Garantie bei LG OLED TV

+A -A
Autor
Beitrag
Rondolf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jun 2019, 14:04
Hallo,

ich brauche einmal dringend Hilfe von einem der vielen kompetenten Forumteilnehmer im Bezug
auf LG OLED TV. Ich habe derzeit Probleme mit der Anerkennung von Garantieleistungen
bei LG. Ich habe seit 11/2017 einen OLED B7 und war eigentlich soweit bisher damit auch zufrieden.
Nunmehr habe ich eine grüne Verfärbung im unteren Bereich des TV (mittig).

Ich benötige daher dringend eine Information, ob es von LG ein Schreiben gibt, wo ich inhaltlich nachlesen kann, was bei einem Betrieb eines OLED TV "beachtet" werden muss. Gemeint ist hier speziell der Kompensationsvorgang der alle 4 Stunden wohl vom Gerät im Standby Modus durchgeführt wird. Hier wäre entscheidend ob es ein Schreiben gibt, aus dem hervorgeht, wie lange ein OLED TV in Betrieb sein sollte/darf.

Gibt es ein solches Schreiben von LG das genau diese Regularien beinhaltet? Auf der Internetseite von LG habe ich diesbezüglich nichts gefunden und in der normalen Betriebsanleitung ist ebenfalls nichts aufgeführt.

Ich habe es hier einmal mit der Suchfunktion versucht aber bei 247 Seiten!?

Ich wäre dankbar wenn ein Forumteilnehmer mir eine Info zu diesem Theme zukommen lassen könnte.

Ich bedanke mich im Voraus für die Bemühungen.
zeerookah
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jun 2019, 14:50
Hast du den OLED nach dem Ausschalten immer vom Strom getrennt?
Wenn ja dann liest der Techniker das aus dem internen Service Menü aus und teilt das LG mit. Und die lehnen vermutlich eine Kulanz ab.
Wenn der OLED immer am Strom war (auch im ausgeschalteten Zustand) dann ist es egal ob er vorher 4, 6 oder 8 Stunden am Stück lief)
Du darfst ihn nur nicht mit dem Ausschalten gleichzeitig vom Strom kappen.
Da du schreibst du hast schon Probleme mit LG wird aber vermutlich das der Fall sein mal so geraten.
Statt um den heißen Brei rumzueiern schreib doch einfach was du gemacht/oder nicht gemacht hast.
Rondolf
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jun 2019, 15:31
Das beantwortet aber leider nicht meine Frage, die ich gestellt hatte. Aber danke für die Information, die mir so auch bekannt sind. Aber wo steht das alles? Übrigens der TV war seit Inbetriebnahme immer am Stromnetz und wurde nie getrennt.

Der Techniker war am 17.06.2019 zur Begutachtung da. Er hat mir auch bestätigt, dass das Gerät immer am Stromnetz war. LG verweigert die Garantieleistungen mit dem Hinweis - hier einen Auszug aus der Email von LG:

" Demzufolge wurden hier alle 9,07 Stunden ein Kompensationsvorgang durchgeführt.
Als Faustformel gilt, das alle 8 Betriebsstunden der Kompensationsvorgang durchgeführt werden sollte.

Dies wird in der Regel dadurch verhindert, dass das TV Gerät Spannungslos gesetzt wird.

Demnach müssen wir Ihnen mitteilen, dass eine Instandsetzung im Rahmen unserer Garantiebedingungen nicht möglich ist".
Mir ist es jetzt erstmal wichtig ob es eine schriftliche Quelle gibt!
zeerookah
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jun 2019, 15:54
Ok
Ich kenne nur die 4 Stunden Aussage das der kleine Refresher durchgeführt wird. Und alle 2.000 Stunden der Große (der 3.Große war gerade bei mir vor ein paar Wochen)
Hast du schon mal mit LG direkt telefoniert? Sie gelten allgemein als kulant.
Irgend was schriftliches suchen und darauf pochen bringt dich im Moment nicht weiter. Wenn LG sich auf die Hinterbeine stellt müsstet du sie verklagen.
Vielleicht läßt sich ja im Gespräch was erreichen und wenn es nur einen Kostenbeteiligung von LG ist.
Rondolf
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Jun 2019, 16:57
Ich habe mit 2x mit LG telefoniert und wurde jedesmal aufgefordert doch alles schriftlich einzureichen.

Der Erfolg war dann die Email vom heutigen Tage. Ich werde aber diesbezüglich nicht aufgeben und werde mich nochmals mit LG in Verbindung setzen. Ich sammle nur gerne noch zusätzliche Argumente um entsprechend gewappnet zu sein und das kann dann machmal auch zielführend sein. Mann weis ja nie wie so ein Gespräch verläuft.

Vermutlich liegt ein Fehler bei LG vor da der Techniker mir ja bestätigte, dass der TV immer am Stromnetz war und LG sagt in der Email nun etwas anderes. Ich werde sehen...
norbert.s
Inventar
#6 erstellt: 20. Jun 2019, 19:36

Rondolf (Beitrag #1) schrieb:
Gibt es ein solches Schreiben von LG das genau diese Regularien beinhaltet? Auf der Internetseite von LG habe ich diesbezüglich nichts gefunden und in der normalen Betriebsanleitung ist ebenfalls nichts aufgeführt.

Mehr wirst Du dazu nicht finden und das auch erst ab der Bedienungsanleitung der Modelle ab 2018:
• Die automatische Funktion wird aktiviert, wenn das Fernsehgerät mindestens vier (4) Stunden aktiv genutzt wurde - auch dann, wenn die vier Stunden nicht fortlaufend waren. Der Pixel-Refresher wird nach dem Abschalten des Bildschirms automatisch für einige Minuten aktiviert. (Bitte beachten Sie, dass die automatische Funktion abgeschaltet wird, wenn kein Wechselstrom zur Verfügung steht oder das Stromkabel aus der Steckdose gezogen wird.)


Die Aussage von LG mit den maximal 8 Stunden als Zyklus taucht nur im Zusammenhang mit der pauschalen Ablehnung der Garantie auf:
http://www.hifi-foru...513&postID=8063#8063
Pro­phy­lak­tisch hat der Besitzer keine Möglichkeit diese Information zur Kenntnis zu nehmen, da sie ansonsten nirgendwo auftaucht außer im Ablehnungsschreiben.

Die Unterstellung mit dem "spannungslos" wird ebenso erst einmal pauschal von LG vorgenommen. Da hilft es nur hartnäckig zu bleiben und falls das nicht hilft notfalls einen Anwalt einzuschalten.

Der Support von LG hat einfach zu wenig Phantasie um sich vorzustellen, dass es doch ein paar Besitzer gibt, die ihr Gerät durchschnittlich mehr als 8 Stunden pro Tag am Stück durchlaufen lassen. ;-)

Servus


[Beitrag von norbert.s am 20. Jun 2019, 19:52 bearbeitet]
Rondolf
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jun 2019, 05:59
Danke für die ausführlichen Antworten. Ich werde berichten wie sich die Angelegenheit entwickelt.
Nochmals - Danke -
Stalingrad
Inventar
#8 erstellt: 21. Jun 2019, 07:19
Mach doch mal ein Foto, damit wir wissen über was wir hier reden.
ronin2k1
Stammgast
#9 erstellt: 21. Jun 2019, 08:01
Muss ich jetzt wirklich alle 4 Stunden meinen 55B8 in den Standby schalten damit der "Service" durchlaufen kann? Das wäre doch absurd. Bitte fahren fahren sie nach 4 Stunden an die nächste Haltemöglichkeit und warten sie 15 Minuten für den automatischen Service.....
zeerookah
Stammgast
#10 erstellt: 21. Jun 2019, 08:28
Nein musst du nicht. Aber du wirst doch auch nicht 8 Stunden ohne eine menschliche Regung davor sitzen.
OLEDs sind nun mal High End Geräte die mal eine gewisse Pause brauchen.
Wer morgens um 7 Uhr seinen TV einschaltet und ihn dann bis Mitternacht durchlaufen läßt, der ist beim OLED falsch und mit einen LCD besser bedient.
norbert.s
Inventar
#11 erstellt: 21. Jun 2019, 09:52

ronin2k1 (Beitrag #9) schrieb:
Muss ich jetzt wirklich alle 4 Stunden meinen 55B8 in den Standby schalten damit der "Service" durchlaufen kann? Das wäre doch absurd.

Natürlich wäre das absurd, wenn das das Problem wäre. Ist es aber nicht. Keiner verlangt, dass der Algorithmus alle 4 Stunden laufen muss.

Es müssen sich nur Menschen Gedanken machen, die jeden Tag das Gerät mehr als 8 Stunden am Stück durchlaufen lassen ohne es zwischenzeitlich je in den Standby zu schalten. Nur dann macht LG erst einmal Probleme mit der Garantie.
Damit LG herumzickt muss der Durchschnittswert von 8 Stunden pro Algorithmus überschritten werden. Es sind also auch problemlos mehr als 8 Stunden pro Tag möglich, so lange man auch einmal zwischenrein den Fernseher in den Standby schaltet.

Die Problematik liegt eher in der individuellen Mentalität:
http://www.hifi-foru...=73&postID=2493#2493

Servus
Rondolf
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Jun 2019, 12:41
Ich habe heute mit dem Techniker der Service-Firma gesprochen, der mir nochmals bestätigte, dass der OLED sich immer am Stromnetz befand. Dies ist auch jederzeit im Servicemenü ersichtlich und diese Unterlagen hat er auch LG zukommen lassen. Daraufhin habe ich nochmals mit LG Rücksprache gehalten und habe diesmal scheinbar einen sehr kompetenten Mitarbeiter am Telefon gehabt. Nach umfangreicher Erörterung des Problems gab den Vorgang nun nochmals in die Bearbeitung zur Prüfung. Bin schon ganz unruhig.

Ich habe versucht ein Bild eingezustellen aber nach dem Anklicken von Img wird zwar eine neue Seite geöffnet und nach Anklicken - Bild hochladen - oder Bild aus Galerie - passiert nichts. Werde es später nochmals probieren. Hier noch ein paar Infos: Der TV wurde nicht zum Spielen oder Zocken verwendet. Es wurde auch kein "dauerhaftes Standbild" erzeugt. Die Verfärbung wurde eines Tages bemerkt, verschwand dann aber wieder und nach ein paar Tagen war sie erneut dauerhaft vorhanden. Ich hatte dann noch einen großen Algo angestoßen aber im Ergebniss tratt leider keine Verbesserung ein.
Rondolf
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Jun 2019, 12:47
Ich habe noch einen interessanten Bericht im Internet gefunden. Hier wird der Vorgang eigentlich gut beschrieben, nur mit dem Unterschied, dass dort die Stromversorgung zum TV oftmals unterbrochen wurde.

OLED TV
norbert.s
Inventar
#14 erstellt: 21. Jun 2019, 13:13


[Beitrag von norbert.s am 21. Jun 2019, 13:21 bearbeitet]
Zardoz77
Stammgast
#15 erstellt: 10. Jan 2020, 19:53

zeerookah (Beitrag #10) schrieb:

OLEDs sind nun mal High End Geräte die mal eine gewisse Pause brauchen.


Klingt aber eher nach Dampfmaschinen, so wie Dampfloks die alle paar Stunden Pause brauchen und Wasser auftanken müssen. Für mich ein absolutes No-Go und somit ist die Technik noch nicht ausgereift. Mag ja sein, dass sowas sehr selten vorkommt. Aber allein schon im Hinterkopf zu haben, dass es mal passieren KÖNNTE wäre für mich irgendwie störend. Dann sucht man schon unterbewusst stetig nach "Schatten" im Bild, selbst wenn keine da sind.

Da hat mal jemand was vom Effekt des OLED-Sittings was geschrieben. Sehr treffen formuliert. Man muss auf gewisse Dinge achten damits nicht vorkommt und auf gewisse Dinge damit es sich refreshen kann usw. Und eine Garantieleistung scheints noch nicht mal zu sein und das obwohl man soviel Geld ausgeben müsste.
zeerookah
Stammgast
#16 erstellt: 11. Jan 2020, 07:45

Zardoz77 (Beitrag #15) schrieb:

zeerookah (Beitrag #10) schrieb:

OLEDs sind nun mal High End Geräte die mal eine gewisse Pause brauchen.
Wer morgens um 7 Uhr seinen TV einschaltet und ihn dann bis Mitternacht durchlaufen läßt, der ist beim OLED falsch und mit einen LCD besser bedient.

Klingt aber eher nach Dampfmaschinen, so wie Dampfloks die alle paar Stunden Pause brauchen und Wasser auftanken müssen. Für mich ein absolutes No-Go und somit ist die Technik noch nicht ausgereift.

Du hättest mich vielleicht etwas kompletter zitieren sollen. Aber krasser ausgedrückt ein HARZ IV Empfänger ist mit LCD besser bedient.
Und es besteht auch kein OLED Kaufzwang...Also, was soll's
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG OLED TV - Bildfehler
Viulix am 31.03.2019  –  Letzte Antwort am 04.05.2019  –  24 Beiträge
Blitzen bei LG OLED TV
TheoIng! am 06.01.2020  –  Letzte Antwort am 13.01.2020  –  12 Beiträge
Lebensdauer LG OLED TV
kev1308 am 26.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  6 Beiträge
LG Oled TV vs Sony Oled
Christian1979de am 11.02.2019  –  Letzte Antwort am 01.03.2019  –  32 Beiträge
LG Oled - UHD Anschlüsse
baswolo am 02.06.2018  –  Letzte Antwort am 05.06.2018  –  2 Beiträge
LG OLED C9 defekt?
finalman am 13.10.2019  –  Letzte Antwort am 09.01.2020  –  50 Beiträge
LG 65EW961H OLED 2017
Rotti1975 am 31.03.2017  –  Letzte Antwort am 31.03.2017  –  2 Beiträge
Lg oled
Yavuzt69 am 02.01.2020  –  Letzte Antwort am 03.01.2020  –  2 Beiträge
PIP Funktion LG OLED
jantrummel am 05.10.2018  –  Letzte Antwort am 06.10.2018  –  2 Beiträge
Garantie LG
tribal-sunrise am 12.03.2017  –  Letzte Antwort am 02.09.2017  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.069 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedTravisliT
  • Gesamtzahl an Themen1.461.134
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.786.800

Top Hersteller in LG Widget schließen