Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha AX 892 wird sehr warm!

+A -A
Autor
Beitrag
Partymann
Neuling
#1 erstellt: 21. Aug 2004, 12:57
Moin,



ich habe da nen problem (glaub ich jedenfalls) mit meinem Verstärker. Ich gehe öfters mal auf partys und baue da meine anlage auf.


Ich habe 2 boxen von raveland mit 200 Watt sinus.
Dann kommen da noch 2 boxen von nem kumpel dran die haben 150 Watt sinus.


So und wenn ich diese geschichte dann mal längere zeit (3-4 Std.) auf hälfte laufen lasse wird der Verstärker sehr warm. Ok mir is ja schon klar das der dann sehr warm werden kann, das is ja auch ne große belastung . Aber der wird so richtig warm man könnte ne pizza da drauf backen! Der verstärker hat sich zwar noch nie abgeschaltet und Probleme hatte ich auch noch nicht, aber is das auf dauer gesund? Ich meine eigentlich müsste man ja davon ausgehen können das Yahama die Verstärker ausreichend kühlt aber ich weiß es ja nicht!


Könnte man da nen Lüfter vom Pc einbauen?? Nen 80*80 zum beispiel! Oder ist das schwachsinn da die standart kühlung ausreicht?


Vielen dank für eure antworten!
Murray
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2004, 13:42
Welche Impedanz habeb denn die Boxen? Wenns beide 4Ohmer sind....

Murray
Partymann
Neuling
#3 erstellt: 21. Aug 2004, 13:58
Ne sind alle 8 Ohm!
Murray
Inventar
#4 erstellt: 21. Aug 2004, 14:20
Hi,

also hätten wir da (zusammen) 4Ohm, d.h. der Verstärker muß schonmal mehr Strom liefern! Dann wollt ihr bestimmt recht laut hören, d.h. bei gleicher Lautstärke wie bei nur einem LS-Paar muß mehr Leistung zur Verfügung gestellt werden und es ist natürlich möglich, das Die LS nicht im gesamten Bereich den gleichen Widerstand zeigen, d.h. im niederfrequenten (Bass)Bereich auch unter 4 Ohm fallen! Deswegen wird er wohl sehr warm, aber der 892 sollte eigentlich recht tolerant dagegen sein, ist ein recht optenter AMP!

Murray
knautschie
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Aug 2004, 15:50
das sind mir immer die liebsten posts =)

hifi endstufe und dann raveland boxen dran *schauder*
vieleicht solltest du einfach mal ueber eine endstufe im PA bereich nachdenen, ab vieviel promille im blut kann man sich btw. ravelandboxen anhoeren?

also mir waere das zu schade um den amp, ehrlich.. lieber nen pa verstaerker und 2 fullrange boxen dazu und wenn auch nur von hk, cpa oder wenns denn sein muss raveland.
das ist allemal lauter und klingt dabei noch besser.
desweiteren sind pa amps mit durchdachten schutzschaltungen versehen/haben luefter bereits eingebaut, da brennt so schnell nichts ab.
die meisten sind bis 2ohm stabiel.
wenn du das des oefteren machst lohnt sich das alle mal (bevor dir der yamaha abraucht..), so teuer sind die nicht, .
Partymann
Neuling
#6 erstellt: 22. Aug 2004, 00:38
Und solche posts sind mir auch am liebsten! Ich habe NICHT danach gefragt ob euch (dir) meine boxen gefallen!!!!

Also behalt deine kommentare besser für dich!

Ach und noch was, ich weiß das die boxen net so der knaller sind aber sie sind laut und bringen ordentlich bass! Wollte mir welche von JBL holen aber da hat 1 box 500 € gekostet sorry aber ich kann kein geld scheißen du etwa??? Ich bin schüler und da bekommt man net alzuviel geld!

Und nein ich kaufe mit keine PA entstufe!


zurück zum thema:


Also macht das dem verstärker nichts aus??
sakly
Inventar
#7 erstellt: 22. Aug 2004, 09:12
@Partymann

Glaubst du, wenn du so rumkackst, kriegst du ne gescheite Antwort? Was knautschi geschrieben hat, war völlig okay, da richtig und sinnvoll. Ein guter PA-Amp kostet grad mal 150-200Euro und hat genügend Leistung.
Wenn du keinen willst, dann mach das so weiter wie bisher und guck dabei zu wie der Yammi irgendwann raucht...100x geht's gut, beim 101 Mal raucht er. Die Impedanzen kann hier keiner "sehen" und dir sagen, ob das auf Dauer gut geht. 2x8Ohm ist normal kein Problem, aber die Impedanzminima beider Boxen kennt hier eben keiner. Wenn dir der Yammi nix wert ist, dann mach das so weiter, hat bis hier ja gut geklappt. Zudem hat der Yammi ja auch Schutzschaltungen.
DB
Inventar
#8 erstellt: 22. Aug 2004, 10:10
@Partymann:


So und wenn ich diese geschichte dann mal längere zeit (3-4 Std.) auf hälfte laufen lasse wird der Verstärker sehr warm.


Tja. Hifi-Verstärker sind nun mal keine auf Dauervollgas ausgelegten Arbeitstiere wie z.B. PA- oder Ela-Endstufen. Mit wirkungsgradstärkeren Lautsprechern wird auch weniger Verstärkerleistung benötigt -> weniger Abwärme.


Wollte mir welche von JBL holen aber da hat 1 box 500 € gekostet


Aha, Dir ist also die Trennlinie Spielzeug - PA schon aufgefallen
Wenn Du länger Freude an Lautsprechern haben willst, solltest Du genau da nicht sparen (lieber etwas länger Geld ansammeln, als 99€-SuperPowerMegaBrüllwürfel zu kaufen).

In Deiner Nähe gibt's sicher auch einen Händler für Musik-/PA-Sachen. Meistens haben die auch Gebrauchtgeräte. Schau mal dort, ist lohnender.

MfG

DB


[Beitrag von DB am 22. Aug 2004, 11:29 bearbeitet]
Murray
Inventar
#9 erstellt: 22. Aug 2004, 10:56
Hallo???

Was ist denn hier los? Es hat eine technische Frage gestellt und ihr beleidigt ihn, weil er einfache boxen hat? LEUTE! Wenn er keine PA-Endstufe will, lasst ihn doch machen! Und der Yamaha hält das schon aus.... Zumindestens Infinity Kappa hat er bei Konzertlautstärke in meiner Anwesenheit überlebt!

Murray
knautschie
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Aug 2004, 11:12
moin, also entschuldige wenn das hier falsch verstanden wurde Partymann

das war nicht so ernst gemeint mit der frage, deswegen ist da auch ein dahinter gewesen.

ich kenn nur leider ne menge leute die das so gehalten haben wie du und dessen amp dann irgentwann auf meinem schreibtisch gelandet ist, zwecks tausch von enttransistoren oder sonstigem.
wenn er auch nicht kaputtgeht verursacht eine solch thermische belastung auf jedenfall eine kuerzere lebensdauer (kondensatoren trocknen aus, oder was auch immer)
nen gebrauchter pa amp mit 200W ist preislich _wirklich_ im bereich für schüler angesiedelt die boxen musst du ja nicht austauschen wenn dir das reicht und das ganze genug "bass" hat dann meinetwegen...
Murray
Inventar
#11 erstellt: 22. Aug 2004, 11:26
Du warst nicht konkret gemeint! Eher gewisse andere Leute....

Murray

)Mir raucht m,ein Verstärker auch irgendwann ab, dabei frage ich mich, wie das möglich sein kann.... )
TankDriver
Stammgast
#12 erstellt: 22. Aug 2004, 12:04
Es sollt kein Problem bestehen einen Lüfter einzubauen und dieser würde auch etwas bringen. Am besten ist es natürlich du baust 2 ein, dann zieht einer Luft und der andere befördert die warme Luft nach aussen.

Falls du die Lüfter nicht in den Stromkreis des Yamaha's einbinden willst, kannst du zusätzliche Universalnetztiele nehmen.
Partymann
Neuling
#13 erstellt: 22. Aug 2004, 12:11
Ajo danke für eure hilfe!

Und macht ma locker hier, müsst ja net gleich aus der reihe tanzen



Hm naja 1 box von mir hat schon 150 € gekostet, alles zusammen hat dann 800 € gekostet und das is schon nen haufen geld! Ich denke sogar das das nicht nur für mich nen haufen geld ist!



Aja und falls mir die boxen mal kaputt gehen sollten und ich genug geld habe dann kaufe ich mir JBL boxen! Ich weiß schon das man JBL mit raveland net vergleichen kann, aber die kostet halt nen haufen geld!


@sakly Ich kacke ihr net rum ich sage denen die müll schreiben nur meine meinung.



Also der Verstärker würde länger überleben wenn ich nen aktiv kühler einbaue!? Da die ganze geschichte dann ja net so warm wird!
OneStone
Stammgast
#14 erstellt: 24. Aug 2004, 11:19
ja schon, kühlung ist immer gut

solange du den Amp nicht mit zu niedriger Lastimpedanz fährst kannst du aber eigentlich nix kaputtmachen. Außer thermischen seh ich hier eigentlich keine Probleme, also hau einen oder 2 Lüfter rein und probier das mal aus.
Und zum Thema PA-Endstufen: Schau mal bei Ebay, da gibts auch oft ganz lustige Sachen
Albus
Inventar
#15 erstellt: 24. Aug 2004, 12:00
Tag,

auf jedem der zwei großen Kühlkörper befindet sich ein spezieller Transistor zur Temperatur-Überwachung. Insoweit darf es warm werden an der Oberfläche des Deckels, also heiß auf dem Kühlkörper. Hast Du ein Mal die Oberflächentemperatur des Deckelbleches gemessen? 35 Grad sind bereits heiß für die Fingerspitzen, richtig heiß sind erst 60 Grad. Typische Ventilatoren in PA-Endstufen schalten ein bei 60 Grad, schalten sich aus bei 45 Grad, Schutzschaltungen gegen Überhitzung schalten ab bei 85 Grad.

MfG
Albus
Able_to_skin
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Aug 2004, 18:14
Eine voll aufgedrehte Heizung sind etwa 50°.
und ich glaube nicht das der Verstärker viel heißer wird, es dürfte also eigentlich nichts passieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vergleich Yamaha ax 892, AX-596
ExcessRos am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  2 Beiträge
Yamaha ax 596 vs ax 892
redman am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  3 Beiträge
Yamaha AX 592
Udo-Kurt am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  3 Beiträge
yamaha ax 396
techniklaie@rock am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  3 Beiträge
YAMAHA AX 1070 mit C2a???
hififreak1204 am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  9 Beiträge
Vorstufe SAC "alpha" wird sehr warm, normal?
Fullrange am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  5 Beiträge
Yamaha C-65/M65 vs. AX-596
ExcessRos am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  2 Beiträge
yamaha ax-1050 + teufel m200 / m2000 ?
pizzamampf am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  8 Beiträge
Yamaha NSSA AX 590
brainone am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  9 Beiträge
Yamaha AX 592
paul_luca am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedktizl
  • Gesamtzahl an Themen1.344.879
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.584