Sony AF9 OLED mit X1-Ultimate (SONY Leipzig Event; persönliche Eindrücke)

+A -A
Autor
Beitrag
Onbekend
Inventar
#1 erstellt: 19. Sep 2018, 10:42
IMG_0709


PIXEL CONTRAST BOOSTER

Vor dem SONY Leipzig Event hatte ich mich noch gefragt, was genau wohl der "Pixel Contrast Booster" ist. Aus diesem Grund fand ich das besonders interessant, als wir uns genau über dieses Thema unterhielten.

Am besten lässt sich wohl das Thema erklären, indem wir das mit dem AF8 vergleichen. Wenn ich Herrn Trozinski korrekt verstanden habe, dann konnte man leider beim AF8 feststellen, dass das Farbvolumen, dass aufgrund des Panels möglich "wäre", nicht vollständig ausgereizt werden konnte. Beim AF9 hat SONY diverse Techniken implementiert, die eine bessere Ausreizung des Panelpotentials ermöglicht, was dazu führen soll, dass das Farbvolumen größer wird. Dabei fließen auch Informationen, die vom Panelcontroller bereitgestellt werden, in die Berechnungen durch den X1 Ultimate mitein. Durch diese Methode soll unter anderem ebenfalls möglich sein, eine höhere Spitzenhelligkeit zu erreichen.

IMG_0719


CENTER SPEAKER

Auch wenn vielen anspruchsvollen, audiophilen Zeitgenossen die Nutzung des AF9 als Center Speaker in einem Surroundsound Setup nicht ansprechen wird, so dürften sich dennoch genug Leute finden, die dieses Feature besonders interessant finden. Ich gestehe, dass ich zu diesen letzteren gehöre. Der besondere Reiz dieses Feature ist natürlich, dass man es mit einem TV "endlich" schaffen kann, ein Surroundsetup zu Hause aufzubauen, bei dem die Hauptstimme direkt aus dem Geschehen kommt. Meine Sorge dabei war, dass man durch diesen Aufbau einen "Bruch" in der Klangcharakteristik bekommt, was unangenehm auffallen würde. Kurzum: beim Test fiel mir derartiges gar nicht auf. Ganz im Gegenteil: meiner Meinung nach fügte sich der AF9 "nahtlos" in das Setup ein.

Die Frage wurde dabei diskutiert, ob die im AF9 eingebauten Aktuatoren plus die Woofer gemeinsam als Center funktionieren, oder ob bei Nutzung dieser Funktion nur der mittlere Aktuator genutzt würde. Leider konnten wir hierzu keine endgültige Antwort bekommen. Herr Trozinski war der Meinung, dass in der Tat alle Sound-Elemente des AF9 gemeinsam als Center funktioneren; diese Info hatte er noch aus dem SONY Event in New York, war sich aber nicht mehr 100%ig sicher. Hierzu werden wir wohl noch eine endgültige Info von SONY erhalten.

Die Einrichtung als Center ist denkbar einfach: die Lautsprecherkabel am Anschluss hinten verbinden und dann die entsprechende Kalibrierungsfunktion des Receivers starten. Die Lautsprecheranschlüsse im AF9 wirken sehr solide und auch Bananenstecker können genutzt werden. Beim Wechsel zwischen Tonausgabe durch den TV und Receiver muss man nichts besonders beachten: einfach im AF9 die Ausgabe wechseln und schon funktioniert der "Centermodus" sofort.

IMG_0733

IMG_0721


ANDROID OREO

Der Wechsel zu Android Oreo war sicherlich zu erwarten, den die Marschrichtung wird hier weitestgehend durch Google bestimmt und diese Version schon etwas länger auf dem Markt ist. Für diejeniegen, die das noch nicht kennen, sei kurz erwähnt, dass Google hier ein Schwerpunktwechsel vollzieht: nicht mehr stehen Quelleneingänge oder Apps im Vordergrund, sondern der Content (sprich: die Programminhalte), die die Quellen bereitstellen, sodass man "vermeintlich" schneller zu dem gelangt, was eigentlich sehen möchte.

In diesem Zusammenhang erwähne ich noch einmal, dass sich die Reaktionsfähigkeit des TVs deutlich verbessert hat. Es macht richtig Spaß rumzunavigieren und man muss in 95% der Fälle nicht lange auf irgendetwas warten. Meiner Meinung nach dürfte dies an der deutlich besseren ARM Hardware liegen und weniger an Oreo selbst.

Die AF9 und ZF9 TV Modelle werden die ersten Geräte sein, die SONY mit dem Oreo austattet. Fairerweise muss man aber erwähnen, dass SONY ebenfalls plant, Oreo auf den "älteren" Android TVs zu implementieren. Es wird also kein Feature sein, was auf langer Sicht den neuen Geräten vorbehalten sein wird.

IMG_0724


VIDEO-"EQUALIZER":

Da SONY beim AF9 auf den neuen X1 Ultimate setzt, hätte ich mir vorstellen können, dass es deutliche Unterschiede in Video-EQ geben würde. Ich wurde diesbezüglich überrascht, denn es ändert sich fast gar nichts; die meisten Optionen bleiben unverändert. Umso mehr hat es mich dann doch überrascht, dass dafür die Funktion "Motionflow" drastisch verändert wurde. Mir ist nicht ganz klar, ob dies einfach der aktuellen Firmware-Version geschuldet ist, oder ob dies tatsächlich so bleiben wird.

Motionflow hat nicht mehr die vielen Einstellungsmöglichkeiten, die man noch vom A1 kennt, sondern verhält sich folgendermaßen:

- Bei "Motionflow" kann man nur zwischen "Auto" und "Manuell" wechseln.
- Bei "Filmmodus" kann man nur zwischen "Auto" und "Aus" wechseln.
- Bei "Glätte" kann man zwischen "Minimum", "1", "2" oder "3" wählen.
- Bei "Klarheit" kann man zwischen "Hoch" und "Gering" wählen.

Das ist, zumindest meiner Meinung nach, eine auf den ersten Blick heftig wirkende "Einschränkung". Die Frage für mich war also, ob die bereitgestellten Optionen dennoch "ausreichend" sind, sprich: ob der neue Chip mit verbesserten Algorithmen arbeitet, sodass die alten Optionen gar nicht mehr notwendig sind. Herr Trotzinski selber hat gerne die Werte Auto, Auto, 1 und gering präferiert, wobei noch das typsiche 24 FPS-"springen" reduziert wurde, aber nicht vollends. Ich selber mochte die Stufe 2 besser, das mehr geglättet hat, aber immer noch einen Rest an "Springen" gelassen hat. Bei Stufe 2 konnte man weitestgehend keinen Soap-Effekt feststellen. Bei Stufe 3 schon, dafür war das Bild perfekt glatt. Sehr beeindruckend fand ich, dass mit der Option 3 der Rtings FPS Test absolut knackescharf aussah. Artefakte sind mir dabei nicht aufgefallen, wobei wir meistens die Einstellungen 1 und 2 genutzt haben.

Irritierend fanden wir, dass wir die 20-Punkt-Kalibrierung nicht finden konnten; lediglich 10-Punkte waren möglich. Diese Tatsache bestärkte mich darin, dass die eingesetzte Firmware noch nicht abgeschlossen war und eventuell/offensichtlich noch limitiert war. Es bleibt also abzuwarten, wie ein Seriengerät, zumindest in Bezug auf das Video-EQ noch funktionieren wird.


NETFLIX calibrated Mode




BRAVIA - Hands-free experience with Android TV

Die neuen TVs enthalten jeweils zwei Mikrofone direkt am TV (nicht mehr über die Fernbedienung), womit man den TV auch steuern kann. Jeder Befehl muss mit "OK Google" angekündigt werden. Diese Funktion haben wir nicht getestet.

2018-08-29 12_05_29-Präsentation Forum-Event Leipzig_Final.pdf - Adobe Acrobat Reader DC




IMAX Enhanced Modus:

Der AF9 wird das IMAX Enhanced Modus unterstützen.

https://www.widescreenreview.com/news_detail.php?id=21338


FAZIT:

Der AF9 hinterließ einen wirklich klassen Eindruck; ich persönlich glaube, dass der AF9 das ist, was der A1 eigentlich "hätte sein müssen" und somit das A1 "abrundet". Wer jetzt auf ein OLED umsteigt und zwischen den beiden Geräten hin und her überlegt, würde ich den AF9 empfehlen. Trotzdem ist der Wechsel vom A1 zum AF9 kein krasser/gewaltiger Sprung; wer mit dem A1 zufrieden ist, wird es weiterhin sein und muss nicht unbedingt auf den AF9 "neidisch" werden. Vor allem wenn man mit dem A1 in 77-Zoll liebäugelt, kann man dies "bedenkenlos" kaufen. Wenn der A1 eine "1" ist, so ist der AF9 eine "1+".

Etwas "Sorge" bereitet mir die veränderte "Motionflow" Einstellung. Auch wenn wir sehr viel Zeit mit dem AF9 verbracht haben, so habe ich für meinen Geschmack noch nicht ausreichend damit experimentiert, um wirklich "beruhigt" zu sein. Ich bin also äußerst gespannt, was neue Berichte diesbezüglich erzählen und wie die Erfahrungen hierzu sind.


Hier die Eckdaten der ARM Hardware:
Die Daten wurden erhoben mit AIDA64 direkt auf dem AF9.

IMG_0748

IMG_0749

IMG_0750

IMG_0751

IMG_0752

IMG_0753

IMG_0727


Pixel Contrast Booster schöpft das Potential des Panels besser aus:

IMG_0719


Der X1 Ultimate:

IMG_0713

IMG_0714

IMG_0715

IMG_0716

IMG_0717


Das Line-up für 2018:

IMG_0707


[Beitrag von Onbekend am 19. Sep 2018, 11:29 bearbeitet]
Onbekend
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2018, 10:53
John Archer:

Getting back to the good news, as it did on its debut at January’s CES, Sony’s new X1 Ultimate processor looks to be pretty stunning. Every Z9F image we saw during Sony’s numerous demonstrations looked phenomenally detailed - almost 8K, sometimes. Colors looked rich but also exceptionally deftly painted, adding to the sense of detail and giving objects a solidity and definition that makes the overall picture look as three-dimensional as it’s possible to get without actually donning 3D glasses (the Z9Fs do not, to be clear, support actual 3D playback).

The standard dynamic range to high dynamic range conversion offered by the X1 Ultimate processor looks to be remarkably good, too. A head to head showing two Z9F’s showing the same loop of SDR 4K footage where one set had X1 Ultimate enabled while the other had it deactivated was a revelation. The X1 Ultimate image was massively richer in color; so much more detailed it was hard to believe the other image was 4K; and much more rich in dynamic range. Crucially, though, not a single one of the X1 Ultimate’s enhancements looked in any way forced or unnatural. On the contrary, the footage on the X1 Ultimate screen looked infinitely MORE natural than the relatively soft, washed out images delivered without the processor’s help.
Onbekend
Inventar
#3 erstellt: 19. Sep 2018, 10:58
Review von HDTV Magazin:



Bezüglich des AF9's gab es noch ein paar technischen Unklarheiten, die ich nun "aufklären" kann. Infos kommen direkt von SONY:

1) Wird der ganze TV, sprich alle fünf Aktuatoren, im Center-Speaker-Modus verwendet?
- Ja, alle fünf Aktuatoren sorgen im entsprechenden Modus für den Center-Sound

2) Sind die Modelle der Master Series bereits ab Werk kalibriert?
- Ja, die Modelle sind ab Werk kalibriert um für die entsprechende Qualität zu sorgen und um sicherzustellen, dass die Produkte „out of the box“ eine möglichst konsistente Bildwiedergabe haben. On top haben wie beschrieben Kunden jetzt die Möglichkeit, on top mit CalMAN Autokalibrierung eine eigene Kalibrierung vorzunehmen.

3) Verfügen die Modelle der Master Series über Gigabit Ethernet?
- Die Ethernet-Schnittstellen der Serien AF9 und ZF9 verfügen über Megabit.

4) Kann der Nutzer bei aktiviertem Netflix Calibrated Mode noch Bildanpassungen vornehmen?
- Ja. Wird der Netflix Calibrated Mode aktiviert, gibt der TV das Bildsignal bestmöglich so wieder, wie bei der Postproduktion angedacht, ohne das weitere Einstellungen vorgenommen werden müssen. Nichts desto trotz kann der Nutzer den Bildeindruck noch nach seinem Geschmack anpassen.

Netflix Calibrated Modus:
https://www.4kfilme....aehlte-tvs-von-sony/

Infos zur Kalibrierung:
https://calman.spectracal.com/sony-autocal.html#

tn_1200_b01437be07ac900dec9103e55e1c8234.jpg

tn_1200_0772cc15501ded89def3bf6398f77997.jpg


[Beitrag von Onbekend am 19. Sep 2018, 11:09 bearbeitet]
Onbekend
Inventar
#4 erstellt: 19. Sep 2018, 11:01

Tahar (Beitrag #467) schrieb:
Anbei die genauen Maßen des AF9:
55AF9:
55AF9
55AF9

65AF9:
65AF9
65AF9



Ralf65 (Beitrag #469) schrieb:

65AF9
55AF9


Neue Online Hilfe mit Android Oreo http://helpguide.sony.net/tv/faep2/v1/de/index.html


[Beitrag von Onbekend am 19. Sep 2018, 11:13 bearbeitet]
Onbekend
Inventar
#5 erstellt: 19. Sep 2018, 11:16

schups (Beitrag #369) schrieb:
Hier mein Review zum Sony TV Master Series Event August 2018

Schönen Gruß, Schups
Onbekend
Inventar
#6 erstellt: 19. Sep 2018, 11:20
tn_1200_31853ca33c042f97f28f563982699932.jpg

tn_1200_d21b10617cc770a8b7bd80422f67a2b9.jpg

tn_1200_214eedde93b0c9c105766234b1c0ca90.jpg
Onbekend
Inventar
#7 erstellt: 19. Sep 2018, 11:21
PREISE:

BRAVIA OLED TV KD-65AF9 (65”): 3.999,00 Euro

BRAVIA OLED TV KD-55AF9 (55”): 2.999,00 Euro

Verfügbarkeit: ab Oktober 2018

http://presscentre.sony.de/pressreleases/master-series-von-sony-preise-und-verfuegbarkeiten-der-tv-spitzenmodelle-stehen-fest-2665901


[Beitrag von Onbekend am 19. Sep 2018, 11:30 bearbeitet]
Onbekend
Inventar
#8 erstellt: 19. Sep 2018, 11:27
Weitere Infos zum X1 Ultimate:

The current issue of Widescreen review has two articles dealing with the new Master Series, one by Gary Reber reporting on what he heard at the Sony release announcement, and a second article by Joe Kane pertaining to the Netflix Calibration Mode. Note that WSR has not yet received evaluation units, so their comments are based only on discussions with Sony. I respect WSR's reviews, and am anxiously awaiting their review of the Z9F.

Netflix Calibrated Mode (by Joe Kane):

As far as I’ve been able to determine from the product
announcement information, Netflix will be providing metadata that
will set particular modes in particular Sony TV sets. As described,
it has the potential of going further in picking settings than is now
happening with metadata in ordinary HDR10 and HDR10+ sets. It
can do things like control motion interpolation. It is said to be helpful
in dealing with the differences in OLED versus LCD with the
way they reproduce HDR content, although Sony makes significant
claims for the processing inside their sets being able to do this on
their own.


Comments from Gary Reber on the Master Series:

Doug (Blackburn, WSR reviewer) wrote:
Sony developed a new processing chip they
called X1™ Extreme. For the Z9F, Sony has an improved performance
X1 Ultimate™ processor. The X1 Ultimate, as with the X1
Extreme processor, allows full control of each individual LED in the
backlight so there are no more zones for local dimming.

Below is what the X1 Ultimate processor does:
• Control light level of each backlit LED individually
• Apply HDR-like conversion to SDR sources (user-selectable
levels or off)
• Upconvert HD (or lower) resolutions to UHD
• Uses refined object-based processing to apply, in real-time
high speed, individualized processing to different objects in each
image with many separate objects per image possible and to
adjust the overall contrast, sharpness, and color
• Removes banding/contouring from images when present
(user selectable levels or off)
• Two separate internal image improvement databases, working
together in real time, control processing (4K X-Reality PRO™)
that improves image detail, allowing noise reduction and clarity to
be better than ever (user selectable levels) and control processing
to remove on-screen noise
• Converts sources to 14-bits-per-color, allowing improved control
over edges/resolution and color


[Beitrag von Onbekend am 19. Sep 2018, 11:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
IFA 2018: Sony AF9 OLED mit X1-Ultimate-Prozessor
celle am 06.02.2018  –  Letzte Antwort am 21.07.2019  –  4032 Beiträge
Sony Oled Af9 Unboxing
MarcoB87 am 18.01.2019  –  Letzte Antwort am 22.01.2019  –  20 Beiträge
Sony AF9 OLED 2018 - Einstellungsthread
mamam am 27.09.2018  –  Letzte Antwort am 08.07.2019  –  863 Beiträge
Sony OLED Kaufberatung
Padde80 am 22.10.2018  –  Letzte Antwort am 31.10.2018  –  7 Beiträge
24.8.2018 - Sony Event in Leipzig über den AF9 und ZF9. Fragenthread.
Onbekend am 03.08.2018  –  Letzte Antwort am 19.09.2018  –  9 Beiträge
Sony A1 OLED Event November 2017
schups am 19.11.2017  –  Letzte Antwort am 25.11.2017  –  23 Beiträge
Sony AF9 Austauschgerät
fabiano88 am 26.04.2019  –  Letzte Antwort am 13.05.2019  –  3 Beiträge
Sony AF9 Inputlag
Fredchenhh am 21.10.2018  –  Letzte Antwort am 22.10.2018  –  4 Beiträge
Sony AF9 65 Pixelfehler
fabiano88 am 17.04.2019  –  Letzte Antwort am 19.04.2019  –  7 Beiträge
Sony AG9 OLED 2019 (55 65 77 Zoll) Master Series
schups am 08.01.2019  –  Letzte Antwort am 21.07.2019  –  849 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.722 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedDouglasDeews
  • Gesamtzahl an Themen1.445.392
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.504.853

Hersteller in diesem Thread Widget schließen