Bester LED Beamer

+A -A
Autor
Beitrag
djfeedback
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Sep 2012, 12:12
Was ist eigentlich laut eurer Meinungen, auf dem ja sehr vielerseits kritisch betrachteten LED Projektoren -. Markt zumindest derzeit der empfehlenswerteste HD und 16:9 fähige Beamer?

Bisher soll ja der LG HW 300 sämtliche Anforderungen noch am Besten bewerkstelligen. Jedoch ist es bei dem Gerät einfach traurig, dass er bei den Vorteilen doch irgendwie zu dunkele Bilder liefert. Jetzt stieß ich aber auf den
OPTOMA HD20, ein LED Projektor mit 1700 Lumen, weit mehr als 300 (LG). Und im Grunde sehe ich was, HD Fähigeit angeht sogar noch mehr Vorteile, da dieser 1080p beherrscht. Welchen würdet ihr nehmen?

Ich denke selbst derzeit noch, dass es auf dem Markt keine besseren LED Beamer mit zukunftsweisen Anschlüssen , AUflösungen und Seitenverhältnissen gibt, als diese beiden.
SiggiUA
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Sep 2012, 12:55
Der Optoma HD20 ist ein konventioneller, ca. 3 Jahre alter Beamer.

Test des Vivitek:
http://cine4home.de/...20LED%20Preview3.htm
Test des Sim2:
http://www.avforums....view_309/Review.html
Gerade auf der IFA vorgestellt worden, Hybrid, sehr viel günstiger, als die beiden anderen:
http://translate.goo...334-Acer-K750-0.html


[Beitrag von SiggiUA am 10. Sep 2012, 12:57 bearbeitet]
djfeedback
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Sep 2012, 17:06
Und diese sind alle dem LG HW 300 überlegen? Wenn sie so gut und hell und viel besser sind, warum gibt es keine Angebote bei amazon? Warum muss man regelrecht auf die Suche gehen und wird kaum im deutschsprachigen Raum fündig, um diese Teile zu kaufen?

Die Preise sind natürlich weit über dem Bereich, den ich als LG HW 300 Besitzer anstrebe.


[Beitrag von djfeedback am 10. Sep 2012, 17:08 bearbeitet]
SiggiUA
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Sep 2012, 17:20

djfeedback schrieb:
Die Preise sind natürlich weit über dem Bereich, den ich als LG HW 300 Besitzer anstrebe.

Was eine Antwort auf Deine Fragen wäre. Eine andere Antwort: Die Projektoren sind zwar zweifelsohne besser als der HW 300, aber zu dem Preis ist das nicht der Maßstab. Das ist genauso wie mit dem neuen Acer K750. Insgesamt bietet der konventionellen Projektor H9500BD zum niedrigeren Preis das bessere Bild. Aber zusätzlich bietet der konventionelle Projektor 3D und eine erhöhte Aufstellungsflexibilität. Wenn Portabilität und unproblematische Nutzung (z.B. kaufen einige Leute günstige LED Projektoren für ihre Kids zum Spielen und als TV Ersatz) gefragt sind, dann hat der K750 die Nase vorn.


[Beitrag von SiggiUA am 10. Sep 2012, 17:22 bearbeitet]
djfeedback
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Sep 2012, 17:54
Naja, der HW 300 hast ein gutes Bild, schon einiges zu bieten an Qualität für seinen Preis. Wäre er nur etwas heller und somit zu Bildgröße mehr in der Lage. Schade, dass es (noch) nichts gibt, im ungefähr identischen Preisrahmen.
celle
Inventar
#6 erstellt: 10. Sep 2012, 17:57
Zum LG gibt es schon Nachfolger:

http://www.lg.com/de/beamer/lg-PA70G-led-beamer

Laut Daten soll er heller sein.
djfeedback
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Sep 2012, 18:40
Bisher sind sich alle sich äußernden Käufer und Renzensenten einig, dass sich die Anschaffung der Nachfolger des HW nicht lohnt. Sie können in der praktischen Anwendung nicht die Bohne mehr bieten. Sie sind genauso laut und kaum erwähnenswert heller.
djfeedback
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Sep 2012, 19:10
Ich tendiere zum Warten bis ein Nachfolger auftaucht, der wesentlich heller ist, leiser kühlen kann und vielleicht mal 1080p beherrscht. LG scheint ja gute Entwicklungen und bezahlbare Produkte abzuliefern.
SiggiUA
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Sep 2012, 22:19
Mach Dich auf ein paar Jahre Wartezeit gefasst. 1080p kann der Acer K750, heller ist er auch, aber für das Geld bekommst Du auch mehr als 4 LG Projektoren. Solange die Verhältnisse so sind, bleibe ich bei den konventionelle Beamern.

Gruß
Siggi
djfeedback
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Sep 2012, 22:30
Konventionelle kommen für mich nicht in Frage. In meinem Hobby- und Arbeitsraum will ich auch mal an der Wand die Tagesschau in HD auf Leinwand gucken können ohne der Birne deswegen hinterherzutrauern.

Kann man jedoch davon ausgehen, dass man mit einem Acer K750 ein wirklich ordentliches beeindruckendes LED Gerät hat? Und gibt es davon Vorgänger, die billiger sind ? Denn der Acer K750 scheint ja auch noch nicht lange auf dem Markt zu sein.


[Beitrag von djfeedback am 10. Sep 2012, 22:40 bearbeitet]
SiggiUA
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Sep 2012, 23:03
Der Acer ist gerade vorgestellt und noch nicht auf dem Markt. Hier noch ein Review:
http://www.avforums....view_369/Review.html

Gruß
Siggi
Fritz*
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Sep 2012, 00:04
@ dj feedback

du kannst wählen zwischen einem Acer K750 für runde 1700.-€ mit LED und gutem Kontrast und Farben oder einem Lampenbeamer um ca. 650.-€ mit mehr Lichtleistung, ebenso gute Farben, aber weniger Kontrast.
Für die Differenz von ca. 1000.-€ kannst du .etwa 8 Stck. Ersatzlampen kaufen und jede Lampe gute 2000 Std. nutzen.

Fritz


[Beitrag von Fritz* am 11. Sep 2012, 00:19 bearbeitet]
SiggiUA
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 11. Sep 2012, 00:17
@Fritz
Wie würdest Du Dich entscheiden, wenn Du den Vergleich zwischen dem kleinen Acer H6500 (unter 700 Euro) und dem neuen hybriden K750 (ca. 1700 Euro) siehst?
http://translate.goo...8%2F3087963_all.html
Fritz*
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 11. Sep 2012, 00:22
hi siggi,
ich würde mich für warten auf einen vollwertigen LED/Laser Beamer entscheiden
all zu lange wird das nicht mehr dauern, meiner Einschätzung nach.
Von Optoma könnte da was kommen (wurde gemunkelt)

Fritz
djfeedback
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Sep 2012, 07:51
Warum ist denn der Acer K750 nicht vollwertig und bereits ziemlich vernünftig? (außer im Preis, aber selbst da muss man doch sagen, kosten LCD Fernseher mit kleineren Bildgrößen hin und wieder genauso viel)
SiggiUA
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Sep 2012, 09:37
@djfeedback
Die meisten hier haben ja einen konventionellen Beamer. Die werden nur umsteigen, wenn die LED/Laser Technik eindeutig das bessere Bild zu einem vergleichbaren Preis liefert. Hier eine Nutzermeinung beim Vergleich des PA70G zu einem alten, konventionellen 720p Projektor (Beitrag 462):
http://www.avsforum....ns/450#post_22391058

Das Argument der 20000 Std. zählt auch für viele Nutzer hier nicht, da sie ihren Projektor nur für Filme verwenden. Eine Abschätzung nach oben: Schaut man an wirklich jedem Tag einen Film mit ca. 2 Std. Laufzeit, sind das ca. 700 Std. pro Jahr. Bevor ein Lampenwechsel (nach 2000-5000 Std. also 3-7 Jahre) anliegt, haben die meisten hier ihren Projektor schon wieder verkauft.

Wenn Du z.B. täglich 6 Std. vor dem Ding sitzen willst, hast Du eine völlig andere Ausgangsposition. Du musst für Dich entscheiden, wann Dir die LED/Laser Projektoren gut genug sind.

Es sind noch einige andere Hybrid-Projektoren angekündigt. In 2013 wird sich vermutlich etwas tun. Aber das ist allein kein Argument. Warten kann man bei Technikprodukten sonst bis man schwarz wird, denn es stehen immer irgendwelche neuen Produkte vor der Tür.


[Beitrag von SiggiUA am 11. Sep 2012, 09:50 bearbeitet]
djfeedback
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Sep 2012, 10:52
Wie gesagt, warten wir lieber mal doch ab. 1080p, erwähnenswert bessere Helligkeit ohne gleich wieder noch lauter und eben drastisch teurer zu werden im LED Bereich sind für mich die Kriterien. Schade dass ein eFirma wie LG teure Nachfolger des HW 300 bringt, die ihn nicht wirklich übertreffen.
werter67
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Okt 2013, 19:05
hi leute,

wäre schön, wenn der Tread fortgeführt werden würde.

Wie sieht es denn aktuell aus - welche LED-Beamer sind aktuell sehr empfehlenswert?
Joe_Potter
Stammgast
#19 erstellt: 01. Okt 2013, 19:53
Guck mal:

LG PF80G
LED FullHD DLP Projektor

http://www.cine4home.de/
SiggiUA
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 01. Okt 2013, 20:52
Und bald gibt es mit dem HD91 hoffentlich den ersten Beamer, der es mit den konventionellen Geräten aufnehmen kann:
http://www.hifi-foru...m_id=94&thread=12600

Gruß
Siggi
werter67
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Okt 2013, 21:29
Danke schon mal.

Habt ihr bei den Pocket-Geräten auch noch eine Empfehlung?
Cine4Home
Gesperrt
#22 erstellt: 11. Okt 2013, 14:03

SiggiUA (Beitrag #20) schrieb:
Und bald gibt es mit dem HD91 hoffentlich den ersten Beamer, der es mit den konventionellen Geräten aufnehmen kann:
http://www.hifi-foru...m_id=94&thread=12600

Gruß
Siggi



Da bleibt wirklich zu hoffen, denn der Optoma ML1000 (ebenfalls komplett LED) ist in absolut jeder Hinsicht eine totale Katastrophe (Farben, Gamma, Helligkeit & Kontrast). Wir haben den derzeit im Teststudio und werden dazu in Kürze einen Test veröffentlichen. Echt schockierend...

Daher sind wir noch ziemlich skeptisch, dass der HD91 eine Alternative wird.

Gruß,
Ekki


[Beitrag von Cine4Home am 11. Okt 2013, 14:08 bearbeitet]
James_Cameron
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 11. Okt 2013, 14:19

Cine4Home (Beitrag #22) schrieb:
Da bleibt wirklich zu hoffen, denn der Optoma ML1000 (ebenfalls komplett LED) ist in absolut jeder Hinsicht eine absolute Katastrophe (Farben, Gamma, Helligkeit & Kontrast).

Es sollte aber nicht vergessen weden, daß es sich beim ML1000 um einen einfachen mobilen Office-Beamer für ca. 900€ handelt, der ganz sicher nicht für qualitativ hochwertige Filmerlebnisse konzipiert wurde. In suboptimalen Besprechungszimmern wird sich niemand um korrekte Gammawerte, Farben etc. scheren, wenn die Charts durchlaufent. Office-Beamer werden immer out-of-the box in Betrieb genommen. Das einzige was da jemals eingestellt wird ist Zoom und Schärfe und sonst nichts. Sehe ich doch bei mir in der Firma fast jeden Tag.
Der HD91 wurde zumindest nach Aussage von Optoma konsequent auf Heimkino getrimmt, was sich auch im ca. vierfachen Preis niederschlägt. Z.B. das Objektiv ist aus Vollglas und wird in Japan selbst gefertigt.
Cine4Home
Gesperrt
#24 erstellt: 11. Okt 2013, 15:09
Nein, der Optoma ist auch als Multimedialer Home Entertainment Beamer gedacht (so wird er von Optoma offiziell beworben),.

Und, um das vielleicht etwas präziser auszudrücken: Auch bei "niedrig angesetzten" Ansprüchen ist der ML1000 eine Katastrophe und schlechter als jegliche Konkurrenz in dem Segment. Schärfe lässt sich bei dem Ding z.B. gar nicht richtig einstellen. Farben sind nicht auf das Leuchtmittel justiert, usw... Sogar abgestürzt ist mir das Ding schon zweimal.

Wenn man bedenkt, dass Optoma für dieses Ding €900.- will und dabei qualitativ weit unter den Mitbewerbern liegt (selbst der Acer ist schon merklich besser, bei deutlich geringerem Preis) ist das Gerät extrem überteuert.

Was ich sagen wollte: Wenn Optoma im portablen LED-Bereich seinen Konkurrenten schon derart hinterher hinkt, bin ich halt skeptisch, dass sie ausgerechnet im anspruchsvollen LED HC-Bereich auf einmal Maßstäbe setzen. Aber hoffentlich irre ich mich da ja.



Gruß,
Ekki


[Beitrag von Cine4Home am 11. Okt 2013, 15:15 bearbeitet]
blaufichte
Inventar
#25 erstellt: 11. Okt 2013, 23:20
Hi,

ohoh, hört sich nicht gut an.

Denke aber auch das der 91 eine andere Nummer ist.

Ecki,
du wirst doch dem Guten mal auf den Zahn fühlen, oder ?

Grüße
ProfAbronsius
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 26. Apr 2015, 12:12
Hat sich in den letzten Jahren hier etwas zum Positiven getan? Gibt es mitlerweile einen "guten" LED-Beamer?
predator4k
Stammgast
#27 erstellt: 26. Apr 2015, 14:16
sim2 hat jetzt einen mit 2000 lumen ... NERO 3 ....

es tut sich langsam was
ProfAbronsius
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 27. Apr 2015, 12:38
danke predator4k

Gibt es mittlerweile auch günstigere Alternativen

Der Nero 3 kostet 18.000 Euro...
Hammer3er
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 02. Mai 2015, 13:16
Was ist mit Optoma HD 90,91 bzw die neuen HD 92,93

http://asia.optoma.c...A5&Category=SG9tZQ==

http://asia.optoma.c...Ew&Category=SG9tZQ==

taugen die was?
--=CityCobra=--
Stammgast
#30 erstellt: 08. Mai 2015, 20:36

ProfAbronsius (Beitrag #26) schrieb:
Hat sich in den letzten Jahren hier etwas zum Positiven getan? Gibt es mitlerweile einen "guten" LED-Beamer?

Siehe z.B. hier:

LG PF1500

http://www.cine4home...0/test_lg_pf1500.htm

Das Ding wird sich verkaufen wie warme Semmel, vor allem bei dem Preis.
opa38
Inventar
#31 erstellt: 14. Mai 2015, 17:35
Und der wäre??
--=CityCobra=--
Stammgast
#32 erstellt: 14. Mai 2015, 17:42

opa38 (Beitrag #31) schrieb:
Und der wäre?? :.

Kannst Du auch in ganzen Sätzen schreiben?
Was genau ist jetzt Deine Frage?
motorradfahrer
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 14. Mai 2015, 19:21

opa38 (Beitrag #31) schrieb:
Und der wäre?? :.


Ist eigentlich leicht zu ermitteln. 999.-

Thread zum Beamer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bester LED Beamer bis 1500?
cloud626 am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 24.05.2014  –  2 Beiträge
LG PF1500.AEU LED-Projektor
Killer-Wiesel am 18.12.2015  –  Letzte Antwort am 25.12.2015  –  3 Beiträge
LED Beamer für Wohnzimmer
Daniel_Albert am 02.04.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2017  –  4 Beiträge
EnWo HD oder LG HS201G LED Beamer?
JonDeath21 am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  3 Beiträge
Suche Beamer fürs Fernsehen
djfeedback am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  9 Beiträge
LG PF80G DLP 1080P FULL LED
jfk80 am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  10 Beiträge
Beamer-Glühlampe gegen LED tauschen
Gnosius am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  14 Beiträge
DLP oder LED - Beamer
rainer1973at am 26.04.2017  –  Letzte Antwort am 28.04.2017  –  6 Beiträge
LED Beamer gesucht
Nisbo am 22.03.2019  –  Letzte Antwort am 09.07.2019  –  13 Beiträge
Led Beamer FullHD 500 euro?
sweh am 05.01.2018  –  Letzte Antwort am 06.01.2018  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.763 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedteilliefer_
  • Gesamtzahl an Themen1.525.004
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.013.650

Hersteller in diesem Thread Widget schließen