Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver und LS für Einsteiger!

+A -A
Autor
Beitrag
ebros
Neuling
#1 erstellt: 31. Okt 2006, 17:35
Hallo Freaks,

habe ein Notebook mit digitalem optischem Ausgang, den ich als zentrale Multimedia-Station für die Beschallung meiner Wohnung nutzen will (Wohnzimmer ca. 30 qm). Ich brauche folglich um Audio-Signale vom Notebook anzuzapfen 'nen Receiver mit Digitaleingang und entsprechende Boxen (oder noch mehr?). Mein Budget ist nicht der Hammer, jedoch weiß ich auch nicht wirklich wo ich preislich ansetzen muss um 'nen anständigen Einstiegs-REceiver und passende Lautsprecher zu bekommen. Wie weit komme ich mit insgesamt 600 EUR. Ich möchte hauptsächlich MP3s abspielen und die ein oder andere DVD (sehr selten) schauen.
Habt ihr da irgendwelche Tips? Darf man sich mit so 'nem Budget überhaupt in nem Fachandel sehen lassen und einen auf "Ich möchte mal ne STunde Probe hören" machen ?
Ich danke euch vielmals für eure Hinweise
stephanem
Stammgast
#2 erstellt: 01. Nov 2006, 07:16
für dein Budget wirst du kaum einen Receiver mit opt.Eingang + gute LS bekommen...
Für MP3 reicht imho auch Klinke/Chinch-Übertragung.
Vom Rechner und vom ipod mach` ich das auch über klinke auf chinch und klingt kaum relevant anders als direkt vom CD-player.
Willst du Stand-LS für Tiefbassdruck oder reichen Kompakt-LS ?


[Beitrag von stephanem am 01. Nov 2006, 07:20 bearbeitet]
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Nov 2006, 18:37
Hallo


Klinke/Chinch-Übertragung.

halthalthalthalt dir ist schon klar das ein Notebook meisten eine sch.. soundcarte hatt???
zwaps
Stammgast
#4 erstellt: 01. Nov 2006, 22:59

stephanem schrieb:
für dein Budget wirst du kaum einen Receiver mit opt.Eingang + gute LS bekommen...
Für MP3 reicht imho auch Klinke/Chinch-Übertragung.
Vom Rechner und vom ipod mach` ich das auch über klinke auf chinch und klingt kaum relevant anders als direkt vom CD-player.
Willst du Stand-LS für Tiefbassdruck oder reichen Kompakt-LS ?



Wie bitte?
Für 600 Euro kauf dir einfach zwei Studiomonitore, zum Beispiel die großen Tapcos, Events, Yamahas oder was dir klanglich gefällt und ein Adapterkabel für deinen Ausgang. Zur Not die Lautsprecher ne Nummer kleiner und noch nen Preamp mit optischem Input.
Das ist für unter 600€ alles sehr gut möglich.

Ich würde mir heutzutage prinzipiell, aber auch speziell für Computerbenutzung, keine passiven Boxen mehr zulegen. Wenn du so willst ein optisches Kabel zum Pre und ein Klinke zum LS, einmal D/A, ein Wiedergabegerät für alles und beste Qualität. Achja, mit dem Computer lässt sich für quasi umsonst dann noch ne tolle Einmessung und Entzerrung machen.

Das ist die Zukunft.
ebros
Neuling
#5 erstellt: 03. Nov 2006, 09:18
ERst mal danke für die P(r)osts
Also gut, sehe ein, dass mein Budget bisschen klein ist, aber die Einsteiger-REceiver von Yamaha/Denon haben 'nen digital-optischen Eingang und sind preislich noch im vertretbaren Bereich >300 €. Wenn dann noch 300 Euro für LS übrig bleiben, geht da wirklich gar nix? Teufel bietet z.B. sogar Surround-Systeme an, die recht erschwinglich sind und in Fachzeitschriften recht gut abschneiden...? Aber 2 Stand-Lautsprecher könnten auch reichen, da ich kaum DVD bzw. Surround nutzen möchte. Da ich so 'nen digital-optischen Ausgang am Notebook habe, möchte ich den auch nutzen, da der doch das Signal besser überträgt als einfach analog, oder?
@ zwaps: "prinzipiell, aber auch speziell für Computerbenutzung, keine passiven Boxen mehr"? Warum? und was bringt so ein D/A-Wandler wirklich???

Beste Grüße
Loki@LEV
Stammgast
#6 erstellt: 03. Nov 2006, 10:14
Möchte er nun Surround haben oder Stereo?
Für Surround bist du nämlich einen Forumsabschnitt zu weit oben gelandet...
Und da hilft bei deinen Budget die Suchfunktion. Diese Frage wird hier x-mal pro Woche gestellt.
ebros
Neuling
#7 erstellt: 03. Nov 2006, 11:05
Hi Loki,

eigentlich Stereo (90% MP3 über notebook), jedoch habe ich im Forum gelesen, dass Stereosignale über eine Surround-Anlage (auch wenn nur Pseudo-Surround) ebenfalls gut ausgegeben werden. Das würde meine Anlage ja auch DVD-Surround-kompatibel machen. Die Suche im Forum war nicht sehr zielführend, da das Notebook als Musikquelle nicht auftaucht... zwaps hat da was interssantes geschrieben was ich aber (noch) nicht nachvollziehen kann? - "prinzipiell, aber auch speziell für Computerbenutzung, keine passiven Boxen mehr"? Ist ne krasse Meinung, oder?
Loki@LEV
Stammgast
#8 erstellt: 03. Nov 2006, 11:35
Also, ich behaupte jetzt einfach mal so ins blaue, dass fast jeder AV-Receiver, den man heute so kauft auch dazu taugt, ihn an ein Notebook anzuschließen, da eben fast alle aktuellen Receiver (man soll ja nie ALLE sagen ;)) einen optischen Eingang haben. Dahingehend steht dir also nichts im Wege.

Und dann bist du schon bei der Beschaffung einer "normalen" Surroundanlage, also Receiver + Lautsprecher.

Ergo wirst du bei einen Receiver um 300€ landen (für Stereotauglichkeit wahrscheinlich Marantz oder Onkyo, schätze ich) und dann Stück für Stück Lautsprecher dazu kaufen, oder aber ein Set für 300€ kaufen. Und dazu gibts dann x Threads

Schonmal , noch 1,5 Stunden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver + LS Einsteiger
Mr_Martin am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  11 Beiträge
Kompaktlautsprecher und Receiver für Einsteiger
Nefret am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  30 Beiträge
Yamaha Receiver für Einsteiger...
springer am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Einsteiger
lumica am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  9 Beiträge
Einsteiger sucht Amp + Ls.
Shoepe am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  4 Beiträge
Einsteiger sucht LS!
KW_aus_LD am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  15 Beiträge
Einsteiger Stand-LS
Christian007b am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  2 Beiträge
Einsteiger-Receiver (Stereo)
Stalafin am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  2 Beiträge
Einsteiger-Standboxen
Katanga am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 27.08.2008  –  29 Beiträge
Einsteiger Soundlösung
Ghost2008 am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.004