, der ist abzugeben.


[Beitrag von BerndFfm2 am 11. Mrz 2015, 14:00 bearbeitet]
Below
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2015, 14:03
Er sucht einen Beamer zwischen 500-1000€ und bekommt einen Vorschlag über knapp 4TSD ?? "Etwas sparen" ist gut

Ich kann nur was zum W1070 sagen. Mich stört weder die Lautstärke noch der RBE. Ob das beim + jetzt mehr ist weiß ich nicht. Ob die Abstände bei Dir passen solltest Du im Benq Calculator genau prüfen, denn der Lensshift ist eher ein Witz.


[Beitrag von Below am 11. Mrz 2015, 14:04 bearbeitet]
dieter20111
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Mrz 2015, 14:11
Der BenQ könnte auf jeden Fall aufgestellt werden von der Distanz her, hatte den Rechner schon offen. Wenn die Lautstärke erträglich ist, dann hört sich das schon gut an, war bis jetzt auch mein Favorit.

Das Geld muss sinnvoll investiert werden. Und ich kann kaum einen 5000€ Beamer bei einer 1500€ Tonanlage rechtfertigen wenn in der Woche 1-2x ein Film geschaut wird. Mit etwas mehr meinte ich 2000€, aber für ein etwas besseres Bild stehen dreifache Kosten in keiner Relation. Damit sich 2000€ lohnen, müsste das Bild schon um Welten besser sein. Und da scheint man schnell mit einem Sony HW-55 bei knapp 3000€ zu landen und das ist einfach zu viel.

Vor allem besteht auch die Gefahr eines Diebstahls bzw. Defekts, bei einem 600€ Gerät kann ich da sagen nehm ich schnell einen neuen, bei einem 5000€ Gerät sieht die Sache ganz anderst aus (das Gerät ist in einem Gemeinschaftsraum montiert zu dem gut 100 Leute wenn auch kontrolliert Zugang haben, aber im Zweifel war es dann immer niemand (z.B. Bier auf der Party geschüttelt und die ganze Ladung in den Beamer rein).

PS: Der JVC mag zwar net sein, aber in dem Preisbereich würde ich wenn dann gleich ein 4k Gerät kaufen.


[Beitrag von dieter20111 am 11. Mrz 2015, 14:15 bearbeitet]
Eric666
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Mrz 2015, 17:28
Ich kann auch nur vom BenQ W1070+ berichten, haben den jetzt gut zwei Wochen im Einsatz. Mit dem Abstand solltest Du hinkommen, ob der Lensshift ausreicht, kann ich so nicht sagen, ist jedenfalls nicht viel. Ich bin direkt unter dem Beamer auf dem Sofa und schaue darauf ganz normal FS, Filme und PS3. Alles wirklich top und ich muss sagen, dass ich den Beamer nur noch höre, wenn ich ihn anmache. Bei laufendem Programm fällt er mir nicht auf. Auch nicht bei Talkrunden oder Naturdokus. Und gerade bei mehreren Kühlschränken im Raum wäre der BenQ meine geringste Sorge.
Bild ist top, Schwarzwert und Kontrast sind absolut zufriedenstellend für mich und bei meinen Verhältnissen. Bei Dir kann ich da natürlich nix zu sagen.
Und der Preis ist auch ok....680€.....
dieter20111
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Mrz 2015, 22:32
Hab gerade den W1070 von BenQ für 510€ bei Amazon WHD bestellt, bin dann schon mal gespannt.

Wie sind die günstigen Leinwände? Sind die sehr schlimm hinsichtlich Wellenbildung?

Platz ist vorhanden, ich könnte den Beamer auch problemlos mit 3,8m Abstand zur Leinwand montieren udn dadurch eine 150" Leinwand einsetzen.

http://www.amazon.de/gp/product/B0033HGUOC

150€ wären kein Thema. Für die aktuelle 100" müsste ich den Beamer etwas nach vorne setzen und so super sieht die nicht mehr aus.

Wie verhält es sich mit Vibrationen der Leinwand sofern dahinter ein Center Lautsprecher sitzt? Oder sollte ich diesen lieber darunter oder darüber setzen? Darüber wäre in meinen Augen jedoch zu hoch, Stimmen von oben klingen nicht so prickelnd...


[Beitrag von dieter20111 am 11. Mrz 2015, 22:35 bearbeitet]
Eric666
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Mrz 2015, 23:34
Nimm doch eine Rahmenleinwand.
dieter20111
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Mrz 2015, 23:39
Montage wäre möglich, aber 350€ sind in meinen Augen zu viel für eine Rahmenleinwand (sicherlich eine tolle Sache, aber man muss immer die Risiken im Hinterkopf behalten, wenn ich das in meinem Wohnzimmer montieren würde, dann würde ich durchaus für eine Leinwand so viel ausgeben).

http://www.amazon.de...format/dp/B006BXXNO0

Da ist die Rolloleinwand für 150€ in einem sinnvolleren Preisrahmen - in diesem Raum werden Partys veranstaltet, sprich es kann durchaus mal etwas verschüttet werden und eine Leinwand ist anschließend egal wieviel sie gekostet hat für die Tonne.

Auf die schnelle habe ich keine Rahmenleinwand in diesem Preisrahmen und Größe gefunden.


[Beitrag von dieter20111 am 11. Mrz 2015, 23:41 bearbeitet]
BerndFfm2
Inventar
#9 erstellt: 11. Mrz 2015, 23:43
An einer Rahmenleinwand hat man auf jeden Fall länger Freude, eine nicht so teure Rollleinwand wirft früher oder später Wellen.

Kommt der Selbstbau in Frage ? Dann könnte man auch eine verunglückte Leinwand besser reparieren, muss ja nicht gleich Totalschaden sein.

Anleitungen für eine Rahmenleinwand gibt es mehrere.

Grüße Bernd
dieter20111
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 12. Mrz 2015, 00:25
Selbstbau hab ich mir angeschaut, das Problem dabei ist schlichtweg das, dass ich hier vor Ort kein anständiges Werkzeug habe. Sprich keine Kreissäge oder sonstiges (nur meinen eigenen Makita Akkuschrauber ).

Im Baumarkt bekomm ich höchstens einen geraden Schnitt, Gehrungsschnitt bekommt man hier keinen und dann muss ich auch die Arbeitszeit rechnen, letztendlich gleiche Problematik, wäre es nur für mich würde ich die Zeit investieren, aber so würde ich dann doch eher 300€ ausgeben - hinterher meckern eh immer alle und hätten es besser gekonnt obwohl die zum Teil nicht mal wissen was eine Säge ist. Gemacht wird aber nie etwas, nur gelabert (insbesondere die "sozialen" und wirtschaftlichen Studiengänge zeichnen sich durch dieses Verhalten aus). Da habe ich ehrlich gesagt keine Zeit und Lust sowas selbst zu bauen (insbesondere ohne ordentliches Werkzeug) wenn ich mir hinterher anhören darf gibt es alles fertig (wobei die dann natürlich von Wellen bei einer Leinwand nie etwas gehört haben, für die ist das einfach nur ein Stück Stoff mit einem Stab dran und das kommt für 10€ fertig aus der Maschine) oder hätte man besser machen können.


[Beitrag von dieter20111 am 12. Mrz 2015, 00:27 bearbeitet]
Eric666
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Mrz 2015, 00:53
Wenn Du ne andere VA hast, dann packst Du die Rahmenleinwand einfach in einen anderen Raum. Ist doch nur eine Sache von 5 Minuten. Die Leinwand ist sehr passgenau und lässt sich prima transportieren.
dieter20111
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 12. Mrz 2015, 01:59
Es gibt nur keinen anderen Raum in den eine über 3m lange Leinwand passen würde bzw. wenn wäre es ein Akt die Leinwand dorthin zu transportieren, man müsste dafür um das ganze Haus, zuerst noch die Leinwand durch das Treppenhaus schräg durchquetschen und diesen Zirkus mindestens einmal pro Woche? Ich denke mal die Antwort kannst du dir denken. Den Vorschlag in allen Ehren, ich werde nicht den Laufaffen spielen, vor allem nicht für Leute die so armseelig sind, dass sie selbst Wäscheständer im Wert von 8€ stehlen.

Immerhin hat nicht jeder dauerhaften Zugang zu diesem Raum, den Nutzer kann man unterschreiben lassen für die Verantwortung, aber die meisten sind entweder nicht greifbar (in 2-3 Monaten wieder im Ausland, 500€ erstreiten aus dem Ausland = unmöglich), können es nicht bezahlen oder streiten alles ab und Mami+Papis Rechtsschutz wird dann bemüht anstatt es einfach der Haftpflicht zu melden...

Wie schon gesagt, Multifunktionsraum mit ab und zu Multifunktionsarschlöchern drin.


[Beitrag von dieter20111 am 12. Mrz 2015, 02:52 bearbeitet]
Eric666
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Mrz 2015, 02:48
Hört sich alles nach viel Spaß und Freude an...
dieter20111
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 13. Mrz 2015, 17:55
W1070, Beamerhalterung und die B-Ware der billigen 150" Rollo Leinwand (75€) sind bestellt, die alte Leinwand hatte auch schon Flecken und die eine und andere Welle, das hat eher weniger gestört.

Ich werde dann berichten wie schlecht die neue Leinwand ist, ich gehe mal davon aus, dass die alte auch kaum besser war.

Ich freu mich dann auf FullHD und 150".

Jetzt mal noch 2-4 billige Brillen raussuchen.
opa38
Inventar
#15 erstellt: 13. Mrz 2015, 19:53
Hoffentlich kommst Du mit Deiner billigen Rollowand als B-Ware klar....ich hätte da persönlich mehr investiert.
Eric666
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Mrz 2015, 20:07
Kann ihn da schon verstehen. Der Beschreibung nach scheint das ja eher ein Hooligan-Treff für kleinkriminelle Halbstarke zu sein. Da würde ich auch nicht unbedingt Zeit, Geld und Liebe investieren. Ich hätte eher die Wand in einer dunkleren Farbe gestrichen und dementsprechend eine Fläche weiß gelassen. Ich gehe jetzt mal von Glattputz aus.
dieter20111
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 13. Mrz 2015, 21:53
Studentenwohnheim halt.

Da kommt leider auch das ganze Gesocks zusammen, du hast ein paar die ok sind und >90% Arschlöcher die das Wort Verwantwortung nicht kennen, denn die bekommen alles von den Eltern in den Arsch geblasen und haben noch nie auch nur einen einzigen Handschlag selber getan oder denken gar über die Konsequenzen ihres Handelns nach. Zum Beispiel wird der Gemeinschaftsstaubsauger zusammengeschlagen bzw. in den Müll geworfen weil der Beutel voll ist. Aber dann hat keiner Zeit sich um die Ausgabe des Staubsaugers zu kümmern (für Gemeckere, dass keiner da ist, ist aber Zeit), das sollen dann die <10% machen, weil man ist ja selbst hochbeschäftigter Student.

Die Wand ist grob verputzt, sprich das klappt leider nicht. Rigipsplatte weiß gestrichen wäre eine Option, aber die bekomme ich zum einen nicht so groß und zum anderen gibt sich das dann mit der 75€ Leinwand vermutlich nicht viel.

PS: Bei der Tonanlage, die ich auch erneuert habe, habe ich nicht umsonst Lautsprecher aus dem PA Bereich mit geschützter Membrane gekauft, hätte da gerne klanglich besser geeignete aus dem Heimbereich genommen, aber das hilft nix wenn die Membrane/Sicke dann kaputt geht.


[Beitrag von dieter20111 am 13. Mrz 2015, 21:57 bearbeitet]
Eric666
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Mrz 2015, 15:27
Da lag ich dann ja richtig!
Ich hab mir nur einmal so eine Legebatterie angeschaut, als ich einen Kommilitonen besucht habe. Furchtbare Zustände und die Bude war so groß, wie unser Gästeklo jetzt, inkl. Küche und Bad!! Da hab ich geräumigere Jugendherbergen gesehen....

Und es sah rundherum tatsächlich furchtbar aus. Da hätte ich noch nichtmal meinen alten Epson TW10 aufgehangen...
dieter20111
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 21. Mrz 2015, 18:29
Beamer wurde letzte Woche geliefert und durch mich montiert, Bild ist soweit ganz gut, wesentlich besser als bei dem alten Beamer (schärfer, mehr Details, kräftigere Farben, heller).

Was jedoch nervt - der Beamer ist verdammt laut. Und im Eco Modus ist er auch nicht leiser, die Lautstärke bleibt gleich, es ändert sich nur die Helligkeit.

Da werde ich wohl den BenQ Support anschreiben müssen, imho sollte der Beamer doch zumindestens etwas leiser sein im Eco Modus. So ist er sehr deutlich höher und übertönt alles andere deutlich an Lautstärke.

Edit: Ich habe gerade feststellen müssen, dass die Auto Off Funktion nicht ordnungsgemäß funktioniert. Hab den Receiver an einem Onkyo AV Receiver anschlossen, dieser befand sich im Standby und der Beamer hat sich trotz Auto Off Einstellung nicht abgeschalten. Stimmt da etwas mit dem Gerät bzw. der Kombination der Geräte nicht oder ist diese Funktion nicht mehr sauber eingebaut? Der alte Beamer aktivierte gleich nach Abschalten (Standby) des AV Receivers den Shutdown Timer mit der Anzeige "No Signal" (der BenQ zeigt auch "No Signal" an, schaltet sich aber nicht ab) an und ging dann auch in den Standby.


[Beitrag von dieter20111 am 21. Mrz 2015, 21:07 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#20 erstellt: 21. Mrz 2015, 20:41

dieter20111 (Beitrag #19) schrieb:

Was jedoch nervt - der Beamer ist verdammt laut. Und im Eco Modus ist er auch nicht leiser, die Lautstärke bleibt gleich, es ändert sich nur die Helligkeit.

Da werde ich wohl den BenQ Support anschreiben müssen, imho sollte der Beamer doch zumindestens etwas leiser sein im Eco Modus. So ist er sehr deutlich höher und übertönt alles andere deutlich an Lautstärke.

Mit Eco modus meinst du den Sparmodus? oder den SmartEco? Ansonsten mal schauen ob du evtl den Höhenmodus aktiv hast.. der muss deaktiviert werden.
dieter20111
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 21. Mrz 2015, 21:00
Höhenmodus ist deaktiviert, es ist der Ecomodus und nicht der SmartEco (wobei ich den auch ausprobiert habe, aber da ist der Beamer ja heller und genauso laut).

Firmwareversion ist 1.08.


[Beitrag von dieter20111 am 21. Mrz 2015, 21:06 bearbeitet]
dieter20111
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 05. Apr 2015, 11:23
Zwischenstand: W1070 wurde gegen W1070+ (im Angebot für 660€) getauscht, ist etwas leiser und gerade so erträglich, vieleicht wird noch eine Holzplatte darunter montiert um Direktschall zu unterbinden (Noppenschaum liegen eh noch ein paar Matten rum).

Die große Leinwand wird nächste Woche geliefert, ich bin dann mal gespannt wie wellig die ist.

Der Lensshift reicht nicht ganz aus, die neue Leinwand wird daher etwas höher montiert, mit etwas Trapez muss man dann wohl leben.
--Torben--
Inventar
#23 erstellt: 05. Apr 2015, 15:06

dieter20111 (Beitrag #22) schrieb:
ist etwas leiser und gerade so erträglich, vieleicht wird noch eine Holzplatte darunter montiert um Direktschall zu unterbinden (Noppenschaum liegen eh noch ein paar Matten rum).

Nachvollziehbar!

Kann es sowieso nicht verstehen, wie manche Leute behaupten können der Benq wäre kaum bis gar nicht hörbar im laufenden Betrieb! Da muss man doch was an den Ohren haben, wenn man das guten Gewissens behaupten kann, daß dieser Heizlüfter kaum hörbar wäre!


Nicht umsonst gibt es für dieses Gerät extra einen "Hushbox-Thread"!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Beamer muss her (Alternativen zum Epson?)
Michael_Meister am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.06.2015  –  17 Beiträge
Beamer muss her
DasEndeffekt am 20.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  52 Beiträge
neuer beamer muss her^^
feil am 12.03.2017  –  Letzte Antwort am 14.03.2017  –  3 Beiträge
Neuer Wohnzimmer Beamer gesucht
Owel am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  2 Beiträge
Neuer Beamer?
Alex_Quien_85 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  13 Beiträge
Welcher Beamer!
marcelR1588 am 06.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.05.2015  –  4 Beiträge
Neuer "4K" Beamer gesucht
Hellraiser0404 am 31.12.2017  –  Letzte Antwort am 01.03.2018  –  8 Beiträge
Sanyo z3 gegen einen Full hd beamer
pudding80 am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  7 Beiträge
Beamer Lampe Garantie
Pexies am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  5 Beiträge
3D Beamer bis 1500?
AlterSack1973 am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedLinda456
  • Gesamtzahl an Themen1.417.718
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.992.812

Hersteller in diesem Thread Widget schließen