Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Streming Client >> DA Wandler >>digitale Weiche >> Sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
westbahn08
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2010, 14:39
Hallo Fachleute
Eine Frage deren Antwort ich zu kennen glaube:
Ich verwende einen Squeezebox Transporter um über dessen analogen Ausgang (also nach dem DA Wandler) meine Talk Monoblöcke zu versorgen die an zwei wunderschönen VA Mahler hängen.
Ich habe mir nun eingebildet die Mahler mit Hilfe von digitalen Weichen und 3 Endstufen je Kanal zu aktivieren (und werde das auch machen ).

Mein Problem: Macht es Sinn ( ) nach der DA Wandlung noch einmal in der digitalen Weiche AD und dann DA zu wandeln? Klingt doch irgendwie nach zu viel wandeln und somit (sicher) nicht besser wie das Orginal.

Eine analoge Weiche möchte ich nicht verwenden.
Danke für alle Hinweise (ausser für die die mir ausreden wollen die Mahler zu aktivieren)
THX
Diglapilesar
sakly
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2010, 19:28
Hi,

besser als das Original wird's eh nicht.
Ich habe meine Setups auch alle aktiviert und spiele Digitalmedien über Mediaplayer oder DVD-P über den analogen Ausgang und nutze an der Digitalweiche auch den analogen Eingang, also genau so, wie Du es beschreibst. Dann wird das Signal eben nochmal hin und hergewandelt, spielt doch keine Rolle. Die "Fehler", die dabei passieren, kannst Du im Leben nicht hören, vor allem, weil die AD-Wandlung mit 24bit stattfindet.

Wenn Du es dennoch "besser" machen willst, dann gehst Du digital in die Weiche rein und baust hihnter die Weiche ein 6-fach-Poti.
Du brauchst dann nur eine Vorstufe, die mehrere Digitalquellen umschalten kann, oder aber einen Signalswitch für mehrere Digitalquellen.

Gruß
westbahn08
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jan 2010, 14:30

sakly schrieb:
Hi,
Ich habe meine Setups auch alle aktiviert und spiele Digitalmedien über Mediaplayer oder DVD-P über den analogen Ausgang und nutze an der Digitalweiche auch den analogen Eingang, also genau so, wie Du es beschreibst. Dann wird das Signal eben nochmal hin und hergewandelt, spielt doch keine Rolle. Die "Fehler", die dabei passieren, kannst Du im Leben nicht hören, vor allem, weil die AD-Wandlung mit 24bit stattfindet.


Danke, ich habs mir eh gedacht
Welche digitalen Weichen verwendest du?
Ich bin derzeit bei der Groundsound.
Hat jemand Erfahrung damit?
sakly
Inventar
#4 erstellt: 10. Jan 2010, 10:01
Moin,

ich nutze eine DCX.
Bei der sehe ich den Vorteil der direkten Bedienbarkeit, um Setups sofort abändern zu können, ohne den Rechner zu holen. Wenn ich Musik höre und mir gefällt was nicht, kann ich sofort "rumspielen". Dazu bietet das Gerät eine maximale Flexibilität in Filtern und deren Einstellbarkeit, hohe Genauigkeiten bei den einzelnen Parametern und eine stufenlose Phaseneinstellung, unterschiedliche Setups können dann noch in über 60 Speicherplätzen abgelegt werden. Die vorhandene Ausstattung habe ich bisher bei keinem Gerät dieser Preisklasse gesehen und deshalb ist es für mich bisher konkurrenzlos gut.

Die Groundsound-Lösung ist sicher auch nicht schlecht, aber mir zu teuer. Davon brauche ich ja zwei Stück, wenn ich ein 3-Wege-System vollaktiv aufbauen will. Also 2x426€ (weil ich keine Lust habe selbst rumzubasteln) für ein 3-Wege-System.
Die DCX schafft das für 300€ mit mehr Flexibilität. Aber stimmt, sie hat keine Burr-Brown-Wandler und ist deshalb nicht so high-endig

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player DA Wandler
Aquar am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  4 Beiträge
"digitale" Lautstärkeregler
AlexG1990 am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  36 Beiträge
Seperater D/A-Wandler sinnvoll?
ZongoZongo am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  3 Beiträge
DA-Wandler
erzengel_michael am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  7 Beiträge
DA Wandler
T_Puritscher am 30.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  6 Beiträge
DA-Wandler
kaki@kassel am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  5 Beiträge
DA-Wandler 96 kHz oder 192 kHz
MeikelTi am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  24 Beiträge
guenstiger da-wandler gesucht
Cryptonomicron am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  18 Beiträge
Externe DA Wandler
Anke4993 am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  4 Beiträge
DA-Wandler immer anlassen?
fretworker am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.782