LG OLED65B7D und Marantz SR7012 / Welche Konstellation ist die optimalste?

+A -A
Autor
Beitrag
b2fast
Neuling
#1 erstellt: 21. Mrz 2018, 10:38
Hallo liebe "Mitverrückte",

ich habe mir vor ca. 3 Monaten als Ablöse meines 46" Samsung-Fernsehers den LG OLED65B7D angeschafft. Nachdem ich einige Probleme mit den neuen HDMI-Kabeln (2.1) hatte, mir diese letztendlich von Viablue angeschafft und seitdem keine Handshake-Probleme mehr habe, kam dann als Abrundung der kompletten Entertainment-Kette noch der AV-Receiver Marantz SR7012 mit dazu.
Aktuell bin ich mit meinem Latein am Ende, was die Konfiguration beider Geräte miteinander anbelangt:

Entweder schließe ich alle Endgeräte (Sky+ Pro-Receiver, Bluray-Player, AppleTV 4K, Xbox One X) an den OLED an und nutze diesen als Steuerzentrale oder ich nutze den AV-Receiver, wozu dieser ja letztendlich auch da sein sollte. Jetzt kommt aber mein eigentliches Problem, zu dem ich auch in etlichen Gesprächen mit diversen Verkäufern nicht zu einer abschließenden Lösung gekommen bin.

- Sofern ich alle Endgeräte über den OLED laufen lasse, kann ich seitens des Fernsehers die ganzen Bildkonfigurationen pro Quelle und Signalart einstellen und optimieren. Da ich aber über HDMI und ARC an den AV-Receiver herangehen muss, muss ich aber zeitgleich auch auf die HD-Tonformate verzichten.
- Gehe ich die Kette aber andersherum an, sprich schließe alle Endgeräte an den AV-Receiver an, kann ich natürlich auch die HD-Tonformate (wenn vorhanden) genießen. In diesem Fall muss ich aber jedes Mal, wenn ich die Quelle am AV-Receiver wechsel, im OLED auch die jeweiligen Bildoptionen auswählen und ggf. noch nachjustieren.

Das kann es meiner Meinung nach nicht auf Dauer sein. Ich möchte sowohl HD-Sound als auch ein optimales Bild genießen und mich nicht jedes Mal, wenn der Zuspieler gewechselt wird, erst einmal wieder konfigurieren müssen. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. ähnliche Ansprüche an Eure Homecinema-Konfiguration? Wenn ja, gibt es eine Lösung des Problems und wie habt Ihr das bei Euch umgesetzt? Ich wäre für jeden Tipp dankbar, da ich solche Probleme mit meinem Beamer (Mitsubishi HC9000 / FullHD) vor dem Umstieg auf 4K nicht kannte...

Danke & viele Grüße

Björn
Schahn
Stammgast
#2 erstellt: 21. Mrz 2018, 12:59
Dieses Problem kannst du nicht so einfach auflösen. Mit den aktuellen LG-OLEDs gibt es keine Auswertung der Gerätekennung und dahingehender automatischer Umschaltung von Bildparametern. Konnte das denn dein Beamer? Das ist zwar lt. HDMI-Spezifikation grundsätzlich machbar, allerdings kenne ich persönlich keine Gerätekombi, die das macht.

Das einzige, was mir "theoretisch" einfiele, ist einen HDMI-Splitter in jede Quellleitung einzuschleifen. Damit kannst du die Quellen direkt an den TV anschließen, und den Ton jeweils an den Receiver abzweigen. Ist aber ein ziemlicher Kabelsalat, und die gleichzeitige Quellen-Umschaltung von TV und AVR muss man auch lösen, z.B. mit einer Harmony.

mfg, Schahn


[Beitrag von Schahn am 21. Mrz 2018, 13:00 bearbeitet]
b2fast
Neuling
#3 erstellt: 22. Mrz 2018, 15:43
Hi,

danke für Deinen Tipp... Tja, irgendwie ist es das nicht ganz, was ich mir durch die Einführung eines 4K-Fernsehers erhofft hatte... Es kann doch für die TV-Hersteller nicht so abwegig sein, genau das von mir geforderte Szenario abbilden zu können. Ich werde doch sicherlich nicht der einzige sein, der diese Konfiguration zuhause hat und keine Kompromisse zwischen Bild und Ton eingehen möchte...

Um Deine Frage zu beantworten: nein, mein Beamer kann das natürlich auch nicht (FullHD und 5 Jahre alt). Aber in der Konfiguration hast Du den Beamer einfach nur nach Norm kalibriert und dann hat er das Bild, wie vom Regisseur vorgesehen, dargestellt.

Jetzt kommt ja erschwerend hinzu, dass Du den OLED je nach Quelle und Bildinhalt (Film, normales TV, Sport, Spiele) einstellen musst, um nicht auch noch die technikbedingten Nebeneffekte in Kauf nehmen zu müssen. Die Bildverbesserer des AV-Receivers sind auch nicht so umfangreich, dass man diese als Alternative zum OLED nehmen könnte. Ich muss mir das sicherlich noch einmal intensiv überlegen, ob ich noch einmal in Kabel ca. 700€ und in die Splitter lediglich 100€ investieren möchte... :-)
BAT54
Stammgast
#4 erstellt: 22. Mrz 2018, 17:24
Das einzige wo du die HD Formate benötigst, ist doch der Bluray Player? Dann nimm doch ein Modell mit 2 Hdmi Ausgängen... Alle anderen Geräte sollten über ARC ihren Ton übertragen, dann hast du die Möglichkeit individuelle Bildeinstellungen vorzunehmen, auch für Bluray.. Ich denke mehr als DD+, Dts, und Atmos ohne HD wird nirgends bereit gestellt (Sat, Kabel, Game etc..) und all das wird einwandfrei durchgeschliffen über ARC.
b2fast
Neuling
#5 erstellt: 22. Mrz 2018, 18:28

BAT54 (Beitrag #4) schrieb:
Das einzige wo du die HD Formate benötigst, ist doch der Bluray Player?


Wow, genau das ist es... Daran habe ich gar nicht gedacht, dass ausschließlich über BR die HD-Formate kommen; zumindest derzeit... Die Lösung ist meistens so naheliegend... Und ich habe mir so oft das Hirn zermartert und bin nicht auf die offensichtliche Lösung gekommen... Vielen Dank für die Hilfe. Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen... ;-)
Raven666+
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Mrz 2018, 12:26
Hallo zusammen,

ich habe auch den LG OLED65B7D am Marantz NR 1605 angeschlossen, und dasselbe Problem gehabt.

Ich gehe jetzt mit der PS4, dem Sky-Receiver über HDMI direkt in den TV.
Somit habe ich das Bild direkt im TV und kann mir dir einzelnen Eingänge separat einstellen.

Der Ton kommt dann über den TOS-Link, der vom TV in den Marantz geht.

Etwas anders mein Panasonic DMP-UB404-4K Player.
Dieser hat 2 HDMI-Ausgänge. Ein HDMI-Kabel versorgt den TV mit Bild. Das andere HDMI Kabel versorgt den Marantz mit Ton. Somit kann ich alle Tonformate verarbeiten den der 4K-Player ausspuckt.

Somit habe ich mit allen Geräten optimales Bild und Ton.

Zu allem habe ich noch eine Harmony Ultimate One Universalfernbedienung.
Hier habe ich alle Zuspieler, für TV und Marantz, am PC für die Fernbedienung konfiguriert.

Drücke ich z.B. auf die Fernbedienung auf "Panasonic 4K-Player" so schaltet die Fernbedienung alle notwendigen Geräte ein, und sogar die richtigen Eingänge und Ausgänge bei Bild und Ton.

Selbst mein Frau kommt damit zurecht.

Einmal eingerichtet, geht es kaum komfortabler.

Gruß Olaf
Schahn
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mrz 2018, 14:18

b2fast (Beitrag #5) schrieb:

BAT54 (Beitrag #4) schrieb:
Das einzige wo du die HD Formate benötigst, ist doch der Bluray Player?


Wow, genau das ist es... Daran habe ich gar nicht gedacht, dass ausschließlich über BR die HD-Formate kommen; zumindest derzeit...


Kommen denn über AppleTV 4K und Xbox One X keine höherwertigen Tonformate? Wenn man bei ersterem z.B. mit der Infuse-App Filme vom NAS abspielt, reicht das ATV vorhandene höherkomprimierte Formate ja als LPCM-Stream raus...

mfg, Schahn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG oled65b7d 2 Pixelfehler
fiend am 29.08.2017  –  Letzte Antwort am 26.11.2017  –  7 Beiträge
LG OLED65B7D Fußball / Sport
Herbergsvater001 am 17.02.2018  –  Letzte Antwort am 18.02.2018  –  5 Beiträge
LG OLED65B7D Tonaussetzer
tantenax am 16.11.2018  –  Letzte Antwort am 19.02.2019  –  85 Beiträge
LG OLED65B7D - ein Paar Fragen
Skorupiak am 02.05.2018  –  Letzte Antwort am 02.05.2018  –  3 Beiträge
LG OLED65B7D und Amazon App Tonstörung
giovanne am 08.12.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2017  –  2 Beiträge
LG OLED65B7D - Burn Ins durch FIFA Zocken!
woidl77 am 01.09.2019  –  Letzte Antwort am 04.09.2019  –  12 Beiträge
LG OLED65B7D und ultra slim wand halterung
malu2k am 06.02.2018  –  Letzte Antwort am 14.02.2018  –  10 Beiträge
Extremes Tearing im Spielmodus lg oled65b7d
Shadowzone51 am 23.06.2019  –  Letzte Antwort am 24.06.2019  –  5 Beiträge
LG OLED65B7D - 1 oder 2 Display Folien ?
Skorupiak am 19.05.2018  –  Letzte Antwort am 20.05.2018  –  9 Beiträge
LG OLED65B7D Anpassung Schwarzwert "Automatisch" nicht möglich
Timmmm am 02.06.2018  –  Letzte Antwort am 02.06.2018  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.241 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitglied/Sascha93/
  • Gesamtzahl an Themen1.461.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.791.304

Hersteller in diesem Thread Widget schließen