Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

LG OLED65B7D Tonaussetzer

+A -A
Autor
Beitrag
tantenax
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Nov 2018, 18:22
Hallo,
seit dem Firmwareupdate 05.80.04 habe ich bei Amazon Prime Video und Netflix sporadisch Tonaussetzer. Das war vorher definitiv nicht so. Wie sieht es dahingehend bei euch aus?
tantenax
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Nov 2018, 11:47
Kann dazu wirklich niemand etwas sagen!?
Holger1110
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Nov 2018, 15:42
Tonaussetzer nur über die internen TV Lautsprecher, oder auch über HDMI/Optische Ausgabe an Soundbar/HiFi Anlage usw...?
jankos61
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Nov 2018, 21:23
ich habe die Aussetzer auch schon vorher gehabt, es scheint dass nur der Center betroffen ist, da ich im Hintergrund höre immer noch dumpfe Stimmen. Ich muss den Fernsehen neu booten dann geht es wieder.
Wiedergabe über HDMI ARC.


[Beitrag von jankos61 am 19. Nov 2018, 21:24 bearbeitet]
tantenax
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Nov 2018, 11:01
Ich rede nicht vom Ausfall des Centers. Dies ist ja ein altes, bekanntes Problem. Ich rede von ganz kurzen Aussetzern (max. 1 Sekunde) des gesamten Tones. Der Ton geht über HDMI ARC an den Receiver. Das Problem bestand, wie gesagt, vor dem Update nicht.
kosikatze
Inventar
#6 erstellt: 22. Nov 2018, 22:37
Ich habe beim Empfang über den internen Kabel-Tuner immer mal wieder laute Knackgeräusche auf allen Kanälen über den digitalen Ausgang. Passiert mehrmals am Abend ohne erkennbare Muster.
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Dez 2018, 14:15
Hi @tantenax !

Hallo an alle. Bin neu hier.

Ich habe exakt das gleiche Problem wie du beschreibst und ich werd langsam wahnsinnig deswegen.
Mein Setup: LG B7D an Denon X3400H über HDMI. Netflix/Amazon Prime LG Apps als Quelle.
Problem seit ca: 1-2 Monaten: kurze Tonaussetzer 1-2s (einfach Stille). Habe die komplette Premium Verkablung bereits überprüft.

1 Jahr lang lief mein Setup wie ein Traum! Nun das! Hast du oder jemand anderes dieses Problem schon gelöst? Bzw. LG deswegen mal angeschrieben ?

Scheint mir wirklich auch ein neu reingekommener Fehler in der Firmware zu sein.

Vorweihnachtliche Grüße,
HifiPapa


[Beitrag von HifiPapa am 08. Dez 2018, 16:55 bearbeitet]
tantenax
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Dez 2018, 17:52
Ich habe das gleiche Setup wie du. LG OLED65B7D am Denon AVR X3400H. Leider konnte ich das Problem noch nicht lösen. An den LG Support habe ich deswegen noch nicht geschrieben.
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Dez 2018, 10:30
Habe das Problem weiter eingekreist.

Es stellt sich raus, dass ich auf dem LG OLED eine 4.xx.xx Version hatte. Sprich sich kürzlich nix aktualisiert haben kann, obwohl Autoupdate an war. Habe nun die aktuellste 5.80.10 und ob damit das Problem gelöst ist ist noch unklar. Auch sei erwähnt, dass Sowohl LiveTv als auch Netfilx/Amazon Streaming von dem Tonproblem nicht betroffen sind wenn man über die TV Lautsprecher hört.

Es scheint das Problem ausschließlich im Zusammenspiel mit dem AVR aufzutreten.
Daher interessant, dass du sagst dass du auch den AVR X3400H hast. Dort hat sich nämlich maßgeblich was getan am 31.10.2018 (und hier hat das Autoupdate funktioniert)

Aus dem changelog der aktuellen Firmware von Denon:


changelog_avrx3400h.txt

last updated:- 31/10/2018


Firmware Vers:7400-9134-6431-1084

**********************************************************

31/10/2018

Firmware Vers: 7400-9134-6431-1084 (DZ19-064, , AVR-X4300HBKE2, AVR-X4300HSPE2)

1) "eARC ready"


Könnte dieses Problem Vlt doch mit dem eARC Support zu tun haben?
Wir testen als Kunden dann gerne mal weiter...

Update: Habe jetzt händisch via USB den TV auf 5.80.10 UND via USB den AVR auf 7400-9134-6431-1084 upgegraded. Nach der ersten halben Stunde Streaming: Das Problem scheint gelöst zu sein. Langzeit Bericht folgt...


[Beitrag von HifiPapa am 09. Dez 2018, 11:29 bearbeitet]
kosikatze
Inventar
#10 erstellt: 09. Dez 2018, 14:18
Ich habe einen digitalen Surroundprozessor von Audionet angeschlossen. ca. 1-3x pro Abend hört man ein lautes "Plopp" auf allen Kanälen. Tritt ausschließlich auf wenn der OLED läuft. Ich vermute dass das Digitalsignal kurz abbricht und der Denon dann schnell genug das Signal kappt und erst nach einigen Sekunden wieder auf Durchgang stellt. Habe jetzt auf die 5.80.10 drauf, bisher trat es nicht mehr auf.
tantenax
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Dez 2018, 17:16
Hallo, habe auch gerade die 5.80.10 per USB auf den LG gespielt. Sah alles ganz gut aus. Nach 45 Minuten Streaming leider wieder den ersten Tonaussetzer auf Netflix.
_don't_panic
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Dez 2018, 18:07
Scheint nicht nur ein Problem der 7er Reihe zu sein, mein B8 hat im Zusammenspiel mit ARC auch ständig mit Tonaussetzern zu kämpfen. Kein HDMI Kabel konnte das Problem lösen. Heute musste ich mit Entsetzen feststellen, dass jetzt sogar Tonaussetzer in der Youtube App und MIT Toslink auftreten

Hier ein Video in dem es ständig auftritt:
stotter YouTube

Bei 5:24 Minuten ist nur eine der vielen Stellen...
Spiele ich das gleiche Video von meiner Playstation ab, welche über HDMI direkt am Fernseher hängt und via Toslink den Ton überträgt gibt es keine Aussetzer.
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 09. Dez 2018, 18:12
Ja, leider muss ich auch feststellen, dass die neueste Firmware (TV und AVR) das Problem doch nicht löst. Tonaussetzer kamen leider wieder nach einiger Zeit und dann alle paar Minuten für 1-2s.

Können wir also nach _dont_panic’s Check mit Sicherheit den AVR ausschließen?


[Beitrag von HifiPapa am 09. Dez 2018, 18:14 bearbeitet]
tantenax
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Dez 2018, 18:44
Das Problem tritt ja erst seit der Firmware 5.80.4 auf. Vorher hatte ich das definitiv nicht.
kosikatze
Inventar
#15 erstellt: 09. Dez 2018, 20:57
Ist bei mir seit Anfang mit der 4er schon.
tantenax
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Dez 2018, 13:27
Habe das Problem heute mal an den LG Support weitergeleitet. Für eine Prüfung dieser Angelegenheit soll ich die Daten vom TV und vom Denon Receiver per Mail an den Support schicken. Da bin ich ja mal gespannt.
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Dez 2018, 13:33
Cool. Wollte heute das gleiche tun. Hast du bereits angegeben, dass du sicher bist dass es auch andere Nutzer betrifft?
tantenax
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Dez 2018, 15:21
Ja, habe dem Support geschrieben, dass es sich nicht um einen Einzelfall handelt, sondern bereits im Forum besprochen wird.
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 10. Dez 2018, 21:08
Sehr gut! Während dessen habe ich den Fehler gemacht und weiter im Internet nach diesem Problem gesucht und was man so liest stimmt nicht gerade optimistisch. Unten einige zufällige Links. Ich denke ich wende mich nun auch an den Support. Nachdem man sich mit diesem Problem so viel beschäftigt hat, achtet man noch viel mehr drauf, so dass Streaming zu Zeit einfach kein Spaß macht!

Da hat LG ordentlich was kaputt gemacht



LG OLED 55C7P Audio Dropouts

LG OLED Audio dropping out - ARC

LG OLED TV audio dropouts

Audio dropouts on LG B7 oled
tantenax
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Dez 2018, 09:48
Na da bin ich ja mal gespannt, ob da seitens LG etwas passieren wird.
tantenax
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Dez 2018, 19:35
Die erste Antwort von LG:

Sehr geehrter Herr Nax,

herzlichen Dank, dass Sie mit LG Electronics Deutschland GmbH Kontakt aufgenommen haben.
Ich habe die Information ueber dieses Verhalten nach dem Update weitergegeben.
Die ARC Funktion wird ueber Simplink bereitgestellt. Grundsaetzlich funktionieren darueber nur Simplink kompatible Geraete.
Daher empfehle ich Ihnen die Verbindung von dem Fernseher ueber einen anderen Audioausgang.

Mit freundlichen Gruessen
Maximilian Laurich
LG Electronics Deutschland GmbH


Die wollen mich wohl verarschen!?
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 11. Dez 2018, 20:53
Leider nicht nur dich, lieber @tantenax. Ich habe eine fast identische Antwort bekommen. Und was machen wir nun?

Der Herr M.L. vom Support hat mir angeraten Toslink zu verwenden, statt HDMI. Ähm, nein, ich möchte nicht wieder mit 2 Fernbedienungen rumhantieren müssen.

Und es hat ja alles wunderbar funktioniert bis vor kurzem, CEC und ARC. Ich sehe mögliche 3 Gründe:
1. Einfach ein Bug in der Firmware seitens LG (Regression)
2. LG kommt nicht mit eARC aus der neueren Firmware von Denon klar (Interworking Problem)
3. Hardware Problem welches sich bei allen LG OLED Besitzern einfach nach einer Zeit zeigt

Ich muss mich sortieren, gehe enttäuscht ins Bett. Ich will mein OLED heute nicht mehr sehen!
tantenax
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Dez 2018, 09:27
Diese Antworten sind schlichtweg eine Frechheit!
ARC ist ein offizielles Feature, welches mit der HDMI Version 1.4 eingeführt wurde. LG beschreibt seine Geräte damit, dieses Feature an einer HDMI Schnittstelle zu besitzen. So auch an der entsprechenden HDMI Schnittstelle gekennzeichnet. Somit sollte diese Schnittstelle mit allen ARC fähigen Geräten funktionieren.Wenn sie nun sagen, dass diese Schnittstelle nur mit kompatiblen Symplink Geräten ordnungsgemäß funktioniert, dann ist das eine Unverschämtheit. Dann sollten sie nicht den Namen ARC verwenden, sondern das Ding in Symplink Soundkanal, oder wie auch immer, umbenennen.
Demnächst schreiben sie uns noch, dass HDMI nur mit kompatiblen Symplink Geräten funktioniert und wir sollen einen anderen Videokanal benutzen.
Ich könnte kotzen!
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 12. Dez 2018, 10:18
Ich bin ganz bei dir! Zumal das Handbuch zum Fernseher sagt, Zitat:


Um beste
Bild- und Tonqualität zu erhalten, verbinden Sie das externe Gerät mit
dem TV-Gerät mithilfe des HDMI-Kabels.

https://www.lg.com/de/support/service-produkt/lg-OLED65B7D

Leider findet man nix zum Thema ARC. Tatsächlich taucht nirgends das Akronym auf, lediglich auf der Rückseite des Fernsehers selbst ist es aufgedruckt. Allerdings ist es ein guter Punkt mit der HDMI Zertifizierung. Und ich werde nicht müde es zu Wiederholen, dass es ja eine durchaus lange Zeit problemlos und ohne Tonaussetzer lief.

Ich denke ich werde alles sachlich zusammenfassen und auch nochmal Denon anschreiben. Vlt gibt es ja von dort aus nochmal einen zielführenden Hinweis oder Unterstützung
tantenax
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Dez 2018, 10:38
Meine nächste Mail geht dann mal wieder an:

beschwerde-management@lge.de

Dort wurde mir bei einem anderen Problem zeitnah geholfen.
Vielleicht bewirkt das ja etwas. Dahin solltest du vielleicht auch mal eine Mail schreiben!
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 12. Dez 2018, 10:47
Ich habe nochmal Geld in die Hand genommen und ein neues (anderes!) HDMI zertifiziertes Premium Kabel bestellt, um einfach mal das auszuschliessen. Dann werde ich nochmals mir die Zeit nehmen und alles auf Werkseinstellungen setzten (TV und ARV) und alles neu einrichten. Will absolut ausschliessen, dass es an mir liegt bevor ist mich weiter Beschwere. Aber danke für den Tipp.


[Beitrag von HifiPapa am 12. Dez 2018, 10:48 bearbeitet]
tantenax
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Dez 2018, 11:01
Eine Möglichkeit. Aber bei der Vielzahl von Usern mit diesem Problem denke ich, dass es ein allgemeines Problem ist, welches so wohl nicht behoben werden kann. Ich bin trotzdem auf deine Rückmeldung gespannt. Allein aber schon der Umgang des Supports mit den Kunden bedarf einer Beschwerde.

In diesem Thread wurde das Thema wohl auch schon mal behandelt:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-312-777.html

Dort hat wohl ein anderes HDMI Kabel das Problem beseitigt. Jedoch verwundert mich dann, wieso es vor dem Firmwareupdate tadellos funktioniert hat.


[Beitrag von tantenax am 12. Dez 2018, 11:08 bearbeitet]
Stalingrad
Inventar
#28 erstellt: 12. Dez 2018, 11:29
Habt ihr denn mal beide Geräte vom Netz getrennt, beide gleichzeitig richtig Stecker raus? Sollte man bei HDMI Problemen, ARC gehört dazu, immer als erstes versuchen. Kostet ja nix.
tantenax
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Dez 2018, 11:31
Hatte beide Geräte vom Strom getrennt. Hat nichts gebracht.

Ich habe mir jetzt mal die 20 Euro Strippe bestellt. Sollte das Problem mit dieser weiterhin bestehen, dann geht sie wieder zurück.


[Beitrag von tantenax am 12. Dez 2018, 12:08 bearbeitet]
TechnikTimo93
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 12. Dez 2018, 13:42
Hallo Community.
Seit ein paar Monaten habe ich den selben Fehler wie ihr.
Ich habe allerdings am B7D via Toslink die Sonos Playbase als Wiedergabe Gerät im 5.1 System.
Mittlerweile habe ich bemerkt, daß es nicht an Sonos liegt.
Wenn die PS4 als Quelle für Netflix dient, und das Toslink Kabel direkt dort angeschlossen ist, habe ich keine Aussetzer mehr.

Vorhin hatte ich mit der Garantie Abteilung von Media Markt gesprochen, die kommen am Mittwoch und holen das Gerät, bzw versuchen es zu reparieren.
Als ich den TV eingeschalten hatte, um die Serien Nummer zu übermitteln, hat der TV das Update auf 5.80.10 durchgeführt.

Letztendlich sind wir so verblieben, daß ich erst nochmal teste, und mich bis nächster Woche melde, ob der Termin bestehen bleibt oder nicht.

Nach mittlerweile ca einer Stunde mit UHD 5.1 Netflix bzw Amazon Film, hatte ich noch keine weiteren Aussetzer.

Nur, falls es euch etwas hilft.

Natürlich bin ich auch gespannt, ob die Fehler nochmals auftreten.

Was mir noch aufgefallen ist:
In der TV YouTube App, wenn man ein Video startet, gab es bei mir immer einen kurzen Aussetzer bzw ein kurzes knacksen am Anfang (oder sogar noch vor dem Video). Dieses Problem ist jetzt auch behoben.

Mit freundlichen Grüßen,
Timo.
tantenax
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Dez 2018, 14:23
Wie ich es in diesem Thread schon geschrieben hatte, besteht das Problem auch mit der Firmware 05.80.10 über HDMI ARC.
_don't_panic
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Dez 2018, 14:31

tantenax (Beitrag #29) schrieb:
Hatte beide Geräte vom Strom getrennt. Hat nichts gebracht.

Ich habe mir jetzt mal die 20 Euro Strippe bestellt. Sollte das Problem mit dieser weiterhin bestehen, dann geht sie wieder zurück.


Wie auch schon erwähnt habe ich auch das enpfohlene 20€ Kabel ausprobiert und hat bei mir keinerlei Effekt gehabt :/
Das wird ein Problem mit dem Soundprocessing in den Apps sein. Sobald man einen anderen Zuspieler wählt, für den gleichen Inhalt, treten keine Fehler mehr auf. Obwohl der Ton weiterhin vom Zuspieler(Ps4 Pro) in den Fernseher und dann zum Verstärker läuft. Sehr Schade aber immerhin löst Toslink und eine Universalfernbedienung dieses Problem weitestgehend (mit Ausnahme des o.g.Youtube Videos)

Ich habe keine Hoffnung, dass LG das Problem beheben wird/ kann.
TechnikTimo93
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 12. Dez 2018, 14:40
Bei mir läuft das stotter Video ohne Probleme.
_don't_panic
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 12. Dez 2018, 14:47

TechnikTimo93 (Beitrag #33) schrieb:
Bei mir läuft das stotter Video ohne Probleme.


Wie spielst du es ab? Mit der integrierten App?
TechnikTimo93
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 12. Dez 2018, 14:48
Ja genau
_don't_panic
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 12. Dez 2018, 15:04
Na dann gibts ja doch noch einen Funken Hoffnung.
tantenax
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 12. Dez 2018, 17:21
Na dann kann ich die 20 Euro Strippe ja auch wieder stornieren.
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 12. Dez 2018, 20:59
So, es ist wohl eine gute Idee, die "20 € Strippe" zu stornieren. Habe zufällig eben diese bestellt heute früh und per Same-Day ist sie auch schon da. Was soll ich sagen, das Ergebnis ist verheerend! Tonaussetzer sogar schon bei den Preview-Videos in der Netflix Übersichtsseite. Auch in den Filmen/Serien selbst, muss man nicht lange auf die Aussetzer warten. Wie gesagt ich hatte zuvor schon "Premium" Kabel, wollte einfach mal ein anderes Testen. Für mich funktioniert das so angepriesene "Ultra HDTV" Kabel noch viel schlechter.

Das ist für mich eine Schlechte, aber auch eine gute Nachricht zugleich. Es scheint von irgendwo eine Stör-Einstrahlung / Sync Problematik zu geben. Die Frage ist aber wo? Und warum ist dieses ARC so empfindlich?

Ich versuchs' mal mit dem eh geplanten Reset auf die Werkseinstellungen.

Die Odyssee geht weiter...


[Beitrag von HifiPapa am 12. Dez 2018, 21:00 bearbeitet]
tantenax
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 12. Dez 2018, 21:39
Danke für die erste Rückmeldung. Meine Sendung geht dann postwendend zurück. Ich habe mir das Ganze schon gedacht. Denn vor dem Firmwareupdate lief ja mit der momentanen Verkabelung alles perfekt. Wieso sollte nun auf einmal das HDMI Kabel der Schuldige sein. Bin gespannt, ob dein Reset eine Veränderung bringt. Eine Mail an das Beschwerdemanagement wird dann die Tage raus gehen.
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 12. Dez 2018, 22:21
So, habe alles (TV und AVR) auf Werkseinstellungen gesetzt. Man glaubt es kaum wie zeitraubend das Neueinstellen so sein kann. Kurzum: Reset auf Werkseinstellungen bringt auch nichts!

Allerdings habe ich kein Atmos Setup konfiguriert sondern Surround-Back und mein AVR blinkt nun auch im Display [S.BACK] wenn die Tonaussetzer kommen.
bild1

Ich habe auch herausgefunden, dass im ARC Modus die Tonaussetzer kommen, wenn der Audioausgang am TV die "Digitale Audioausgabe" auf Auto eingestellt ist!
bild2

Wenn ich die "Digitale Audioausgabe" auf PCM stelle kommt es zu keinen Tonaussetzern, aber leider ist der Ton am AVR auch nur Stereo dann.
bild3

Trotz dieser Erkenntnisse bin ich nicht sicher ob es nun
1. ein Firmware Bug bei LG ist
2. ein Interworking Problem mit dem Denon AVR ist (HDMI ist halt viel Handshaking)
3. ein Hardware-Defekt vorliegt

Es ist zum Heulen...


[Beitrag von HifiPapa am 12. Dez 2018, 22:43 bearbeitet]
Stalingrad
Inventar
#41 erstellt: 12. Dez 2018, 22:58
Hast mal alle anderen HDMI Geräte rausgezogen, so dass nur noch TV und AVR verbunden sind? Ich weiß macht Arbeit, aber hilft ja nichts.
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 12. Dez 2018, 23:04
Selbstredend. War das erste was ich gemacht habe als die Tonaussetzer vor einigen Wochen einsetzten. Hatte zunächst das Apple TV (4.Gen) unter Verdacht.

Aktuell habe ich nur AVR über "Premium HDMI" am TV.

Andere Vorschläge?

PS: Ich möchte wirklich bei HDMI ARC bleiben, schon allein wegen meines Netflix Ultra-HD / Atmos Abos!


[Beitrag von HifiPapa am 12. Dez 2018, 23:06 bearbeitet]
tantenax
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 12. Dez 2018, 23:09
Einen Hardware Defekt würde ich ausschließen, da es ja vor einiger Zeit noch problemlos funktioniert hat. Mir fiel es direkt auf, nachdem ich die Firmware 05.80.04 auf dem LG installiert hatte.
Genau aus diesem Grund (Netflix UHD/Atmos) kommt für mich nur HDMI ARC in Frage.


[Beitrag von tantenax am 12. Dez 2018, 23:10 bearbeitet]
Heji
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 12. Dez 2018, 23:43
Moin,

habe auch den 65er B7D, würde mal versuchen einfach den Toslink ausgang am TV zu benutzen und Audioausgabe auf Auto zu lassen und SIMPLINK mal zu deaktivieren. ARC ist eine tolle Idee mit Schrecklicher umsetzung Habe damit seit Marktstart vom TV nach den ganzen Firmware Updates kein einziges Problem gehabt.

Gruß

EDIT: Hab das mit dem Atmos nicht gelesen, dann weiterhin frohes versuchen


[Beitrag von Heji am 12. Dez 2018, 23:44 bearbeitet]
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 12. Dez 2018, 23:54
Vlt sollten wir auch mal Netflix mit ins Boot holen. Denn sie empfehlen ja LG OLED 2017 oder neuer für Atmos:
https://help.netflix.com/de/node/64066
tantenax
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 13. Dez 2018, 09:47
Bei der Amazon App bestehen diese Probleme ja auch. Also ist es wohl grundsätzlich eine Sache von LG.
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 13. Dez 2018, 10:00
Ah ja, du hast recht. Lassen wir Netflix da raus

Leider muss ich auch eine Aussage von mir richtigstellen. Ich habe die "20 € Strippe" in der Version mit dem 270° Winkel bestellt (für 24€). Es stellt sich raus, dass diese Version nicht Premium Zertifiziert ist. Ich erwähne dass explizit, aus zwei Gründen. Ich möchte einerseits die "20 € Strippe" nicht zu unrecht beschuldigen und schliesse einen Defekt der 270° Winkel Strippe nicht aus, da wie gesagt die Tonaussetzer extremer sind (pro Minute mehrfach 1-2s!). Also teste ich doch noch mal mehrere Kabel durch....


[Beitrag von HifiPapa am 13. Dez 2018, 10:04 bearbeitet]
tantenax
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 13. Dez 2018, 10:11
Dann viel Erfolg. Ich bin gespannt, allein es fehlt mir der Glaube.


So, da die "20 Euro Strippe" heute im Briefkasten gelandet ist, konnte ich die Annahme nicht verweigern. Demzufolge habe ich das Ding dann also doch mal ausgepackt und angeschlossen. Ich bin gespannt.


[Beitrag von tantenax am 13. Dez 2018, 14:41 bearbeitet]
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 13. Dez 2018, 18:14
Bin mindestens so gespannt wie du. *daumendrück*
Berichte bitte wie es damit läuft!

Ich glaube so langsam an Voodoo und habe noch ein weiteres Premium Zertifiziertes HDMI Kabel (von Roline) und eine neue Steckdosenleiste mit (HF) Netzfilter bestellt. Mal gucken.


[Beitrag von HifiPapa am 13. Dez 2018, 18:18 bearbeitet]
tantenax
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 14. Dez 2018, 13:42
Erstes Fazit mit der "20 Euro Strippe", drei Testreihen je 30 Minuten, keinerlei Probleme. Aber das muss noch nichts heißen. Nach dem Aufspielen der Firmware 05.80.10 gab es auch erst nach 45 Minuten den ersten Tonausfall. Am Wochenende wird es der Langzeittest zeigen.
HifiPapa
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 14. Dez 2018, 14:18
Das habe ich vermutet. Es wird scheinbar keine Fehlerfreiheit hier geben. Man kann das Problem aber auf ein Minimum eindämmen, ebenso wie mit einem "kaputten" Kabel verschlimmern. Ich könnte damit leben, wenn es 1-2mal am Abend einen Aussetzer dieser Art gibt. Hoffe ja noch, dass die Steckdosenleiste mit Netzfilter zusätzlich eine Besserung bringt.

Wir leben einfach in einer Welt mit immer mehr Schaltnetzteilen und Elektrosmog und da wundert's mich ehrlich gesagt nicht wenn hier und da mal ein Bit kippt. Es ist aber ein FAIL, wenn HDMI ARC dermassen empfindlich zu sein scheint. Oder aber es liegt wirklich an den Kabeln. Einer schrieb als Rezension für die eine Premium zertifizierte Strippe, dass er immer noch Tonaussetzer hatte und mit der Strippe von Roline eben keine mehr auftraten.

Ich habe Hoffnung.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LG OLED65B7D und Amazon App Tonstörung
giovanne am 08.12.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2017  –  2 Beiträge
Tonaussetzer beim LG Oled 55B6D
Acci62 am 28.01.2017  –  Letzte Antwort am 20.03.2017  –  2 Beiträge
OLED65B7D | Web OS 3.5 | Amazon App: Sprachsuche
Marcellus5000 am 11.07.2018  –  Letzte Antwort am 15.09.2018  –  4 Beiträge
[gelöst] DolbyDigital+ ARC Tonaussetzer
Coumodo am 21.02.2018  –  Letzte Antwort am 29.11.2019  –  15 Beiträge
LG OLED65B7D Fußball / Sport
Herbergsvater001 am 17.02.2018  –  Letzte Antwort am 18.02.2018  –  5 Beiträge
Kein Dolby Atmos bei Amazon Prime App
forsberg99 am 28.05.2019  –  Letzte Antwort am 29.05.2019  –  2 Beiträge
LG oled65b7d 2 Pixelfehler
fiend am 29.08.2017  –  Letzte Antwort am 26.11.2017  –  7 Beiträge
OLED65B7D Dolby Vision über Amazon App
Timmmm am 31.08.2018  –  Letzte Antwort am 07.09.2018  –  13 Beiträge
LG OLED55B6D Tonaussetzer über ARC mit Yamaha AVR
CommanderROR am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 08.10.2018  –  27 Beiträge
LG OLED55B7D bei Netflix 4K Streaming kein HDR
Harry_Potthead am 11.01.2018  –  Letzte Antwort am 12.01.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.183 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedUnbekannt352
  • Gesamtzahl an Themen1.461.256
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.788.756

Hersteller in diesem Thread Widget schließen