Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler in der 100 - 200 Euro Klasse?

+A -A
Autor
Beitrag
nobody_0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Jun 2009, 07:53
Hallo, ich suche einen Plattenspieler für meine etwas ältere Stereoanlage (die auch einen Phoho Eingang am Verstärker besitzt). Ich dachte daran, bis maximal 200 Euro auszugeben - nun ja, keine High End Klasse, ich weiß ;-). Unter anderem habe ich den Numark TT 200 entdeckt. Der wird aber mehr zum Mischen angeboten? Ist er auch für Laien wie mich geeignet? Oder was empfiehlt Ihr sonst so? Besten Dank (auch für Links innerhalb des Forums), Andreas
TFJS
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2009, 09:25
Versuch es doch mal mite inem gebrauchten Spieler. Z.B. in ebay findest Du in dieser Preisklasse Dual, Technics, Sony, Kenwood etc, alle sgute Spieler aus der Hoch-Zeit der ENtwicklung Mitte der 80'er.

Wenn Du in akzeptabler von München wohnst, hätte ich auch noch zwei Spieler im Angebot, bei Intersse bitte PM.
springer750
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jun 2009, 09:26
such Dir einen schönen Dual 721 und Du wirst glücklich sein! Spar ein wenig Geld und kauf´ Dir irgendwann -falls Du Spaß an der Sache finden wirst- ein besseres System.

Der 721 ist nicht nur gut, er ist wertstabil und immer wieder veräußerbar! Neue Spieler dieser Qualität liegen eher > 300 Euro!
nobody_0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Jun 2009, 09:40
Vielen Dank für Eure Tipps - ich werde gleich mal loslegen... Andreas
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 27. Jun 2009, 12:30
Moin,

immer die gleichen Fragen: Ich empfehle immer den BRAUN PS-450 oder PS-350 (habe beide, voll zufrieden) oder DUAL 7xx (auch hier in betrieb).

MfG
HB
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Jun 2009, 12:54

in ebay findest Du in dieser Preisklasse Dual, Technics, Sony, Kenwood etc

Springer hat von Dual ja schon das Modell 721 empfohlen. Welche Modelle ganz konkret sind denn von den anderen drei genannten Marken empfehlenswert?

Dankschön
janosch7
Stammgast
#7 erstellt: 27. Jun 2009, 20:46
Alle! Und es gibt noch etliche andere Hersteller von Plattenspielern die schöne Geräte gebaut haben. Da läßt sich u.U. auch noch eher ein Schnäppchen machen. Da ja überwiegend sehr begrenzte Empfehlungen für 3 Fabrikate ausgegeben werden, wirkt sich das auch auf die Nachfrage und den Preis aus.

Gruß janosch7
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Jun 2009, 23:27
Dann raus mit der Sprache, janosch
Flurinamsler
Stammgast
#9 erstellt: 27. Jun 2009, 23:30
Torens TD 150 MK II oder Lenco L75.

Besitze ersteren und bin sehr zufrieden damit. Habe Fr. 200.- bezahlt, das sind ca. € 130! Echt ein geniales Teil mit sehr simpler, aber bewährter Technik.
janosch7
Stammgast
#10 erstellt: 28. Jun 2009, 06:36

Musikfloh schrieb:
Dann raus mit der Sprache, janosch :prost


So einfach ist das dann auch nicht. Grundsätzlich ist erst mal davon auszugehen, das so gut wie jedes dieser doch schon recht betagten Geräte einer gewissen Zuwendung bedarf. Lager, Lift, Anschlußkabel, Potis, Nadel bzw. System. Soll heißen, es ist ein Unterschied zwischen funktioniert doch ganz prima oder läuft perfekt.

Mein größtes Hobby ist das ständige probieren verschiedenster Geräte und auch Tonabnehmer. So bin ich auf knapp 100 Geräte gekommen, von Dual waren alle aus der Serie 7 dabei etc. TA weiß ich nicht genau.
In jungen Jahren gab es auch Neugeräte, z.B. Thorens TD-160 Super/SME 3009S2 usw. Auch vor einem Pro-Ject Xpression II habe ich nicht halt gemacht, wollte den Vergleich aktuell neu zu den alten Geräten.
Fazit: Der umgebaute Xpression mit Speed Box, Acrylteller, vergrößerter und furnierter Zarge und Goldring Eroica MC System war jeden Cent wert.
Pauschale Empfehlungen kann man gar nicht geben, da kommen zu viele Parameter zusammen. Optik, Bedienkomfort, gewünschtes Ergebnis. Vorhandene Komponenten. Im Moment spiele ich mit einem ITT 8012, ein umgelabelter Mitsubishi DP-86DA. Mit einem Nagaoka MP-11 Gold, kpl. Überholung inkl. neuer Potis, Cinchumbau ab Platine usw. Irrsinnig robust aufgebaut, sehr präzise Mechanik, anständiger Arm. Harmoniert sehr gut mit dem Nagaoka, das sowieso total unterschätzt wird. Für mich das beste System bis € 100.- bei Rock/Pop Musik.
Also nicht nur auf klingende Namen achten, sondern schauen, wer steckt dahinter. Für das Gerät €50.- bis €100.- kalkulieren, dazu Kosten für neue Nadel oder TA.
Wenn Dir was gefällt, poste es und frag.

Gruß janosch7
springer750
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jun 2009, 07:41

janosch7 schrieb:
Alle! Und es gibt noch etliche andere Hersteller von Plattenspielern die schöne Geräte gebaut haben. Da läßt sich u.U. auch noch eher ein Schnäppchen machen. Da ja überwiegend sehr begrenzte Empfehlungen für 3 Fabrikate ausgegeben werden, wirkt sich das auch auf die Nachfrage und den Preis aus.

Gruß janosch7


Hallo Janosch,

prinzipiell hast Du recht, ABER, hier wird die Frage von einem "Neuling" gestellt, der die Inhalte deines letzten Beitrages u.U. schon abschreckend findet. Drum habe ich ganz subjektiv mal überlegt, welcher Spieler mir als absolutem Anfänger den meisten Spaß bieten und das geringste Know How abverlangen würde. Und das ist für mich ein 721. Klar sind die nicht "billig", aber im Vergleich zu einem Project o.ä. ist m.E. jeder Euro gut angelegt.

Wir sollten meiner Meinung nach nicht immer von unseren hohen Ansprüchen gleich alles weitergeben, wenn einfache Lösungen angefragt werden.

Gruß
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Jun 2009, 08:58
So isses: Dreher aufstellen, anstöpseln, Platte drauf und los geht's
Bendias
Stammgast
#13 erstellt: 28. Jun 2009, 09:14
Sehe ich nicht ganz so. Vieleicht im ersten Teil etwas verwirrende Infos, wenn man Einsteiger ist, aber Kernaussage ist doch:


janosch7 schrieb:

Also nicht nur auf klingende Namen achten, sondern schauen, wer steckt dahinter. Für das Gerät €50.- bis €100.- kalkulieren, dazu Kosten für neue Nadel oder TA.
Wenn Dir was gefällt, poste es und frag.

Gruß janosch7


Darin steckt doch auch die Bereitschaft, weiterhin beratend zur Seite zu stehen.

Als Ratsuchender würde ich das wahrnehmen, mir in eBay ein paar Angebote von Drehern raussuchen, die mir gefallen, sie hier posten und neugierig auf die Kommentare warten.


Das ist doch eine prima Möglichkeit, zu einem passenden Gerät zu kommen.

Hier mal ein paar Angebote von heute endenden Auktionen, abseits des Mainstreams:
Technics SL-Q3
Lehnert PS-904
Onkyo CP-1057 F
CEC 5200
Saba PSP-350
Sony PS-X 50
Studio Standard MT 63316 by Fisher

Am meisten würde mich persönlich eure Meinung zu den Geräten von Lehnert, CEC, Saba und Fisher interessieren.
Danke!
springer750
Stammgast
#14 erstellt: 28. Jun 2009, 10:07

Bendias schrieb:

Als Ratsuchender würde ich das wahrnehmen, mir in eBay ein paar Angebote von Drehern raussuchen, die mir gefallen, sie hier posten und neugierig auf die Kommentare warten.



Tja, ich hätte da nicht das kleinste bischen Interesse dran -weder als (Neu-) Einsteiger, noch als Beratender. Aber vielleicht hat der Ratsuchende ja Freude daran und torpediert Dich mit all den erwünschten Fragen.

@ Musikfloh:

genau! Kein akademisches/überengagiertes Quatschen (was nicht böse gemeint sein soll, sondern vielleicht nur zu viel Infointeresse voraussetzt), sondern Freude an einem tollen Dreher, einer (intakten) Dual-Helfer-Gemeinde und nahezu kein wirtschaftliches Risiko!
janosch7
Stammgast
#15 erstellt: 28. Jun 2009, 11:08
Das ist doch wohl der Sinn des Forums, Hilfestellung geben. Leider wird in fast jedem Thread verbal auf Dual, Thorens und Technics hingewiesen.

Plattenspieler sind nun mal ein komplexes Thema. Soll es Spaß machen, muß ich mich auch ein wenig mit dem Thema auseinandersetzen.

@bendias

Lehnert und CEC hatte ich noch nicht, Saba 350 schon. Dahinter verbirgt sich wohl ein JVC. Solides Gerät, robuste Elektronik, Arm mittelschwer. Mit 5pol Din Kabel. Die Tellermatte ist häufig ausgehärtet und steif wie ein Brett. Original mit AT-13eax System.

Fisher ist auch ein feines Gerät, je nach Modell sehr gute Tonarme.

Best Buy aus Deiner Liste dürfte der Sony PS-X50 mit dem PUA7 Arm sein. Meist recht teuer. Klasse Laufwerk, super Arm und robust. Hatte ich mit Denon DL-103 System.

Gruß janosch
springer750
Stammgast
#16 erstellt: 28. Jun 2009, 11:13

janosch7 schrieb:
Das ist doch wohl der Sinn des Forums, Hilfestellung geben. Leider wird in fast jedem Thread verbal auf Dual, Thorens und Technics hingewiesen.

Plattenspieler sind nun mal ein komplexes Thema. Soll es Spaß machen, muß ich mich auch ein wenig mit dem Thema auseinandersetzen.



Hilfestellung geben: ja; Hilfestellung aufdrängen: nein!

Dual, Thoren, Technics? ja, warum wohl...

komplexes Thema? nur, wenn Du es dazu machst oder machen willst. Und wenn Du das nicht willst: z.B. Dual, Thorens, Technics...
janosch7
Stammgast
#17 erstellt: 28. Jun 2009, 12:03
OK, ich möchte hier keinem Experten zu nahe treten. Geschweige denn, mich aufdrängen.

Tut mir leid, werde mich ab sofort aus dem Thema raushalten.

Gruß janosch
Bendias
Stammgast
#18 erstellt: 28. Jun 2009, 12:22

springer750 schrieb:


Hilfestellung geben: ja; Hilfestellung aufdrängen: nein!

Dual, Thoren, Technics? ja, warum wohl...

komplexes Thema? nur, wenn Du es dazu machst oder machen willst. Und wenn Du das nicht willst: z.B. Dual, Thorens, Technics... :D


Möchte mal wissen, wieso Du jemandem unterstellst, sich aufzudrängen.

Der TE hat geschrieben:

nobody_0815 schrieb:
Oder was empfiehlt Ihr sonst so? Besten Dank (auch für Links innerhalb des Forums), Andreas

Darauf hat janosch geantwortet, mehr nicht.

Wenn dann Ratschläge da sind, die Dir vielleicht nicht ganz korrekt erscheinen, ist es dein Recht, etwas anderes dagegen zu setzten. Aber jemanden einfach zu negieren und ihm vorzuwefen, sich aufzudrängen, das halte ich für absolut schlechten Stil und passt hier gar nicht.
Ich kann auch in den Beiträgen von Janosch nichts finden, was als falscher Rat interpretiert werden könnte.

Auch bin ich mir sicher, dass der TE selbst in der Lage ist, die Ratschläge, die für ihn sinnvoll sind, zu erkennen.
springer750
Stammgast
#19 erstellt: 28. Jun 2009, 12:47
Du heiliger BimBam, müßt Ihr gleich alle immer so feinfühlig reagieren...

Ich kritisiere doch gar nicht Eure gutgemeinten Versuche, das Thema in die Tiefe voran zu treiben. Manchmal ist weniger nur mehr. Man kann die Leute auch überfrachten mit Wissen oder Vorschlägen...nicht mehr und nicht weniger wollte ich sagen. Laßt den Ersteller doch mit Nachfragen kommen...wenn sie denn kommen. Er hat doch schon genug "Futter".

@ Janosch7
bleib´ ruhig drin. Da ich alles gesagt habe, will ich weiteren Vertiefungen nicht im Wege stehen...drum halte jetzt ich meinen Babbel hier ´raus. Wollte Dir nicht zu Nahe treten!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Plattenspieler zwischen 100 und 200 Euro
DJMadMax am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  17 Beiträge
plattenspieler unter 200 euro
Keks9N am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  2 Beiträge
Plattenspieler bis 200 Euro
eduard0815 am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  8 Beiträge
gebrauchtlautsprecher 100-200 euro
Bastoknasto am 19.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  12 Beiträge
Welchen Plattenspieler bis 200 Euro?
Enfis am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  2 Beiträge
Empfehlung für gebrauchten Plattenspieler bis ~100 Euro
Christoph71 am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  2 Beiträge
Welche Standlautsprecher in der 500 Euro-Klasse
dawn am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  13 Beiträge
Lautsprecher in der 500-Euro-Klasse. (Paar)
silas am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  4 Beiträge
Einstiegsmodelle Plattenspieler
Rebekkki am 30.06.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  18 Beiträge
Plattenspieler <200??
woodo am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Numark
  • Eton
  • Watson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedmicabi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.942
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.062