Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zhaolu-D 2.0 heute angekommen !

+A -A
Autor
Beitrag
Netzferatu
Stammgast
#1 erstellt: 16. Aug 2006, 17:53
Moin,

gerade habe ich meinen neuen DAC in Betrieb genommen.

Ich bin NICHT begeistert !!!

So super wie überall behauptet wird (deswegen die Blindbestellung...) scheint das Teil wohl nicht zu sein. Mr. Wu hat noch irgendwelchr ICs mit in das Paket getan - vielleicht wird ja damit alles besser?!
Hatte bis jetzt leider wenig Zeit mich damit zu beschäftigen, aber nach kurzem Vergleich zwischen dem DAC im Pioneer PD-S 601 und dem Zhaolu muss ich sagen: Fast kein Unterschied. Etwas weniger Bass und Höhen, bischen schmalere Bühne (beim Zhaolu!!!). Aber wirklich nur Nuancen, also sehr ähnlich. Beim Behringer SRC2496 Ultramatch gingen mir richtig die Ohren auf (bis auf das der zuviel Pegel raustat, was ich leider nicht in den Griff bekam...) und hier hatte ich was ähnliches erwartet.

Kam aber nicht.

Schade.

Mal sehen, ob man durch IC tausch das Erlebnis steigern kann. Tips dazu sind gern gesehen!

So - gleich Motorradfahrstunde. Melde mich dann, wenn ich mehr Zeit hatte mich mit dem Ding zu beschäftigen.


Gruß,

Daniel
Milo_Minderbinder
Inventar
#2 erstellt: 16. Aug 2006, 22:33
Hallo Daniel,

ist das noch der Zhaolu mit dem Analog Devices AD1852 oder schon der mit dem Crystal CS4398 DAC-Chip?

Könntest Du mir sagen, was Dich das insgesamt(Preis+Transport+Zoll+Steuer etc.) gekostet hat? - wenn nicht offen, dann per PM.


MfG - Milo
Caligula
Stammgast
#3 erstellt: 16. Aug 2006, 23:11
Obwohl mir das echt für Dich leid tut, eine Weisheit wird dadurch wieder bestätigt... Kaufe nie Komponenten, die Du nicht selbst gehört hast
Netzferatu
Stammgast
#4 erstellt: 17. Aug 2006, 08:09
Moin,

habe all incl. 178,79 US-Dollar gelöhnt. War also vom Geld her ein 1:1 Tausch gegen den SRC2496. Es ist auch noch der mit dem AD1852.
Mr. Wu schrieb: I have change one dy-2000 at buffer stage and two lt-1057 to head amp.
Das sind also die Dinger, die er dazu gelegt hat. Hmm - muß das Ding mal aufschrauben und schauen ob das für mich als Laien ersichtlich ist WELCHE Teile ich gegen diese austausche.

@Caligula:
Wenn jeder so denken würde, hätten wir jetzt nichts zu diskutieren und keiner in D wüsste wie so'n Teil klingt... (Bei teureren Sachen gebe ich dir uneingeschränkt Recht)

@Milo:
Weißt du, ob man Chips (wie den CS4398) auch hier in D irgendwo erwerben kann? Ist das standard Industriezeugs?

Gruß,

Daniel
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 17. Aug 2006, 10:28
schau mal beim Schuro oder Farnell

MfG Christoph
Netzferatu
Stammgast
#6 erstellt: 17. Aug 2006, 10:57
Moin,

gibts tatsächlich bei Farnell. Muss erstmal in den nächsten Tagen in das Gerät reingucken. Ich hoffe der DAC-Chip ist auch gesockelt... hab absolut keine Böcke da drin rumzulöten!
Ach ja - der DAC-Chip beläuft sich auf ca 9€ + Versand. Ist wohl von Cirrus.

@milo

Ist der wieder toller? (Ich bitte Sarkasmus einfach zu überhören und normal zu antworten )


Gruß,

Daniel
Caligula
Stammgast
#7 erstellt: 17. Aug 2006, 12:17

Netzferatu schrieb:
@Caligula:
Wenn jeder so denken würde, hätten wir jetzt nichts zu diskutieren und keiner in D wüsste wie so'n Teil klingt... (Bei teureren Sachen gebe ich dir uneingeschränkt Recht)


Das stimmt wohl. Könnte mir aber vorstellen, daß die Alternative "Keine Diskussion, weil zufrieden" Dir selbst auch besser gefallen würde. Auch wenn es sich nur um 180$ handelt. Jedenfalls wollte ich Dir nicht an's Bein pi....
Netzferatu
Stammgast
#8 erstellt: 17. Aug 2006, 13:48
Zufrieden ist natürlich immer besser, aber ich bin eben äusserst neugierig...


Gruß,

Daniel
Milo_Minderbinder
Inventar
#9 erstellt: 17. Aug 2006, 15:12
Hallo Daniel,

Anfang des Monats war der Zhaolu bei Eddie Wu nicht lieferbar mit Hinweis auf den neuen 2.0 mit CS4398-Chip.

Schau einfach mal auf der Seite von Eddie Wu nach unter DAC und dann Zhaolu. Dort findest Du den

Zhaolu 2.0 / AD1852 für $116

Zhaolu 2.0 / CS4398 für $168

und das Upgrade-Board auf CS4398 für $62,33


Im übrigen solltest Du bedenken, daß so ein Gerät frisch aus dem Karton mit Sicherheit noch nicht seine vollen Klangqualitäten entfaltet. Ich habe schon von high-end-DACs der 4stelligen Euro-Klasse gehört, die eine 3monatige Einspielzeit benötigen( - das ist kein Witz! - ). Also vielleicht mal eine Woche richtig "einbrennen" lassen, bevor man übereilte Entscheidungen trifft, die nur Geld kosten und die man hinterher bereut. Abschließend sei bemerkt, daß die Analog Devices meine "Lieblingschips" sind.


Danke für die schnelle Auskunft


MfG - Milo
Netzferatu
Stammgast
#10 erstellt: 17. Aug 2006, 15:16
Moin,

die Seite kenn ich - da hab ich ja auch bestellt. War mir nur zu teuer für so'n paar andere ICs. Wenn ich mir jetzt hier für 10€ einen anderen DAC-Chip kaufen kann und einfach in den Sockel stecke ist das doch auch gut!?

Bin ich jetzt zu naiv? Experten vor - klärt mich auf warum das nicht so einfach geht... ;-))


Daniel
Milo_Minderbinder
Inventar
#11 erstellt: 17. Aug 2006, 15:30

Netzferatu schrieb:
Bin ich jetzt zu naiv?

....................JA - bau mal eine VW-Steuergerät in einen Opel .


MfG - Milo


[Beitrag von Milo_Minderbinder am 17. Aug 2006, 15:45 bearbeitet]
Netzferatu
Stammgast
#12 erstellt: 17. Aug 2006, 16:51
Äh - ja. Aber ist der Zhaolu nicht extra dafür gedacht (gesockelte ICs) das man da selber 'rumtauschen kann?


Gruß,

Daniel
Milo_Minderbinder
Inventar
#13 erstellt: 17. Aug 2006, 20:43
Hallo Daniel,

siehe zum Beispiel hier:

//http://www4.head-fi.org/forums/showthread.php?t=181056

informativ ist post#38: A Visit to Eddie's Shop in Hong Kong - more modds...


Anmerkung: Falls der link nicht funktioniert gehe auf:

www.head-fi.org - dann in der Tabelle rechts unter Source Forums auf:

Dedicated Source Components - der thread heißt:

The "mod your Zhalou" Thread


MfG - Milo


[Beitrag von Milo_Minderbinder am 18. Aug 2006, 14:42 bearbeitet]
christianxxx
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Aug 2006, 20:20
Du willst 3 OPA2107 für den Zhaolu, die LT1057 klingen mies, da sind sogar die standard 2604 besser. Die BB OPA2107 kosten hier 13-15euro das Stück, gibts auf ebay.com aber regelmässig für 2-3$ das Stückchen, versandkosten sind quasi nicht existent bei dem gewicht

Der Zhaolu hatte bei mir eine sehr tiefe und breite Klangbühne, der CS4398 geht etwas weniger in die breite als der ad1852, aber nur minimal. Mir gefiel der AD1852 besser. Wichtig! In dem Zhaolu D2 sind 4 DC Caps vor den OPA, diese waren beim 1.3er Zhaolu noch nicht drin. Unbedingt entfernen und überbrücken! Dazu gibts auch irgendwo ein paar bilder von mir im Kopfhörer Forum Zhaolu Thread:

http://www.hifi-foru...m_id=110&thread=2393

Viele headfi User (und ich) finden diesen mod "mandatory"
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#15 erstellt: 20. Aug 2006, 13:09
oh man! Son mist jetzt dachte ich ich hätte den richtigen DAC fürs Geld gefunden ( Nachdem ich mich vom Behringer abgewendet hatte, wegen zu hoher Pegel) und jetzt ist der Zhalao auch nicht gut...

Son Mist
HiFi_Addicted
Inventar
#16 erstellt: 20. Aug 2006, 13:18
Da bleibt in der Preisklasse eh nur noch der Harman/Kardon HD970 Cd Player im SPDIF In über....

MfG Christoph
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#17 erstellt: 20. Aug 2006, 13:47
wie? hat der HK HD970 nen SPDIF in?

Gibt es sonst wirklich keinen anderen externen D/A Wandler in diesem Preissegmen?
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#18 erstellt: 20. Aug 2006, 13:57
Ich habe gerade mal im inet geschaut und wie es aussihet hat der wirklich nen SPDIF eingang für externe Geräte...

Das Problem ist nur dass ich schon einen DVD22 habe!
Kann mir jm Tipps geben wo ich den (in sehr sehr guten ZUstand stehenden) Plyer verkaufen kann?

thx und mfg
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#19 erstellt: 20. Aug 2006, 16:49
hi!!
hat sich was neues mim Zhaloa ergeben?
Netzferatu
Stammgast
#20 erstellt: 22. Aug 2006, 07:24
Moin,

hat sich leider noch gar nichts ergeben. War übers WE verreist...
Habe gestern abend mal reingesxchaut in den Zhaolu, ich glaub ohne Beistand trau bich mich nicht da drin 'rumzutauschen. Zufällig ein Elektronikbauteiletauschgenie aus dem Raum Hamburg hier? Würde mich sehr über eine "Können wir mal zusammen machen, wenn du die Teile bestellt hast" PM freuen !

Lieben Gruß,

Daniel
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#21 erstellt: 26. Aug 2006, 10:36
hat sich jetzt noch etwas anderes ergeben oder bleibt es bei dem ersten eindruck?
Netzferatu
Stammgast
#22 erstellt: 27. Aug 2006, 14:45
Moin,

habe leider extrem wenig Zeit - viel Arbeit... Mr. Wu meinte der braucht ca. 100Std. BurnIn. Naja, glaube ich eigentlich nicht dran (ausser bei LS), aber er scheint tatsächlich noch etwas zuzulegen. Trotzdem war der Behringer SRC 2496 noch ein paar Klassen besser. Ist halt nur potthässlich und ich hab den für home-hifi zu hohen Ausgangspegel nicht in den Griff bekommen.
Ich frag mich nur immernoch was das für ICs sind die noch beilagen... Vielleicht ist das die Erleuchtung?
Muss ich mal drum kümmern, wenn mehr Zeit ist.

Ach so - Probehören in des Zhaolu in Hamburg ist kein Problem. Einfach PM schicken und Termin absprechen...



Gruß,

Daniel
Netzferatu
Stammgast
#23 erstellt: 27. Aug 2006, 15:03
Hier isser übrigens...



Gruß,

Daniel
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#24 erstellt: 29. Aug 2006, 17:18
jojo ist ok!^^

Ja aussehen tut er ja gut! Für mich hat sich das Thema aber erledigt, da ich mir jetzt den HK HD 970 holen werde und ihn als externen D/A Wandler nutze

thx für deine infos!!
Netzferatu
Stammgast
#25 erstellt: 05. Sep 2006, 06:34
Sooooo.

Hatte am WE wieder etwas Zeit zum lauschen. Und was soll ich sagen: nach eigem Hin- und Herschalten viel es mir wie Schuppen aus den Ohren! Der Zhaolu ist (an meiner Anlage und nach meiner persönlichen Meinung...) schlechter, als der interne Wandler in meienm CDP. Da mein mein CDP ein günstig Gebrauchter aus der Bucht ist (Pioneer PD-S 601), bin ich schon ziemlich enttäuscht... Ich beschränke mich hier übrigends absichtlich auf "besser" und "schlechter" ohne sinnfreie Beschreibungen des Klangs.
Aber so isses, Sachen kommen aus der Bucht und Sachen gehen auch wieder dort hin .
Vielleicht kauft ihn ja Jemand, der weiss wie man da irgendwelche Chips tauschen kann, um ihn an sein Hörempfinden anzupassen - ich weiss es jedenfalls nicht...

@christianxxx:
Du kommst nicht zufällig aus dem Raum Hamburg, oder Osnabrück? Würde mich sehr über eine PM freuen. Vielleicht gibts ja doch noch ne Chance für den Kleinen...


Gruß,

Daniel


[Beitrag von Netzferatu am 05. Sep 2006, 06:36 bearbeitet]
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#26 erstellt: 05. Sep 2006, 17:26
ist ja schade dass er doch nicht so gut war wie es am anfang geheißen hatte...

Schade!

Naja ich denke das du wenigstens beim verkauf ziemlich was rauschlägst!!

Viel Glück ;-)
Netzferatu
Stammgast
#27 erstellt: 06. Sep 2006, 06:31
Danke...
Hast du den HK schon gehört, oder kaufst du auch "taub"?


Gruß,

Daniel
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#28 erstellt: 06. Sep 2006, 18:46
HI ich habe ihn gekauft und ihn zuvor probegehört.
Erst war ich, als ich ihn hatte, über seinen Klng enttäuscht aber mit der zeit wird er immer besser!
Bin sehr zufrieden. Kostet aber leider auch mehr als der Behringer oder der Zhaolu. Dafür hat man auch noch einen CDP dabei...

naja

mfg N@irolF
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audionet DNA 2.0 und Purist HDR
Flyer0007 am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.07.2014  –  9 Beiträge
Musical Fidelity X10-D
tpoint am 02.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  8 Beiträge
D/A Wandler
Jan86 am 13.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.09.2003  –  2 Beiträge
Könnte ein D/A-Wandler Abhilfe schaffen?
Pin]-[eaD am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  9 Beiträge
low-tech lösung upsampling 2.0 zu 5.1
ZOOM_Toni am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  2 Beiträge
D/A-Wandler
15.09.2002  –  Letzte Antwort am 15.09.2002  –  6 Beiträge
D/A Wandler !?
orpheus63 am 11.07.2003  –  Letzte Antwort am 11.07.2003  –  8 Beiträge
A/D-Wandlung
hoferman am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  3 Beiträge
Soundkarte D/A wandeln ?
dark_aragon am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  9 Beiträge
D/A-Wandler selbstgebaut?
Shefffield am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.799
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.191