Garantie LG

+A -A
Autor
Beitrag
tribal-sunrise
Inventar
#1 erstellt: 12. Mrz 2017, 10:19
Hallo zusammen,

ich werde jetzt demnächst auf einen OLED wechseln. Garantie gibt es bei LG ja vermutlich nur die üblichen 2 Jahre wie sie fast jeder Hersteller hat. Mein Händler bietet auch leider keine Option an dies zu ändern. Existiert die Möglichkeit seitens LG direkt eine Garantieverlängerung zu erwerben? Auf der LG Webseite finde ich nur allgemeine Aussagen zur Garantie und Garantiebedingungen...

Was gibt es evtl. für andere Möglichkeiten sich für die Zukunft etwas abzusichern in Form einer Versicherung o.ä. für den Fall dass das Ding nach 2,5 Jahren die Segel streicht? Erfahrungen, Tipps (gerne gute wie schlechte wenn ihr sagt die oder die Versicherung taugt nichts)?

Danke
Grüße
Denis-S
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mrz 2017, 11:03
Also wenn man ein Signatur Model bei LG registriert bekommt man 3 Jahre Garantie.
tribal-sunrise
Inventar
#3 erstellt: 12. Mrz 2017, 11:13
Das ist ja schonmal was - Danke für den Hinweis - gibt es da einen Link zu? Finde auf der LG Signature Seite nichts ...


[Beitrag von tribal-sunrise am 12. Mrz 2017, 11:17 bearbeitet]
Denis-S
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mrz 2017, 12:06
smett
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mrz 2017, 12:31
Ich klinke mich hier mal ein.

"Muss" mir jetzt wohl auch einen LG Oled kaufen. Nach zwei Led-Edge Pleiten. Kaufe im Prinzip nach Möglichkeit alles bei Amazon (deren Support ist "leider" einfach unschlagbar). Dort gibt es ja z.B. Amazon Protect als zusätzliche Garantie. Hat da jemand Erfahrung mit?
ehl
Stammgast
#6 erstellt: 12. Mrz 2017, 19:41
Hab da keine Erfahrungen mit, aber es ist und bleibt eine Versicherung wie bei 95% aller "Garantieverlängerungen", die nicht beim Hersteller selbst angeboten werden.
Es bestehen sehr viele Risiken wie beispielsweise auch die Möglichkeit einer Versicherung im Schadensfall nach Reparatur den Versicherungsvertrag zu kündigen. Im besten Fall tritt nach 2.5 Jahren ein Schaden ein, er wird von der Versicherung repariert und daraufhin von ihr gekündigt. Aus den 5 Jahren werden dann so 2,5, denn die Versicherung weiß ab der ersten Kostenübernahme, dass sie aufgrund der meist teuren Reparaturen mit jedem weiteren Schadensfall nur noch Verlust machen kann.
Verschleißteile wie Lampen sind in der Regel ausgenommen von solchen "Garantien", was ist denn oled genau?
Letztlich auch ein Leuchtmittel und wenn die Versicherungen kleinlich wie sie sein können sich darauf berufen, darf man über den Charakter von oled als "Verschleißteil" diskutieren.
Bei einigen wird auch nur der Zeitwert ersetzt, was nicht etwa dem Wiederbeschaffungswert entspricht, sondern sich an der durchschnittlichen Nutzungsdauer orientiert und die schätzen die Versicherungen gerne mal zu Ihren Gunsten: vorrausgesetzt ein Smartphone wird im Durchschnitt 1-2 Jahre genutzt-bedeutet nach spätestens zwei Jahren hat es 0€ Zeitwert
Beim TV dürften es schon eher 5 Jahre sein, aber manche Versicherung wird das anders beziffern und hier geht der Streit los.
Wichtig ist, bei wem die Beweislast liegt, denn bei der üblichen Gewährleistung muss man nach einem halben Jahr nachweisen, dass der Mangel schon von Beginn an vorlag, was ein (evtl. teures)Gutachten erfordert und auch sonst schwierig bis unmöglich sein kann.
Die einzige mir bekannte Garantieverlängerung (4 Jahre, mit Kundenkarte 5) ohne Versicherung bietet Conrad an, allerdings verdächtig günstig.
In deren AGB's steht zur 48 Monate-Langzeitgarantie (gilt nicht für deren 36 Monatsgarantie) "Insbesondere wird auch nach 6 Monaten noch vermutet, dass ein während der Garantiedauer auftretender Sachmangel die Rechte aus der Garantie begründet." und es wird mit §443 BGB (Beschaffenheitsgarantie- ggfls. googlen) geworben. Ich denke rechtlich gesehen bietet das die größte Sicherheit, aber ob sich conrad auch in der Praxis an das Geschriebene hält bleibt die entscheidende Frage.
Noch etwas habe ich gerade erst jetzt bei hifi-regler.de entdeckt, dort wird die"hr Anschlussgarantie" angeboten, sie scheint auch nicht über eine Versicherung abgewickelt zu werden und "während der Dauer der Garantie wird vermutet, dass der Sachmangel im Zeitpunkt des Gefahrübergangs bereits vorhanden war." klingt ebenfalls vertrauenserweckend. Berücksichtigen sollte man aber die recht hohen Versandkosten (meiner Rechnung nach um die 80€ für nen großen tv) und z.B. die Bedingung "Sollte das Gerät nicht mehr oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand reparierbar sein, erhält der Kunde als Ersatz im 3. Jahr 60%, im 4. Jahr 40% und im 5. Jahr 20% des Kaufwertes erstattet."
Alternativ kann man auch über eine Garantieverlängerung nachdenken, welche auch Eigenverschulden inkludiert, das bietet der Versicherung weniger Angriffsfläche, Mängel auf angebl. unsachgemäße Behandlung etc. abzustellen, ist aber bedeutend teurer und das Problem der Zeitwertbezifferung bleibt bestehen.
"Wertgarantie Premium" nennt sich das bei Hifi-regler (dort unter "Service" zu finden), wird aber glaub ich auch von einigen anderen Händlern angeboten.
Das alles soll hier keinerlei Werbung für die ein oder andere Garantie/ Versicherung sein, warum ich das eigtl. schreibe: Ich würde hochpreisige Elektronik niemals mit unangemessenen 2-3 Jahren Garantie kaufen, aus diesem Grunde mach(t)e ich mir über die selbe Problematik Gedanken.
tribal-sunrise
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2017, 20:00
Die Probleme bei den mir bekannten und auch eben genannten Anbietern:

Erstens bieten sie sowas nur in Verbindung mit einem Gerätekauf an
Zweitens sind die werttechnisch schon bei Abschluss gedeckelt. D.h. Wie soll man z.B. einen nagelneuen g7v absichern wenn die Grenzen bei 5000€ enden? Einzige Ausnahme scheint da Media/Saturn zu sein, die versichern selbst einen Sony 100 Zoll angeblich noch für 400€ lt. Webseite - hilft einem aber wenig wenn dafür der TV dort so viel mehr kostet dass sich das nicht mehr lohnt ...


[Beitrag von tribal-sunrise am 12. Mrz 2017, 20:01 bearbeitet]
ehl
Stammgast
#8 erstellt: 12. Mrz 2017, 21:23

tribal-sunrise (Beitrag #7) schrieb:
Die Probleme bei den mir bekannten und auch eben genannten Anbietern: Erstens bieten sie sowas nur in Verbindung mit einem Gerätekauf an

Was denn sonst, wie soll man denn eine lose Garantie ohne ein Produkt abschließen?
Oder habe ich das Anliegen komplett missverstanden und es war die Frage nach einer Garantie für bereits sonstwo erworbene Produkte, das gibt es so gut wie nirgends.
Dass die Summe im 5000€ Bereich liegt, wusste ich nicht, weil das aus dem Ausgangspost nicht hervorging.
tribal-sunrise
Inventar
#9 erstellt: 12. Mrz 2017, 22:21
Wenn der Händler das nicht anbietet muss man die Garantie ja "lose" irgendwo verlängern. Bei Sony bspw. war es mal problemlos möglich eine fünf Jahres Garantie direkt bei Sony nachzukaufen unabhängig davon ob das Gerät vorher bei Sony selbst, Amazon, Media oder was immer gekauft wurde - ich weiß nicht ob das heute noch geht aber sowas wäre eben wünschenswert. Aber LG scheint selbst eben keine Garantieverlängerungen anzubieten (außer der bereits hier angesprochenen Variante mit Registrierung und damit Verlängerung auf immerhin drei Jahre). Bzgl. Preise: im OLED Umfeld sind die Preise ja nunmal noch recht hoch - zumindest bei Neuheiten wie z.B. einem w7 wird man auf absehbare Zeit wohl kaum unter die 5k kommen und irgendwie muss man ja auch so einen versichern können.


[Beitrag von tribal-sunrise am 12. Mrz 2017, 22:29 bearbeitet]
phoenix0870
Inventar
#10 erstellt: 14. Mrz 2017, 17:43
Es gibt da noch die "Wertgarantie", die man auch für bestehende Geräte abschließen kann, selbst wenn diese schon aus der regulären Garantie raus sind.

https://www.wertgara...-Komplettschutz.aspx

Uuuups.....ich sehe gerade, dass sie oled (noch) nicht anbieten. Das kommt aber bestimmt bald hinzu.


[Beitrag von phoenix0870 am 14. Mrz 2017, 17:47 bearbeitet]
tribal-sunrise
Inventar
#11 erstellt: 14. Mrz 2017, 18:23
Na ja TV oder sowas in der Auswahl sollte auch für einen Oled gelten. Aber auch hier ist der "Deckel" 5k! Insofern für neueste Premium oled Modelle nicht abschließbar. Kann doch nicht sein dass ausschließlich Media-Saturn Geräte über 5k versichern?!


[Beitrag von tribal-sunrise am 14. Mrz 2017, 18:24 bearbeitet]
ehl
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mrz 2017, 22:53
Sehe dort auch nur die Option einen Komplettschutz inkl. Absicherung gegen Eigenverschulden abzuschließen, das treibt den Preis zus. nach oben.
Und wie gesagt, so lange dort nur allgemein von Zeitwert ohne genaue Bezifferung (beispielsweise nach 2 Jahren: 80% des Kaufpreises, nach 3:60% usw. ) gesprochen wird, bleibt mir persönlich das zu ungewiss.
-Zeitwert entspricht nicht Wiederbeschaffungswert.
Und die Beweislast muss in den Bedingungen ausdrücklich bei der Versicherung und nicht beim Kunden liegen, so dass man nicht erst (teure) Gutachter finden und beauftragen muss.
Hifi-regler HR-Anschlussgarantie hat sich übrigens in dem Fall erübrigt, denn sie führen kein LG und sony, auch nicht auf Nachfrage bestellbar.
Vor ca. 3 Jahren wurde im Sony Center selbst def. eine 5 Jahres Garantie verkauft, aber online habe ich damals auch nichts zu finden können, sollte man sich mal erkundigen. Aber hilft bei LG-Gerätekauf jetzt auch nicht weiter.


[Beitrag von ehl am 14. Mrz 2017, 22:57 bearbeitet]
der_hurtig
Stammgast
#13 erstellt: 27. Aug 2017, 08:00
so ...ich hatte die gleiche frage und zumindest folgendes gefunden von der targobank ! aber egal.
da gibts garantieverlängerung oder vollschutz für bis zu 5 jahre

https://www.targobank.de/geraeteschutz/index.html?s=3


[Beitrag von der_hurtig am 27. Aug 2017, 08:06 bearbeitet]
tribal-sunrise
Inventar
#14 erstellt: 27. Aug 2017, 08:13

Die maximale Absicherung beträgt 6.000 €.
der_hurtig
Stammgast
#15 erstellt: 27. Aug 2017, 12:53
langt bei den meisten sachen
tribal-sunrise
Inventar
#16 erstellt: 27. Aug 2017, 13:01
Dann versuch mal damit z.B. einen Wallpaper Oled abzusichern

Alles über 65 ist mit den bislang genannten Versicherungen nicht "kompatibel" und alles mit 65 und darunter teilweise nur sehr eingeschränkt (nicht Neuwert) versichert.


Nicht versichert: Verschleiß, Akkus, Softwarefehler und höhere Gewalt


[Beitrag von tribal-sunrise am 27. Aug 2017, 13:04 bearbeitet]
der_hurtig
Stammgast
#17 erstellt: 28. Aug 2017, 15:05
jaja immer meckern ..

aber die wenigsten haben modelle übern e7...wozu auch, wenn das display und software gleich sind


die ausschlüsse sind überall gleich !
strunz77
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Sep 2017, 11:25
Hallo,

wie sieht es denn mit Geräten von LG aus, die als B-Ware verkauft wurden (Warenrückläufer)? Gewährt LG die üblichen zwei Jahre oder gibt es irgendwelche Probleme? Der Verkäufer will seinerseits nur 12 Monate Gewährleistung anbieten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Garantie bei LG OLED TV
Rondolf am 20.06.2019  –  Letzte Antwort am 11.01.2020  –  16 Beiträge
LG OLED TV - Bildfehler
Viulix am 31.03.2019  –  Letzte Antwort am 04.05.2019  –  24 Beiträge
LG Oled 55EG9209
Ma1k1988 am 07.05.2018  –  Letzte Antwort am 07.05.2018  –  2 Beiträge
Alternative LG Fernbedienung für LG OLED TVs?
StardustOne am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.12.2019  –  28 Beiträge
LG OLED B8 Verpackung
funny1313 am 25.06.2019  –  Letzte Antwort am 26.06.2019  –  6 Beiträge
LG OLED LG OLED65C8LLA oder LG OLED 65E8
ToMicPa68 am 14.02.2019  –  Letzte Antwort am 14.02.2019  –  2 Beiträge
Betriebsstundenzähler LG Oled 55EG9109
Mike1980 am 06.01.2017  –  Letzte Antwort am 08.01.2017  –  2 Beiträge
PIP Funktion LG OLED
jantrummel am 05.10.2018  –  Letzte Antwort am 06.10.2018  –  2 Beiträge
LG Oled 55EF9509 Servicemenue?
xxfelixx am 31.01.2019  –  Letzte Antwort am 12.03.2019  –  2 Beiträge
LG OLED 55B8 Anfängerfragen
Toddm4n am 01.12.2019  –  Letzte Antwort am 08.12.2019  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.069 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedTravisliT
  • Gesamtzahl an Themen1.461.134
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.786.800

Hersteller in diesem Thread Widget schließen