Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker mit Röhre im Schrank?

+A -A
Autor
Beitrag
donald007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Sep 2005, 20:59
Hallo,

ich bekomme nun einen Vorverstärker mit Röhrentechnik. Diesen möchte ich in einen Schran stellen (ca. 20cm Luft).
kann mir jemand sagen, woran ich erkenne, dass die Kiste zu heiss wird, oder sollte ich generell kühlen?
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Sep 2005, 21:14
Du solltest zusehen, daß hinten keine Rückwand ist, dann sollte das gehen.

Dem VV wird sicher nicht zu warm, aber du solltest nach 30Min. mal mit der Hand die Temperatur des Brettes darüber fühlen, dann weißt du ob das so geht oder nicht...
donald007
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Sep 2005, 21:19
Danke für den Tipp,

die Rückwand kann ich nicht rausnehmen. Ist ein normaler Schrank ( etwas grösser), bei dem die Kückwand auch zur stabilidierung genutzt wird.

Trotzdem danke
Fullrange
Stammgast
#4 erstellt: 01. Okt 2005, 14:24
...aber du könntest ja vielleicht mit einer Topfsäge oder einem Astlochbohrer ein paar ordentliche Löcher zur Wärmeableitung in die Rückwand machen. Naja, probiere es erstmal aus.
donald007
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Okt 2005, 10:21
Hallo zusammen,

wenn ich den massivvholz Schran wie einen schweizer Käse aussehen lasse dann


ist es vorbei mit mir!!!

Ich denke, wenn mir das obere Brett zu warm wird, werde ich eingach ein paar grosse Lüfter aus dem Computerbereich kaufen und dann wird die Luft rausgeblasen
Fullrange
Stammgast
#6 erstellt: 04. Okt 2005, 07:01

Ich denke, wenn mir das obere Brett zu warm wird, werde ich eingach ein paar grosse Lüfter aus dem Computerbereich kaufen und dann wird die Luft rausgeblasen


Vorsicht, sowas kann daneben gehen. Wenn die Röhren freistehen, dann dürfte es ziemliche Spannungen im Glas geben, wegen der Wärme im Inneren der Röhre und dem kühlen Luftstrom aussen.
baltasar
Stammgast
#7 erstellt: 04. Okt 2005, 07:07
hallo,
bei VV muss man sich kaum sorgen um kühlung machen, meine oktave HP 200 steht wenige zentimeter unter dem nächsten fach und hier habe ich keine merkliche wärmeentwicklung. kleinröhren , wie sie in VV vorkommen, produzieren im normalfall keine grossen wärmemengen, es sei denn , die schaltung umfasst röhrengleichrichtung und mehrere systeme parallel pro kanal.
donald007
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Okt 2005, 10:53
Hallo,

Du hast recht, die Röhre produziert wirklich kaum Wärme.

ist absolut unproblematisch. Mein alter Transistotvollverstärker wurde deutlich wärmer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Überhitzen im Schrank?
FBF418 am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  14 Beiträge
Vorverstärker Crystal Audio Research
Nobjudge am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  3 Beiträge
Schaltung Vorverstärker/Impedanzwandler eines Kondensatormikrofons?
pebol am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  7 Beiträge
Vorverstärker mit Tuner
cleodor am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  6 Beiträge
Vorverstärker mit Umschaltfunktion
Shark774 am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.11.2014  –  3 Beiträge
Vorverstärker MC
tsz63 am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  6 Beiträge
Zentraleinheit Vorverstärker ?
-Matthias- am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  8 Beiträge
Phono Vorverstärker
nexus_ul am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  12 Beiträge
Phono Vorverstärker
karlderdritte am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  6 Beiträge
Equalizer als Vorverstärker ?
fishbone1000 am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.087