Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neue Lasereinheit nicht kompatibel ???

+A -A
Autor
Beitrag
egonblase
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2004, 10:36
Vieleicht kann mir jemand helfen. Bei meinem Akai CD57
war der Laser wohl schon ziemlich am Ende. Ich habe daher
bei ebay eine neue Lasereinheit KSS210A ersteigert. War orginalverpackt und sah auch sonst neu aus. Nach Tausch
drehte sich die CD nicht. Dann habe ich festgestellt, dass zwar die Laserjustierung sich bewegt, aber das Laserlicht nicht zu sehen war.
Habe das dem Verkäufer mitgeteilt und der hat mir noch eine neue Lasereinheit geschickt. Dabei trat der selbe Fehler wieder auf. Habe auch die alte wieder eingebaut und da funktioniert alles (naja CD-springt eben).
Hat mir da der Händler 2 defekte angedreht oder kann es sein das die Lasereinheiten mit den alten irgendwie nicht
kompatibel sind.
Albus
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2004, 11:02
Tag,

da gibt's dann zwei Möglichkeiten. Der Laser sendet kein Licht aus, erstens, weil defekt oder, zweitens, weil die Eigenschaften des so genannten Laser Beam Power Circuit zu dem Ersatztyp nicht passen.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 30. Aug 2004, 11:03 bearbeitet]
egonblase
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Aug 2004, 12:19
Also die Lasereinheit ist eine Orginal von Sony, hätte
gedacht das es da keine Probleme gibt. Weiß leider nicht wie ich mich jetzt verhalten soll. Da ich die Funktion nur durch den Einbau prüfen kann.
-scope-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Aug 2004, 13:31
Hallo,

Auf der KSS210 befindet sich "ab Werk" eine Lötbrücke, die das Pickup beim Transport vor elektrostatischen Entladungen und somit Beschädigung schützt. Die Brücke muss
mit dem Lötkolben entfernt werden.

Der Händler ging davon aus, dass die Einbauende Person das wohl wissen wird

Also...Einbauen, Brücke entfernen, Focus offset (eye pattern) justieren und fertig.

Viel Erfolg!

PS: Der Buchstabe "A" oder "B" nach der Typennummer ist übrigens (nicht immer) unwichtig. Er sollte identisch sein.


[Beitrag von -scope- am 30. Aug 2004, 13:39 bearbeitet]
egonblase
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Aug 2004, 19:17
Vielen Dank, lag an der Lötbrücke. Als Laie wußte ich das nicht.
Bosse
Neuling
#6 erstellt: 09. Jan 2005, 19:29
Hallo,
hab ein ähnliches Problem: In einer Sony-Mini-Anlage mit CD-Player (CDP-H3700) fing der Player vor sechs Monaten das spinnen an:
- hohe Erschütterungsempfindlichkeit
- gelegentlich keine Reaktion auf Tastendrucke nach einlegen einer CD, Abhilfe: Anlage ausschalten, wieder einschalten, u.U. CD herausfahren und wieder hereinfahren.
Ansonsten ging er problemlos.
Seit zwei Wochen meldet er nach Einlegen nur noch "no disc", egal mit welcher CD.
Habe die Lasereinheit (KSS240A) durch einen kompatiblen Nachbau getauscht (NKS-240A). Gleiches Problem. Der Spindelmotor dreht nach einfahren der CD etwa eine halbe Umdehung in die falsche Richtung (im Uhrzeigersinn von oben), dann läuft er gegen den Uhrzeigersinn hoch. Nach etwa zwei Sekunden kommt die "no disc" Anzeige. Ohne CD versucht die Lasereinheit zweimal, zu fokussieren (Linse hoch).
Habe auf der Lasereinheit nach einer Lötbrücke gesucht, aber absolut nichts gefunden.
Hat jemand einen Tip?
myFrank
Neuling
#7 erstellt: 28. Mrz 2005, 05:21
Bei einer etwas ähnlichen Lasereinheit, der KSS-212B, befindet sich die Lötbrücke auf der Platine, die an der Lasereinheit dran ist, dort ist der Lötpunkt ganz außen in der Ecke. Er verbindet 2 von den 3 Leiterbahnen, die zum Laser führen. Die Lötbrücke sieht aus wie ein einzelner Lötpunkt, aber er verbindet eben 2 Leiterbahnen. Direkt daneben ist auch ein Bauteil eingelötet, das ebenfalls die gleichen 2 Leiterbahnen verbindet. Dieses Bauteil bitte nicht auslöten. Es ist wahrscheinlich ein Schutzkondensator oder so.

Also wie gesagt der Lötpunkt ist in der Ecke, man muß ihn entfernen. Am besten Entlötpumpe besorgen (sieht aus wie eine Fahrradpumpe, heißt aber Entlötpumpe, kann man spannen, auf Knopfdruck schnellt dann eine Feder zurück und erzeugt einen kurzen Saug-Stoß, kostet ca. 3 Euro). Dann Lötpunkt erhitzen, Entlötmumpe dran halten und absaugen (Feder-Löseknopf auf der Entlötpumpe drücken). Die beiden Leiterbahnen dürfen dananch nicht mehr mit Lötzinn verbunden sein. Wenn man sonst keine Entlötpumpe braucht, kann man sich behelfen, indem man einen Zahnstocher bereit hält, den Lötpunkt erhitzt und das heiße Lötzinn mit dem Zahnstocher zur Seite schiebt / flitscht (vorher Zeitung drunter legen).

Macht auch jede Fernsehwerkstatt (1 Lötpunkt entfernen ist meist kostenlos).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lötbrücken auf neuer Lasereinheit
Cutter am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 17.07.2004  –  2 Beiträge
Neue Bose boxen mit anlage kompatibel?
millarc am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  2 Beiträge
Sony MDSJA30ES - welche Lasereinheit
herr-stromberg am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  2 Beiträge
Lasereinheit von SONY
Homy1984 am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  8 Beiträge
Lötbrücke auf Lasereinheit
gernehörer am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  2 Beiträge
Lasereinheit KSS-210B
strumpfi am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  3 Beiträge
Preis Lasereinheit tauschen Sony X222ES?
Gerritgr am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  5 Beiträge
Fernbedienung für AX 397 kompatibel mit CDC 585?
nickonomus am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  2 Beiträge
Neue Boxen
toastey20 am 03.06.2012  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  3 Beiträge
Neue Endstufen ?
alex445 am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.274