Einsteiger sucht Beamer und hat keine Ahnung

+A -A
Autor
Beitrag
haidiho
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jun 2015, 14:46
Hallo,
leider kann ich meinen ersten Beitrag nicht editieren und wollte meine Anfrage etwas präzisieren, deshalb habe ich halt nochmal ein neues Thema aufgemacht.
Ich würde gerne im Wohnzimmer ein Fernseher an die Wand hängen und nach bedarf eine Leinwand vor dem Fernseher runterfahren. Näheres könnt ihr hoffentlich aus den angefügten Fotos entnehmen.

Leinwand
- Leinwandgröße (Breite, Höhe, Format 16:9, 4:3) Breite der Projektionsfläche wäre 295 cm und die Höhe 165 cm, Format wäre 16:9
- Abstand der Betrachter zur Leinwand Vermutlich so um die 500 cm siehe hierzu auch die angehängten Fotos
- Abstand des Beamers zur Leinwand (=Projektionsentfernung) Wollte den Beamter auch auf Höhe des Sofas hängen. Wäre aber hier flexibel

Raum

- Ist der Raum wohnlich hell gestaltet (helle Decke, Wände), oder ein dunkles (schwarzes) Heimkino? Also der Fußboden und die Wände sind hell (weiß) die Decke ist mittelhell (Holzdecke)
- Raum kann abgedunkelt werden (Ja/Nein) Ja
- Raumabdunkelung total (lichtdicht) oder nur etwas gedämpft Total
- Aufstellungsmöglichkeiten (Fix, variabel, Deckenmontage, Regal) Fix wenn möglich Deckenmontage

Bildmaterial / Zuspielgeräte

- Liegt der Schwerpunkt mehr bei dunklen Filmen, Spielen mit möglichst tiefem schwarz
oder mehr bei Doku, Sport usw mit mögl. hellen und brillanten Bildern? Schwerpunkt liegt bei Filmen
- Welche Geräte sollen an den Beamer angeschlossen werden
(Playstation, X-BOX, TV-Receiver, Blu-ray Player, PC) Eigentlich nur die Playstation 3 über die auch die Blu rays eingespeißt werden

Projektionsart

- Projektonsart nur 2D Film Hauptsächlich
- 3D soll eingesetzt werden (ja, nein) Ja
- 3D ist mir wichtig/weniger wichtig Weniger wichtig

Beamertechnologie z.B. DLP, LCD, LED, SXRD, D-ILA

- Technologie ist egal bzw. habe bestimmte Vorliebe (Begründung?) Ich kenne mich da leider zu wenig aus. Hatte noch nie einen Beamer.
- Regenbogeneffekt (RBE) - Empfindlichkeit (keine Ahnung, was das ist / ja, kann ich sehen / nein, bin immun) Konnte ich leide rnoch nicht testen, da ich keinen Beamer habe

gewünschte Ausstattung / Eigenschaften des Projektors (ja/nein)

- Zwischenbildberechnung - wenn ja nur 2D oder auch auch in 3D (errechnet zusätzliche Bilder für ein flüssigeres und schärferes Bild) keine Ahnung
- leises Betriebsgeräusch (Lüfter) Wenn der Beamer direkt über uns hängt, wäre ein leiser super
- horizontaler und / oder vertikaler Lensshift (Lage des projizierten Bildes kann verschoben werden) Vertikaler Lensshift wäre super da die Leinwand ja bei 209 cm ab Fußboden schon anfängt (siehe Fotos
- motorisches Objektiv (Zoom, Lensshift und Focus per Fernbedienung einstellbar) Keine Ahnung
- wireless HDMI (kein HDMI Kabel zum BEamer mehr notwenig) Wäre nett, muss aber nicht sein
- Farbe des Beamers - schwarz oder weiß Egal

Budget / Preisvorstellung

- Preisgrenze für Beamer Gutes Preis/Leistungsverhältnis

Sonstiges

Da die Decke 264 cm hoch ist aber die Leinwandoberkante aufgrund eines Balkens bei maximal 209 cm liegt weiß ich nicht ob ich hier jeden Beamer verwenden kann, da ich den Beamer eigentlich keine 55 cm oder mehr von der Decke abhängen will. Weiter ist die Frage ob die ca. 570 cm Abstand von der Leinwand bis zum Beamer ein Problem sind, bzw. worauf ich hier beim Beamerkauf achten muss.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß

Haidiho

Wand 1Wand 2Wand
jawa85
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jun 2015, 15:11
Sony HW55ES
-------------------------
Ich hatte mich damals im Heimkinoraum München dafür entschieden (wurde mir aber auch wärmstens empfohlen!), da er besonders leise ist (hängt auch direkt über mir) und das Bild einfach top ist.
Wichtig war MIR, dass es ein LCD Beamer ist, da ich mit einem DLP bemerkt habe, dass ich sehr RBE anfällig bin.
Der Schwarzwert ist auch top. Zwischenbildberechnung ist bei 2D, sowie 3D vorhanden.
PS3 macht an dem Beamer besonders Spaß, da sehr kurze Reaktionszeit.
Preislich liegst du bei ca. 3000 €. Alternative mit ein wenig schlechteren Schwarzwert, da keine adaptive Iris- der Sony HW40. Kostet ca. 2400 €.

Für mehr Geld gibt's natürlich noch Besseres, aber der HW55 stimmt für MICH im Preis / Leistung-Verhältnis.

Projektionsentfernung bei einer LW Breite von 295 cm: 404 - 646 cm
Bezüglich der Oberkannte (Anleitung HW55):
Das auf die LW projizierte Bild wird um max. 71% der Leinwandhöhe von der Objektivmitte aus nach oben oder unten verschoben.
Also bei dir würde das heißen:
71% von der Bildmitte deiner LW: 0,71* (165 cm / 2) = 58,57 cm

Sollte also gehen, da es ja bei dir 55 cm Unterschied sind.
(meine Rechnung ist aber keine Garantie!! Bitte vorher nochmals beim Fachhändler nachfragen, ob das so stimmt! )


[Beitrag von jawa85 am 17. Jun 2015, 15:35 bearbeitet]
haidiho
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jun 2015, 17:08
Hui,
vielen Dank für deinen Tipp. Das ist ja schon ganz schön teuer. Da ich ja totaler Einsteiger bin scheue ich mich etwas gleich zu Anfang so viel Geld auszugeben. Da wir eine kleine Tochter haben kommen wir höchstens zweimal pro Woche zum Filme schauen. Gibt es vielleicht eine günstigere Einsteigervariante? Muss ja auch noch Geld für die Leinwand einplanen.

Gruß

Haidiho
dos1973
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jun 2015, 19:36
Es wird, wenn Leise und Lensshift benötigt werden für den Beamer mind.1500€
Die kleinen günstigen DLP Beamer sind einfach zu laut (für mich) Das Filmvergnügen stimmt einfach nicht.
(Nimm dir einen Föhn, Stufe 1 und halt ihn über deinen Kopf... Vielleicht etwas übertrieben aber kommt dem ziemlich nahe..dazu gesellt sich dann zt irgendein Hohes Fieben dazu...Farbrad)

Ich habe mir den Epson TW 7200 geholt. Frag direkt beim Händler, bessere Preise als Online, egal welches Modell.
Das war für mich der günstigste Einstieg in ein leises Gerät und Lensshift, mit den Musthaves nachdem ich mir für 2 Tage einen DLP gekauft habe (gleich zurückgeschickt)

Ich war genau wie du Beamer Einsteiger und wusste nicht ob mir das auf Dauer gefällt, wie oft nutze ich es usw, daher wollte ich auch günstig starten.. FI- diese Zwischenbildberechnung habe ich Anfangs nicht gesehen, und auch nicht wahrgenommen.
Heute ein gutes halbes Jahr später verstehe ich was damit gemeint war, vorallem wenn du Fussball schauen möchtest.
da ich Fussball nicht so oft sehe, kann ich ganz gut ohne, aber nochmals würde ich mit FI kaufen.

das geht dann weiter zur Leinwand... Erst eine günstige gekauft und war auch Anfangs Riesenbild, alles toll, begeistert! Nach den ersten Wochen stellst dann fest, hier eine Welle, da eine Welle, das Bild "wabert" die Ränder rollen sich ein...der Spass verfliegt dann ganz schnell wieder.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einer ordentlicher bezahlbaren gebrauchten Tension LW.

Ich würde dir daher empfehlen hier im Forum nach jungen gebrauchten Ausschau zu halten.
Oder 4-5k und gleich ein ordentliches Setup
haidiho
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jun 2015, 05:39
OK 1500 Euro wären ja nochmals über tausend weniger als der vorgeschlagene Sony, damit habe ich auch gerechnet. Welcher Beamer wäre denn in diesem Preissegment zu empfehlen? Ist das der von dir angesprochene TW 7200?
dos1973
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jun 2015, 08:33
der sollte zu dem Kurs +/- zu finden sein...

wie gesagt, ich bin der Meinung das ist ein gelungener Einstieg in Bild und Leistung.
Aber ich bin auch ehrlich - ich würde Heute nach dem HW40 schauen, der sollte auch bei +/- 2K zu finden sein

oder schau nach gebrauchten TW4400, 5000, 5500
Top2D Bild, aber kein 3D und bereits älter.


[Beitrag von dos1973 am 18. Jun 2015, 08:34 bearbeitet]
haidiho
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jun 2015, 13:24
Der TW7200 hat bei Amazon aber gar keine guten Bewertungen. Vor allem scheint es mit eindringendem Staub ein Problem zu geben.
Als Alternative wurde mir bei Amazon der TW 6600 vorgeschlagen.

Gerade habe ich noch den Benq W1070+W bei Amazon gesehen. Der kostet normal auch 1500 Euro und liegt jetzt unter 1000. Bei dem wäre der Vorteil, dass ich ihn per WLAN mit dem AV- Reseiver verbinden könnte.

Was haltet ihr von den beiden?

Gruß

Haidiho


[Beitrag von haidiho am 18. Jun 2015, 13:51 bearbeitet]
p-c
Stammgast
#8 erstellt: 18. Jun 2015, 16:29
Der TW7200 liegt bei der Bildqualität aber schon relativ deutlich vor dem TW6600. Staub kann bei jedem LCD-Projektor mal auftreten. Mir wäre jetzt nicht bekannt, daß der TW7200 in dieser Sache besonders anfällig wäre. Auch bei den kleineren DLP-Modellen kann soetwas passieren. Auf der sicheren Seite ist man bei SXRD und D-ILA Projektoren. Diese sind aber auch teurer.

Der Benq würde bei Dir nicht passen. Der müsste näher an die Leinwand. Optomas HD50 ist recht flexibel und würde Deine 2,95m Leinwand aus einer Entfernung zwischen 4,1 - 6,2m ausleuchten. Das Gerät hätte auch weitere Vorteile. Bei der Bildqualität (Farbwiedergabe, Schärfe und Kontrast) und besonders bei der sehr großzügigen Ausstattung. Ein TW7200 wäre allerdings etwas leiser.

HDMI Funkübertragung ist nicht an einen Projektor gebunden. Das geht mit jedem Gerät. Sehr gut funktioniert z.B. das WHD200 Set von Optoma. Liegt etwas über 200,- Euro. Man muss also nicht einen speziellen Projektor kaufen, um HDMI per Funk übertragen zu können.

Gruß,
Michael
dos1973
Stammgast
#9 erstellt: 18. Jun 2015, 17:07
also zum Thema Staub beim TW 7200 kann ich nichts beitragen. Bin bisher davon verschont geblieben. Das einzige Was ich ab und an mal mache sind dei Fiilter "saugen"

Ich hatte den Optome Hd36. - einfach zu laut Das macht kein Spass und wenn er dann dirket über dir bläst erst recht nicht.
Bitte bedenke auch, du bist am Anfang v om "Riesenbild" begeistert... Die Anlage wird auch etwas lauter aufgedreht...
haidiho
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jun 2015, 17:39
Zunächst einmal vielen Dank für Eure Ratschläge.

Also der von dir p-c vorgeschlagene Optomas HD50 werde ich mir mal genauer anschauen.
Der liegt preislich auch noch in Budget.
Werde den Beamer vermutlich direkt über dem Sofa auf ein Wandregal stellen.

Jetzt habe ich mir eigentlich diese Leinwand

http://www.amazon.de...rds=Leinwand+tension

ausgesucht. Wie ich aber hier im Forum gelesen habe wird die wohl nicht viel taugen.
Zu was für einer Leinwand würdet ihr mir denn bei den vorgegebenen Bedingungen raten?
Und der Centerspeaker meiner Suroundanlage müsste ich dann vermutlich auf den Boden stellen, dass der Schall beim Sofa ankommt oder wie kann ich das anstellen?

Oh bevor ich es noch vergesse: Vom Sofa aus in Richtung Leinwand gesehen rechts befindet sich eine komplette Fensterfront. Muss ich hier etwas besonderes wegen der Spiegelung oder so beachten?

Gruß

Haidiho
p-c
Stammgast
#11 erstellt: 18. Jun 2015, 21:50
Der HD36 ist auch ein wenig lauter, auch wenn die Optoma Angaben im Prospekt etwas anderes sagen. Es kommt ja auch darauf an, ob der niedrige oder hohe Lampenmodus verwendet wird. Der Projektor hat genügend Lichtleistung, um eine 3m Leinwand im 2D Betrieb im niedrigen Lampenmodus zu nutzen.
Aber gut - die kleinen DLP-Geräte sind eben etwas lauter als die LCD, SXRD oder D-ILA Modelle.

Bei den Leinwänden ist das so eine Sache. Man bekommt, was man bezahlt... Versprochen wird so viel.
Grundsätzlich nimmt der Anspruch an eine Rollo-Leinwand mit der Bildgröße zu. Gute Tücher, dicke Wellen und eine präzise Verarbeitung helfen, unerwünschte Falten- bzw. Wellenbildung weitgehend zu vermeiden. Ein Tension-System ist nützlich (verhindert vornehmlich das "Ohren" der schwarzen Randmaskierung nach vorn), ersetzt aber in Sachen Planlage keinesfalls die Fertigungsqualität von Mechanik und Tuch.
Dazu haben viele einfache Tücher gar eine Art Muster. Das führt in der Regel dazu, das Projektionsraster und Tuchmuster harmonieren und Überstrahlungen auftreten, die Schärfe und Auflösung reduzieren. Vielleicht macht es Sinn, ein wenig mehr für die Leinwand zu zahlen. Ich denke im Paket mit Projektor kriegt man für etwa 500,- Euro schon deutlich mehr Qualität.

Den Center kannst Du unter die Leinwand stellen und etwas anwinkeln. Und ob die Fenster spiegeln - ja, das musst Du ausprobieren. Als Gegenmaßnahme käme dann evtl. ein kurzer Vorhang oder eine ausklappbare "Blende" rechts der Leinwand in Frage. Nichts, was nicht mit einfachen Mitteln zu realisieren wäre ;-)
jawa85
Stammgast
#12 erstellt: 19. Jun 2015, 07:14
Schaue unbedingt auch mal in ein Fachgeschäft in deiner Nähe!
Ich habe damals einen Beamer, einen AVR und eine Leinwand zu einem spitzen Preis bekommen. Gerade bei der LW ist der Händler (Heimkinoraum München) mir preislich sehr entgegen gekommen.
Man kann mehrere Beamer und LW im direkten Vergleich testen und eigentlich ist für jeden Geldbeutel etwas dabei (auch wenn so ein Fachgeschäft mit seinen High-End Heimkinos ein wenig einschüchtert, Preisschilder mit sehr vielen Zahlen :D, usw...).

Ich würde lieber den TW7200 (LCD) nehmen, als einen DLP-Beamer! Wie gesagt, ICH finde RBE grauenhaft.
Hier mal ein Beispiel, falls dir das nichts sagt.


[Beitrag von jawa85 am 19. Jun 2015, 07:16 bearbeitet]
haidiho
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Jun 2015, 08:06
Hallo,
irgendwie komme ich jetzt nicht mehr ganz mit. Soll ich also keine Tension Leinwand kaufen sondern lieber ein normales Rollo?
Was für eine Marke und Modell wäre da denn bei 500 Euro empfehlenswert?

Das mit dem Fachhändler ist so eine Sache. Ich habe in meinem Wohnbereich innerhalb von 100 km keinen gefunden. Wohne in 79725 Laufenburg.

Gruß

Haidiho
dos1973
Stammgast
#14 erstellt: 19. Jun 2015, 10:27
herrlich, (nicht böse gemeint) kann mir genau dein Gefühlslage vorstellen.... war bei mir genauso, hatte irgendwann nur noch ??? und wollte schon das ganze Thema abhacken.

Für mich kommt nur Tension in Frage... weil ich einfach genug von den Wellen und Ohren habe. Ich mag jetzt etwas ordentliches (Spalluto)
Ob du allerdings für 500€ eine gute "neue" Tension bekommst... ?


[Beitrag von dos1973 am 19. Jun 2015, 10:29 bearbeitet]
p-c
Stammgast
#15 erstellt: 19. Jun 2015, 11:59
@ Jawa85

Das Video ist aber eine starke Übertreibung und zeigt nicht nur RBE sondern noch ganz andere Effekte ;-) Videokameras verhalten sich ein wenig anders als unser Auge. Und man sieht auf dem Video ja nur das Bild der Kamera. Würde ich einen solchen Projektor mit eigenen Augen sehen, ginge er sofort zum Service.
Der HD50 zeigt ausgesprochen wenig RBE. U.a. auch deshalb ist er in dieser Preisklasse mein Favorit.

@ dos1973

Du hast natürlich recht. Eine ausgezeichnete Leinwand wie z.B. die Grand Cinema bekommt man nicht für 500,- Euro. Aber es gibt ja nicht nur Billig- oder Ideallösungen, sondern auch einiges dazwischen. Und wenn man sich gewisse Grenzen setzt (Geld vermehrt sich ja leider nicht von selbst), dann muss man eben ein Paket so wählen, das man qualitativ das möglichst Beste fürs Geld bekommt und auch länger daran Freude haben kann.

Tension Systeme bei Billig-Leinwänden verhindern eigentlich nur, das die schwarzen Seitenmaskierungen einer Rolloleinwand nicht nach innen ohren. Sie stabilisieren allein das Tuch kaum und verhindern bei Einfach-Tüchern auch keine Wellenbildung. Das leichte "ohren" der schwarzen Ränder beeinträchtigt das Bild nicht.
Bei einer Leinwand wie der Grand Cinema ist das anders. Diese Tücher sind mehrlagig und die Art und Weise der Tuchbeschaffenheit (Verklebung der Tücher, Materialien) stabilisiert das Tuch. Ein Tension System verhindert bei einem solchen Tuch, das sich Unregelmässigkeiten vom Rand in die Projektionsfläche übertragen. Zudem haben solche Leinwände größere Walzendurchmesser und auch dickere Walzen. Bei 3m Tuchbreite und einer derart dünnen Walze wie bei dem angesprochenen Angebot, hängt diese wahrscheinlich aufgrund des Tuchgewichtes schon mittig etwas durch. Da sind bei dünnen Tüchern gewisse Nebeneffekte quasi unvermeidbar. Von der Beschaffenheit der Projektionsfläche selbst reden wir nicht - ich kenne diese Leinwand nicht. Ich kenne aber genügend "LKW-Planen" aus China.

Ich würde also eher eine gute Motorleinwand ohne Tension nehmen, als eine Einfachere mit.
haidiho
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Jun 2015, 13:13
Also für die Leinwand bin ich bereit 1000 Euro zu bezahlen. Bekomme ich da etwas Gescheides?

Gruß

Stefan


[Beitrag von haidiho am 19. Jun 2015, 13:16 bearbeitet]
sacx
Stammgast
#17 erstellt: 19. Jun 2015, 13:53
Hi
Ich kenne das ganze Dilemma... habe gerade parallel auch einen Thread am laufen!
Allerdings wird es bei mir ein kompletter Fernsehersatz, soll bei Raumlicht noch gutes Bild liefern und die Leinwand darf fix sein.

Hab mich auch schon einige Stunden durch Threads und Erfahrungsberichte, Youtube Videos, etc. gewühlt. Macht eigentlich echt Spaß, je mehr man den Durchblick bekommt...

An deiner Stelle würde ich nicht nur einen guten gebrauchten Beamer sondern vllt auch eine gebrauchte Leinwand in Betracht ziehen

----> Leinwand hier im Biete-Forum


Was hältst du davon? Leider allerdings nicht zu 100% deine gewünschte Breite, aber habe auch nur kurz gesucht!
haidiho
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Jun 2015, 14:09
Hi,
grundsätzlich bin ich an die Größe 295 x 165 nicht gebunden das waren nur die Maße der Leinwand, die ich rausgesucht hatte. Zur Verfügung habe ich 370 x 210 wobei bei den 210 noch der Kasten der Leinwand abgezogen werden muss.
Leider ist die angegebene Leinwand nur für Selbstabholer und das wäre etwas weit vom ganz im Süden nach Paderborn.

Gruß Haidiho


[Beitrag von haidiho am 19. Jun 2015, 15:08 bearbeitet]
haidiho
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Jun 2015, 10:53
So ich hatte jetzt am Wochenende mal endlich wieder Zeit mich weiter in das Thema einzulesen. Über die Sonybeamer habe ich leider nichts gutes gelesen. Hier soll die Leuchtkraft nach kurzer Zeit stark nachlassen.
Aber vermutlich muss ich wirklich den Weg auf mich nehmen und bei einem Händler vorbei schauen.
Kennt jemand eine guten Händler in der Nähe zur schweizer Grenze?

Gruß

Haidiho
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 28. Jun 2015, 11:07
87656 Germaringen ist das nah genug?

http://www.beamer4u.de/
Highente
Inventar
#21 erstellt: 28. Jun 2015, 11:18
Bin auch geade wieder mal im Thema. Bei den Beamern solltest du auf alle Fälle mal die Projectionbreite und dazu passende Entfernung berechnen. Du hast für die kleinen Beamer einen relativ eingeschränkten Aufstellungsbereich für den Beamer. Bin da selber gebranntes Kind. Das Bild des Beamers war zu groß und ich musste mir extra einen Ständer anfertigen lassen um mit dem Beamer näher an die Leinwand zu kommen. Der Optoma HD 50 bzw. HD 161x ( Baugleich nur günstiger)wird wohl der nächste Beamer. Leinwand wird wohl eine OS SMP Rollo.


[Beitrag von Highente am 28. Jun 2015, 11:19 bearbeitet]
haidiho
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Jun 2015, 11:45
@ Louis: Das sind über drei Stunden Autofahrt von mir entfernt. Das ist leider zu weit, da ich meine Frau und unsere kleine auch mitnehmen möchte. Da kann ich nicht sechs Stünden im Auto sitzen.
Wir wohnen in 79725 Laufenburg. Vielleicht kennen ja auch jemand einen guten Händler in der Schweiz.

Gruß

Haidiho
Anna_Lucia
Neuling
#23 erstellt: 30. Jun 2016, 19:19
Hei,
schau doch mal auf dieser Seite vorbei: http://heimkino-test.org/
Die geben dir echt gute Tipps, haben mir auch sehr gut geholfen.

Viel Glück bei deiner Suche
whatever_89
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 01. Jul 2016, 15:03
Ich schließe mich diesem Thread einfach mal an.

Habe versucht mit dem BenQ W1070+ Einzug in die Beamerwelt zu finden da dieser als Angebot bei Alternate ziemlich günstig war. Habe beim stöbern auch nur gutes gelesen und fand die Qualität dafür das ich noch keine Leinwand besitze (werde eine Rahmenleinwand selber bauen) außerordentlich.

Nur warum geht das Gerät zurück? Die Lautstärke, die ist unerträglich, ich kann nicht nachvollziehen wie dieser Beamer so gelobt werden kann, wenn man in allen Szenen die NICHT laut sind einen Fön über sich hat.

Daher hier meine Frage, da ich von dem Markt keine Ahnung habe und doch sehr angetan von einem Beamer bin. In welcher Region müsste ich mich orientieren das ich mich nicht über die Lautstärke aufregen muss? Das es ein Betriebsgeräusch gibt ist mir klar, jedoch nicht 50db (zumindest laut App)..

Habe einen 5x6m großen Raum mit hellen Wänden, kann verdunkelt werden, habe vor auf eine 100" Leinwand ausschließlich Bluray Material in 2D zu projizieren.
ebi231
Inventar
#25 erstellt: 01. Jul 2016, 15:06
Leise werden die Geräte ab Sony HW45 für ca. 2.000,- - ALLES darunter ist laut!
whatever_89
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Jul 2016, 15:21
Wow das ist schon ne Hausnummer. Bis 1.500€ gibt es absolut keine Alternativen? Wenn dem so ist, dann wäre ich durchaus bereit in Zukunft so viel auszugeben, denn nach meinem Empfinden ist so ein lautes Nebengeräusch nicht akzeptabel.

Darf ich fragen was für ein Gerät du verwendest? Oder beamst du nur in der Garage?
ebi231
Inventar
#27 erstellt: 01. Jul 2016, 15:30
Oh je... wenn Du es wirklich wissen willst... nun denn...

Im Heimkino werkeln 2 Sony VW1100 mit Infitec Stack, im Wohnzimmer ein JVC X700, im Schlafzimmer ein Qumi Q2, in der Garage ein Optoma HD36 und outdoor (wenn es das Wetter zulässt) ein Infocus IN3138HD... Du wolltest es ja hören...
whatever_89
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 01. Jul 2016, 16:02
Holy moly
Aber kein Thema, sei dir gegönnt! Ich nehme an das du absolut weißt wovon du sprichst und das es dann tatsächlich erst ab einem 2.000€ Gerät erträglich wird. Bin bei so etwas sehr empfindlich.. Werde mir den Sony HW45 auf jeden Fall mal vormerken und mich informieren. Danke.

OffTopic: Hast du dein Heimkino irgendwo dokumentiert? Gucke mir gerne an was die Leute hier schickes zaubern, doch deins scheint nochmal ne Ecke krasser zu sein wenn ich mir allein die zwei Sony's anschaue


[Beitrag von whatever_89 am 01. Jul 2016, 16:03 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#29 erstellt: 01. Jul 2016, 16:13
Ich denke, ich hab schon vieles an Projektoren gesehen und gehört (auch bei Kollegen, auf Messen, bei Händlern) und habe wirklich noch nichts leiseres als Sony oder JVC gehört. Die Teile hört man wirklich nicht besonders - ist nur ein leises Säuseln des Lüfters. Alle mir bekannten kleinen DLPs (auch Acer in der Fa, Benq in der Fa.) machen Radau wie ein Reiseföhn und 'nerven' einfach auf Dauer.

Mein 'Batmaxx' habe ich nicht dokumentiert - irgendwie fehlte mir die Zeit, die Muse...
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 01. Jul 2016, 17:33

ebi231 (Beitrag #27) schrieb:
Oh je... wenn Du es wirklich wissen willst... nun denn...

Im Heimkino werkeln 2 Sony VW1100 mit Infitec Stack, im Wohnzimmer ein JVC X700, im Schlafzimmer ein Qumi Q2, in der Garage ein Optoma HD36 und outdoor (wenn es das Wetter zulässt) ein Infocus IN3138HD... Du wolltest es ja hören... ;)



Optoma HD36 in der Garage.<---- Genial, wenn ich den Rest lese.


[Beitrag von Louis-De-Funès am 01. Jul 2016, 17:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling sucht ersten Beamer :-)
maniaxx88 am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  12 Beiträge
Neuling sucht Beamer + Leinwand
Williams# am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  6 Beiträge
Neuling sucht beamer
highflyer82 am 07.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  2 Beiträge
Neuling sucht einen Beamer
Gandolv83 am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Beamer für Einsteiger
koiyama am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  2 Beiträge
BeamerNeuling sucht Beamer für Blu-Ray und PS3
kratos26 am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  12 Beiträge
Neuling sucht Empfehlung für Projektor als Fernsehersatz
chrisdam am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  4 Beiträge
Männer-WG sucht Beamer
Tigg@r am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  12 Beiträge
Kaufberatung 2D Beamer Einsteiger
bergpanorama am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  2 Beiträge
Neuling sucht Beamer bis 1200?
/Slash am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrudiapoll950
  • Gesamtzahl an Themen1.386.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.545

Hersteller in diesem Thread Widget schließen