Bewegungsschärfe: Optoma HD50, Vivitek H1188 oder BenQ W2000 für 70% Fußball u. 30% Zocken?!

+A -A
Autor
Beitrag
Olinhole
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Okt 2017, 13:19
Hallo miteinander!

Ich möchte mir einen neuen gebrauchten Beamer für mein Heimkino zulegen. Aktuell besitze ich den Optoma HD131xe.
Seit Wochen lese ich mich schlau, würde mich aber trotzdem über Eure Hilfe und Meinungen freuen!

Wie im Titel zu lesen habe ich schon eine kleine Vorauswahl für meine Anforderungen und mein Budget (ca. 750€) getroffen.

Da ich überwiegend Fußball (und Sport allgemein) schaue, ist das Thema "Bewegungsschärfe" für mich sehr wichtig!

Von den drei Modellen habe ich mich eigentlich für den Vivitek H1188 entschieden, leider wird dieser (warum auch immer) so gut wie gar nicht gebraucht angeboten. Und neu (1300€) liegt er leider außerhalb meines Budgets.
Dann bin ich auf den Optoma HD50 aufmerksam geworden, der ja fast baugleich zum Vivitek sein soll und ebenfalls eine sehr gute Zwischenbildberechnung hat. Aufgrund des sehr schlechten Input Lags (130ms), frage ich mich aber, ob dieser überhaupt zum Zocken geeignet ist!?

Der BenQ W2000 gefällt mir sehr gut und passt voll ins Budget, leider hat dieser kein FI.
Mein größtes Ärgernis bei meinem aktuellen Beamer ist die schlechte Bewegungsschärfe bei Fußballspielen. Nachzieheffekte und das Bild wird sehr unscharf.
Ist das beim W2000 aufgrund des ebenso fehlenden FI automatisch auch so?!

Ich hoffe, ich habe es verständlich rübergebracht.

Besten Dank im Voraus für Eure Hilfe und Anregungen.

Gruß
Olinhole
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 05. Okt 2017, 19:52
Ok, ich konkretisiere nochmal meine Fragen: 😊

BenQ W2000:
Wie ist hier die Bewegungsschärfe? Hat jmd Erfahrung mit Fußball gucken mit diesem Beamer?!
Ist es ein Ausschlusskriterium für jmd der Wert auf Bewegungsschärfe legt, einen Beamer ohne FI zu kaufen?

Optoma HD50:
Mieser Input Lag. Hat jmd Erfahrungen mit Zocken mit diesem Beamer? Ist dies mit diesem Beamer möglich ohne sich zu ärgern?

Gibt es eigentlich bereits einen Nachfolger vom HD50?

Ich hoffe, auf Eure Hilfe und Erfahrungen!

Danke 🙏
p-c
Stammgast
#3 erstellt: 05. Okt 2017, 20:41
Der Vivitek H1188 ist wohl noch zu neu, als das man ihn gebraucht günstig findet. Bewegungsschärfe - besonders bei 50 oder 60Hz Material (Sportübertragungen) - hat nicht unbedingt etwas mit der FI (Zwischenbildberechnung) zu tun. Bei DLP-Projektoren ist der False Contour Effekt für soetwas eher verantwortlich, wobei dieser in den Geräten der letzten Jahren deutlichst reduziert wurde. Das heisst nicht, das eine FI da nicht etwas helfen könnte. Doch ist ihre eigentliche Aufgabe, 24p Material flüssiger darzustellen.

Ich kann jetzt aus dem Kopf nicht mehr sagen, wie der Optoma HD131 da lag und inwieweit neuere Geräte das wie deutlich besser machen.

Der Nachfolger des HD50 ist der HD39 Darbee. Ebenfalls 1,6x Zoom, Lensshift aber keine FI. Input Lag : 16 ms. Und ein Darbee Prozessor ist an Bord, der Bildschärfe (und Plastizität) deutlich anhebt. Das könnte ein passendes Gerät für Dich sein. Musst Du Dir dann einmal anschauen. Der Projektor wurde allerdings noch nicht ausgeliefert.
Olinhole
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Okt 2017, 23:42
Super! Besten Dank schon mal für die Antwort!

Siehste, ich habe angenommen, dass FI das "Allheilmittel" für mich ist. Wenn dies bei 50 oder 60hz Übertragungen keine große Rolle spielt, ist das ein neuer Ansatz für mich und ich muss eventuell meine Vorauswahl ergänzen bzw. überdenken.

In den jeweiligen Tests wurde mir suggeriert, dass man mit FI generell ein flüssigeres Bild erhält. Es werden dann auch gerne "Sportübertragungen" mit schnellen Bewegungen und Kameraschwenks hervorgehoben.

Mein Einsatzgebiet ist vllt auch etwas außergewöhnlich, die meisten suchen wohl nach einem guten Beamer für entsprechende Bluray Abende (24p).

Ich bin auch offen für ein völlig anderes Modell. Also wenn Du (o. Jmd anderes) einen Tipp aufgrund guter Erfahrungen hat, bin ich dankbar dafür.

.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
benq w2000 vs vivitek h1188 vs h1189
/Maria/ am 13.05.2020  –  Letzte Antwort am 16.05.2020  –  20 Beiträge
BenQ W1070+, Optoma HD50 oder HD36?
Chairephon am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  7 Beiträge
BenQ W1700 vs Vivitek H1188 oder doch billiger?
MarcusAntonius am 17.03.2019  –  Letzte Antwort am 18.03.2019  –  4 Beiträge
Benq W2000 oder W1050?
Mayo2410 am 07.12.2017  –  Letzte Antwort am 10.12.2017  –  9 Beiträge
Empfehlung: Optoma HD50 - Alternativen?
hifisound089 am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  10 Beiträge
Benq W2000 oder Optima UHD40
Dertourist48 am 13.08.2018  –  Letzte Antwort am 14.08.2018  –  3 Beiträge
Optoma EH415 vs. HD50
-jbe- am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  2 Beiträge
Benq W2000 oder Mitsubishi HC7000
zplinter am 10.09.2017  –  Letzte Antwort am 28.09.2017  –  3 Beiträge
3D Brillen für Optoma HD50
shigi76 am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  2 Beiträge
Benq tk 800 oder Vivitek h1189
mschmid75 am 01.01.2021  –  Letzte Antwort am 02.01.2021  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.522 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedschallundton
  • Gesamtzahl an Themen1.553.165
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.585.517

Hersteller in diesem Thread Widget schließen