Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Preisleistungsverhaeltnis bei Harman/Kardon
1. sehr gut (52.6 %, 10 Stimmen)
2. gut (0 %, 0 Stimmen)
3. geht so (10.5 %, 2 Stimmen)
4. schlecht (0 %, 0 Stimmen)
5. wuerd ich nicht kaufen (36.8 %, 7 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Preisleistungsverhaeltnis bei Harman/Kardon

+A -A
Autor
Beitrag
jost
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jul 2003, 15:12
was haltet ihr von den harman/kardon steroe-verstaerker/ -receivern??
da ich mir wohl einen kaufen wollte (den HK 3370), wollte ich mal eure meinungen zu harman/kardon hoeren.



ps:haupteinsatzziel: hardrock,metal, punk und jazz
Werner_B.
Inventar
#2 erstellt: 28. Jul 2003, 15:33
Würd ich nicht kaufen, weil Oberfläche kratzempfindlich (bald unansehnlich) und auch sonst keine berauschende Verarbeitungsqualität (Tasten ...). Es gibt für wenig mehr Geld haltbareres.
Higghens
Neuling
#3 erstellt: 28. Jul 2003, 20:19
Also ich habe auch ein Harman Surround Verstärker AVR 51
Das Gerät ist soweit recht und gut, Harman ist ja bekannt für gute Netzteile und nicht verspielte Funktionen, jedoch die MAterialauswahl am Gehäuse passt nach meinem Geschmack nicht zum Ruf dieses Hauses. Das Gerät steht jetzt mit 3 Jahren in meinem Hifi Lager. Ich hatte mich danach für den Yamaha Receiver mit THX entschieden und bin schwer zufrieden. vorallem das Preis Leistungsverhältnis und die Verarbeitung sowie das Optische hatte mir den Entscheid recht einfach gemacht. Und auch die Leistung ist ausreichend das mit der Arizona aus Perl Harbour gleich auch das Heimkino mit in die Luft geht!!! Booouummm.
Jedoch der Receiver hat einen Preis und vergiss dann bitte nicht das gute Lautsprecher mehr kosten als ein Receiver.
Gruss Higghens
AWUSH!-Master
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jul 2003, 20:37
Ich würde auch keinen HK kaufen, wegen der Verarbeitungsqualität. Aber der Sound ist eigentlich recht gut. Bloß glaube ich nicht, dass ich die Garantiezeit ohne Schaden überstehen würde , falls ich mir einen kaufen würde.
jost
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Jul 2003, 20:40
mmmh....
naja ich werd den nur in ne ecke stellen und an und ausschlaten mehr werd ich mit dem nicht machen*ggg*
Interpol
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Jul 2003, 20:47
ein hifi haendler hat mir von harman/kardon schwer abgeraten. er ueberlegte sogar, ob er die marke aus seinem sortiment verbannt, weil die qualitaet in den letzten jahren arg nachgelassen hat (viele ruecklaeufe).

ob was dran ist, weiss ich nicht, aber die optik und sichtbare verarbeitung war ziemlich mies.

habe ich auch nicht gekauft

mfg
H-Line
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jul 2003, 21:49
Hi,

HK-Geräte sind vom Design her ganz gut. Sicher ist HK auch nicht schlechter als die anderen großen Massenhersteller wie Yamaha, Marantz Onkyo usw.

Wenn Du Dir einen HK Verstärker kaufst, machts Du bestimmt einen guten Kauf.

Zudem sind viele Geräte auch weit unter UVP zu bekommen.

H-Line
Werner_B.
Inventar
#8 erstellt: 29. Jul 2003, 06:48
"mmmh....
naja ich werd den nur in ne ecke stellen und an und ausschlaten mehr werd ich mit dem nicht machen*ggg*"

10x Staub wischen reicht, und Du hast feine Kratzer auf der Acryloberfläche, die Oberfläche macht dann einen stumpfen, nicht mehr glänzenden Eindruck. Sieht IMHO sehr unattraktiv aus, weitab vom Neuzustand. Es reicht einmal kräftig mit dem Fingernagel drüberzustreifen, schon gibt's eine tiefe Riefe. (Es gibt übrigens auch weitgehend kratzunempfindliche Kunststoffe, mein JVC-Autoradio ist da ganz erstaunlich gut.) Und wie gesagt: Tasten ...
jost
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Jul 2003, 09:05
wuerd sich dann ein Yamaha RX-396RDS oder ein RX-496RDS eher lohnen??
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 29. Jul 2003, 09:39
...ich kaufe ungern US-Produkte.

Daniel
jost
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Jul 2003, 09:49
*am kopf kratz*
damit willst du mir was sagen??
welchen vorsclaf hast du?@dubtown
lownoise
Stammgast
#12 erstellt: 29. Jul 2003, 15:35
Hi,

ich würde auch von HK Geräten abraten. Die Qualität ist auf jeden Fall unterdurchschnittlich.
Auch das die Netzteile besser, als die, der Konkurenz sein sollen, ist falsch. HK ist nur so schlau, die max. Leistungsaufnahme ans Gerät zu schreiben, die praktisch nicht entnehmbar ist (nur mit Sinus/vollaussteuerung). Andere Hersteller geben die NENNleistung an (Bsp. Yamaha RXV-800: 300W Nenn/Max 580 Watt.

so long
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 29. Jul 2003, 17:11

*am kopf kratz*
damit willst du mir was sagen??
welchen vorsclaf hast du?@dubtown


Ich habe eine sehr kritische Einstellung gegenüber USA. Das ist meine persönliche Meinung, die ich natürlich nicht auf Dich reflektieren will. Ich für meinen Teile vermeide jedoch, wenn möglich, den Kauf von US-Produkten.

Da ich von Hause aus sehr puristisch eingestellt bin, liegen mir NAD-Produkte sehr nache. Eine englische Schmiede, die in Fernost produzieren läßt. Habe bisher *sehr gute* Erfahrungen gemacht. Wenn Du ein vernüftiges Preis-Leistungsverhältnis suchst, bist Du bei NAD genau richtig.

Von Kollegen habe ich gehört, dass HK früher sehr feine Produkte hergestellt hat. Leider sind sie zum Massenhersteller geworden, was sich in Qualität niederschlägt. Mittlerweile Kaufhausartikel...

Daniel
AWUSH!-Master
Stammgast
#14 erstellt: 29. Jul 2003, 22:48

Ich habe eine sehr kritische Einstellung gegenüber USA. Ich für meinen Teile vermeide jedoch, wenn möglich, den Kauf von US-Produkten.


Ich habe auch eine kritische Einstellung gegenüber den USA. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich amerikanische Produkte bojkotieren würde. Dann würde ich mich ja auf die selbe Stufe, wie viele Amerikaner, stellen. Das ist doch !!Kindergarten!!


Mittlerweile Kaufhausartikel...


Universum ist inzwischen ein Kaufhausartikel, aber HK noch lange nicht.
ThomasL
Stammgast
#15 erstellt: 30. Jul 2003, 06:17
wenn man hier so im Forum rumliest, weiss man eigentlich gar nicht mehr was man kaufen sollte. Für den einen ist Marantz Müll, für den Anderen Sony, für den Harman/Kardon, etc....
Was soll man eigentlich noch kaufen
Werner_B.
Inventar
#16 erstellt: 30. Jul 2003, 06:41
"Von Kollegen habe ich gehört, dass HK früher sehr feine Produkte hergestellt hat. Leider sind sie zum Massenhersteller geworden, was sich in Qualität niederschlägt. Mittlerweile Kaufhausartikel..."

Kaufhausartikel nicht gerade, tatsächlich hatte HK bis vor ca. 1-2 Jahren noch die Signature-Serie mit sehr hochwertigen Komponenten, und in den 80ern generell ein wesentlich hochwertigeres Programm. So ist es eben, wenn so viele Kunden billig, billig, billig fordern.

@ThomasL:

Was man noch kaufen soll? Z.B. NAD ist solide im Verstärkerbereich, Rotel, Yamaha, einiges von Denon, manches von Onkyo, und es gibt noch ein paar weitere. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemand hier Marantz als Müll eingestuft hätte, haben einen eher guten Ruf nach wie vor. Im übrigen wirst Du damit leben müssen, dass gegen jede Marke irgendeiner aufsteht und einen Einwand vorbringt. Da hilft nur die Gründe zu betrachten, zu hinterfragen und sich eine eigene Meinung zu bilden - das kannst Du doch wohl?

Gruss, Werner B.
Malcolm
Inventar
#17 erstellt: 30. Jul 2003, 07:31
"Im übrigen wirst Du damit leben müssen, dass gegen jede Marke irgendeiner aufsteht und einen Einwand vorbringt."
Also ich find´ Magnat und Bose am besten!
Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 30. Jul 2003, 07:43

Ich habe auch eine kritische Einstellung gegenüber den USA. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich amerikanische Produkte bojkotieren würde. Dann würde ich mich ja auf die selbe Stufe, wie viele Amerikaner, stellen. Das ist doch !!Kindergarten!!


Es wäre Kindergarten, wenn die Politik uns diese Vorgehensweise propagieren würde. Es ist aber eine persönliche Auffassung, wenn ich mich so entscheide.


Universum ist inzwischen ein Kaufhausartikel, aber HK noch lange nicht.


Merkwürdig dabei ist, das HK überall anzufinden ist: Sowohl in MediaMarkt/ Saturn-Klitschen wie auch Katalogen.

Daniel
EWU
Inventar
#19 erstellt: 30. Jul 2003, 07:49
es entspricht einfach der amerikanischen Mentalität, irgendwelche Dinge zusammen zu schustern.Auf Verarbeitung legen die Amerikaner wenig Wert.Hauptsache die Verpackung stimmt.Wenn man mal amerikanische Produkte, nicht nut aus dem HiFi Bereich, auseinander schraubt und in die Innereien reinschaut wird man folgendes feststellen:die Kabel sind zu lang, sie sind bunt gemischt, es werden Schrauben verschiedener Größe verwendet, es liegt auch mal eine Schraube oder ein Kabel einfach nur so mal rum,Gehäuseteile sind nicht richtig entgratet,ein rotes Kabel ist auf einem blauen Stecker, usw.Ich habe dies nicht nur bei HiFi geräten so gesehen, sondern auch bei hochwertigen Analysengeräten für 50000 €.Und wenn man dann noch weiß, dass die Leute, die so ein Gerät zusammensetzen, von ihrer Ausbildung(die es in den USA so wie bei uns gar nicht gibt)auf einem ganz niedrigen Level stehen,dann weiß man auch, warum die Verarbeitung so ist.Ich will in gar keinem fall ein pauschales Urteil darüber abgeben, aber in den meisten Fällen ist das halt so.
Aus diesen Gründen vermeide auch ich, amerikanische Produkte zu kaufen.
Malcolm
Inventar
#20 erstellt: 30. Jul 2003, 08:19
Hmmm. Generell habe ich (noch) nichts gegen Ami-Produkte. Allerdings hab ich auch noch keine großen Erfahrungen damit gemacht....
Abgesehen von gentechnisch veränderten Lebensmitteln hab ich nix mit Ami-Produkten zu tun.
Hatte in Erwägung gezogen mir einen HK zu kaufen, allerdings hat sich in den letzten Wochen das Blatt zugunsten von NAD gewendet. Klangtechnisch sehe ich bei beiden keine Großen unterschiede, aber NAD baut halt nicht auf Sand.... oder genauer: aus Plastik!
Ich finds recht unverschämt z.B. dem AVR-8500 eine Plastikfront zu verbauen. Fast jeder andere Hersteller bemüht sich da um was "edles", nur beim Harmann für ehemals 3000€ hätte ich Angst dass er schmilzt wenn er zu lange in der Sonne steht....
Dennoch bin ich einem "günstigen" Harman nicht abgeneigt! Ein HK 5500 für 600€ ist klangtechnisch sicher eine gute Investition. Nach den Preissenkungen von HK finde ich die Preise auch okay. 1700 für den 8500 sind zwar immer noch viel Kohle, aber die Ausstattung ist ja auch gewaltig.
ThomasL
Stammgast
#21 erstellt: 30. Jul 2003, 08:56
@Werner B

"Da hilft nur die Gründe zu betrachten, zu hinterfragen und sich eine eigene Meinung zu bilden - das kannst Du doch wohl?"


Ja, hab ich auch, und eine Harman Kardon Signature 1.0 Vorstufe/1.5 Endstufe bestellt.

Gruss
Thomas


[Beitrag von ThomasL am 30. Jul 2003, 08:59 bearbeitet]
Werner_B.
Inventar
#22 erstellt: 30. Jul 2003, 09:06
ThomasL,

Ja siehste, und die Signature mag es im Handel als Restbestand noch geben, ist aber im Katalog/homepage nicht mehr zu finden. HK baut nur noch "Billigheimer" ...

Gruss, Werner B.
senderlisteffm
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Jul 2003, 11:45

Merkwürdig dabei ist, das HK überall anzufinden ist: Sowohl in MediaMarkt/ Saturn-Klitschen wie auch Katalogen.


Richtig! Ich habe selbst noch ein Harman Verstärker aus der Zeit, wo es die Geräte nur bei authorisierten HiFi Fachhändlern gab. Sowas würde ich jederzeit wieder kaufen!

Aber die aktuellen Plastikschachteln? Die haben leider ihre neue Politik, ihre Geräte über die großen Kistenschieber zu verkaufen, auch in die Optik einfließen lassen!

Selbst der, allerdings kompetente, Verkäufer beim örtlichen Saturn sagt inzwischen.

"Ich war lange Fan von Harman/Kardon. Aktuell empfehle ich jedoch: Kaufen Sie Denon oder Marantz, wenn´s was besseres sein soll oder kaufen sie Panasonic (Video) oder Yamaha (HiFi+Video) wenn sie was preiswertes suchen."

Ist nach meiner Meinung, wenn man die Sicht auf das Saturn/MM Sortiment beschränkt, eine vernünftige Aussage!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecheranschlüsse bei Harman Kardon 3370 defekt?
IQ-Man am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  8 Beiträge
Harman Kardon Festival 500
Handel am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  2 Beiträge
Harman Kardon HD750 / Error
brummhummel69 am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  2 Beiträge
Cambridge oder Harman Kardon
coebbie am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  11 Beiträge
Frage zu Harman Kardon Tuner HK 970
Herr_E_aus_A am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  4 Beiträge
Harman/Kardon HD 775
Sualk_2 am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  4 Beiträge
Harman Kardon > schlechter Ruf?
sunny1978 am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  10 Beiträge
Harman Kardon AVR 335 Kaputt!!
addi78 am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  4 Beiträge
Harman/Kardon Festival 300
tohuwabohu98 am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  3 Beiträge
Der harman/kardon Thread
Mp3Guy am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2016  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.774