Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundkarte D/A wandeln ?

+A -A
Autor
Beitrag
dark_aragon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jan 2004, 23:25
Situation: Habe in meinem PC eine Soundkarte (terratec dmx x-fire 1024) die in verbindung mit meinem Verstärker bei mittellaute Tönen störgeräusche verursacht.
Da diese Karte einen optischen digitalausgang hat, wäre es da denkbar das Signal D/A zu wandeln und dann wieder an meinen Verstärker (cinch) anzuschliessen? dann sollten doch theoretisch die Störgeräusche weg sein oder?
Wenn das jemand bestätigen kann, wo bekomme ich so einen wandler (falls es ihn gibt) oder hat noch jemand Vorschläge wie ich die störquelle beseitigen könnte?
Es hört sich an wie die Geräusche der FEestplatte. Würde es evtl was bringen sie zu entkoppeln?
Bitte um Rückmeldung!

mfg Claas
vgapsycho
Stammgast
#2 erstellt: 22. Jan 2004, 09:47
Hallo,

wenn die Störungen schon in das digitale Signal eingestreut werden, nützt Dir ein externer Wandler auch nichts. Eine rein mechanische Entkopplung der HD bringt da auch nichts. Ich würde zunächst mal eine andere Soundkarte ausprobieren, zur Not auch On-Board, wenn vorhanden.

Gruß
Gerald
dark_aragon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Jan 2004, 10:00
ok werde es mit der onboard soundkarte versuchen.. hab vergessen: der kopfhörerverstärker ist nat. deaktiviert

zu dem anderen Punkt: das signal wird ja per lvl kabel übertragen. kann sich da überhaupt eine störung einschleichen?

mfg Claas
++Stefan++
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jan 2004, 15:13
Da nicht.
Du musst unbedingt mal alle internen Anschlüsse (also CD etc.) kappen, falls es diese überhaupt gibt. Die beste Soundkarte macht nämlcih keinen Sinn wenn die Geräte die an ihr hängen störungen und ein starkes Rauschen produzieren. Falls die Störungen in den Analogen Eingängen anligen, macht es auch keinen Sinn den digitalen Ausgang zu benutzten.
dark_aragon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jan 2004, 23:04
hm audiokabel irgendwelcher geräte habe ich generell nicht angeschlossen, da ich den PC nur für MP3's verwende. Für meine CD's hab ich ja nen CD-Player. ich denke eher das das irgendwie mit der festplatte zu tun hat. abklemmen ist nur schelecht, dann nen sound abspielen wird schwer...
hm danke aber für den tipp

mfg Claas
++Stefan++
Stammgast
#6 erstellt: 23. Jan 2004, 15:20
Sind vielleicht irgendwelche Netzwerkkarten in der Nähe?
Wieso sollte gerade die Festplatte die Soundkarte stören?
Im Rechner sind soo viele Störungsquellen, am besten wäre es (ghet aber in der Theorie leider nicht) die Soundkarte in einen Metallkasten zu "sperren" oder (habe ich schon mal geamcht)nach einer Isolierung in Alufolie einzupacken.
dark_aragon
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jan 2004, 17:03
hm sind 2 netzwerkkarten in der nähe.. wer die mal ausbauen. danke für den tipp. Ich denke das das von der Festplatte kommt, weil es im "rhytmus" der Festplatte stört..
vgapsycho
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jan 2004, 18:08
Hallo dark_aragon,

im Rhytmus der Festplatte sagst Du...

Wie kommt denn im Moment der Sound vom CDLW zur Soundkarte? Hast Du ein Kabel vom Audioausgang des CDLWs zur Soundkarte? Wenn ja, versuch mal die Kabelführung zu verändern. Übrigens ist das eine analoge Übertragung, da wird unnötigerweise schonmal hinundher gewandelt.

Vielleicht besser, Du versuchst glecih die Daten digital über den PCI-Bus zur Soundkarte zu schicken. Das muß aber das CDLW unterstützen. Google mal, so genau weiß ich da jetzt nicht bescheid. Ich habe es neulich bei mir mal erfolglos ausprobiert.

Gruß
Gerald
Robby
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jan 2004, 20:25
Hallo Claas,

wie man sich denken kann finden sich im Rechnergehäuse jede Menge Störstrahlungen, die auch in der Soundkarte
in den Operationsverstärkern/Leitungen eingefangen werden.
In den meisten Fällen reicht es daher, das Signal extern wandeln zu lassen.
Bei meiner Onboard-Soundkarte ist dadurch das nervige Geräusch der Festplatte endgültig aus der Musikwiedergabe gewichen.


Gruß,
Robby
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
A/D Wandeln: Besser Extern oder mit Soundkarte?
BarFly am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  12 Beiträge
D/A Wandler Einstiegsfragen
audiodurst am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  5 Beiträge
D/A Wandler an Computer anschließen um onboard Soundkarte zu ersetzen.
KJ3334 am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  13 Beiträge
16 oder 24 Bit D/A Wandler
hififreak5 am 26.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  12 Beiträge
Onboard Soundkarte zerschossen!
BD-Fan1987 am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  2 Beiträge
D/A-Wandler
15.09.2002  –  Letzte Antwort am 15.09.2002  –  6 Beiträge
D/A Wandler !?
orpheus63 am 11.07.2003  –  Letzte Antwort am 11.07.2003  –  8 Beiträge
D/A Wandler
Jan86 am 13.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.09.2003  –  2 Beiträge
A/D-Wandlung
hoferman am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  3 Beiträge
D/A-Wandler selbstgebaut?
Shefffield am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedsinematiks
  • Gesamtzahl an Themen1.345.224
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.537