Beamer bis 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Tomek51
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Aug 2018, 18:43
Hallo
ich bin auf der suche nach einem Beamer für mein Heimkino und sollte nicht mehr als 1000€ kosten. Der Beamer würde im hobbyraum im keller stehen wo es immer Dunkel ist da nur ein kleines schachtfenster vorhanden ist was man auch noch abdunkeln könnte. Der Sitzabstand von der Wand zur Couch beträgt 4.50m. Die Wand wo der Beamer das Bild projizieren soll ist 4m breit und 2.15m hoch. Das Bild sollte ungefährt 2.90m breit und 1.60m hoch sein. Mit dem Beamer werden Blu rays geschaut und ab und zu vom Pc Spiele gespielt. Folgende Beamer habe ich in betracht gezoggen was haltet ihr davon?

https://www.otto.de/...tionId=531374231-M24

https://www.otto.de/...tionId=638336921-M24

Welchen von den beiden ich nehmen soll weiss ich nicht... Der eine ist ja ein DLP und der andere 3lcd Beamer. Regenbogeneffekt stört mich nicht das habe ich schon getestet. Der Epson hat eine zwischenbildberechnung deswegen denke ich das der besser sein müsste oder? Könt ih rmir noch andere Beamer empfehlen in dieser Preisklasse?

Noch eine frage am rande.. Ich wollte den Beamer über die couch auf ein regal stellen bin mir aber nicht sicher ob das mit dem Bild dann klappt. Das regal ist 150cm hoch. Meine deckenhöhe ist ja leider nur 2.15m.. Wird das funktionieren oder lieber eine deckenmontage?
hotred
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2018, 20:08
Das sind ansich gute Geräte die du ausgesucht hast, aber ich würde an deiner Stelle eher noch etwas drauflegen und versuchen einen Sony HW45 oder HW65 günstig zu bekommen - die dürften jetzt bald günstig abverkauft werden...

Ober aber einen gebrauchten Epson TW9200 (sehr günstige Lampen) oder eben Sony HW45/65 kaufen...

Speziell der Sony hat eine sehr gute FI, ist sehr flexibel in der Aufstellung und vor allem sehr sehr leise (sogar im hohen Modus relativ leise)

Ich würde jeweils versuchen für um die 1000€ eines der beiden Modelle zu bekommen...

Aber auch ein Jvc X5000 wäre ne Überlegung wert - hier extrem günstig für 1500€:
https://www.ebay-kle...k/920886163-175-3840

Vollmotorische Optik, extrem guter Schwarzwert und Nativkontrast, Shift 4K inkl. HDR, gute FI, volle 18 Gbit HDMI, sehr hell - absolute Vollausstattung...

Die aktuellen Modelle sind beinahe 1:1 identisch.

Nachteile sind teure Lampen mit 400€, lange Sync Zeit wenn das Signal wechselt (nur relevant wenn das Signal ständig wechselt wie bei Youtube Video etc.) und hoher Input Lag, die neueren haben einen Game Mode.

Aber was man hier fürs Geld geboten bekommt ist bemerksenswert

Die 2 ausgewählten Geräte haben eben leider relativ geringen Nativkontrast und somit schlechten Schwarzwert, auch wenn es in diesem Punkt sogar noch deutlich schlechtere gibt...


[Beitrag von hotred am 08. Aug 2018, 20:09 bearbeitet]
Tomek51
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Aug 2018, 20:52
Danke für die schnelle Antwort. Wenn ich könnte dann würde ich auf jeden Fall zum Sony greifen.. Der Preis ist aber einfach zu hoch.. Ich muss dazu sagen das ich zu Hause schon mal einen dlp Beamer der um die 900€ gekostet hat und ich war mehr als zufrieden mit der Leistung. Mehr brauche ich einfach nicht.. Klar wäre es schön so ein spitzen Gerät wie den Sony zu haben aber man muss auch schauen ob man das wirklich braucht oder doch das günstigere reicht. Da noch dieses Jahr Nachwuchs kommt und das in Doppelpack und ich die 1000€ rausschlagen konnte und meine Frau damit einverstanden ist und wie bereits erwähnt hatte ich ja schon einen ähnlichen Beamer hier zu stehen und das war bombastisch und völlig ausreichend für mich.. Jetzt muss ich nur noch schauen welcher bis 1000€ es werden soll damit ich das beste für das Geld bekomme. Da ich mich nicht so gut mit Beamer auskenne könnt ihr mir vielleicht da helfen. Ich tendiere zum benq w2000 aber der hat keine zwischenblidberechnung.. Der Epson hat sie aber ich kann nicht sagen ob die was taugt und ob man die wirklich braucht..
hotred
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2018, 06:55
Grundsätzlich würde ich sagen es ist sinnlos mehr Geld auszugeben wenn du mit zb. einem W2000 schon glücklich wärst.

Aber du du selber sagst das Gerät "darf" 1000€ kosten - und ein gebrauchter, teils fast neuer Sony HW45 nicht viel mehr kostet:

Anfang 2017, 51h, 1210€

https://www.ebay.de/...0:g:5kkAAOSwhO9bXf60

Kundenrückläufer, 9h, 1330€:

https://www.ebay.de/...c:g:bhEAAOSwtH9bGSPv

Ältere gebrauchte HW65 gibts auch immer wieder für um die 1000€:

https://www.ebay.de/...te=1&_from=R40&rt=nc

https://www.ebay.de/...te=1&_from=R40&rt=nc


Hier hast du eben eine SEHR gute FI und auch sonst extrem gute Leistung und Ausstattung fürs Geld. Außerdem sehr leise und flexibel in der Aufstellung, damit ist nicht nur eine versetzte Aufstellung in der Höhe sondern auch seitlich möglich dank großem Lensshift.
Dazu sehr leise und trotzdem hell.

Ich kenne den kleinen Epson nicht - wohl aber die größeren TW7300/9300 (hatte bzw. habe ich selber)
Dort ist die FI nicht gut, deshalb gehe ich nicht davon aus das sie bei dem 5650 besser sein wird - vielleicht im entsprechenden Thread fragen.

Ich würde bei diesen Voraussetzungen jedoch ganz klar den Hw45 oder auch einen Tw9200 bevorzugen - der ebenfalls gute FI hat (besser als die aktuellen da anderer (besserer) Chip.

Man bewegt sich hier dann ja um die 1000€ - wenn man nicht sofort kaufen muss und ein wenig die Augen offen hält bekommt man ja fast neue Geräte mit nahezu voller garantie sehr günstig, tw. sogar vom Händler mit Rückgaberecht.
Tomek51
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Aug 2018, 07:43
Leider funktioniert kein link von dir. Habe gelesen das bei dlp Beamer die Reaktionszeit besser ist als bei 3lcd. Sollte ich deswegen lieber auf ein dlp Beamer setzen damit ich beim Spielen keine Probleme bekomme?


[Beitrag von Tomek51 am 09. Aug 2018, 07:43 bearbeitet]
hotred
Inventar
#6 erstellt: 09. Aug 2018, 07:54
Gerade die Sony HW45/65 haben sehr geringen Input Lag...

Das einzige was die DLP tatsächlich besser machen ist 3D - wobei aber auch hier mal der eine oder andere vorne ist, die DLP haben kein Ghosting oder flimmern, dafür hat der Sony besseren Kontrast und Schwarzwert und auch mit FI bessere Bewegtbildschärfe.

Ansonsten haben generell DLP den Vorteil hoher nativer Schärfe da keine Konvergenzprobleme aufgrund 1-Chip Technik.


http://www.hifi-forum.de/viewthread-94-14676-2.html

Wenn es nicht nur um 3D gehen sollte, ist der Sony um Längen voraus...

Die links gingen bei E-Bay vorher noch, da hat sich offenbar bei E-Bay was geändert.
Tomek51
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Aug 2018, 08:56
Was hältst du von dem hier https://www.heimkino...YEAAYASAAEgL6W_D_BwE

Der vivitek soll ja recht gut sein und die 100€ mehr würden noch gehen... Die Frage ist nur ob sich der aufpreis lohnt zum w2000 oder dem benq..
hotred
Inventar
#8 erstellt: 09. Aug 2018, 10:39
Gegenüber W2000 Vor aber auch Nachteile, Fi - dafür aber (scheinbar?) kein RGBRGB Farbrad und wohl auch lauter.

Gegenüber dem Sony DEUTLICH lauter und auch sonst kann er im Vergleich nichts besser (ausser eben 3D und ev. native Schärfe)


[Beitrag von hotred am 09. Aug 2018, 11:02 bearbeitet]
Tomek51
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Aug 2018, 13:25
Also laut der Beschreibung beim Vivitek : 6 Segment (RYGCWB) Farbrad für hervorragende Farbwiedergabe
Die Fi soll sehr gut sein allgemein soll der Beamer spitze sein laut dem video.
ebi231
Inventar
#10 erstellt: 09. Aug 2018, 14:00
Etwas Licht im Dunkel: Der Vivitek ist hell (1.700 Lumen bei D65), hat einen Rec709 Farbraum, supergute Bewegtdarstellung (mit oder ohne FI) und ist ansonsten 'Durchschnitt' - recht laut, einigermaßen scharf und mittelmäßiger DLP-Kontrast (um 2.000:1 nativ). Wer auf gute Bewegtdarstellung und 3D 'steht' - Topgerät! Ansonsten ein 'normaler' Dlp.
Tomek51
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Aug 2018, 09:04
Der vivitek hat leider einen sehr großen input lag von über 100ms.. schade sonst wäre es der vivitek geworden .. Am Freitag fahr ich zu Heimkinoraum und schaue mir da paar Geräte an aber vermutlich wird es der Epson eh-tw5650 der hat gute Bewertungen und ich denke der wird ausreichend sein.. Das einzige was mir Sorgen macht ist meine deckenhöhe von 2.15m.. Der lensshift ist ja bei dem Epson nicht so groß da müsste ich den tw 6700 kaufen..


[Beitrag von Tomek51 am 15. Aug 2018, 13:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer bis zu 1000,- gesucht
Beaner2012 am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  19 Beiträge
Kaufberatung Beamer ( 1000 ? )
VirusExE am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 20.08.2013  –  5 Beiträge
Bester Beamer bis 1000?
jojetomek am 20.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  2 Beiträge
Beamer Kaufberatung 1000 Euro
lordnilsen am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2014  –  11 Beiträge
Beamer bis 1000? gesucht
TimGun am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  3 Beiträge
Beamer bis 1000,- ? gesucht
Seehas1973 am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 05.08.2016  –  5 Beiträge
Beamer für Heimkino im Keller bis 750?
seveneleven1 am 08.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  11 Beiträge
Beamer für Hobbyraum
Tomek51 am 27.06.2017  –  Letzte Antwort am 28.06.2017  –  4 Beiträge
Beamer bis 1000?. Aufstellungsfrage
aTTomiX am 09.05.2016  –  Letzte Antwort am 12.05.2016  –  4 Beiträge
[kaufberatung] Heimkino Beamer bis 1000?
Nagelschere88 am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglied#45
  • Gesamtzahl an Themen1.423.473
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.098.867

Hersteller in diesem Thread Widget schließen