Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Radiosender von Premiere bei Sharp CD-MPX 100 H möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
pupsy-cat
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Aug 2006, 14:24
Hallo an alle,

als junge Frau mit fast null technischem Wissen habe ich vor, mir eine Stereoanlage zu kaufen.

Lacht mich deshalb bezüglich meiner Fragen nicht gleich aus!

Folgender Sachverhalt: Mein Fernseher läuft über Kabelanschluss. Diesen würde ich gern über die Anlage mit anschließen. Zusätzlich muss auch noch unbedingt mein Premiere-Receiver mit ran, da ich die Radiosender (z.B. Sputnik) über die Anlage hören will.

Auch möchte ich die Radiosender aus der normalen "Kabeldose" empfangen können, da ich über diese MV-Rahmenantennen sicherlich in meiner Bunker-Wohnung (extrem dicke Wände aus Stahl, merke ich schon beim W-Lan) keinen normalen Empfang haben werde.

Ich habe lange nach einer Anlage gesucht, die preislich nich allzu teuer ist, optisch was hergibt und auch all meine Ansprüche erfüllt.

In die nähere Auswahl ist deshalb die Sharp CD-MPX 100 H gekommen.

Diese hat jedoch nur einen analogen Ausgang.

Nun meine Frage: Kann ich alle meine Wunschvorstellungen mit dieser Anlage erfüllen?? Wenn ja, welche Geräte müssen miteinander verkabelt werden??

Habt Mitleid mit der hilflosen Frau!!

lg pupsy-cat
dexxtrose
Stammgast
#2 erstellt: 06. Aug 2006, 14:57
Hallo pupsy-cat,

die Sharp CD-MPX 100 H hat nur einen AUX-Eingang, dort kann der Fernseher oder Premiere-Receiver angeschlossen werden. (Wenn aber sowieso nur der Ton des Receivers - auch bei Fernsehen- gefragt ist reicht 1 Eingang)

Das mit der Antenne wird nicht so leicht gehen, weil die Sharp-Anlage einen nicht normierten Anschluss hat, an den nur die mitgelieferte Wurfantenne passt.

In der Preisklasse und mit Doppelkassettenlaufwerk gäbe es noch die LG LM-M140. Hier wäre der erforderliche 75Ohm Antenneneingang vorhanden, allerdings auch wieder nur 1 Audioeingang.

Wenn das Doppeldeck nicht relevant ist, dann gibt es vielleicht etwas mehr Auswahl, wobei ein zweiter Audioeingang selten sein dürfte. Vielleicht reicht ja aber auch der eine.

Gruß
Stefan
pupsy-cat
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Aug 2006, 19:53
Hi Stefan,

vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.

Ich hab mir die LG mal genau angeschaut. Leider hat die nur jeweils 12,4 W Sinusleistung. Das ist mir dann doch ein bisschen zu wenig.

Bis ca. 130 Euro kann ich investieren.

Das Doppeldeck für Kassette ist nicht so wichtig.

Hauptsache, die anderen Sachen können realisiert werden.

Ich habe jetzt noch eine andere gefunden, die mir auch zusagen würde: Thomson CS 600.

Nur leider hat die nun überhaupt kein Kassettendeck (aber wann braucht man das heutzutage noch.. ).

Die hätte dann auch einen digitalen Ausgang (weiß ja nicht, ob das für Qualität wichtig ist.

lg pupsy-cat
dexxtrose
Stammgast
#4 erstellt: 06. Aug 2006, 20:28
Hallo pupsy-cat,

der digitale Eingang würde nur weiterhelfen, wenn der Premiere-Receiver einen digitalen Ausgang hat. Dann müssten aber auch beide das gleiche Format haben.
(Optisch oder elektrisch)
Welches Modell ist denn der Premiere-Receiver?

Soll denn der Fernseher zusätzlich angeschlossen werden oder kommen Bild und Ton beim Fernsehen auch vom Premiere-Receiver? Dann würde ja ein Eingang für den Receiver reichen und die Produktpalette würde etwas weiter werden.
(Nebenbei: Hat der Fernseher denn einen Audio-Ausgang?)

Gruß
Stefan
pupsy-cat
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 06. Aug 2006, 20:35
Hallo Stefan,

die Anschließung des Fernsehers hat sich wohl grad erledigt. Denn er hat wohl leider keinen Audio-Ausgang. Ist nur Scart-Anschluss und Antennenkabel, was ja aber schon besetzt ist.

Mein Premiere Receiver hat laut Bedienungsanleitung beide Ausgänge. Eine Buchse mit "Audio L/R" und eine mit "S/PDIF". Die zweite dürfte dann digital sein.

Mein Receiver heißt "Galaxis Easy World Kabel.

lg pupsy-cat
dexxtrose
Stammgast
#6 erstellt: 06. Aug 2006, 20:53
Hallo,

das mit dem Digitalausgang ist doch schon mal prima. Beide Geräte haben einen elektrischen Digitalaus- bzw. -eingang.
Also würde man an den Thomson CS600 den Premiere-Receiver digital anschließen und hätte immer noch einen weiteren Eingang frei. Damit sind doch auf jeden Fall die Anschlusswünsche erfüllbar. (Die Antennendose für das Signal aus der Wand ist ja auch vorhanden.)

Hat denn der Fernseher einen zweiten freien Scart-Anschluss? Hier könnte man auch den Ton rausholen.

Gruß
Stefan
pupsy-cat
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 06. Aug 2006, 20:58
Einen zweiten freien Scart-Anschluss hat er leider nicht, aber ich habe noch so einen Verteiler rumliegen.

Also nehme ich dann wohl die Thomson CS 600!?

lg pupsy-cat
dexxtrose
Stammgast
#8 erstellt: 07. Aug 2006, 06:10

Also nehme ich dann wohl die Thomson CS 600!?


In der Preisklasse bestimmt nicht falsch. Ich habe eine kleine Thomson-Anlage am Bett im Gästezimmer, quasi als Radiowecker und bin zufrieden.

Ein Tipp noch: Solche Anlagen lassen sich optisch und vor allem akustisch immer sehr durch den Austausch der mitgelieferten Laufsprecher aufwerten. Ich habe dafür schon mehrfach die Eltax Millenium Mini verwendet. (Zur Zeit für 30€ bei quelle.de)

Gruß
Stefan
pupsy-cat
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Aug 2006, 08:15
Hallo Stefan,

also ich habe jetzt bei der Thomson CS 600 zugeschlagen.

Meine Frage: Wie ist die genaue Bezeichnung für dieses "digitale Cinchkabel" (??) und was muss ich noch beim Antennenkabel beachten?

In den Antennendose sieht die Buchse für das Antennenkabel für's Radio ja anders aus als für das normale Antennenkabel für den Fernseher!

Und das ist doch in beiden Fällen ein 75ohm Antennenkabel??!!


Danke nochmal für deine Hilfe!!

lg pupsy-cat
dexxtrose
Stammgast
#10 erstellt: 08. Aug 2006, 12:21
Hallo pupsy-cat,

damit die Verbindung sicher klappt sollte als Cinch-Kabel eines mit 75 Ohm Widerstand verwendet werden, bei "beliebigen" Cinchkabeln könnte die Verbindung störanfällig sein
Zum Beispiel: "all-4-u - RED-Series 75 Ohm Digitalkabel" gibt es bei www.dienadel.de für 5,90 Euro als ausgewiesenes Digitalkabel mit besonders guter Abschirmung.
Es geht aber auch z.B.: "Hama Cinch-Kabel 75 Ohm" bei www.amazon.de für 0,95 Euro.

Das Antennenkabel ist ganz einfach. Hier nimmt man einfach ein Fernsehantennenkabel und dreht es rum.

Gruß
Stefan
pupsy-cat
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 12. Aug 2006, 18:14
Hallo Stefan,

gestern ist die Anlage mit der Post angekommen.
Ich habe sie auch gleich aufgebaut.
Heut war ich wegen dem Cinch-Kabel beim Conrad.
Ich habe ein 75Ohm Cinch-Kabel (10 m für 10,95 Euro) gekauft und hoffte, die Sache ist damit erledigt.

Als ich das Kabel eben anbringen wollte, stellte ich fest, dass es bei der Anlage keinen separaten Digitaleingang gibt!? Oder ich bin mal wieder zu blöd dafür.

Beim Receiver ist neben den beiden Steckern für die "normale" Audioübertragung auch ein separater Eingang.

Ich habe dir ein Foto von der Rückseite der Anlage (aus der Bedienungsanleitung) gemacht, aber ich weiß nicht, wie ich das hier hochladen kann.

Es sind ja nur ein roter und ein weißer Eingang für die "normale" Übertragung. Als ich den Chinch-Stecker in einen davon reinsteckte, ertönte zumindest schon mal aus einem Lautsprecher die Musik vom Premiere-Receiver!

Hilf mir bitte!!

lg pupsy-cat
dexxtrose
Stammgast
#12 erstellt: 12. Aug 2006, 19:53
Hallo,

da sind jetzt zwei Probleme.

1) Wenn der Anschluss an der Thomson-Anlage fehlt, hat der Hersteller die Ausstattung geändert, was ja schade wäre. (Hochladen von Bildern geht nur auf einen Bilderhost und dann von hier verlinken.)

2) Wenn beim Anschluss des seperaten Anschlusses vom Receiver auf rot oder weiß Musik kommt, dann ist das Signal, was aus dem Receiver kommt auch nicht digital. (Das würde ein schrilles fiependes Geräusch sein.)

Ich sehe jetzt zwei Optionen:
Entweder schickst du die Anlage zurück, weil sie keinen zweiten Eingang (nämlich den Digitalen) bietet (allerdings: was dann?). Oder du lebst mit einem Eingang und schließt dann also rot an rot und weiß an weiß an.

Gruß
Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Boxen an sharp CD MPS 777 H
Weilallenamenwegsind am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  18 Beiträge
Sharp SX 8000 H oder Onkyo A-9511?
mmeyer11 am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  2 Beiträge
Sharp CD-SW200H
otto2112 am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  4 Beiträge
sharp endstufe
norsemann am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  8 Beiträge
teac cr-h 100 oder yamaha pianocraft?
christianxxx am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  3 Beiträge
Premiere
Gipper am 14.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  2 Beiträge
Sharp oder Magnat Lautsprecher?
anonimous am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  9 Beiträge
CD-Player bei Ebay?!
grimm am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 21.05.2005  –  22 Beiträge
Canton CD 100
Supporter24 am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  7 Beiträge
Neuer CD-Player 100-150 Euro
mamü am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sharp
  • Galaxis
  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedfloh5668
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.731