Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorstufe SAC "alpha" wird sehr warm, normal?

+A -A
Autor
Beitrag
Fullrange
Stammgast
#1 erstellt: 10. Sep 2006, 10:07
Hallo!

Ich habe gestern eine "Alpha"-Vorstufe von SAC geschenkt bekommen. Die Vorstufe funktioniert ohne Probleme, wird jedoch trotz externen Netzteils am Gehäuse sehr warm(geschätzt 40-50°C). Ist das normal und wenn nein, woran könnte es liegen?

Grüße

Peter


[Beitrag von Fullrange am 10. Sep 2006, 10:08 bearbeitet]
hf500
Moderator
#2 erstellt: 10. Sep 2006, 20:58
Moin,
eine aehnliche Frage habe ich eben im Klassik-Forum zu beantworten versucht.

Es ist gut moeglich, dass das normal ist.
Vorverstaerker laufen durchweg in Klasse-A, was bei hohen Ruhestroemen in der Ausgangsstufe
und hohen Betriebsspannungen derselben (mein Grundig XV7500 hat da um 55V)
fuer einiges an Verlustleistung sorgt.
Der Grundig waermt deshalb auch gut.

Zur Temperaturschaetzung: Wenn man eine warme, metallische Flaeche nicht laenger als
einige Sekunden beruehren kann, liegt deren Temperatur ueber etwa 42°C.
Das gilt fuer metallische Koerper, andere Materialien werden an der Beruehrungsstelle von der Hand abgekuehlt.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 11. Sep 2006, 14:59 bearbeitet]
Fullrange
Stammgast
#3 erstellt: 10. Sep 2006, 21:17

Zur Temperaturschaetzung: Wenn man eine warme, metallische flaeche nicht laenger als
einige Sekunden beruehren kann, liegt deren Temperatur ueber etwa 42°C.


Dann war meine Schätzung richtig, denn es ist so wie du es beschreibst.
Sobald mna den Netzstecker einsteckt, wird das Ding warm. Das Gehäuse hat keine Kühlöffnungen und auch keine Kühlrippen. Vielleicht ist das ja konstruktionsbedingt? Hoffentlich ist das Ding nicht kaputt, denn der Phonoeingang klingt eine ganze Ecke besser als mein NAD PP1.

Grüße

Peter


[Beitrag von Fullrange am 10. Sep 2006, 21:19 bearbeitet]
hf500
Moderator
#4 erstellt: 11. Sep 2006, 15:01
Moin,
man kann das Geraet aufmachen und nachsehen, was da im einzelnen warm wird.

73
Peter
kempi
Inventar
#5 erstellt: 11. Sep 2006, 15:04
Ich will Dir ja keine Angst machen, aber ich habe mal gehört, dass wenn die "Ruhestromspannung" falsch eingestellt ist, der Verstärker sehr warm wird und die falsche Einstellung nach einer Zeit die Transistoren ruiniert. Das wäre dann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX 892 wird sehr warm!
Partymann am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  16 Beiträge
Vorstufe wird Heiss !
hifi*7373* am 24.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  8 Beiträge
SAC-Medatore, Einstellung
zola am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  2 Beiträge
Endstufe wird zu warm ??
speedy-q am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  2 Beiträge
Rotel RA-2040 sehr Warm, problem beim Ruhestrom anpassen
m_konradi am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  5 Beiträge
Rauschen bei Arcam Alpha 9 ?
brummeli am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  4 Beiträge
Frage zur Vorstufe...
front am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  7 Beiträge
Passive Vorstufe/ Eingangswahl
jagges am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  4 Beiträge
Ist das normal
Josopi am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  8 Beiträge
DAC/Vorstufe plus Vollverstärker (audiolab 8200CDQ)
chrissl76 am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitgliedgeronimo261
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.235