SONY XR-77A80J OLED 77´Zoll - Wird Display durch nicht gerades aufliegen auf dem Karton beschädigt?

+A -A
Autor
Beitrag
RickGrimmes
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2022, 11:59
Guten Tag,
Ich habe mir einen SONY XR-77A80J OLED 77´Zoll gekauft und habe ihn bei der Montage mit der Bildschirmseite auf den Karton gelegt um die Füße des Geräts anzubringen. Dabei hat sich der Karton etwas durchgebogen, da das Gewicht des Fernsehers zu schwer war, somit ist der Fernseher nicht auf allen Seiten voll gerade aufgelegen für etwa 7 Minuten. Man könnte auch sagen das Gerät hat sie 1-2cm gebogen.
Dadurch das es sich um ein sehr teures Gerät handelt ist meine Angst, dass vielleicht Beschädigungen am Display dadurch entstanden sind die ich nicht auf den ersten Blick wahrnehme.
Meine Fragen diesbezüglich wären daher einerseits ,ob man einen 77´Zoll Oled mit der Bildschirmseite problemlos hinlegen kann auch wenn die Unterlage nicht komplett grade ist?? Und andererseits, ob Beschädiggungen die dadurch verursacht wurden sofort sichtbar wären oder ob es auch möglich wäre, dass nach ein paar Wochen/Monaten erst sichtbare Bildschirmschäden auftreten können??

Vielen Dank für jeden hilfreichen Kommentar!
cinerama_231
Stammgast
#2 erstellt: 05. Apr 2022, 16:36
Deine Frage ergibt irgendwie keinen Sinn?!? (Bzw. für mich nur in einer Weise, die ich mir nicht mal vorstellen möchte).

Was auch immer passiert oder nicht passiert sein könnte (aus der Ferne kann das eh keiner seriös beantworten): Es ist ja nun mal passiert und selbst wenn sich ggf. jetzt eine Verspannung im TV-Korpus gebildet hat - rückgängig kann man sie eh nicht mehr machen. Vielleicht wurde das Gerät ja noch im Rahmen der Toleranz belastet und es ist alles in Butter. Nach Deiner Beschreibung hat das Display ja offenkundig keinen Schaden genommen, das wäre direkt sichtbar. Und ob sich jetzt eine bleibende Verspannung am TV-Korpus als "tickende Zeitbombe" gebildet hat - jede Beurteilung dazu aus der Ferne wäre reine Spekulation.
RickGrimmes
Neuling
#3 erstellt: 05. Apr 2022, 19:03
Zu aller erst, vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe die Situation vielleicht etwas ungenau und verwirrend beschrieben.
Nochmal zum Verständnis:
Beim Aufbau des Geräts habe ich um die Füße zu montieren, den Fernseher mit der Display Seite voran auf den Verpackungskarton gelegt (habe trotzdem noch eine Decke dazwischen gelegt). Warum ich ihn nicht einfach auf den Boden gelegt habe, war aus dem Grund, das ich sonst die Füße des Fernsehers nicht montieren hätte können da die auch eine gewissen Länge haben, hoffe du verstehst was ich meine.
Im Nachhinein ist man natürlich immer schlauer, somit hätte ich ihn auch einfach auf meinen Esstisch legen können um eine komplett glatte/gerade Oberfläche zu haben, ist mir in dem Moment leider nicht eingefallen.
Dadurch das der Karton nachgegeben hat, weil der Fernseher zu schwer war, ist der Fernseher nicht komplett gerade aufgelegen. Meine Befürchtung ist, dass sich vielleicht das Display verbogen hat.
Mir ist natürlich bewusst, dass ohne vor Ort zu sein, jede Antwort zu dem Thema nur spekulativ sein kann, ich wollte mich in erster Linie nur mal darüber informieren, ob man grundsätzlich einen Oled Fernseher aufs Display legen kann oder ob das alleine schon schädlich sein kann, zudem ob ein Oled teilweise biegsam ist, da im Internet viel über die Biegsamkeit von Oled-Geräten zu finden war, ich aber nie sagen konnte wie sehr man dem vertrauen kann?
Und zu guter Letzt worum es mir eigentlich dabei geht ist, ich habe die Versicherung für Transportschäden sowie Montageschäden die in den ersten 10 Tagen auftreten dazu genommen und ob ich die in Anspruch nehmen soll? Das würde bedeuten, im müsste das Gerät wieder abmontieren, zurück zum Media-Markt bringen und es würde eingeschickt werden und auf Schäden geprüft werden und entweder repariert oder wieder zurückgeschickt werden.
Die Frage ist daher, ist deiner/eurer Meinung nach dieser Aufwand notwendig, oder steigere ich mich da ein bisschen zu sehr hinein? Auf den ersten Blick wirkt alles normal, allerdings hatte ich zuvor noch nie so ein teures bzw. heikles Gerät um einschätzen zu können wie schnell bei sowas Schäden entstehen können.
Tut mir leid für die ausführliche und komplizierte Schilderung meines Problems, ich danke jeden der sich die Zeit nimmt mir weiter zu helfen um wieder ruhig und guten Gewissens fernsehen zu können
cinerama_231
Stammgast
#4 erstellt: 05. Apr 2022, 19:31

RickGrimmes (Beitrag #3) schrieb:

Und zu guter Letzt worum es mir eigentlich dabei geht ist, ich habe die Versicherung für Transportschäden sowie Montageschäden die in den ersten 10 Tagen auftreten dazu genommen und ob ich die in Anspruch nehmen soll?


Ah, das macht alles natürlich viel verständlicher und seriöser (wäre im ersten Post eine wichtige Info gewesen). Es gibt ja leider immer wieder dreiste Zeitgenossen, die solche "Zwischenfälle durch Retouren lösen".

Wenn Du rein optisch keine Unregelmäßigkeiten erkennen kannst, würde ich persönlich diesen erneut gefährlichen Aufwand mit Demontage, Rücktransport etc. nicht riskieren. Wie schon erwähnt: Aus der Ferne wäre alles hierzu reine Kaffeesatzleserei. Doch wenn Du angesichts des hohen Anschaffungspreises unsicher bist: Vielleicht wäre dann eine Lösung, mit Mediamarkt zu sprechen und ihnen den Fall zu schildern? Eventuell besteht die Möglichkeit, dies zu verbriefen und - sollte sich im Laufe der kommenden Wochen eine Auffälligkeit zeigen - nachträglich geltend zu machen? Es müsste doch auch im Interesse von Mediamarkt und Versicherer sein, dass man jetzt keine Pferde unnötig scheu macht und überflüssige Kosten verursacht. Womöglich entsteht erst dann ein Schaden.

Zuvor würde ich aber die Vertragsunterlagen genau studieren. Dein Vorgehen, dieses große Display auf eine völlig ungeeignete Unterlage zu legen, könnte ggf. irgendwo durch einen Pferdefuss ausgeschlossen sein?!? Zumal jedem SONY-TV eine genau bebilderte Aufbauanleitung beiliegt und was man bei der Montage auf jeden Fall vermeiden sollte.
RickGrimmes
Neuling
#5 erstellt: 05. Apr 2022, 20:15
Verstehe! Vielen Dank auf jeden Fall für deine genommene Zeit ich werde mich morgen mal mit einem Media-Markt Mitarbeiter in Verbindung setzen und mal schauen was die dort sagen.

Aber über die Biegsamkeit von Oled-Fernseher in der Größe weißt du nichts oder?
Oder hast du vielleicht noch anderes Wissen bzw. Informationen darüber wie robust oder besser gesagt, wie viel so ein Gerät aushalten sollte, dass es noch im Rahmen ist?
War ja jetzt nicht so das sich das Display komplett durchgebogen hätte, sondern der Fernseher lag halt nicht optimal gerade auf wobei man sagen muss das auch nochmal eine Decke dazwischen war.

Zum Abschluss noch, was würdest du rein von deinem Gefühl sagen - glaubst du nicht auch, dass wenn das Display wirklich Schäden von der beschriebenen Montage hätte, dass diese sofort sichtbar wären als das nach Wochen/Monaten irgendwelche Fehler auftreten würden?
cinerama_231
Stammgast
#6 erstellt: 06. Apr 2022, 06:22

RickGrimmes (Beitrag #5) schrieb:
ich werde mich morgen mal mit einem Media-Markt Mitarbeiter in Verbindung setzen und mal schauen was die dort sagen.


Hier solltest Du aber auch die Kehrseite der Medaille im Auge halten: Da ich persönlich Deine gegenwärtige Sorge um Dein Gerät größer einschätze als die Wahrscheinlichkeit, dass sich ggf. etwas beim Aufbau ereignet haben könnte, könntest Du im Mediamarkt mit der Frage nach der Transportversicherung ggf. unnötig "schlafende Hunde" wecken. Kommt dann in der nächsten Zeit ein Mangel am Gerät auf Dich zu, der absolut nix mit dem Geräteaufbau zu tun hat, könnte es heißen: "Jaaaa, da war doch damals was beim Aufbau...."

Wie schon mehrfach erwähnt: Dein Vorgehen, das Display seinem recht großen Eigengewicht auszuliefern, war nicht günstig. Aber die Last, als der Karton nachgab, kann sich ja durchaus gleichmäßig-schonend verteilt haben - ist eben alles eine Frage der Physik in dem Augenblick. Und die "Biegsamkeit" des Panels selber hast Du ja offenbar nicht "ausgereizt", das hätte Dir das Panel schon unüberhörbar mitgeteilt.

Wenn Du wirklich sorgenfrei die kommenden Jahre mit Deinem TV verbringen willst, solltest Du auf jeden Fall eine Garantieverlängerung abschließen (falls das nicht schon geschehen ist). Hier im Forum wird von den meisten die Garantieverlängerung von SONY direkt bevorzugt, die für 5 Jahre recht günstig zu haben ist. (Darüber gibt es zur Zeit auch einen aktuellen Thread).
RickGrimmes
Neuling
#7 erstellt: 06. Apr 2022, 08:50
Versteh genau was du meinst, allerdings wurde mir versichert, dass die Versicherung für Transportschäden oder Montageschäden, welche in den ersten 10 Tagen auftreten, alles abdeckt. Auch wenn der Fernseher jetzt komplett umfliegt oder mir gebrochen wäre, oder sonstiges.

Die 5 Jahre Garantieverlängerung habe ich sowieso dazugenommen, diese deckt allerdings nur Systemfehler oder jegliche Fehler die vom Gerät selbst entstehen ab, daher wollte ich mal auf Nummer sicher gehen, dass mein Gerät keine Schäden durch "Fremdeinwirkung" oder in dem Fall durch Fremdverschulden mit sich trägt.
Das andere was ich mir denke bezüglich Garantieverlängerung, dass eben wie du sagst, wäre wirklich etwas am Panel beschädigt, würde man das eher sofort merken als nach einer gewissen Zeit, und alles andere was nach mehr als 2Jahren auftreten würde, müsste dann im Endeffekt ein Fehler des Geräts sein, und somit in die Garantie hineinfallen.

Danke nochmal! Bin jetzt schon mal ein bisschen berühigter haha

I
cinerama_231
Stammgast
#8 erstellt: 06. Apr 2022, 10:02
Das Panel selber ist mit größter Wahrscheinlichkeit nicht beschädigt. Das Einzige, das ich mir mit dem gesunden Menschenverstand vorstellen kann, ist, dass im umgünstigen Fall sich der Panelträger leicht verzogen habe könnte, wodurch eine ungünstige Oberflächenspannung in irgendeinem Bereich des Panels nun entstanden sein könnte.

Ob das dann jemals relevant wird, hängt dann erneut von unzähligen individuellen Faktoren ab. Genieße Deinen neuen TV und achte in der ersten Zeit nur ein wenig auf ggf. suspekte Phänomene.
RickGrimmes
Neuling
#9 erstellt: 06. Apr 2022, 10:14
Danke für die ganzen Rückmeldungen! Habe auf jeden Fall mal ein besseres Gefühl.

Hoffe es passt alles und bleibt auch so, falls ich mal andere fragen zu meinem Fernseher habe werde ich wieder in diesen Chat reinschreiben, würde mich freuen wenn du dann wieder dein Wissen mit mir teilst
LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HD+ Update auf dem XR-77A80J ?
tiser am 10.02.2022  –  Letzte Antwort am 10.02.2022  –  2 Beiträge
Bildeinstellung OLED Sony XR-83AJ90
gerryme am 20.09.2021  –  Letzte Antwort am 06.10.2021  –  10 Beiträge
Sony XR 2022 - A75/A8x/A90K WOLED 42-77" + A95K QD-OLED 55-65 mit XR Triluminos Max
celle am 03.12.2021  –  Letzte Antwort am 01.10.2022  –  643 Beiträge
Sony 2021 A80J 55",65",77" XR-Proz.
Ralf65 am 07.01.2021  –  Letzte Antwort am 30.09.2022  –  3276 Beiträge
Sony AG9 OLED 2019 (55 65 77 Zoll) Master Series
schups am 08.01.2019  –  Letzte Antwort am 26.08.2022  –  4002 Beiträge
Dünnstes OLED Display von Sony
erikaustria1974 am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  9 Beiträge
Österreichischer Nachrichtensender OE24 beschädigt Oled-Tv
Johann521 am 20.05.2020  –  Letzte Antwort am 20.05.2020  –  12 Beiträge
Heller Fleck auf neuem OLED Panel
Aibuzzy am 18.08.2021  –  Letzte Antwort am 19.08.2021  –  10 Beiträge
Sony XR-83A90J als Center
Ameo am 19.08.2021  –  Letzte Antwort am 03.11.2021  –  3 Beiträge
Welche Schrauben für Wandhalterung
Ingo1963 am 18.11.2021  –  Letzte Antwort am 03.02.2022  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2022

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedGigaprovider
  • Gesamtzahl an Themen1.529.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.096.593

Top Hersteller in Sony Widget schließen