Kompaktanlage oder MP3 Player + Aktivboxen

+A -A
Autor
Beitrag
Brettermeier
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Feb 2010, 10:41
Hallo liebe Forumsgemeinde,

da meine Freundin demnächst einen Heimarbeitsplatz bekommt und zudem ihr Geburtstag vor der Tür steht suche ich für sie eine passende Lösung um im Arbeitszimmer (am Schreibtisch) Musik zu hören.
Da der PC von der Firma gestellt wird und auf diesem keine privaten Sachen gespeichter werden können/dürfen/sollen fällt die Lösung PC + Aktivboxen raus.
Meine Überlegungen gingen bis jetzt in Richtung Yamaha Pianocraft E330 oder halt Mp3-Player (8 GB wären wohl absolutes Minimum) + Aktivboxen.
Mein Preislimit hatte ich eigentlich bei 250€ angesetzt, es soll aber nicht an den letzten 50€ scheitern, wenn hierdurch eine 'wesentlich' bessere Lösung realisierbar ist.
Die Musik die sie hört ist hauptsächlich im Rock und Metal anzusiedeln. Das Ganze geht von ruhigen Sachen (Anathema, Tenhi usw.) bis hin zu 'härterem' Stoff (Nevermore, Opeth, Primordial, Enslaved, usw.).

Welche Lösung würdet ihr empfehlen?
Welche Alternativen gibt es zur Pianocraft und welchen MP3 Player (besitze selber einen Iriver H340 und hab mich seit dessen Erwerb nicht mehr mit dem Markt beschäftigt) mit welchen Aktivboxen würdet ihr empfehlen?

Danke im voraus.
T.
g60
Stammgast
#2 erstellt: 02. Feb 2010, 12:34
Pinocraft-Anlagen genießen hier einen sehr guten Ruf. Da machst du absolut nichts falsch. Wieso nicht an eine Pianocraft via Klinke-Chinch noch zusätzlich einen eventuell schon vorhandenen (?) MP3-Player anschließen? Dann hätte man alle Möglichkeiten...
hifi-zwerg
Stammgast
#3 erstellt: 02. Feb 2010, 14:12
Hallo,

Rein klanglich (wenn haupsächlich am Arbeitsplatz direkt gehört wird) wird man mit mp3-Player + aktive Nahfeldmonitore ein besseres Ergebnis erreichen. Wenn der Mp3-player einen line Ausgang hat (und nicht nur eine Kopfhörerklinke) sind die Unterschiede der mp3-Player klanglich ehr gering für diese Anwendung. Aber am besten lässt Du Dich da im mobiles Hi-Fi Unterforum noch mal beraten.

Für die Nahfeldmonitore könntest Du dich mal bei Thomann umsehen die "kleinen" der großen Marken wären da meine erste Wahl (liegen dann aber ehr am oberen Rand deines Budgets (z. B. Adam Audio A5).

Eine Minianlage wie die Pianocraft hat aber auch Vorteile, man kann CDs einlegen, relativ einfach Radio hören, die Lautstärke muß nicht an den Boxen getrennt eingestellt werden, sieht in manchen Augen hübscher aus, wirkt nicht wie eine gebastelte Lösung, ....

Gruß Zwerg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schlafzimmer - Kompaktanlage oder Discman + Aktivboxen
maverick_df am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  3 Beiträge
CD Player an Aktivboxen
Highente am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  8 Beiträge
Kompaktanlage,CD,MP3,USB
satfanman am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  2 Beiträge
Kompakte Aktivboxen gesucht
maconaut am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  7 Beiträge
MP3-Player & Plattenspieler
gregory.igelmund am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  5 Beiträge
kompaktanlage mit mp3 - sony?
fofoflo am 17.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  2 Beiträge
CD-Receiver für Aktivboxen
am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  2 Beiträge
aktivboxen
moelle77 am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  7 Beiträge
Aktivboxen - Anschluss
TheFacer am 28.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  19 Beiträge
Kompaktanlage mit MP3 - für Arbeit
Fred_Clüver am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.387 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedStefanoodolsko
  • Gesamtzahl an Themen1.410.198
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.846.792

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen