Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sony TA-700 ES oder Yamaha AX892

+A -A
Autor
Beitrag
bartug
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Apr 2007, 06:21
Hallo,

ich möchte mir einen von den beiden entweder Sony TA-700 ES oder Yamaha AX892 gebraucht kaufen, weis aber nicht so gut welches ich kaufen soll und warum.Habt Ihr vielleicht einen von den oder beide mal gehört? Welches würdet Ihr mir empfehlen und auch sagen warum?
Danke
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 28. Apr 2007, 06:25
Hallo,

diese beiden Verstärker befinden sich auf vergleichbarem Niveau, klingen jedoch recht unterschiedlich. Um Deine Frage beantworten zu können, müssen wir wissen, welche Boxen Du betreibst. Falls noch keine Boxen da, würde ich den Aufbau bei diesen beginnen.

Carsten
bartug
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Apr 2007, 08:55
Hallo,

ich habe einen Selbst gebauten Visaton Kompakt. Mit einpaar änderungen am tieftöner und hochtöner. Waren vorher an meinem Technics dran aber durch einem Unfall hat der Technics sein Geist aufgegeben. Manche vergöttern den Sony manche hauen an die Wand, beim Yamaha sind die Meinungen uch gespaltenschon einbischen positiver wie ich dass so aus den Foren gelesen habe.
Danke
ronmann
Inventar
#4 erstellt: 28. Apr 2007, 09:11
in wiefern klingen sie denn unterschiedlich? Yamaha mit fettem Bass und spitzen Höhen o.s.ä.?
bartug
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 28. Apr 2007, 09:20
Hallo Ronman,

ich glaube du benutzt einen Yamaha welchen Verstärker würdest ,so Objektiv wie möglich bitte, empfehlen?

Danke
ronmann
Inventar
#6 erstellt: 28. Apr 2007, 09:35
wenn ich beide kennen würde, könnte ich objektiv sein. Ich hab den AX890 und den AX1070. Letztere spielt in meiner "Hauptkette" und ist dort leider das schwächste Glied der Kette. Ist natürlich eine Frage des Blickwinkels. Absolut gesehen ist es ein fantastischer Verstärker, aber ich habe nunmal Lautsprecher gebaut die noch mehr könnten. Der Bass ist recht mächtig, den Mitten fehlt es an "zartem Schmelz" oder Seele oder wie du es nennen magst. Die Höhen sind etwas spitz. Aber auch der Sony würde nicht viel besser bei mir wegkommen. Die alten Yamis haben ein Kontaktproblem des Eingangswahlschalters, welches beim 892 vielleicht nicht auftritt. Eingangswahl per Chip oder Relais ist halt unempfindlicher als die mechanischer Regler eines Yamahas. Übrigens finde ich meine beiden eleganter als den etwas verspielten 892. Ich denke der 892 hat mehr Leistung als der Sony, falls du die benötigst. Aber lass dir die Geräte von mir nicht madig machen. Nachdem ich nun seit 1994 den AX1070 habe ist der Wunsch nach einem neuen nur logisch. Kein anderes Gerät hat mich nun schon so lange begleitet.
bartug
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Apr 2007, 10:12
Hallom Ronmann,

leider hatte ich die Boxen bis vor ein paar Wochen über eine Technics Verstärker betrieben der aber sein Geist dabei aufgegeben hat. Manche vergöttern den Sony und manche hauen Ihn an die Wand bei den Yamahas sind die Rezonanzen pozitiver. Mehr Leistung währe nicht schlecht eigentlich.

Hoffentlich kommen ja noch weiter kommentare vielleicht von den Sony Nutzer.

Danke
ronmann
Inventar
#8 erstellt: 28. Apr 2007, 10:14
kann es sein dass du dich wiederholst
bartug
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Apr 2007, 11:10
Hallo,

hast Recht. Ich glaube dass ist die Hitze momentan was sich bei mir bemerkbar macht.

bartug
frankdrabin
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Apr 2007, 11:45

bartug schrieb:
Hallo,

ich möchte mir einen von den beiden entweder Sony TA-700 ES oder Yamaha AX892 gebraucht kaufen, weis aber nicht so gut welches ich kaufen soll und warum.Habt Ihr vielleicht einen von den oder beide mal gehört? Welches würdet Ihr mir empfehlen und auch sagen warum?
Danke



ich hatte 15 Jahre den TAF-800es und kann nur positives aus der Linie sagen. Sehr robust und klanglich sehr kraftvoll.
mfg
ronmann
Inventar
#11 erstellt: 28. Apr 2007, 11:57
aber es ist zufällig dieser gemeint, oder?
http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem
frankdrabin
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Apr 2007, 12:03

ronmann schrieb:
aber es ist zufällig dieser gemeint, oder?
http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem



davon geh ich mal aus, das er den meint. würde mir trotzdem den nachfolger holen, da diese serie noch keine Fernbedieung hat und auch nicht nachrüsbr ist.
ronmann
Inventar
#13 erstellt: 28. Apr 2007, 12:06
ich dachte dass es da was neueres gibt, so ende der 90er und nicht ende der 80er. Dann würde ich auch eher zu dem 770 oder dem 707 raten.
frankdrabin
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Apr 2007, 12:34

ronmann schrieb:
ich dachte dass es da was neueres gibt, so ende der 90er und nicht ende der 80er. Dann würde ich auch eher zu dem 770 oder dem 707 raten.


ja würd ich auch machen.... richtige knaller der generation waren die 8xx serie.
ronmann
Inventar
#15 erstellt: 28. Apr 2007, 12:55
und kosten deshalb 150€ mehr.
CarstenO
Inventar
#16 erstellt: 28. Apr 2007, 13:41

ronmann schrieb:
Yamaha mit fettem Bass und spitzen Höhen o.s.ä.?


Hi ronmann,

ich kenne keinen Yamaha-Verstärker mit einem fetten Baß. Die Modelle (Vollverstärker AX-500, AX-900, AX-550, AX-590, Kombis CX-70, MX-70), die ich kennen lernen durfte, verhielten sich eher analytisch, mit teilweise zurückhaltendem Grundton (AX-550) oder dynamisch sehr forsch (AX-590). Relativ spitz im Hochton finde ich den AX-500. Mit der ollen B&W DM 220 ging das aber in Ordnung.

Der Sony hatte 1988 den gleichen Neupreis wie der Yamaha fünf Jahre später: 1000 DM. Der Sony spielt etwas voluminöser und im Hochton deutlich weicher.

@ bartug:
Da ich Deine Boxen nicht kenne, würde ich, um auf der sicheren Seite (Hochton!) zu bleiben, zum Sony raten. Meines Wissens hatte dieser auch gekapselte Potis. Das wissen die Sony-Kenner aber besser als ich.

Carsten
ronmann
Inventar
#17 erstellt: 28. Apr 2007, 14:40
aber eigentlich müßte man das Verwirrspiel noch ausweiten. Was ist mit Boliden von Rotel, Onkyo, Pioneer, Technics und wie sie alle heißen? Ich denke da waren viele zwischen 1000 und 2000,-DM die wirklich nett sind. Unter 1000,-DM sind leider oft, wie schon angesprochen, ungekapselte Regler vorhanden. Das sollte man bei einem 10Jahre alten Gerät immer beachten und ja nix stauboffenes oder anfälliges (z.B. Der Eingangswahlschalter bei Yamaha) kaufen. Auch die Eingangswahl der Sony 770,707,870,808,... erfolgte intern mechanisch, wenn auch nicht so anfällig wie bei Yamaha. Die der Vorgänger mit Drehregler an der Front sowieso. Mir fällt da z.B. der Rotel RA985 ein. Der hat Relais-Eingangswahl und ein brauchbares Alps-Poti zur Lautstärkeregelung. Andererseits kann man mit einem Sprüher Pflegmittelchen in den Regler wieder Jahre Freude damit haben. Bei Yamaha muß man das ganze leider aufwändig zerlegen. Wie´s bei anderen ist weiß ich nicht.
till285
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 30. Apr 2007, 11:35

CarstenO schrieb:

ronmann schrieb:
Yamaha mit fettem Bass und spitzen Höhen o.s.ä.?


Hi ronmann,

ich kenne keinen Yamaha-Verstärker mit einem fetten Baß. Die Modelle (Vollverstärker AX-500, AX-900, AX-550, AX-590, Kombis CX-70, MX-70), die ich kennen lernen durfte, verhielten sich eher analytisch, mit teilweise zurückhaltendem Grundton (AX-550) oder dynamisch sehr forsch (AX-590). Relativ spitz im Hochton finde ich den AX-500. Mit der ollen B&W DM 220 ging das aber in Ordnung.

Der Sony hatte 1988 den gleichen Neupreis wie der Yamaha fünf Jahre später: 1000 DM. Der Sony spielt etwas voluminöser und im Hochton deutlich weicher.

@ bartug:
Da ich Deine Boxen nicht kenne, würde ich, um auf der sicheren Seite (Hochton!) zu bleiben, zum Sony raten. Meines Wissens hatte dieser auch gekapselte Potis. Das wissen die Sony-Kenner aber besser als ich.

Carsten




kann hier nur zustimmen. Mein alter Sony 800es spielte wesentlich wärmer und druckvoller auf als mein
(erster Yahama) neuer RXV 2700 (in Stereo).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony TA-F 700 ES oder Yamaha C4/M4?
JanHH am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  18 Beiträge
yamaha oder sony?
hikl am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  2 Beiträge
yamaha ax 1050 oder sony TA-F770
gnomiegnom am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2005  –  3 Beiträge
Yamaha AX-550RS oder Sony TA-F500ES?
jacekbrzez am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  3 Beiträge
Sony TA-FE 30 ES ?
Chiwawa2005 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  2 Beiträge
SONY TA-FB730R Verstärker - ja oder nein?
benni316 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  6 Beiträge
Sony TA-F 830 oder 707?
JanHH am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  10 Beiträge
Welche Lautsprecher zum Sony TA-F707 ES?
ckrohm am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  9 Beiträge
Sony Verstärker - TA-FA 50 ES oder 7 ES?
JanHH am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  6 Beiträge
Yamaha Pianocraft E 700
zzztwister am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.996