Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cambridge oder Harman Kardon

+A -A
Autor
Beitrag
coebbie
Neuling
#1 erstellt: 27. Jul 2005, 17:00
Hallo zusammen. Ich bin auf der Suche nach einem Verstärker und einen Boxensystem.
Ich habe mich bisher mal umgeschaut und auf der Areadvd-Seite auf den Pioneer vsx-915 gestoßen, der im Test super abschneidet und hatte mich gedanklich schon darauf eingestellt.
Von einem Verkäufer wurde ich heute auf den 450R von Cambridge hingewiesen, der für mich einen sehr angenehmen Sound aus den Boxen geworfen hat.
Seine zweite Empfehlung war ein Harman Kardon min. avr 230/5

Ich habe mir überlegt, daß mir für den Anfang zwei LS reichen, mir haben die Cardon Le 109 ganz gut gefallen, möchte langfristig aber auf ein Souround-System aufstocken, aber da ich zu 90% damit Musik hören möchte, denke ich wird das für den Anfang reichen.

Jetzt die Frage an Euch. Was würdet ihr mir emphelen oder kennt ihr noch andere Alternativen, die für mich in Betracht kommen könnten. Der Raum ist ca. 25qm groß, die Musik variiert von Rock, Pop, Rnb und ein wenig Dance.

Danke im Vorfeld
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Jul 2005, 17:12
Hallo,
was für ein Budget hast Du denn zur Verfügung?
Warum einen Receiver? Bei 90% Musiknutzung würde ich doch lieber einen Vollverstärker wählen!
Lieber etwas mehr Geld in die LS stecken und ein Einstiegsgerät zum ansteuern.
meinkino
Inventar
#3 erstellt: 27. Jul 2005, 17:21

coebbie schrieb:

aber da ich zu 90% damit Musik hören möchte, denke ich wird das für den Anfang reichen.


wenn so ein hoher musikanteil gewünscht wird solltest du vielleicht in der gleichen preisklasse nach kompaktboxen ausschau halten. sind dann fürs gleiche geld oftmals qualitativ besser, z.b. Monitor Audio, KEF, nubert, ASW und vieles mehr.
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2005, 18:25
Auf jeden Fall den Cambridge R540 wenn es schon Surround sein muss. Oder halt den A640 Vollverstärker. Ich kenn schon 3 Surround Aussteiger

Ich biobn von Canton / Pioneer Brüllwürfelsurround auf eine Aktive Anlage aus 4 Cambridge P500 Endstufen + eine C500 Vorstufe umgestigen

Ein Kumpel ist von einer Sony Kompettanlage auf einen Musical Fidelity A5 umgestigen und mein Andere Kumpel verkauft gerade seine Center und denkt laut über Aktivbetrieb nach

In meinem Umfeld ist Surround stark auf dem Rückzug obwohls bei mir noch geht (Preouts auf die Front und Center und Rear über den Surroundkasten) fliegt aber raus wenn ich wieder mal Platz im Rack brauche...

IMHO Knann man mit einem 300€ Vollverstärker besser Musik spielen als mit einem 1000€ Surroundreciver.

MfG Christoph
manuel_zx
Stammgast
#5 erstellt: 27. Jul 2005, 22:12
Wenn für dich die Musikwiedergabe wirklich das wichtigste ist, würde ich wie die Vorredner ja auch schon gesagt haben, in jedem Fall zu einem Vollverstärker raten. Man bekommt für das Geld bei reinen Stereogeräten einfach viel bessere Leistung als bei Surround-Receivern.

Von Cambridge gibt's in der Klasse ja den 540a/640a. Harman hat den HK 970 oder den etwas älteren HK 675 zu bieten. Alles empfehlenswerte Geräte, da entscheidet wohl eher der persönliche Geschmack.

Gruß
Manuel


[Beitrag von manuel_zx am 27. Jul 2005, 22:12 bearbeitet]
coebbie
Neuling
#6 erstellt: 28. Jul 2005, 16:09
Ich hatte mir überlegt, daß ich bei einem Surroundsystem bzw. Verstärker bleibe, da ich mir für später die Option offenhalten wollte und nicht in ein zwei Jahren, wenn ich das Gerät mehr für Filme verwenden will, einen neuen Verstärker kaufen muß.
Ich hatte mir für den Anfang 1000 Euro überlegt, die Konstellation mit den Boxen und dem Cambridge 450R Reciever würde mich 1100 Euro kosten, der Harman Kardon avr 330 und die Boxen würde mich ca. 1050 Euro kosten, also auch kein wirklicher Unterschied.
Bezüglich der Frage nach den Kompaktboxen: Mir wurde bei Mediamarkt davon abgeraten Kompaktboxen zu nehmen, da die einfach nicht das Volumen und damit auch nciht den Klang hergeben können, wenn man in derselben Preisklasse wie die Kompaktlautsprecher bleiben möchte.
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 28. Jul 2005, 16:46
In 2 Jahren plagen wir uns dann mit dts HD und Dolby Digital Plus aus der sicht ist Stereo zukunftssicherer.

Geht mal in ein richtige Hifigeschäft und vergleiche den Stereoklang von einem Vollverstärker und einem Surroundkasten aus der gleichen Preisklasse. Lass dich nicht vom üblichen mehr an bass bei den Heimkinokisten täuschen. Das mehr an Bass was man höhrt ist die fehlenden kontrolle wenn die Menbranen mehr oder weniger unkontrolliert umhertaumeln.

MfG Christoph
Mr.Stereo
Inventar
#8 erstellt: 28. Jul 2005, 16:48

coebbie schrieb:
Mir wurde bei Mediamarkt davon abgeraten Kompaktboxen zu nehmen, da die einfach nicht das Volumen und damit auch nciht den Klang hergeben können, wenn man in derselben Preisklasse wie die Kompaktlautsprecher bleiben möchte.


Diesen Satz verstehe ich nicht so ganz.
Stand-LS bieten zwar oft mehr Volumen, sind aber i.d.R. auch teurer, wenn sie ansonsten keine Nachteile bieten sollen.
Es spricht ja nichts gegen Stand-LS, nur dann bitte nicht zum Dumpingpreis.
Die Trümmer, die einem da oft in den Blödmärkten angeboten werden zerfetzt es doch beim ersten Bassimpuls.
Die meissten Surround-Sets machen zwar dank eines Subwoofers irgendein Bassgegrummel, mit Hifi hat das aber slten was zu tun und die winzigen Plastiksatelliten tröten munter dazu.
Musik hören lässt sich damit nicht wirklich.
Von daher "junger Skywalker...lass dich von Deinen Ohren leiten"
jerrrry
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jul 2005, 17:18
Ich seh das eigentlich ähnlich wie die Vorredner.
Ich bin auch ein Surround Aussteiger, da ich fast nur Musik mit der Stereoanlage höre...
Und falls ich wirklich mal einen Film schauen will, hat der HK 3480 einen Aufpolierer namens VMax. Das ist für den Gelegenheits gucker nicht schlecht. Es kommt zwar nicht an mein altes Surroundsystem ran ,aber für die paar Mal reichts. Ich denke das die anderen Hersteller ähnliches im Programm haben. Hör dich mal um
coebbie
Neuling
#10 erstellt: 28. Jul 2005, 17:43

Mr.Stereo schrieb:

Die meissten Surround-Sets machen zwar dank eines Subwoofers irgendein Bassgegrummel, mit Hifi hat das aber slten was zu tun und die winzigen Plastiksatelliten tröten munter dazu.
Musik hören lässt sich damit nicht wirklich.


Deswegen will ich ja auch gar kein Surroundset kaufen sondern erstmal 2 Lautsprecher - wären die Canton Le 109.


Was würdet ihr mir denn dann für einen Verstärker und auch was für Boxen. Hier ist mal der Name Nuwave gefallen, höre ich in letzter Zeit auch häufiger, oder bleibt man da bei JBL, Canton, Quadral....

Es tut mir leid, wenn ich solche Banalitäten erfragen muß, aber ich habe halt echt keine Ahnung und will mich nicht in einigen Wochen ärgern
Mr.Stereo
Inventar
#11 erstellt: 28. Jul 2005, 18:00
Bei den LS entscheidet wirklich Dein Geschmack.
Von den meissten Herstellern bekommst Du eine breite Palette an LS. Von kleinen kompakten bis zu großen Stand-LS, die Du zusätzlich später auch noch durch einen Subwoofer ergänzen kannst.
Diverse Namen sind ja schon gefallen.
Kef,
Nubert,
Monitor Audio,
JMLap,
Canton,
B&W,
Dali,
Wharfedale,
usw...
Sie sind allesamt auf hohem Niveau, lassen sich individuell zusammenstellen und bieten viel Klang für's Geld, zudem stellen sie keine allzugroßen Anforderungen an den Verstärker.
Sie verhalten sich aber in unterschiedlichen Räumen anders und sollten halt auch Deinen Geschmack treffen.
Mein Tip ist (wie so oft) Kef, weil ich ihnen sehr hohe Allroundfähigkeiten beimesse, sie eine tolle Optik (Q-Serie) bieten und recht gut verarbeitet sind.
Zudem erfährt die aktuelle Serie demnächst ein "Facelifting" wodurch im Moment echte Schnäppchen zu machen sind.
Das ist aber sicherlich nur ein Tip von vielen.
Falls es unbedingt ein Surround-Receiver sein sollte, Du Dir aber den Musikgenuss auch bei später evt. gesteigerten Ansprüchen nicht verbauen willst, kann ich Dir einen Receiver von Arcam oder NAD empfehlen.
Viele Grüße
Boris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
harman kardon signature 1.3
tiwi am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  6 Beiträge
Harman Kardon Festival 500
Handel am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  2 Beiträge
Harman/Kardon HD710
go-herm am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  2 Beiträge
Harman Kardon HD750 / Error
brummhummel69 am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  2 Beiträge
Harman Kardon AVR 18 TOT!
KUrPGunman am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  6 Beiträge
Harman Kardon DVD 22 Tuning
Dwight am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  8 Beiträge
harman kardon
Hörnschen am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  2 Beiträge
Harman/Kardon HD 720 - wie Klangverbesserung möglich?
hcire am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  5 Beiträge
Harman/Kardon HD-755 u. HK 3480
Sturmwind am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  6 Beiträge
Harman Kardon 3480 bringt keinen Ton
peterrobin am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedpaulib_28
  • Gesamtzahl an Themen1.344.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.046