Anschlüsse vom Fernseher LG OLED 55E6D.

+A -A
Autor
Beitrag
SAMMLERFÜRST
Neuling
#1 erstellt: 11. Jun 2016, 22:47
Ich habe mal eine Frage zu den Anschlüssen des hochgelobten LG Oled Geräts 55E6D.
Bislang habe ich noch den TX-55 AXW904 von Panasonic und der ermöglicht mir so
Einiges, sogar einen sehr guten SVHS Panasonic Recorder NV-HS960EGS habe ich
dort angeschlossen. Da ich mehrere Tausend Video SVHS Cassetten mein Eigen
nenne, die alle zu kopieren unmöglich wären, würde ich in Zukunft auch gern weiter
Video schauen können, wie das bislang beim AXW der Fall ist. Wäre das beim neuen
Oled von LG, 55E6D auch möglich? Weiß das jemand?

Zeigt dieser neue LG Oled TV eigentlich auch die richtigen Filmformate automatisch
bei Wiedergabe an, wie z.B. Letterbox, 4:3, Pan & Scan, 16:9 Kinoformat, 16:9 Vollformat
oder diese Superbreitwandgeschichte mit den schwarzen Balken oben und unten?
Der AXW kann das ja alles und scheint auch mehr Anschlüsse zu haben.

Der Grund, weswegen ich nun doch den AXW austausche ist der fehlerhafte 3D Bereich.
In der Einstellung "stark" habe ich Doppelbilder, trotz Brille, bei "Mittel" ein
sehr deutliches Ghosting und nur bei "schwach" ist das Bild einigermaßen
annehmbar. Als 3D Enthusiast kann ich das nicht hinnehmen und deshalb
habe ich mich für LG entschieden mit diesem 3D+ (4K Upscaling 3D)
Davon verspreche ich mir natürlich so Einiges, weil die Bildqualität wirklich
überragend ist und auch das Helligkeitsproblem bei dieser neuesten Generation
gelöst sein soll. Hat jemand im Forum diesen neuen Fernseher 2016 von LG?

Für eine Antwort gleich hier auf dem Forum wäre ich Euch sehr dankbar!
(Nicht, daß ich nun vom Regen in die Traufe komme...)
aw812
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Jun 2016, 16:09
S-VHS auf nem 4k TV ??
alex45
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Jun 2016, 11:30
SVHS wird zumindest von der Bildqualität her kein Spaß. Ich hab kürzlich mal Vertical Limit als DVD eingelegt. Das war schon grauslig – und dieser DVD sagt man eine gute Bildqualität nach.
Die verschiedenen Bildformate sind kein Problem, wenn sie nicht automatisch erkannt werden, kann man die manuell umschalten.

Mit Scart scheint’s beim E6D tatsächlich mau auszusehen. Während bei meinem EF950V noch Scart über eine beiliegende Kabelpeitsche möglich ist, haben die das beim E6D wohl weggelassen. In den technischen Details wird Scart auch nirgends mehr erwähnt. Hier sind einige Bilder zu finden, dort findet sich aber immerhin noch ein AV-Anschluss für Composite Video. Hat dein Videorecorder vielleicht so einen?
SAMMLERFÜRST
Neuling
#4 erstellt: 21. Jun 2016, 15:19
Herzlichen Dank für die Antwort. Ob der Videorecorder von Panasonic
(NV-HS 960EGS) einen Composite Video Eingang hat, muß ich mal
nachschauen. Das war damals der beste SVHS Recorder, den Pana-
sonic je baute und aus dem Grund bin ich zuversichtlich; es war ja
kein einfaches oder billiges Gerät! Gestern war ich bei Saturn und
habe dort einen der Techniker gefragt, die meinten, daß SVHS
mit so einem Adapter möglich sei. (Analoger Anschluß) Noch
warte ich auf den Fernseher LG Oled 55 E6D, er kommt am
Donnerstag, also übermorgen. (Juni 2016er Produktion)

Noch interessanter wäre die Frage, ob ein über optischem
Anschluß angehängtes Heimkinosystem SC-BTT865EG9
zusammen mit dem Fernseher über HDMI Anschluß auch
eigeschaltet wird. Bei dem AXW war das möglich. Auch
hier sagte der Techniker, daß dies gehen würde.

Ich bin mal sehr gespannt...
soundrealist
Gesperrt
#5 erstellt: 24. Aug 2016, 20:55
Ich denke mal, daß du inzwischen selbst festgestellt hast, daß das SVHS-Bild - auch wenn es damals teuer und höchster Standard war - eigentlich nur noch für das Abspielen von evtl.noch vorhandenen Urlaubsvideos taugt. Zum senderunabhängigen Aufnehmen hat der E6D einen Twin-4K-Tuner, du brauchst also nur eine Festplatte für ein paar Euro an einen der USB-Ports zu klemmen. Auch Blueray-Player mit 3D-Funktion bekommt man längst "nachgeworfen". Es gibt also keinen einzigen nachvollziehbaren Grund mehr, den alten Panasonicrecorder nicht in Rente zu schicken

Ich besitze das gleiche TV-Gerät und warte, bis zum Jahresende der erste 4K-Player mit DolbyVision rauskommt.
Bremer
Inventar
#6 erstellt: 25. Aug 2016, 13:24
@soundrealist. Der TE schrieb doch, dass er einige tausend S-VHS Kassetten hat, die er nicht alle digitalisieren kann oder will. Also hat er schon einen Grund, den Panasonic Recorder nicht in Rente zu schicken.

@TE: Vielleicht hilft das weiter: Adapter für LG
Bremer
Inventar
#7 erstellt: 25. Aug 2016, 13:32

SAMMLERFÜRST (Beitrag #4) schrieb:

Noch interessanter wäre die Frage, ob ein über optischem
Anschluß angehängtes Heimkinosystem SC-BTT865EG9
zusammen mit dem Fernseher über HDMI Anschluß auch
eigeschaltet wird. Bei dem AXW war das möglich. Auch
hier sagte der Techniker, daß dies gehen würde.

Ich bin mal sehr gespannt...
Also ich würde Dir von der Verbindung über Toslink abraten. Verbinde einfach den HDMI-Ausgang der Heimkinoanlage mit dem HDMI Eingang des LG der mit "ARC" beschriftet ist. Dann wird der Ton des Fernseher an den LG übertragen. Wenn Du dann noch die HDMI Steuerung (HDMI CEC) in beiden Geräten aktivierst, geht auch das Einschalten des Heimkinosystems mit dem einschalten des Fernseher und Du hast Dir ein unnötiges Kabel gespart.
soundrealist
Gesperrt
#8 erstellt: 25. Aug 2016, 15:46

Bremer (Beitrag #6) schrieb:
@soundrealist. Der TE schrieb doch, dass er einige tausend S-VHS Kassetten hat, die er nicht alle digitalisieren kann oder will. Also hat er schon einen Grund, den Panasonic Recorder nicht in Rente zu schicken.

[/url]


..... ...... sorry, glatt überlesen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht LG OLED 55e6D Service und Technik
Hardwarecracker am 29.10.2017  –  Letzte Antwort am 11.11.2017  –  3 Beiträge
LG Oled - UHD Anschlüsse
baswolo am 02.06.2018  –  Letzte Antwort am 05.06.2018  –  2 Beiträge
seltsame Schatten auf dem Panel LG Oled 55E6D
Schnupfer1 am 05.01.2019  –  Letzte Antwort am 12.01.2019  –  9 Beiträge
LG Oled Fernseher reinigen
blend48 am 15.02.2019  –  Letzte Antwort am 24.02.2019  –  4 Beiträge
55E6V bzw. 55E6D
Herbi30 am 08.09.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2017  –  7 Beiträge
LG OLED LG OLED65C8LLA oder LG OLED 65E8
ToMicPa68 am 14.02.2019  –  Letzte Antwort am 14.02.2019  –  2 Beiträge
55E6V vs 55E6D, gibt es das Unterschiede?
HarryHirsch360 am 22.10.2016  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  5 Beiträge
LG OLED B7 Anschlusskabel
guardian_de am 20.08.2017  –  Letzte Antwort am 11.08.2019  –  17 Beiträge
Transport LG OLED W7V
Vicente_cgn am 04.11.2017  –  Letzte Antwort am 05.11.2017  –  6 Beiträge
LG OLED 65B7
redy1966 am 11.09.2018  –  Letzte Antwort am 13.09.2018  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedplanist
  • Gesamtzahl an Themen1.451.546
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.700

Hersteller in diesem Thread Widget schließen