Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Farbbild über DB-Funk

+A -A
Autor
Beitrag
Soligor
Stammgast
#1 erstellt: 16. Aug 2004, 10:34
Hallo,

ich wollte mir einfach mal nachfragen, ob es möglich ist, auch schon vor 20 Jahren, ein farbiges Fernsehbild über DB-Funk zu senden und empfangen.

Habe nähmlich von meinem Tischtennis-Trainer gehört, dass sein Bruder so´n Tüftler ist und der schon vor ich glaube 20 Jahren per DB Funk Farbfernsehn übertragen hat.

Ist das denn technisch überhaupt möglich?

OT->Ich meine das sind Privatleute, haben zwar ne Firma (obs wirklich so ist weiß ich nicht), aber die machen z.B. auch Motoren selbst und bauen Tischtennis-Schläger.
OT<-

MfG Sandy H.


[Beitrag von Soligor am 16. Aug 2004, 10:35 bearbeitet]
Kaster
Stammgast
#2 erstellt: 16. Aug 2004, 19:49
OT: Was ist DB-Funk?
Soligor
Stammgast
#3 erstellt: 17. Aug 2004, 12:48
Achso entschuldige. Ich hatte zwar DB-Funk im Sinn, aber es kann auch durchaus CB-Funk gewesen sein.

Ist das nicht diese Technik, mit der Handys senden?
Ich kann bei meinem Handy (Alcatel OT 311) im Menü einstellen, "SMS-CB" -> "CB-Codeliste"/"Empfang" -> "Keine/Bestimmte/Alle" -> hier kann man einstellen, soweit ich weiß, welche SMS man empfängt.

MfG Sandy H.
dj_ddt
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2004, 12:59
CB-funk sendet im 11m-band, also VIEL niedriger als handys. außerdem sendet CB-funk analog und handys digital. bilder dürfen per CB-funk nur als SSTV gesendet werden. ATV dürfen nur amateur-funker, aber CB-funkern ist das nicht erlaubt.
Kaster
Stammgast
#5 erstellt: 17. Aug 2004, 12:59
Ouh, also soweit ich weiß ist CB Funk und die CB-Dienste beim Handy was ganz anderes. Alleine wenn man sieht, was für eine Sendeleistung ein CB Funkgerät hat (liegt im Watt-Bereich) und die eines Handys (liegt im Milliwatt-Bereich) kann ich es mir absolut nicht vorstellen.

CB Funkgeräte werden oft und LKW's verbaut, und einige Hobyfunker funken damit.

Wenn es was mit den CB-Diensten im Handy zutun hat, würde ich mich doch seeeehr wundern...
Soligor
Stammgast
#6 erstellt: 17. Aug 2004, 13:05
Damit meinte ich ja auch nicht,
dass das TV Bild über ein Handy gesendet wurde
Sondern nur, dass es derselbe Dienst war, in was für einer Qualität bzw. Leistung wollte ich aussen vor lassen.
Soligor
Stammgast
#7 erstellt: 17. Aug 2004, 13:07

CB-funk sendet im 11m-band, also VIEL niedriger als handys. außerdem sendet CB-funk analog und handys digital. bilder dürfen per CB-funk nur als SSTV gesendet werden. ATV dürfen nur amateur-funker, aber CB-funkern ist das nicht erlaubt.


Erbitte Aufklärung:

Was ist SSTV und ATV ?
Bassig
Stammgast
#8 erstellt: 18. Aug 2004, 11:46


CB-funk sendet im 11m-band, also VIEL niedriger als handys. außerdem sendet CB-funk analog und handys digital. bilder dürfen per CB-funk nur als SSTV gesendet werden. ATV dürfen nur amateur-funker, aber CB-funkern ist das nicht erlaubt.


Erbitte Aufklärung:

Was ist SSTV und ATV ? :?


Ein bißchen OT, aber ich antworte mal.

SSTV: Slow Scan Television. Eins der im Amateurfunk üblichen Standbildverfahren. Kann man vom Ergebnis her mit Fax vergleichen. Wird viel auf Kurzwelle betrieben, hat recht niedrige Bandbreite. Wenn man sich das mal anhört dann klingt das so wie früher bei ner Datasette, falls sowas noch bekannt sein sollte ...

ATV: Amateur Television. Verwendet im Prinzip das selbe Übertragungsverfahren und Bandbreite wie normales PAL-Fernsehen. Ist quasi Bildtelefon. Wird ausschließlich auf hohen Bändern betrieben (23/13cm und höher) und meistens über Relaisstationen an exponierten Standorten. Zum Empfang werden i.d.R. modifizierte SAT-Receiver verwendet. Sendeseitig meist Eigenbau aus vorgefertigten Modulen.

Noch Fragen Kienzle?

Schöne Grüße

Bassig aka DG4ACT

p.s. Nur so am Rande. Gelegentlich stößt der Begriff Amateurfunker unter den lizensierten auf Unverständnis. Der offizielle Begriff ist nämlich Funkamateur. Aber sei es drum.
Bassig
Stammgast
#9 erstellt: 18. Aug 2004, 11:52

Sondern nur, dass es derselbe Dienst war ...


Also außer der Abkürzung haben CB-Funk und der CB-Dienst bei Handys absolut nichts gemein.

CB in CB-Funk steht für Citizen Band, soll heißen Jedermannfunk, d.h. jeder darf mit einem zugelassenen Gerät an diesem Dienst ohne eine Lizenz teilnehmen (gnaz im Gegensatz zum Amateurfunk).

CB im GSM steht für Cell Broadcast, d.h. hier werden quasi SMS an jedes Gerät welches sich gerade in der Zelle/Ausleuchtungsbereich der Basisstation befindet gleichzeitig und gleichlautend versendet. Kann man z.B. als location based service für Werbung von nahegelegenen Restaurants usw. benutzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Funk-Übertragung - macht das Sinn ???
Horsti am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  2 Beiträge
SB 15 230 SUB => Ohne Funk benutzen?
MrMegaBass am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  9 Beiträge
Kabelanschluss per Funk?
Nöps am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  3 Beiträge
ist 0 db überall die gleiche lautstärke ?
Klas126 am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  5 Beiträge
Negative DB Angabe
HSV-fan19 am 13.01.2003  –  Letzte Antwort am 15.01.2003  –  21 Beiträge
Per Funk von Laptop zu Stereoanlage
Schludi am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  4 Beiträge
100 db problem (mp3 player)wichtig
player2k am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  2 Beiträge
Sony STR-DB 725 durchgebrannt?
thede am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  3 Beiträge
Was ist da los?
samege am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  4 Beiträge
20% über Nennleistung?
Josif_Boskov am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.566