sony 290/590 vs epson ls 12000

+A -A
Autor
Beitrag
aaronpeter
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Dez 2021, 10:26
Hallo,

ich besitze eine sony hw 45 und möchte diesen durch einen neuen Beamer ersetzen. Ich schaue i.d.R. nur abends in einem abgedunkelten Wohnzimmer, dass aber helle Decken und Wände hat. Ich habe eine Vividstorm Hochkontrast Bodenleinwand im Einsatz. Meistens streame ich Netfix.
Würdet Ihr eher zum Sony oder zum Epson raten?
toto8080
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Dez 2021, 11:21
Alle Streams sind komprimiert das sollte man sich überlegen (wie viel € Investition), ich kann manchmal Banding im Bild entdecken, vielleicht liegt es auch an meiner "schlappen" 32Mbit Leitung ?
Ich würde mir einen Händler suchen wo ich die Geräte für 1 Tag ausleihen kann, aus dem Bauch würde ich sagen das der 290 zu "schlapp" ist , der hatte auf einer 3m 1Gain Leinwand in der Vorführung schon zu kämpfen
hotred
Inventar
#3 erstellt: 25. Dez 2021, 12:32
Ich denke an einer 35mbit Leitung sollte es nicht scheitern, ich hab gemessen auch "nur" 37mbit (über eine alte 2 polige Kupfer Telefonleitung) und das reicht völlig aus für 4K Streaming.

Netflix gibt 25mbit an.

Wichtig ist aber nat. das dann die ganze Bandbreite dauerhaft zur Verfügung steht und nicht schwankt oder noch andere Geräte zeitgleich "saugen".

@aaronpeter:

Es gibt da keine pauschal gültige Antwort.

Fakt ist, das der native (on/off - aber vielfach auch Inbild) Kontrast der Geräte über die Jahre anstatt besser tendenziell schlechter geworden ist. Ganz speziell bei den DLP 4K Shift Geräten.

Fakt ist aber auch, das die Geräte immer heller wurden und durch nativ 4K bzw. auch 4K Shift auch "schärfer" (wobei das immer auch ein wenig "relativ" ist - insbesondere bei Shift Geräten)

Deshalb kommt es hier ganz auf dich selber, aber auch die Bedingungen an.

Der Sony - insbesondere der VW590 - wird zweifellos in vielen Belangen "besser" sein, was möglichst gutes Bild betrifft wird ihm der Epson nicht in allen Disziplinen das Wasser reichen können. Insbesondere der native on/off Kontrast - Schwarzwert ist beim Sony UM LÄNGEN besser. Dazu kommt nativ 4K vs. Shift 4K.

Der Epson bietet dann dafür eben Laser statt der teuren Lampen bei Sony uns ist bzgl. Bedienung mittels Hdmi Cec nochmal besser (wer es nutzt, ich LIEBE es).

Dein aktueller Sony HW45 ist auch Stand 2021 noch ein ausgezeichnetes Gerät - bzw. wäre er das, denn der "Sony-typische" Kontrastverlust wird ihn vermutlich bereits ereilt haben und dafür sorgen das der einst erreichbare native Kontrast nicht mehr möglich ist und vermutlich auch das Gamma und der Farbraum daneben (falls nicht bereits korrigiert).
Es liegt nahe das dieses Schicksal dann auch irgendwann einen VW590 ereilen wird - ob und wann liegt wohl in den Sternen...

Also bezogen auf den Neuzustand wird der Sony den Epson im Direktvergleich hinter sich lassen - jedenfalls wenn die Geräte auf identische Helligkeit eingestellt sind.

Wie sich das aber auf lange Sicht entwickelt und ob man das auch ohne Direktvergleich "braucht" bzw. ob dir beim Epson was "fehlen" würde kannst du nur selbst entscheiden.

Ich würde an deiner Stelle anhand der Fakten und idealerweise auch mittels einer Vorführung (wen möglich) entscheiden welches Gerät die sympathischer ist und dieses dann bei dir zu Hause ausführlich testen. Aber eben erst wenn du dir weitgehend sicher bist um das Risiko einer Rückgabe/ Rücksendung zu minimieren. Da der Epson zu 99,9% einen besseren nativen Kontrast haben wird als dein HW45 aktuell noch hat würdest du dich hier nicht verschlechtern - wenn dir das also aktuell "reicht" dann würde das irgendwie für den Epson sprechen.

Allerdings ist "mehr" bzw. besser immer gut und der Sony ist etwa im selben Preisbereich und verfügbar - außerdem nativ 4K...

Ich persönlich bin mittlerweile eigentlich immer mehr erstaunt wie gut "alte" Geräte auch heute noch im Vergleich zu den aktuellen aussehen - vor allem dann wenn man wie ich keine so große Helligkeit benötigt weil mit guter Schwarzwert lieber ist und ich helle Beamer (wie die TW9400 die ich hatte) dann ohnehin "runterdrehe" für besseres Schwarz

Das wäre also auch noch eine Möglichkeit, das du dir zb. einen gebrauchten alten JVC besorgst und den bei dir ausgiebig testest, den kannst du ohnehin wieder fürs selbe Geld verkaufen wenn du ihn vernünftig kaufst und dann kannst du ev. auch gut einschätzen ob es unbedingt ein neues Gerät für 5-6000€ sein muss oder nicht.

Sieh dir ev. auch den Epson TW9400 an, der ist auch ein enorm gutes Gesamtpaket für das was er kostet und ist weiterhin erhältlich - für das Wohnzimmer für mich Preis/ Leistung unerreicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Epson LS 12000 oder JVC N7?
Checker1979 am 18.10.2021  –  Letzte Antwort am 02.11.2021  –  5 Beiträge
Lohnt der Umstieg Sony 260 auf 290/590?
mabies am 30.09.2021  –  Letzte Antwort am 07.10.2021  –  4 Beiträge
Epson tw3200 vs Sony HW10
SonyFriend am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.05.2012  –  10 Beiträge
Sony HW65ES vs. Epson TW9200.
Artur am 07.12.2018  –  Letzte Antwort am 05.01.2020  –  14 Beiträge
Epson TW4400 vs. Sony VPL-HW20
SonyFriend am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 28.10.2011  –  4 Beiträge
Bildschärfe Sony HW55ES VS Epson 9200W
dad33 am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  7 Beiträge
Schärfevergleich Sony HW65ES vs. Epson TW 9200
cbli am 30.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  11 Beiträge
Epson vs Acer vs benq
Rookie^^ am 11.04.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  4 Beiträge
Epson 9000 vs Sony HW30ES vs JVC X30
Harold82 am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  9 Beiträge
BenQ 1070 vs Epson 9200 vs Sony 55
Miri_Linn am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.644 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedWums1
  • Gesamtzahl an Themen1.532.157
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.152.950

Hersteller in diesem Thread Widget schließen