Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Player o. DA-Wa. mit der besten Raumabbildung?

+A -A
Autor
Beitrag
Mückenmann
Stammgast
#1 erstellt: 26. Okt 2008, 16:00
Hallo Leute,

möchte mir eine neue Anlage aufbauen und ich bin einer von denen die Unterschiede zwischen CD-Playern hören. Mir sind in erster Linie Raumabbildung ohne große Lügen und Dynamik wichtig. Der Preis sollte inc. Laufwerk bei max. 1400,-€ liegen! Es sollte eine gute Mischung aus sich vom Lsp. lösen und in erster Linie genauer Ortung sein. Wer hat hierzu Erfahrungen gemacht die mir vieleicht weiterhelfen?

L.G. Mark
maconaut
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2008, 16:17
Da würden mich aber auch Verstärker und Lautsprecher interessieren, an denen das ganze dann hängen soll.
Mückenmann
Stammgast
#3 erstellt: 26. Okt 2008, 16:51
Ja, noch wären da Funk LAP2V2, SAC il Piccolo, Duetta (ADW)doch wie schon im Text stand soll es eine neue Anlage(kleiner) werden deshalb werden mich wohl wenn's jemand kauft AMP's + Lsp.'s verlassen. Nachfolge Lsp.: Manger oder Thiel(muß noch einen Direktvergleich org.) dann wahrsch. aktiv evtl. auch Röhre mal sehen wohin die Reise führt.

L.G:
Mückenmann
Stammgast
#4 erstellt: 27. Okt 2008, 01:19
Tja,
die Frage wurde zwar verschoben doch scheint niemand sich dafür zu Interessieren Schaaade!
promocore
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2008, 02:31
Hy Mückemann,

Interesse ist schon da, nur kann dir dazu kaum einer was sagen bzw. nur ganz wenige.
Wenn es sich um solch kleinen klanglichen Nuoncen handelt, kann keiner deinen Hörgeschmack genau treffen. Wenn doch, war es Zufall
Zudem ist das Thema zum Klangunterschied der einzelnen Mittelklasse und Highendplayern recht umstritten, was widerum Beiträge zu deinem Post dezimiert.

Meiner Meinung nach hilft nur eins.
Ab in den Laden und Geräte zum testen ausleihen.
andre11
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2008, 11:36
Auf jeden Fall ist das interessant!

Nur leider ist die Frage vollig falsch, ähm - nee... nur zum falschen Zeitpunkt gestellt worden.

Wenn Du lesen würdest "meine Anlage muß neu, weiß noch nicht was, hätte da so Ideen und mal sehen, wo die Reise hingeht!", was erwartest Du für eine Antwort?

Aber natürlich sollst Du eine bekommen.

Such nach Lautsprechern, die das können, was Du willst, also Raumabbildung in Breite und Tiefe.
Denn meiner Meinung nach kann es nix bringen, wenn Du den räumlichsten CD Player an Gurken-Lautsprechern betreibst.

Geh zu einem Händler der Deine Lautsprecherfavoriten hat und laß sie Dir an den besten Komponenten zeigen die er hat.

Dann kaufst Du die Dinger und bastelst den Rest der Anlage nach und nach, je nach Budget, dazu.

Andersherum ist das vergebene Liebesmüh, denke ich jedenfalls.

Der Lautsprecher ist die Schnittstelle zum Ohr und nicht der CD Player.

Und wenn Du damit fertig bist, stelle einfach nochmal die Frage: "welcher CD Player für diese Kombination?"

Das wird dann auch funktionieren.


Gruß

André
Mückenmann
Stammgast
#7 erstellt: 27. Okt 2008, 15:16
Woran der Player angeschlossen wird steht ja weiter oben.
Glaube nicht, dass jemand mein Zeug kaufen wird und wenn doch wird es so wie meine Frau es sich wünscht=kleiner.
Bin der Meinung, dass der Rest der Anlage nicht die Wiedergabequalität des Player's beeinflusst. Es kann nach meiner Meinung nur so sein, dass eine Anlage zu schlecht ist um die Eigenschaften des Player's zu zeigen.

Zur Qualität der Wiedergabe trägt natürlich alles bei (Raum,Lsp.,Kabel, usw.,usw.)doch es dreht sich hier nur um den Player allein. Finde jeder Bestandteil einer Kette sollte für sich gesehen gut sein. Ketten wo ein Gerät den Fehler des anderen Gerätes wieder ausbügeln soll finde ich nicht gut, dass führt schnell zu Voodoo.

Das Thema ist wohl vielen zu heiß, denn es gibt ja angeblich keinen Verstärker-,Player-oder Kabelklang.

Wer sich seiner Ohren nicht schämt und Phrasendrescher nicht fürchtet möge bitte seinen Senf abgeben.
maconaut
Inventar
#8 erstellt: 27. Okt 2008, 16:20

Mückenmann schrieb:

Bin der Meinung, dass der Rest der Anlage nicht die Wiedergabequalität des Player's beeinflusst. Es kann nach meiner Meinung nur so sein, dass eine Anlage zu schlecht ist um die Eigenschaften des Player's zu zeigen.


Genau das war gemeint. Erst einmal muss eine Anlage her, welche unterschiedliche Nuancen auf Quellenseite überhaupt abzubilden vermag. Und da ist die Limitierung nunmal zu allererst bei den Lautsprechern gegeben. Was die nicht "in die Luft bringen" können, das braucht ein CD-Player oder Verstärker auch nicht zu leisten.

Also beginnt man mal beim Lautsprecher und geht dann die Kette rückwärts durch und sucht Komponenten, die diese LS optimal ausnutzen. (Man kann natürlich auch umgekehrt beginnen, ist aber viel aufwändiger, da man zu einem gewählten LS einfacher verschiedene CD-Player testen kann als umgekehrt.)


Ketten wo ein Gerät den Fehler des anderen Gerätes wieder ausbügeln soll finde ich nicht gut, dass führt schnell zu Voodoo.


Nicht nur das, es ist auch gar nicht möglich. Wenn die LS keine Transparenz abbilden, dann kann der Player nichts daran ändern....
Mückenmann
Stammgast
#9 erstellt: 27. Okt 2008, 16:49
Ja ist alles richtig aber ich bilde mir ein, dass das vorhande s.o. genau das geforderte tut(Nuancen abbilden) und wenn später mal Sachen ausgetauscht werden macht es doch den Player nicht schlechter als er ist. Oder denkst du,dass die Duetta ADW grottenschlecht ist ?
maconaut
Inventar
#10 erstellt: 27. Okt 2008, 17:04
Nein, nein, das sieht alles wunderbar aus! Nur denke ich, wenn man vorhat, Lautsprecher und Verstärker auszutauschen, so sollte man dies sinnvollerweise machen bevor man sich einen neuen Player zulegt.

Aber ok, man kann es so oder so herum anfangen! Leider kann ich dir in der Sache (CD-Player mit deinen geforderten Eigenschaften) auch nicht wirklich weiterhelfen, da meine eigenen Hifi-Möglichkeiten sehr weit unter dem liegen, wo eine Beurteilung der Klangeigenschaften von CD-Playern Sinn hat. Soll heißen: Der Rest meiner Ausstattung lässt alle Player gleich klingen ;-) Was nicht bedeuten soll, dass meiner Meinung nach alle Player gleich klingen!
andre11
Inventar
#11 erstellt: 27. Okt 2008, 19:25
...und ganau so habe ich es auch gemeint (zuerst LS, dann Verstärker und dann CD Player anschaffen).

Natürlich steht Deine aktuelle Konfiguration da, aber einen Satz später soll das ganze Zeug weg.

Also, mein Ansatz - wenn alles weg, dann zuerst die LS neu.

Der Rest der Anlage verändert natürlich nicht den Klang des Players (wie auch?), aber gelegentlich passen bestimmte Geräte ja nicht in alle Ketten.

Folglich wird die Auswahl schwieriger, wenn Du den Rest zum Player aussuchst.

Ich habe auch nur geschrieben wie ich persönlich es machen würde.
Eine andere Lösung wäre natürlich, Deine jetzige Anlage veräußern, das jetzt gesparte Player-Budget odendrauf und beim Händler Deines Vertrauens ein Komplettpaket erwerben.

Meine Vorschreiber sagen ja im Grunde alle das selbe.

Bei mir sind auch nicht alle Komponenten beliebig austauschbar und Geräte klingen natürlich unterschiedlich.
Ich habe hierzu auch schon mal eine ausführliche Abhandlung verfasst.
Wenn ich Dir jetzt sage, das beispielsweise Player von LUA, Arcam, oder Burmester etwas räumlicher darstellen als mein AVM, so bringt Dich das nicht einen Schritt weiter.
An meinen alten LS hörte sich das ganz wunderbar an, an meinen Aktuellen klingt das komisch, weil die LS eine ganz andere Darstellung erzielen, und das bei gleichen Hersteller.

Will sagen - wenn Du jetzt einen Player anschaffst und hinterher, weil Deine Frau kleinere LS will, diese tauscht, kann das genau in die Gegerichtung abdriften, weil Kompakte ja gelegentlich besser abbilden können.
Dann hast Du evtl. wieder ein Problem, namlich eine mögliche Überbetonung der Räumlichkeit.
Gleiches Problem anders herum - Du kaufst einen tollen CD Player mit super Raumauflösung.
Deine neuen LS werden durch Zufall Stand-LS mit mächtigem Bassfundament.
Dein super Player hat dann aber genau da Defizite - und dann?

Natürlich soll jede Komponente für sich allein gesehen gut sein, aber manchmal paßt es einfach nicht.

Es will Dir ja keiner Deine Ideen ausreden, aber so lange Du in der Luft hängst und "nicht weißt, wo die Reise endet" (Zitat), warum bist Du nicht vorerst zufrieden?

Mir geht es manchmal ja ähnlich. Dann muß einfach mal was Neues her.
Wenn ich nicht genau weiß was ich tun soll, investiere ich einfach in Software und freue mich über die neue Musik.

Denn trotz einer Konfiguration, die durchaus Unterschiede hörbar werden läßt, höre ich zu 99% Musik und nicht die Anlage.

Und was uns da an Software geboten wird?
Da reicht doch wirklich manchmal ein Kofferradio.

Gruß

André
Mückenmann
Stammgast
#12 erstellt: 28. Okt 2008, 00:12
Es ist doch völlig unklar ob meine Sachen weggehen da auch ich nichts zu verschenken habe. Werde mir wohl selbst ein kleines Weihnachtsgeschenk aus dem Hause RME machen.
Bin ja auch erstmal zufrieden nur mein Player ist leider Räumlich ungenauer als z.Bsp. der 1500er von Denon nur Leider klingt der Denon Dyn. total gebremst und gibt mir das Gefühl im Tiefstbass einfach die unterste Oktave wegzulassen.

Vielen Dank trotzdem für eure Meinung.
maconaut
Inventar
#13 erstellt: 30. Okt 2008, 18:32

andre11 schrieb:

Wenn ich nicht genau weiß was ich tun soll, investiere ich einfach in Software und freue mich über die neue Musik.

Denn trotz einer Konfiguration, die durchaus Unterschiede hörbar werden läßt, höre ich zu 99% Musik und nicht die Anlage. Und was uns da an Software geboten wird?
Da reicht doch wirklich manchmal ein Kofferradio.


Selten konnte ich einen Forumsbeitrag so sehr unterstreichen wie diesen!!!

Habe gerade eben einen neuen Schwung Software von der Post geholt, das Wochenende ist gerettet. Vielen Tausend Dank an die Empfehlungen in den verschiedenen "Audiophile CD"-Threads im Musikforum!

So, jetzt gehe ich mal meinen NAD Billigplayer füttern ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Retro Küchenradio mit USB o. CD Player o. Anschluss für MP3 - bis max. 120?
palescales am 05.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  4 Beiträge
CD-Player
KaplanMurat am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  3 Beiträge
CD player?
dodo82 am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  19 Beiträge
CD-Player mit Mp3
kallederdritte am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  2 Beiträge
CD Player mit Lautstärkeregler?
hias6n am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  8 Beiträge
Suche Harman Receiver + CD Player
xerox85 am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  6 Beiträge
CD-Player mit Titeldirektwahl am Player gesucht
andreasy969 am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  30 Beiträge
CD-Player mit mp3 Funktion ??
patrickalexander am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  10 Beiträge
Kaufberatung CD Player mit Netzwerkfunktionen
stranger2804 am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  5 Beiträge
CD Player mit Mp3 Support
Coffmon am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedPartyM
  • Gesamtzahl an Themen1.362.094
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.944.290