Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Brummgeräusche" ONKYO MD-2511

+A -A
Autor
Beitrag
mathi
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jul 2004, 12:36
Hallo Leute,

hab folgendes Problem: Mein Onkyo MD-Recorder erzeugt deutliche "Brummgeräusche".

Wenn man die Hand auf das Gerät legt, merkt man auch
leichte Vibrationen.

Da das Gerät keinen mechanischen "Ein-uns Aus" Schalter besitzt ( Leider bei vielen neueren Geräten so üblich )
kann man es nur auf "Standby" schalten, wobei dann das "Brummen" noch lauter!!! wird.

Das geht mir tierisch auf die Nerven!

Ich besitze noch fünf weitere Komponenten ( DENON ), aber bei denen ist selbst in eingeschalteten Zustand " Totenstille" !

Jetzt zu meiner Frage: Ist das bei Onkyo normal?
Kann es sich eventuell um einen defekt handeln?
Gibt es Abhilfe? ( Ausser jedesmal den "Stecker ziehen" )

Danke im vorraus!

MfG, mathi
output
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jul 2004, 15:29
Hallo

Das wird wohl etwas mit dem Trafo zu tun haben.
Aber gerade bei Geräten mit geringerem Leistungsbedarf dürfte dies eigentlich nicht der Fall sein.
Wenn Du dich traust kannst Du auch mal schaun ob am Ttrafo etwas lose ist.
Oder ist noch Garantie drauf?


Gruß


Martin
mathi
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jul 2004, 15:48
Hallo,

danke mal fur die schnelle Reaktion!

Garantie ist keine mehr drauf, habe das Gerät gebraucht
gekauft.

Das Netzgerät sitzt bombenfest!

Es brummt halt und vibriert, denke mal dass durch das
Blechgehäuse diese Geräusche verstärkt werden!?

Was ich aber nicht verstehe, wieso der Trafo überhaupt
Geräusche und Vibrationen von sich gibt???

Andere "kleine" Netzgeräte sind ja auch ruhig!?


MfG, mathi
TBS-47-AUDIOCLUB
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jul 2004, 05:33
Hallo "mathi",

was es nicht alles gibt? So eine Macke ist mir (bei MD-Decks) völlig neu. Ich bin ratlos .

Kommt das Brummen/Vibrieren aus der Ecke des Netzteils? Kann man es durch die Druckprobe am Gehäuse des MD-Players minimieren?

Gruß, Gunther
mathi
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jul 2004, 09:35
Hallo,

die Geräusche und Vibrationen kommen direkt vom
Netzgerät.
Dieses ist nicht auf der Platine, sondern direkt
auf dem Gehäuseboden verschraubt.

Am Netzgerät ist noch eine kleine Platine mit
elektronischen Bauteilen ( Wiederstande, etc... )
angelötet, da sitzt aber alles fest!

Könnte event. ein Bauteil defekt sein ?

Der Strohm geht zuerst durch die Bauteile, dann ins
Netzgerät.

Wird von Wechsel.-auf Gleichstrohm vor, im, oder nach dem
Netzgerät umgewandelt? Könnte es damit was zu tun haben?

Vieleicht ist das auch bei diesem Gerät normal? ( Vieleicht hat jemand hier das gleiche Gerät )

Ich weis, viele Fragen auf einmal. Bin aber für jede Hilfe
dankbar!!!

Danke im vorraus!

MfG, mathi
oliverkorner
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2004, 13:03
hatte mal einen verstärker dessen trafo unerträglich gebrummt hat...

da hab ich den verstärker n freund geschenkt...soll er sich damit rumärgern

kannst nicht viel machen könntest versuchen den trafo von gehäuse zu enkoppeln zb mit gummipuffern...aber das ist ne heidenarbeit:(

du könntest den auch vakuumisieiren lassen...könnte auch helfen
output
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jul 2004, 14:45
Hallo

Also ich hole mal ein bisschen aus:
In einem Trafo ezeugt der Wechselstrom ein wechselndes Magnetfeld, dieses wird wieder zurück in (Wechel-
)Strom gewandelt.
Die Gleichrichtung erfolgt erst nach dem Trafo.
Wenn Du schon mal einen Magenten in der Hand hattest, weißt du was da für Kräfte wirken können. Das wechselnde Magnetfeld nimmt natürlich auch lose Metallteile mit, diese schwingen dann auch mit 50Hz. Das verusacht die Geräusche.
Bei großen Trafos ist aufgrund des großen Magnetfelds ein Brummen kaum vermeidbar. Aber bei kleinen Trafos darf das kaum auffallen.
Das Gehäuße kann natürlich wie ein Resonanzkörper wirken.
Ist das ein offener oder vergossener Trafo?
Wenns wirklich extrem laut ist, kanns sein, das der Trafokern gebroche oder irgendwie was darim lose ist.
Ist aber sehr unwahrscheinlich.
Ich habe auch einen älteren Verstärke von Wangine, da hat ein Blechteil aussen am Trafo unglaublich gescheppert. Ein bisschen Klebeband hat geholfen. Ganz weg ist es nicht, aber bei größeren Lautstärken fällts nicht mehr auf ;- )
So, was kannst Du machen...
Wenns am Trafo selber liegt musst Du ihn wohl tauschen.
Ansonsten ihn irgendwie fest bringen, z.B mit Plastikspray oder Heisskleber.


Gruß

Martin
mathi
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jul 2004, 16:02
Hallo,

danke euch mal!

Es ist ein offener Trafo!

Hab mir das Teil noch mal genau angeschaut, alles fest! Er klappert auch nicht, er "brummt" nur vor sich hin!

Denke mal dass das bei diesem Gerät konstruktionsbedingt ist!?
Muss mich wohl damit abfinden!
Habe mir jetzt eine schaltbare Steckdosenleiste besorgt, schalte jetzt halt nach gebrauch immer ab!


MfG, mathi
output
Stammgast
#9 erstellt: 07. Jul 2004, 19:01
Hallo

Wie schon gesaht Trafo tauschen, dürfte nicht die Welt kosten. Oder mal mit Plastikspray versuchen den gescheit einzunebeln. Denke aber mal dass das nicht bringt.
Ist es eigentlich mehr ein Brummen oder scheppern?

Gruß

Martin
mathi
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jul 2004, 20:46
Hallo,

es ist ein "Brummen" und leichtes vibrieren.

Ist zwar nicht allzu stark, aber man hört es!
Mich nervt es halt, vieleicht bin ich auch zu empfindlich.

Gruß, mathi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit MD Recorder (Portabel)
gordon.k am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 13.10.2003  –  3 Beiträge
MD-Recorder JE330 schaltet nicht mehr ein!
gexx am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  2 Beiträge
MD-Gerät macht Probleme
Django8 am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  5 Beiträge
Probleme beim "Einlesen" Denon DMD-1000 MD-Recorder
mathi am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  8 Beiträge
MD-Player Defekt
FrAgFoGg am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  2 Beiträge
SONY NET MD....VERDAMMT.......blank
Atreyu am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  3 Beiträge
CD_Radiorecorder Boxen brummen wenn Gerät ausgeschaltet wird!
icleaner77 am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  4 Beiträge
Brummen auf den Boxen
stefan-nbg am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  124 Beiträge
Brummen auf beiden Kanälen
hifi-chris am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  2 Beiträge
1Gb Md´s ->Md-Player updaten???
xload am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedtoller_troll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.181
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.570