Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DA Wandler

+A -A
Autor
Beitrag
T_Puritscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Apr 2009, 08:46
Hallo,

ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, aber vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

Meine "Wohnzimmer-DVD-Anlage" ist den Weg allen Sterblichen gegangen und wird jetzt (wahrscheinlich) durch eine kleine Piano-Craft E810 ersetzt. Da ich eine kleine NAS (Buffalo Mini Linkstation) im Einsatz habe auf der auch meine Itunes-Datenbank liegt (Format Applelossless und AAC), dachte ich mir, ich setzt zum streamen eine ZP90 von Sonos vor die Anlage. Jetzt war ich beim Händler, um mir das mal live anzuschauen. Und der wollte mir unbedingt noch einen DA-Wandler verkaufen. Benötige ich den wirklich? Macht das einen Unterschied in der Klangqualität?

In meinem "Spielzimmer" hätte ich eine ähnliche Konstellation. Da habe ich einen Denon 2307, an dem ein paar KEF IQ7 dranhängen. Gespeisst wird der Receiver bei Filmen über einen DV1903 und mit Musik über einen iMac (Core 2 Duo 20") mit eine TOSlink-Kabel. Obwohl ich mir überlegt habe den Denon-Reveiver auch mit Sonos zu versorgen.

Für die Piano-Craft hat der Händer ein Teil von Cambdrige (Dag Magic) für um die 400 Euro empfohlen und für den Mac einen Project 100 für um die 100 Euro und noch einen, ich glaube der war von KingRex (?). Hat der Händler recht? Und wenn ja, Was ist hier zu empfehlen?

Irgendwie ist die Technik immer wieder spannend. Danke für eure Hilfe!

Tom
cbv
Inventar
#2 erstellt: 30. Apr 2009, 10:23
Mir ist nicht ganz klar, warum der Haendler mehrere Wandler vorgeschlagen hat (pro Quelle einen, offenbar). Der DacMagic muesste genug Eingaenge haben, um alles abzufackeln.
T_Puritscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Apr 2009, 11:08
Der Receiver und die Piano-Craft stehen in unterschiedlichen Räumen. Der Händler hat mir auch was erzählt von Anschluss über USB und Stromversorgung.

Leider konnte er mir die Wandler nicht vorspielen, da er diese erst bestellen muss. Hört da das ungeübte Ohr tatsächlich einen Unterschied zwischen mit Wandler und ohne?
Mückenmann
Stammgast
#4 erstellt: 30. Apr 2009, 11:18
Prinzipiel ist ein guter DA-Wandler eine Feine Sache.
Doch sollte er in Meinen Augen als Sahnehäubchen dienen.
Der Dac hat nach meinem Wissen keinen USB-EINGANG.
Glaube ein guter DA-Wandler wäre für deine Anlage kein riesiger Fortschritt.

L.G.

Mark
cbv
Inventar
#5 erstellt: 02. Mai 2009, 18:51
Doch, der DacMagic hat einen USB-Eingang. Damit laesst sich prima der Mac an der Anlage betreiben.
Pashka
Stammgast
#6 erstellt: 03. Mai 2009, 14:17
In dem Thread gibt es Erfahrungsberichte zu den Netzwerkplayern von Sonos.
Eigentlich kannst du dir das Geld sparen zusätzlich noch einen externen DA-Wandler einzusetzen. Wahrscheinlich wird man nur enttäuscht sein: Wenn im Sonos der DAC "ordentlich" aufgebaut ist (was zu erwarten ist), wird man keine hörbaren Unterschiede zu anderen hochwertigen DACs wahrnehmen.

Das Einzige was mich stutzig macht ist, dass Sono sehr wenig Informationen zu den technischen Daten liefert.

Kannst du natürlich auch ausprobieren, einfach ein externen DAC beim Händler ausleihen und dran stöpseln.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eure Hilfe betreffend einer Piano Craft, bitte!
peach7up am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  3 Beiträge
eine kleine frage zu verstärker modulen......
waldow am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  6 Beiträge
Brauche ich eine DAC ?
hifi*7373* am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  7 Beiträge
Yamaha Piano Craft 320 - selbst Stufe 1 zu laut - wie bekomm ich die Anlage leiser?
Dreamweaver am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  6 Beiträge
Gibt es eine "mini" Autobatterie?
Abrow am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  20 Beiträge
Yamaha Piano Craft 640 und Phonobetrieb
HonkyTonk* am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  2 Beiträge
Musik drahtlos streamen ohne NAS
StylaZz am 08.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  2 Beiträge
Anlage zusammenstellen. Ist das so richtig??
Markus-21 am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  7 Beiträge
DA-Wandler
kaki@kassel am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  5 Beiträge
Sony Anlage: Verbindung der Komponenten
Lupin3rd am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedTimmeah1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.563